Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Behinderte dürfen nicht in die Kirche

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Crashy, 23 Mai 2007.

  1. Crashy
    Crashy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    Hallo Forum,

    ich bin sehr traurig über das, was einer Freundin von mir aus der Nähe von Hamburg am Wochenende passiert ist. Sie durfte nicht in die Kirche zur Konfirmation ihres Cousins, weil sie im Rollstuhl sitzt. Heute ist der Artikel im Pinneberger Tageblatt erschienen, lest selbst. Ich würde gerne einen Leserbrief schreiben, habe schon x-mal angefangen, aber irgendwie wird das alles zu lang und zu persönlich. Was sagt ihr denn dazu? :geknickt:

    [​IMG]
     
    #1
    Crashy, 23 Mai 2007
  2. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Och sowas wundert mich gar nicht mehr.
    Die Kirche ist meiner Meinung nach eine unfassbar scheinheilige Organisation.
    Beispiel gefällig?

    Ich sehe nun nicht so aus, wie es dem Standartbürger entsprechen würde.
    Ich war bis letztes Jahr auf einer katholischen Gesamtschule. Einen Tag vor meinem Abschluß sprach mich die Hauptschulleiterin an (mit der ich gar nix am Hut habe, ich besuchte die Realschule) an.
    Sie blickte mich an und dann kam folgende Aussage: "SO willst du ja hoffentlich nicht zur Abschlußfeier erscheinen?"
    Ich: "sicher doch, wie denn sonst?"
    Sie: "solche Menschen wie du haben auf einer christlichen Schule nichts zu suchen"
    Ich: "ich gehe ja morgen :zwinker:"
    Sie: "ja, Gottseidank"
    Ich glaub ich hab einfach nur lachen müssen...

    Aber der Knüller kommt ja erst.
    Einige Monate später ist in einem Nachbardorf immer eine Demonstration, da dort ein Mahnmal für Kriegsopfer steht und da jedes Jahr Nazis aufmarschieren um ihren gefallenen Soldaten zu gedenken.
    Auf dieser Demo halten auch einige Leute immer Ansprachen.

    Besagte Dame von meiner ehemaligen Schule stand auf dem Podest und fing an zu quatschen:
    "Wir verabscheuen die rechten Parolen. Für uns, die katholische Kirche, sind alle Menschen gleich. (Jetzt Achtung, sie hat extra eine sehr.. interessante... wohl jugendlich wirken sollende Aussprache verwendet) Nigger, Kanacken, Zecken..., für uns sind alle Menschen gleich, wir grenzen niemanden aus"
    Das war ihr exakter Wortlaut.
    Ich hab einen Lachanfall gekriegt.
    Ich hab selten soviel unverschämte Scheinheiligkeit erlebt...
     
    #2
    User 12616, 23 Mai 2007
  3. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Ich halte eh nicht viel von christlichen Kirchen...
    Abgesehen davon, so schlimm finde ich es jetzt auch nicht, der macht schließlich seinen Job da und wenn die Konfirmanden da durch müssn? Weiss ja nicht wie breit der Gang war - wie die Kirche aussieht :X
     
    #3
    gert1, 23 Mai 2007
  4. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Naja, was anderes ist von der Kirche ja mal nicht zu erwarten. Ich gebe Diotima in allen Punkten Recht, die Kirche ist eine scheinheilige Organisation, die vermutlich Rothaarige immer noch gerne verbennen würde. Unverschämtheit.

    "Der Küster habe nicht die nötige Sensibilität aufgebracht..." Welche? Die Sensibilität, die man in Gegenwart von Menschen, die im Rollstuhl sitzen, aufbringen muss, "um die Behinderten nicht zu verärgern?"

    So eine Scheiße, da könnte ich mich wirklich stundenlang drüber aufregen.
     
    #4
    Ört, 23 Mai 2007
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Naja, nur kann man für diesen Vorfall nicht "die Kirche" anprangern, sondern konkret diesen Küster der so gehandelt hat. Ich hatte ja auch Scheiß-Lehrer teilweise, verdamme deswegen aber nicht die Schule an sich. Ich glaub mal nicht, dass Kirchenleute generell so handeln würden. Schwarze Schafe gibts leider überall.
     
