Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beinahe Unfälle und Unfälle

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von nadine_1983, 13 November 2006.

  1. nadine_1983
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    Ok vielleicht ein bisschen albern aber ich muss mir das jetzt von der Seele schreiben. Vorhin als ich zur Arbeit fahren wollte bin ich mit ca 50 - 60 (starker regen) auf die Autobahn aufgefahren... mitten in der Kurve ist mir mein Auto hinten ausgebrochen (keine Ahnung warum)... ich habe dann versuch das Auto wieder unter Kontrolle zu bekommen aber mir sind trotz ABS die Räder blockiert und es ging nichts mehr... Mein Auto hat sich dann gedreht und die LEitplanke kam immer näher.... Hab dann mit aller gewallt das Lenkrad gedreht und gebremst und konnte knapp neben der Leitplanke halten... Dummerweise um 180 Grad gedreht und von vorne kamen Autos...

    Passiert ist zum Glück nichts aber ich habe immer noch weiche Knie und und mir ist schlecht....(mein erster beinahe Unfall seit 5 JAhren)

    Bin dann mit Warnblinke falsch herum auf dem Seitenstreifen die Ausfahrt wieder rauf habe mich gedraht und ab zur Arbeite...

    Die ganze Autofahrt über hatte ich ziemliche angst und im Büro habe ich dann auch wenn es peinlich ist erst mal geheult (mein Kollegin wollte wissen was passiert ist und dann war es einfach vorbei)...

    Wenn ich dran denke das ich nachher wieder nach Hause fahren muss bekomme ich wieder ein bisschen panik hoffe das geht nachher weg

    Puh jetzt geht es mir ein bisschen besser
     
    #1
    nadine_1983, 13 November 2006
  2. Marie83
    Marie83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    nicht angegeben
    Oh dann hast du ja sehr viel glück gehabt das nicht mehr passiert ist!!

    Nach solchen fastunfällen gehts mir auch immer erstmal so wie dir. Weil einem wieder bewusst wird wie schnell was passieren kann und auch wie schnell alles vorbei sein kann.

    Vielleicht kommst du dir auf der Heimfahrt noch komisch vor, aber dann dürfte es eigentlich wieder normal sein, ist bei mir dann so
     
    #2
    Marie83, 13 November 2006
  3. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Nicht albern.

    Du fährst seit 5 Jahren unfallfrei Auto! Du bist keine Anfängerin mehr und hast unter Garantie schon Dutzende Situationen gemeistert, in denen andere einen Crash gebaut hätten. Es muss einem klar sein, dass man immer in einen Unfall verwickelt werden kann, sobald man den Zündschlüssel rumdreht.

    Vielleicht lässt Du Dir zu Weihnachten ein Sicherheitstraining schenken, wie wäre das? Da lernst Du unter Garantie, wie Du mehr Kontrolle über Dein Auto bekommst, wann es hinten ausbricht, wie man dann gegenlenken muss etc. Ich habe das schon zwei Mal mitmachen dürfen und muss sagen, dass die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, Gold wert waren.

    Normalerweise weiß man gar nicht, wo die Grenzbereiche eines (seines) Fahrzeugs liegen. Dort kannst Du es ausprobieren, ohne dass Du Angst haben musst, gleich irgendwo gegenzuknallen oder andere zu gefährden.

    Solange gebe ich Dir den Tipp: Fahr einfach um 50% vorsichtiger. Fahr 10 Minuten eher los, mach es für Deine Gesundheit, Dein Leben und Deine Mitmenschen. Es ist keine Schwäche, vorsichtig zu fahren.

    Und vielleicht lässt Du mal in einer Werkstatt kurz kontrollieren, ob Deine Hinterreifen noch genügend Profil haben. Dass die runtergefahren sind kann nämlich ein Grund für Deine Bruchlandung gewesen sein.

    Ich kann Dich gut verstehen. Vor knapp einem halben Jahr hat mich eine Frau bei ihrem Kamikaze-Linksabbiegen übersehen und ich bin mit 50 Sachen in sie reingekracht. Hat mir meinen Golf zerlegt, außer ein paar blauen Flecken ist mir aber nix passiert dank Airbag & Co. Aber ich war so zittrig und kreidebleich, dass die Polizei erstmal gleich den Notarzt nachgeordert hat. Ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst nach dem Schock.

    Kopf hoch, wird schon wieder. :knuddel:
     
    #3
    Dunsti, 13 November 2006
  4. nadine_1983
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    DAnke das ist voll lieb von euch :knuddel:

    Könnte immer noch heulen und meine Knie sind immer noch nciht wirklich fest...

    Meine reifen sind gerade neu aber ich kontrolliere nochmal den druck ob da was ist und morgen fahre ich mal zur Werkstatt habe das gefühl das er hinten abdriftet als wenn die Spur nicht richtig eingestellt ist...

    Eigentlich bin ich eine Vielfahrerin und fahre nie schneller als 130 oder mal 140 beim Überholen... bei so schlechtem Wetter sogar meist nur 100.... In den drei JAhren wo ich mein jetziges Auto habe bin ich schon 110.000 gefahren und *dank an meine Schutzengel* nie war etwas....und die 2 Jahre davor auch nicht

    dieses Gefühl nichts machen zu können war einfach mega schlimm und das die Autos und die LEitplanke auf einen zu kommen auch... Das waren sekunden die mir wie Stunden vorkamen... dann Hupen noch alle blöd rum als wenn ich das mit absicht gemacht hätte....

    Das mit dem Training ist echt eine gute Idee... ich habe selbst beim Glatteis noch nie was gehabt und immer gedacht ich hätte alles unter Kotrolle aber das heute hat mir gezeigt das ich nicht alles unter Kontrolle habe
     
    #4
    nadine_1983, 13 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beinahe Unfälle Unfälle
Sunflower84
Kummerkasten Forum
20 Juli 2010
23 Antworten
Marcel91@love
Kummerkasten Forum
25 Februar 2010
28 Antworten