Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beim Sex ständig k.o. - Ursache Kreislauffehler?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von spätzünder, 11 November 2009.

  1. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ich kenne seit Monaten eine Frau aus meiner Stadt, mit der ich mich ab und zu mal treffe. Nicht immer nur zum Sex, aber ab und zu kommt es auch mal dazu. Nun habe ich aber beim Sex immer zwei Probleme.

    Das eine Problem ist, dass ich schnell ko bin. Schon Sekunden nach Beginn des GV wird mein Mund trocken, ich fange an zu schwitzen, und ich fühle mich, als hätte ich einen Sprintlauf hinter mir. Das Problem habe ich nicht nur bei meiner jetzigen Affaire, sondern auch schon bei anderen Frauen gehabt - auch bei meiner Ex. Ich kann mich erinnern, dass mir einmal während des Sex mit meiner damaligen Freundin zum Schluss, nachdem meine Freundin und ich "fertig" waren, total schwindlig wurde. Es hat sich alles gedreht. Ich habe eine sehr schwache Kondition und einen Kreislauffehler. Ich bin beispielsweise auch beim Treppensteigen schnell aus der Puste.

    Nun frage ich mich, ob das auch der Grund ist, warum ich bei meiner Bekannten auch sexuell nicht durchhalte. Ich hatte letztens Sex mit ihr, aber weder sie noch ich hatten einen Orgasmus während des GV. Ich hätte zwar kurz nach dem Eindringen sofort kommen können, aber ich wollte mich so lange zurückhalten, bis sie zum Orgasmus gekommen ist.

    Es ist so, dass ich, wenn ich mir ihr schmuse, schon scharf auf sie werde. Aber sobald es zum GV kommen soll, flaut meine "Erregung" ab bzw. sie schwankt. Ich versuche dann immer krampfhaft, mir Bilder im Kopf vorzustellen, die mich wieder geil werden lassen. Das Kondom geht dann meistens ab und ich habe dann immer Panik, dass es in ihr abrutscht und ich dadurch mit ihr versehentlich ungeschützten Sex habe, was die Lust noch weiter mindert. Es ist dann wie ein Teufelskreis, den ich nur dann durchbrechen kann, wenn ich aufhöre mit dem GV und mich ausruhe und anderweitig bei ihr weitermache. Aber ich denke dann immer, dass meine Bettnachbarin mich dann für "nicht durchhaltefähig" hält.

    Ein dritter Grund, weshalb ich beim GV "schlappmache", könnte eventuell darin liegen, dass die Frau für mich, wenn sie nackt ist, nicht so attraktiv für mich scheint. Sie hat eine ziemlich dicke Figur. Ich hoffe allerdings, dass das nicht der Grund ist, warum ich beim Sex mit ihr a) Konditionsprobleme und b) sexuelle Probleme habe.
    Aber jedesmal, wenn sie nackt vor mir liegt, erscheint sie mir, wie gesagt, unattraktiv und mir steigen dann so eklige Gedanken hoch wie "Boah, ist die fett" und noch andere Sachen, die ich mich schäme auszusprechen. Ich hasse diese Gedanken und versuche immer wieder, sie zu verscheuchen, denn ich finde sie eigentlich total süß und zum Anbeißen. Diese Gedanken kommen erst, wenn sie nackt ist. Sie ist ziemlich korpulent und auch ihre Vagina ist ziemlich groß - was zur Folge hat, dass ich, wenn ich in ihr drin bin, kaum etwas spüre. Ich versuche mir dann immer wieder einzureden, dass sie mich total geil macht und sie total attraktiv ist. Vielleicht ist es auch einfach so, dass - gemäß Freudscher Psychologie - ich mich einfach von ihrer "Größe" überfordert fühle.
    Und vor dem GV stimmt das auch. Sie macht mich schon scharf, wenn wir uns befummeln.

    Nach dem letzten Sex habe ich mir wieder Vorwürfe gemacht. Dass ich beim Sex schnell ko gehe und, sobald der GV beginnt, meine Erektion zurückgeht, ist nicht erst seit meiner Affaire der Fall.
    Aber bei meiner Ex damals waren diese Probleme selten.

    Jetzt hingegen stört mich nicht nur, dass ich sowohl konditionell als auch sexuell schnell ko gehe beim GV, Es stört mich auch, dass ich in ihr nix spüre.
    Ich frage mich immer wieder, woran das liegt. Auf der einen Seite sage ich mir, dass ich wohl von dicken Frauen nicht erregt werde, obwohl meine Ex auch nicht gerade schlank war. Aber 80 kg und 100 kg sind doch nochmal ein Unterschied.

