Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bekannte schwanger - alkohol und drogenexzesse

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Apfeltasche, 15 Juli 2006.

  1. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallöchen,
    mich beschäftigt schon seit einigen wochen ein thema das mich nicht mehr los lässt.
    zum thema:
    eine weit entfernte bekannte ist gerade 19 jahre alt und schätzungsweise ca. im 7 monat(so genau weiß ich es nicht).
    soweit ja eigentlich nichts schlimmes.
    ich war allerdings sehr geschockt,als ich durch eine freundin erfuhr, dass die besagte schwangere trotzdem weiterhin fast jeden tag alkohol trinkt. es ist nicht nur ein gläschen sekt(was an sich ja schon schlimm genug wäre),nein sie besäuft sich regelrecht. ab und an soll sie auch noch kiffen. zu dem zeitpunkt wusste ich leider nicht,ob ich ihr die geschichte glauben sollte.soviel dazu!

    2 wochen später war ich dann mit meiner freundin unterwegs und wir sind durch zufall auf die besagte schwangere(sie war auch in begleitung) bekannte getroffen. schönen kugelbauch.
    sie sprach uns dann an und fragte uns,ob wir ihr 2 euro leihen könnten. wir wollten natürlich wissen wofür und sie meinte nur"ja zum saufen,wofür sonst"...da stand ich da wie angewurzelt vor schock.
    meine freundin meinte dann nur"nein,ich such selbst jemand der mir ebend geld leihen kann"..die schwangere sagte darauf nur"ja toll,dann steh ich ja voll aufn schlauch,wenn ich nich saufen kann".

    das wars erstmal,was die geschichte anbelangt. ich selbst jedoch bin wirklich maßlos schockiert darüber,wie eine schwangere einfach sagen kann"wenns mir gut geht,gehts dem kind auch gut"..immerhin trinkt sie sogut wie täglich.
    sie lag bisher in der ganzen schwangerschaft auch schon 3 mal im krankenhaus.

    ich würde mich freuen,wenn ihr eure meinung kund tut. und was denkt ihr über die langzeitfolgen für das kind,weil sie das kind ja quasi schon abhängig macht?
    :kopfschue

    freundliche grüße
    Apfeltasche
     
    #1
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  2. _kaddü
    Gast
    0
    Solche leute sollten niemals schwanger werden! :kopfschue

    Wie egoistisch muss man sein, wenn man es sich gut gehen lässt, obwohl man ein kleines kind im bauch hat und genau weiss, das es ihm schadet.. und wenn solche babys dann schäden vom alkohol oder dem nikotin bekommen, will man sie nichtmehr und gibt sie zB zur adoption frei..

    Spätestens wenn man weiss, das man schwanger ist, sollte es doch klick machen.. :kopfschue
     
    #2
    _kaddü, 15 Juli 2006
  3. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das sehe ich auch so,aber wie gesagt sie lebt nach "ihrer" philosophie:"wenn es mir gut geht,gehts dem kind auch gut".
    ich für meinen teil sehe das anders,nur weil es einem gut geht,heißt das nicht das es dem kind gut geht...:kopfschue
     
    #3
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Find sowas echt unverantwortlich!!!!!

    Könnt mich da so dermaßen drüber aufregen und wenn ich die kennen würd... der würd ich was erzählen.... :angryfire
     
    #4
    User 48246, 15 Juli 2006
  5. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    haben schon mehrere versucht. man muss dazu sagen,sie ist kein unbeschriebenes blatt bei der polizei etc. und sie hat auch keine scheu davor die fäuste einzusetzen.
    wahrscheinlich sagt deswegen mitlerweile keiner mehr etwas dazu.
    sie wird sich da nie ändern.
     
    #5
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    Das war auch keine Kritik an dir oder ihren bekannten... nur ne meinung :zwinker:

    kann mir schon gut vorstellen wie die so drauf ist....

    und da find ichs noch verantwortungsloser dass solche Leute Kinder in die welt setzen...
     
    #6
    User 48246, 15 Juli 2006
  7. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bin da auch voll und ganz deiner meinung.
    sie hat zur zeit nicht einmal eine feste bleibe.eigentlich hatten ihr und sie ne wohnung gemietet und wollten einziehen und in dem moment schießt sie den kerl in den wind. kündigt die wohnung und ist auf der straße und schläft jetzt immer bei einer freundin - tolle zukunftsperpektive für das kind(die mutter is mir egal)...
     
    #7
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Tja leider werden genau solche Leute irgendwie schwanger, und manche Paare die es sich von Herzen wünschen, die dürfen es Jahre probieren oder es klappt vielleicht sogar gar nicht.
    Echt trauig, wenn sie mit dem Kind nix anfangen kann, dann hätte sies abtreiben lassen sollen. Das wäre dem Kind gegenüber immer noch fairer und humaner gewesen, als das was sie macht.

    Kat
     
    #8
    Sylphinja, 15 Juli 2006
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich würde jetzt schon das jugendamt benachrichtigen, damit man sie von anfang an unter beobachtung stellen und ihr wenn nötig, dass kind frühzeitig wegnehmen kann :wuerg:
     
    #9
    Beastie, 15 Juli 2006
  10. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Jop. Das ist die einzige Möglichkeit, die ich für dieses Kind seh...leider

    Die Mutter scheint ja insgesamt ziehmlich scheiße drauf zu sein, mal vom Kind abgesehen. Ist das einfach ihr Charakter oder hat sich das aus der Sucht heraus ergeben?
     