    #5
    Ginny, 23 Mai 2007
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich mich über die kirche aufregen?
    warum sollte ich?

    natürlich ist das totaler schwachsinn da so einen bohee zu machen, nur weil ein rolli in die kirche will.
    das sind eben die strategen die hier alle naselang bei mir vor der haustüre herpilgern, das auch ja jeder sehen kann wie fromm sie doch sind und anschließend ihre kinder mit dem gebetbuch verprügeln.

    ein bekannter von mir geht jeden samstag und sonntag in die kirche.
    alle russlanddeutschen sollen gefälligst bleiben wo sie hergekommen sind und sowieso sind alle ausländer überflüssig und nehmen uns nur die arbeit weg.
    wer so eine braune scheiße labert sollte sich mal die bibel durchlesen, wenn er schon meint er müsste da so oft in die kirche rennen.

    jaja, ich weiß. jetzt krieg ichs ab, weil ich was gegen die kirche und ihre frommen mitglieder sage.
    naja, was solls dann mal los.
     
    #6
    User 38494, 23 Mai 2007
  7. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Ich bin ja genau deiner Meinung.
     
    #7
    Ört, 23 Mai 2007
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ja ich weiß. :zwinker:
    komm wir teilen uns die haue. :grin:
     
    #8
    User 38494, 23 Mai 2007
  9. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Ich sehe das genauso. Diese scheiss Doppelmoral is doch zum Kotzen. Da bin ich lieber "ungläubig" und hab ein reines Gewissen als zu so einem Verein zu gehören. Was anderes sind die nämlich auch nicht.
     
    #9
    Chimaira25w, 23 Mai 2007
  10. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    jep, genauso sehe ich das auch ... eben als verein.

    im übrigen wird hier von mir auch nicht die kirche an sich kritisiert sondern eben so wie du das auch siehst das verhalten derer die auf der einen seite vor dem kreuz und dem paffen einen diener machen und auf der anderen seite exakt das gegenteil von dem praktizieren woran sie angeblich glauben.
     
    #10
    User 38494, 23 Mai 2007
  11. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Wegen dem Vorfall jetzt auf die Kirche im Allgemeinen einzuhacken, ist aber auch Quatsch (Ich bin kein Kirchengaenger)

    Idioten gibt es ueberall. Mag ja sein, dass in dem speziellen Gang die Prozession entlang gewandelt ist und da jemand im Rollstuhl etwas im Weg steht, aber mit 2 sec. Nachdenken haette sich da eine Loesung finden lassen. So klein kann eine Kirche ja wohl nicht sein.

    Der Kuester hat gezeigt, dass er ein Betonkopf ist, und meiner Meinung nach den Beruf verfehlt hat, aber auf solche Typen trifft man auch bei der Polizei oder irgendwelchen Aemtern.

    Das Bodenpersonal der Kirche ist halt auch nicht ueber alle Zweifel erhaben. That's life.
     
    #11
    whitewolf, 23 Mai 2007
  12. guapa19
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    könnt ihr vielleicht mal beim thema bleiben und eure agressionen woanders lassen? schließlich ging es hier um das verfassen eines leserbriefes und ich denke, dass es da unangebracht ist einfach zu sagen : die kirche ist scheiße (alleine schon weil das recht wenig mit der ausgangssituation zu tun hat)

    so, jetzt hab ich den text mal gelesen (was hier vielleicht einige auch mal tun sollten) :

    es steht doch ganz klar drinne, das der weg freibleiben musste, weil die konfirmanten sonst nicht vorbeikämen.ich hoffe euch ist bewusst, das das einlaufen etc. ebenfalls mühselig einstudiert ist und nicht mal eben umgeändert werden kann. dazu kommt die aufgeregtheit der kinder, die sicherlich nicht damit klar kämen nun einem anderen plan zu folgen. desweitern wurde doch ein platz angeboten der jedoch absolut und ohne kompromissbereitschaft abgelehnt wurde. die aktion von dem familienmitglied (ich glaube die tante wars) find ich dementsprechend auch nicht sehr angebracht.

    naja, ich denke zumindest das dieses nichts damit zu tun hat, das die kirche den behinderten den eintritt verwärt.
    ist halt dumm gelaufen und man hätte an solche sitiuationen vielleicht vorher denken sollen.
    bei uns in derkirche sind zum beispiel zwei rollstuhlfahrer dauerhafte besucher, von daher würde so ein fall definitiv nicht auftreten!
     
    #12
    guapa19, 23 Mai 2007
  13. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Die TS hat die Frage gestellt "Was sagt ihr denn dazu?"
     
    #13
    User 12616, 23 Mai 2007
  14. guapa19
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    ja, das bezog sich wohl auf den leserbrief den sie schreiben möchte und dieser soll sich wohl auf den arktikel beziehen und nich darauf wie böse doch fromme menschen sind :kopfschue
     
    #14
    guapa19, 23 Mai 2007
  15. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Ich möchte das auch nicht so verallgemeinert wissen.