    Diese Ursache verwerfe ich aber gleich wieder, da ich sie asozial finde. Da ich ja gegen den Schlankheitswahn bin, finde ich den Gedanken unerträglich, dass ich ab einer bestimmten Körpermasse einer Frau nicht mehr erregbar bin. Ich versuche immer wieder, über Äußerlichkeiten bei Menschen hinwegzusehen - solange sie nicht gravierend und auf Nachlässigkeit zurückzuführen sind. Ich habe immer von mir gedacht, dass ich über die Figur einer Frau hinwegsehen und sowohl mit schlanken als auch mit dicken Frauen sexuell was anfangen kann. Aber meine jetzige Affaire erregt mich ja trotzdem - nur nicht, wenn ich in ihr drin bin. Ansonsten gefällt mir ihr ganzer Körper, und das merken sie und ich auch an mir. Aber ich fühle mich, auch wenn sie Oralsex bei mir macht, ständig "überreizt", so als sei die Erregung überhitzt und flaue nun ab.

    Also frage ich mich, was jetzt eigentlich die Ursache ist, dass ich

    a) generell beim Sex so schnell konditionell ko bin (trockener Mund - ich brauche beim Sex ständig was zu Trinken, Schwitzen, außer Puste, schwindlig, weiche Knie),

    b) generell vor und nach dem GV immer erregt bin - aber nicht mehr, wenn es zum GV kommen soll,

    und

    c) warum beide oben genannten Probleme bei meiner jetzigen Affaire verschärft auftreten; und warum ich bei ihr sexuell ständig überreizt bin und in ihr nichts spüre.

    Ich bin ziemlich verwirrt und traue mich schon gar nicht mehr, mit ihr Sex zu haben - obwohl ich mich bei ihr nie zurückhalten kann. Dennoch macht es mich fertig, so dass ich beim Sex quasi als Strafe mich weigere, einen Orgasmus zu bekommen, bevor sie einen bekommt. Mir kommt es nur darauf an, dass sie glücklich ist und ihren Spaß hat. Einmal ist sie auch gekommen, als ich mit ihr Sex hatte. Ich hingegen war dann schon so ko, dass ich nicht mehr weiter konnte. Ich habe dann auf meinen Orgasmus verzichtet.
     
    #1
    spätzünder, 11 November 2009
  2. Liebguck
    Sorgt für Gesprächsstoff
    87
    33
    3
    vergeben und glücklich
    Ich würde mal anfangen, die Kondition mit sanftem Ausdauertraining zu verbessern, das macht schon einen enormen Unterschied. Ansonsten: isst du genügend, hast du genügend Schlaf?
    Wenn du im Energiedefizit bist, wird dein Körper sich weigern, wertvolle Energie für einen Orgasmus frei zu geben und das Kommen wird schwer bis unmöglich.
     
    #2
    Liebguck, 12 November 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich denke, du hast deine wahren Problemhintergründe schon ganz richtig erkannt: Du bist nicht fit genug und sie nicht weniger wiegend. Ersteres lässt sich durch eine gesunde Menge an Sport mit der Zeit ändern und zum zweiten sei gesagt, dass jeder sicher beim Gewicht des Partners irgendwann an eine Grenze kommt. Ob nun 5 kg mehr oder weniger, dass wird bei den wenigsten wirklich etwas ausmachen, aber 20 kg ist schon ein nachvollziehbarer Grund, um eben jemanden nicht mehr (so) sexuell attraktiv zu finden (als vorherige, etwas weniger wiegende Partnerinnen).

    Du bist nur eine Affäre, also zum abnehmen solltest du sie nicht bewegen, d.h. dir bleibt letztendlich eine Trennung, denn sich immer wieder irgendwelche Bilder in den Kopf zu rufen und krankhaft versuchen die Errektion zu halten unv vorallem Gedanken wie "boah ist die fett" gegenüber ihr zu denken und dennoch mit ihr zu schlafen ist ziemlich unfair.
     
    #3
    xoxo, 12 November 2009
  4. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Ich kann da leider nur in die selbe Richtung stoßen... :zwinker: Langsam mit Sport beginnen und richtige Ernährung (falls du viel Kaffee trinkst, würde ich dir empfehlen, dass wegzulassen. Ich mach mal viel und mal wenig Sport, wenn ich viel lernen muss trinke ich aber mal mehr und mal noch mehr Kaffee, das wirkt sich SEHR negativ auf meine Kondition aus.)

    An sich gann ich Xoxo nur Recht geben... obs jetzt direkt Unfair ist... würde ich jetzt nicht sagen. Man kann auch auf einen Menschen stehen, ohne ihn körperlich attraktiv zu finden. Aber spätestens wenn er dann nackt vor einem steht, kann man sich noch so lange einreden, dass es einem nur um die inneren Werte geht - es geht nicht. Jeder Mensch hat seine individuellen Vorstellungen von dem was ihm wichtig ist bei einem Partner und wenn jemand total von dieser Vorstellung abweicht, oder sogar das Gegenteil darstellt... ist das leider ziemlich bitter.