    #10
    Malin, 15 Juli 2006
  11. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich

    nein,sie war schon immer so,sie hatte auch schonmal jugenarrest,aber das is was anderes.
    also ihr verhalten entstand nicht durch die"sucht".

    wie ist das eigentlich,sie ist derzeit auf bewährung,muss das jugendamt da nicht direkt n auge drauf haben und dafür sorgen,dass sie nicht "obdachlos"ist?
     
    #11
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  12. Pail-san
    Pail-san (30)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Die Alkohol-Embryopathie kann verhindert werden. Eine Voraussetzung dafür ist das Wissen um die Schäden. Leider wird diese Gefahr von vielen Müttern unterschätzt bzw. verdrängt. In Amerika beispielsweise stehen auf Flaschen mit alkoholischem Inhalt Warnaufschriften, das Alkohol das Baby schädigen kann. Ob dies jedoch zu Erfolgen führt ist fraglich. Denn auch hier stehen beispielsweise auf Zigarettenschachteln Warnhinweise, die jedoch von den meisten Rauchern schlichtweg ignoriert werden. Auch Frauenärzte sollten die schwangeren Frauen immer auf entsprechende Gefahren hinweisen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

    Die dauerschäden:

    Körperliche Anzeichen der Alkohol-Embryopathie

    * kleiner Kopfumfang ( Mikrozephalie)
    * Hautfalten an den Augenecken
    * kleine Augenöffnungen
    * tiefe Nasenbrücke ("Stubsnase")
    * kurze abgeflachte Nase
    * dünne Oberlippe
    * kleine Rinne zwischen Nase und Oberlippe
    * Minderwuchs
    * Untergewicht


    Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen

    * Hyperaktivität
    * Aufmerksamkeitsmangel
    * Lernschwierigkeiten
    * Gestörte Feinmotorik
    * Schwierigkeiten, sich an neue Bedingungen anzupassen
    * verzögerte geistige Entwicklung
    * Sprachstörungen
    * Hörstörungen
    * Ess-Störungen

    Am besten man zeigt ihr mal sowas
     
    #12
    Pail-san, 15 Juli 2006
  13. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    glaube mir,sie weiß was das für schäden geben kann. denkt aber anscheinend,sie sei die goldene ausnahme,die beste mutter,ihr könne das ja nciht passieren,denn schließlich geht es ihr ja gut,also auch dem kind:mad: .
    und bisher is auch nix feststellbar beim frauenarzt gewesen kind ist - bisher - gesund..und ich denke da liegt der knackpunkt.
    hätte das kind jetzt schon schäden,würde sie sich ggf. ein wenig einschränken..
     
    #13
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  14. Pail-san
    Pail-san (30)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    In jeder Phase der Schwangerschaft ist es sehr wichtig für das werdende Kind, dass Schwangere ihren Alkoholkonsum stark reduzieren, noch besser gar keinen Alkohol zu trinken. Die größten Fehlbildungen entstehen allerdings in den ersten vier Schwangerschaftsmonaten, da diese die entscheidenden Entwicklungsphasen des Embryos sind. Aber auch in den restlichen Monaten können Fehlbildungen durch Alkoholkonsum hervorgerufen werden.Selbst erfahrene Ärzte erkennen nicht immer gleich, dass es sich um eine Alkohol-Embryopathie handelt. Gerade bei leichteren Fällen fällt es schwer, eine eindeutige Diagnose zu stellen.
     
    #14
    Pail-san, 15 Juli 2006
  15. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das mag ja sein,aber sie hat ihren alkoholkonsum keineswegs eingestellt,nicht einmal im geringsten.
    seit sie schwanger ist säuft sie genauso weiter wie vorher,es interessiert sie nicht.
     
    #15
    Apfeltasche, 15 Juli 2006
  16. iila
    Verbringt hier viel Zeit
    570
    101
    2
    vergeben und glücklich
    also wenn ich dich wäre, würd ich mal ganz schnell zum jugendamt gehn... des kann doch ned sein dass die ihrem kind schadet und der des egal is :angryfire un ehrlich gesagt will ich gar ned wissen wies dem kind bei ihr geht nach der geburt... dann lieber vom jugendamt wegnehmen lassen...
     
    #16
    iila, 16 Juli 2006
  17. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja,ich weiß,sie kann ihrem kind bis dato nichts bieten,hat weder möbel für das kind noch sonst irgendetwas,was das würmchen bräuchte für den start ins leben.:angryfire

    an alle:

    müsste sie nicht unter auflagen leben,wenn sie bewährung hat?sprich;das sie zumindest eine wohnung hat etc. und das das jugendamt generell bei solchen "problemfällen" ein auge drauf hat?
     
    #17
    Apfeltasche, 16 Juli 2006
  18. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau das würde ich auch tun. Und zwar ganz schnell. Ich bekomme eine furchtbare Wut, wenn ich das lese.
    Es gibt Frauenhäuser, in denen die Mütter eine Entziehungskur machen können, wo sie Unterstützung bekommen. Da sollte schnellstens was passieren.
     
    #18
    nordsternchen27, 16 Juli 2006
  19. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    na ja zu FAS wurde ja jetzt schon alles gesagt und das das Kind ohne schäden auf di Welt kommt denke ich nicht!
    denek man kann nur das Jugendamt verständigen, di müssten so junge Mütter doch eh betreuen!
    Leider gibst halt keinen Elternführerschein. jeder idiot kann halt kinder bekommen und die müssen das dann ausbaden!
     
    #19
    Tinkerbellw, 16 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bekannte schwanger alkohol
laurah
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 November 2016 um 17:59
29 Antworten
bine78
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Oktober 2006
6 Antworten
Bluerose
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
4 Juli 2005
13 Antworten