    Die Aussagen und Handlungen des Küsters sind unbestreitbar daneben und unter aller Sau.
    Die Argumente, die er angebracht hat sind lächerlich und nur vorgeschoben.


    Auch unsere Kirche ist leider nicht wirklich Behindertengerecht (stufenlos), dennoch würden wir (Gemeindemitglieder, Pfarrer, Kirchenvorstand) alles erdenkliche tun würden, um einen Behinderten den Zugang zum Gottesdienst zu ermöglichen, notfalls auch tragen oder den Gottesdienst spontan verlagern (da kennen wir nix:grin: ).

    Als Kirchenvorsteherin möchte ich mal behaupten, dass ein solcher Vorfall in unserer Gemeinde so niemals möglich wäre, der Pfarrer und der zu solchen besonderen Anlässen wie Konfirmation, nahezu vollständig (stimmfähig) anwesende Kirchenvorstand, hätten dem Küster vermutlich spontan (vor der versammelten Gemeinde) eine Abmahnung ausgesprochen und im selben Moment Hausverbot erteilt.
    Keinesfalls hätte der Pfarrer auch nur ansatzweise den Gottesdienst begonnen, ohne das alle Gemeindemitglieder und Besucher des Gottesdienstes zu ihrer zufriedenheit Platz gefunden hätten.
    Toll und völlig legitim find ich die Reaktion der Tante und Mutter des Konfirmanden, ich hätte bei einem solchen Vorfall auf jeden Fall die Konfirmation (unter Absprache mit meinem Sohn) abgebrochen.
    Auch sehen wir zu, unsere Konfirmanden in dem Konfirmandenjahr zu freidenkenden Christen zu "erziehen" bzw. zu ermutigen und die hätten von sich aus die Konfirmation bestreikt und wir hätten sie vor der Elternschaft und der Gemeinde dabei unterstützt.

    Warum das nicht in dem oben geschilderten Fall, gemacht wurde ist für mich nicht ganz nachvollziehbar (würde ich in einem Leserbrief ankreiden:zwinker: ) und das wird sowohl für den dortigen Pfarrer, KV und natürlich dem Küster mit Sicherheit ein Nachspiel durch die Kirchenführung haben.

    Allerdings habe ich eine Erklärung, warum sich leider oft solch so unsensible und nicht immer gut qualifiziertes Personal in kirchlichen Einrichtungen hält.
    Kirche ist auch immer ein Arbeitgeber und zwar mit einem gewissen Zwang "besonders sozial" ihrem Personal gegenüber handeln zu müssen, deshalb lassen sich solche Leute leider nicht immer so leicht "entlassen" wie man das möchte oder nötig wäre (auch wir haben einen solchen Fall) , diese gehören meist ohnehin einer nicht immer nachvollziehbaren "Härtefallgruppe" an:confused:.
    Klar ist auch, das jede so spontan frei gewordene Personalstelle aufgrund der rückgehenden Mitgliederzahl (mal alle in den Spiegel schaun:zwinker: ) nicht wieder besetzt wird und die anfallende Arbeit von den ehrenamtlichen Kräften (meist wieder der KV) übernommen werden muss und diese (wenn sie so duckmäuserisch sind:mad: ) deshalb solch Personal weiter dulden.

    @diotima, also bei uns in der Gemeinde würdest Du keineswegs auffallen:grin: , nicht im geringsten, sondern perfekt dazupassen, wahrscheinlich sogar im Pfarrhaus ein- und ausgehen. Der Pfarrer würde Dir gefallen :grin: .
    Wir sind aber auch eine eher ungewöhnliche Gemeinde:grin:
     
    #15
    User 71335, 23 Mai 2007
  16. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    das verhalten dieses küsters ist ne unverschämtheit. ich bin zwar nicht religiös, aber andere sollen das sein, wenn sie wollen, und auch ein jeder, der es will, sollte eine kirche betreten können. egal, wie.
     
    #16
    CCFly, 23 Mai 2007
  17. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke nicht, dass sie die Absicht hatte, sich mitten in den Gang zu stellen, durch den die Konfirmanden ein- und auslaufen. Insofern hätte es gereicht, wenn der Küster ein Auge darauf hat, wo sie sich hinstellt, und sollte es so sein, dass sie aus Unwissenheit im Mittelgang neben einer Bank stehen bleibt, hätte man sie einfach freundlich angesprochen, ob sie sich bitte woanders hinstellt. So wie sie auf dem Foto aussieht, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie dann Krawall macht.