    Aber: Ihr macht ja auch Sachen ausserhalb des Schlafzimmers. Wie wäre es vielleicht wenn ihr zusammen Schwimmen geht? Kurzfristig wird das natürlich bei extremen Übergewicht nichts bringen... (wobei ja die Frage ist, wie viel übergewicht überhaupt zur Debatte steht) aber vielleicht langfristig?
     
    #4
    D-Man, 12 November 2009
  5. spätzünder
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.337
    0
    95
    Single
    Das ist eine gute Idee: Gemeinsam mit ihr Sport machen. Und was diese Gedanken anbelangt: Wenn ich genauer nachdenke, habe ich eigentlich schon immer an meinen Sexpartnern was zu mäkeln gehabt: die eine ist mir zu pummelig, die andere zu klein etc.. Das Problem sehe ich weniger bei meiner jetzigen Affaire, sondern wirklich bei mir.
     
    #5
    spätzünder, 12 November 2009
  6. Evenjelyn
    Benutzer gesperrt
    601
    53
    30
    nicht angegeben
    das passiert mir auch des öfteren, er mach tmich geil ich werde geil :zwinker: und plötzlich flaut meine lust extrem hab. ich hab mir auch schon oft die frage gestellt woran das liegen könnte bin aber leider noch zu keinem ergebnis gekommen ... -.-
    aber eins ist sicher: sich krampfhart daran festzuklammern macht die sache sicher nicht besser, so blöd das jetzt klingt, aber da solltest du wirklich egoistisch sein immerhin ist es ja nicht deine freundin...

    zu dem andern problem : ein wenig ausdauertraining sollte helfen, hängt es aber mit deinem anderm problem zusammen liegt dein problem vllt auch eher in der phsyche..dann würde es sinn machen dein agstproblem weiter zu erforschen.
     
    #6
    Evenjelyn, 12 November 2009
  7. User 27629
    User 27629 (33)
    Meistens hier zu finden
    703
    128
    136
    nicht angegeben
    Hm, vielleicht atmest du falsch? Wenn ich zum Beispiel über längere Zeit sehr schnell atmen würde, wäre es mir irgendwann auch total schwindlig. Dass man bei Anstrengung etwas schneller atmet, ist ja normal, aber man sollte deswegen eben nicht automatisch oberflächlicher atmen, zumindest beim Sex. Und dann könntest du vielleicht auch das Tempo oder die Positionen variieren. Du musst dich ja nicht permanent auspowern dabei und du musst auch nicht immer der aktive Part sein.

    Das ist natürlich sehr gentleman-like, aber ich stelle mir vor, dass es auch ziemlich unter Druck setzt. Mir ist es zum Beispiel völlig egal, ob mein Partner vor oder nach mir kommt. Dann kümmert er sich eben nach dem GV um mich.

    Also, ich weiß nicht, aber das klingt irgendwie ziemlich anstrengend. :zwinker: Du willst doch keine Weltmeisterschaft gewinnen, sondern entspannen, oder?
    Also solltest du ersteinmal versuchen, den Druck rauszunehmen. Gedanken wir "Sie hält mich bestimmt für nicht durchhaltefähig!", sind wirklich kontraproduktiv. Wenn du dich in den "Pausen" um sie kümmerst, wird sie das wohl eher einfach genießen und sich dabei wenig Gedanken um dein Durchhaltevermögen machen. Und wegen des Kondoms: Vielleicht ist es die falsche Größe?

    Hm.. also ich persönlich glaube ja nicht daran, dass man sich sexuelle Anziehung einreden kann, wenn sie nicht wirklich vorhanden ist. Wie ist es denn sonst mit der Anziehung zwischen euch? Du schreibst ja, du findest sie "süß" - aber findest du sie auch begehrenswert/sexy?

    Könnte das an den unterschiedlichen Gefühlen liegen? Du schreibst ja "Affaire", nicht "Freundin". Also, soll ja Menschen geben, die nicht so leicht zwischen Sex und Liebe trennen können.

    Negative Gedanken kann man nicht einfach negieren, indem man sich das Gegenteil einredet, glaube ich. Sie sind einfach da und meist nicht ohne Grund. Das macht dich nicht automatisch zu einem schlechten/asozialen Menschen, denn du behandelst sie ja nicht schlecht oder gemein. Die Frage ist doch eher, ob du es irgendwie hinkriegen kannst, den Sex mit ihr zu genießen oder eben nicht.
     
    #7
    User 27629, 17 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beim Sex ständig
YukihiraSoumas
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2016
11 Antworten
la_ventura
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
14 Juni 2010
6 Antworten
ZZZaaa
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 Mai 2006
16 Antworten