    Es ist ja nicht so gewesen, dass man sie gebeten hatte, sich nicht in den Weg zu stellen, sondern draußen wurden bereits die Angehörigen angesprochen, dass die Behinderte nicht angemeldet sei. Und irgendwo im Seiteneingang stehen zu müssen, während alle anderen in der Kirche die Konfirmation feiern, kann jawohl keine Alternative sein.

    Und was die "Kinder" angeht: Konfirmation feiert man mit 14. Selbst mit 5 Jahren ist man in der Lage, nicht über einen Rollstuhl zu stolpern. Es war ja außerdem zu keinem Zeitpunkt geplant, den in den Weg zu stellen.

    Sie betonen, dass Behinderte "normalerweise" kein Problem seien. Komisch nur, dass das bloße Auftauchen eines unangemeldeten Rollstuhlfahrers den Küster so aus der Bahn wirft. Und dann zu sagen, man habe einfach Pech gehabt, empfinde ich als Frechheit.

    Rollstuhlfahren ist nicht selten eine anspruchsvolle Herausforderung. Damit meine ich nicht das bloße Fortbewegen und Überwinden von Hindernissen, sondern auch der Umgang mit "Fußgängern". Da kann man auf hausgemachte Probleme gerne verzichten. Ich denke mal, hier war einfach jemand hoffnungslos überfordert.
     
    #17
    Dunsti, 23 Mai 2007
  18. Aeldran
    Aeldran (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Ich denke auch, dass es SChwachsinn ist, jetzt hier auf der Kirche allgemein rumzuhacken.

    Aber dem Küster, dem hätte man *#+~^#*° :angryfire :wuerg:
    Das ist ja wohl der absolute Vollhammer, so ein Arsch! Der hat meiner Meinung nach nichts im Kirchendienst zu suchen! Und das so etwas vor versammelter Gemeinde vorgefallen ist, ist noch ein größeres Armutszeugnis für ihn, das hätte doch eigentlich sofort Konsequenzen hinter sich herziehen müssen!

    Ich bin Integrationshelferin für Menschen mit Behinderung. Und sollte mir solch ein Verhalten jemals unterkommen, garantiere ich für nichts, verbal und ein kurzer knackicker Leserbrief in der Zeitung ist da allemal drin!
    Und: Gerade vor Gott sind alle Menschen gleich! Da darf so ein kleines Licht wie ein Küster, wenn er wirklich im Dienst Gottes zu stehen meint, keinerlei Ausnahme machen!
    Noch ein kleiner Paragraph:
    GG §1 Die Würde des Menschen ist unantastbar.
    GG §3 Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.


    So... *ausatmeundwiederabreg*
     
    #18
    Aeldran, 23 Mai 2007
  19. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ich sags mal so: käme sowas in meiner Kirchengemeinde vor, wäre wohl der Küster als erstes weg und der Pfarrer bald darauf auch, zumindest in evangelischen Gemeinden kann der Kirchenvorstand den Pfarrer absägen wegen sowas, die Katholischen haben eh keine Mittel, da der Bischof gleich das Gesetz ist.
    Ich will hier jetzt nicht rumdiskutieren, aber ich find die Institution Kirche sinnvoll, vielleicht ist nicht alles richtig, niemand hat die Allgemeinweisheit gepachtet, aber der Staat kann schon lange nicht mehr alles leisten, daher muss es Diakonie/Caritas geben, kirchliche Kindergärten usw., sonst ginge gar nix mehr.
    Und zum Thema scheinheilig: eigentlich müssten alle, die aus der Kirche ausgetreten sind auch auf die christlichen Feiertage verzichten. Das wäre fair. :jaa:
    Ich werde auf nix mehr eingehen, egal wie eingeschnappt jetzt jemand ist, noch wie ich jetzt vielleicht niedergemacht und beleidigt werde.
     
    #19
    Schäfchen, 23 Mai 2007
  20. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Jaja, vermutlich hab ich schon ein wenig überregaiert, aber ich bin sowieso nicht so gut auf die Kirche zu sprechen.

    zu guapa: Ich denke schon, dass die TS es genau so gemeint hat, wie alle ausser dir es aufgefasst haben. :smile:
     
    #20
    Ört, 23 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Behinderte dürfen Kirche
Evolet
Off-Topic-Location Forum
13 August 2010
98 Antworten
Gockel
Off-Topic-Location Forum
25 April 2007
32 Antworten