Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bekomme den Kopf nicht frei

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 96363, 8 April 2010.

  1. User 96363
    User 96363 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    113
    84
    vergeben und glücklich
    Problem ist folgendes:

    ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen, wir sind beide Mitte Zwanzig und studieren.
    Es ist eine Beziehung, die gleichbleibend schön ist und uns beide sehr glücklich macht. Zwischen uns gibt es keine Probleme.

    Mein Freund hatte vor mir nur eine Beziehung, die etwa 4 Jahre ging. Sie hat sich zwischendurch mehrmalig von ihm getrennt und auf seine Bitten hin probierten sie es wieder miteinander.
    Sex gab es kaum, und gegen Ende hin waren selbst Berührungen und Küsse eine Seltenheit, so dass mein Freund sich immer ungeliebter vorkam und dann Schluss machte.
    Die beiden haben keinen Kontakt. Die obligatorischen Geburtstags-Sms, aber mehr auch nicht.

    Wenn die beiden sich auf der Straße sehen, ignoriert sie ihn, er macht auch keinen Versuch, sie anzusprechen. Man tut einfach so, als würde man sich nicht kennen.
    Und obwohl solche zufälligen Begegnungen seit der Trennung an einer Hand abzählbar sind, zieht es meinen Freund komplett runter.

    In der Beziehung schlägt sich mein Problem nicht nieder, mein Freund hat nicht die leiseste Ahnung, was ich so denke...

    daher würde ich mich über ehrliche Meinungen freuen.
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2015
    User 96363, 8 April 2010
  2. IchRoque
    Benutzer gesperrt
    115
    103
    13
    Verliebt
    Hey Six!

    Ich würde ihm ganz ehrlich sagen, dass du das Gefühl hast, sie zieht ihn zu sehr runter und dass du befürchtest, du seist nur seine "2. Große Liebe". Sprich dich offen aus, Ehrlichkeit hat noch nie geschadet!
    Sage, dass sie das nicht wert ist! Er soll nach vorne blicken und sie als (mehr oder minder) schöne Zeit in seinem Leben, die nun vorbei ist, abhaken

    Das mit dem Stalken ist total legitim. Ich stalke zwar nicht Exfreundinnen, aber mögliche Konkurrentinnen auch gerne lange im Internet. Ist unsere Generation, würde ich sagen^^
    Aber das würde ich trotzdem für mich behalten. Eifersucht und Nachspionieren kommt nie gut :zwinker:
     
    #2
    IchRoque, 8 April 2010
  3. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Hey du!

    Ich kann deinen Freund gut verstehen, war/bin sehr lange in der gleichen Situation wie er.
    4 Jahre sind eine lange Zeit.
    Wie lange seid ihr schon zusammen? Wie viel Zeit war zwischen dem Ende seiner 1. Beziehung und der eurigen?

    Was du auf jeden fall erstmal tun solltest: Rede mit ihm darüber.
    Sag ihm das dich das sehr belastet und dir (verständlicherweise) keine Ruhe lässt, unter anderem weil du diese Person nicht kennst.
    In solchen Momenten der "Trauer" ist man nämlich oft viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und bemerkt gar nicht wie dieses Verhalten dem jetzigen Partner schadet.

    Du sagst er wäre am liebsten zum Therapeuten gegangen.
    Warum hat er das nicht getan?
    Spricht er mit dir über seine vergangene Beziehung?
     
    #3
    Lupinchen, 8 April 2010
  4. User 96363
    User 96363 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    113
    84
    vergeben und glücklich
    Das sind genau die Worte, nach denen ich lange gesucht habe: die Vergangenheit ruhen lassen. Das werde ich mir merken.
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2015
    User 96363, 8 April 2010
  5. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hallo!

    Im Gegensatz zu meinen Vorpostern, möchte ich davon abraten, mit ihm drüber zu sprechen. Bitte nicht falsch verstehen: Damit will ich natürlich nicht sagen, dass ihr es totschweigen sollt, aber wenn ich mich in die Situation deines Freundes hineinversetze und meine Freundin käme auf mich zu und würde plötzlich wegen meiner Ex "Probleme" schieben, mir gestehen, dass sie sie stalked, würde mich das nur zusätzlich belasten.

    Ich denke, er hat sie wirklich sehr geliebt und war noch dazu nicht fähig, sie wirklich loszulassen (was die vielen Neuversuche ja zeigen). Diesbezüglich ist es legitim, dass er nachts heult, dass ihn spontane Treffen runterziehen und auch, dass er sich dadurch etwas von dir zurückzieht. Sowas passiert leider, wenn man unter Liebeskummer leidet und das tut er, auch wenn er zeitgleich mit dir eine Beziehung führt. Nicht legitim ist aber deine Stalkerei, wie du sicherlich selbst erkannt hast, denn das schlägt dir schon aufs Gewissen.

    Mache nicht den Fehler und suggeriere ihm, dass du Eifersucht oder Kontrollwahn entwickeln könntest! Ich persönlich glaube nicht, dass du das tun würdest, denn dafür schreibst du viel zu kontrolliert und rational über diese ganzen Sachen. Du sorgst dich einfach nur um ihn, was du natürlich auch darfst, aber so kommt deine Umsorgnis wenn es schief läuft nicht bei ihm an!

    Er öffnet sich dir langsam und erzählt dir von sich aus, dass er noch Probleme mit seiner alten Beziehung hat; sogar, dass er eine Therapie schon in Erwägung gezogen hat (ein enormer Vertrauensbeweis nebenher gesagt). Logisch, dass dich das beunruhigt und etwas über die Stränge schießen lässt, aber verliere jetzt nicht den Kopf. Es ist gut so, dass er drüber mit dir von sich aus redet, denn das ist der richtige Weg. Darum: konfrontiere ihn nicht damit und lasse dir nicht zu sehr anmerken, dass es dich mitnimmt! Das ist nämlich das allerletzte, was er will. Er wird ja von ihr loskommen, aber dabei kann er sicherlich nicht das Gefühl brauchen, dass der Schatten seiner vergangenen Beziehung seine jetzige auch in Mitleidenschaft zieht.

    Von daher, sei ihm eine gute Freundin und nimm ihn in den Arm, wenn er zu dir kommt. Tröste ihn, wenn er das braucht und rede mit ihm, wenn er das will. Ich weiß, es ist schwer da die Füße stillzuhalten, wenn er sich zurückzieht und man gerne helfen würde, aber ich glaube, dass das eine ganz natürliche Reaktion ist, die mehr mit seiner letzten Beziehung als mit eurer jetzigen zu tun hat. Ich sehe da keine Bedrohung und das musst du dir in diesem Fall dann auch selbst herleiten.

    Ich wünsche euch beiden, dass ihr das gut übersteht und er langsam mit der Vergangenheit abschließt und sieht, dass er eine tolle Freundin in der Gegenwart hat. :smile:
     
    #5
    Fuchs, 8 April 2010
  6. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Ich möchte mich Fuchs anschließen und dir ebenfalls davon abraten, es mit deinem Freund zu besprechen. Authentisch bleiben solltest du m. E. trotzdem und falls er mal nachfragt, sagen: "Natürlich zieht mich das manchmal auch runter. Du bedeutest mir eben sehr viel."

    Ich möchte dir außerdem dazu raten, genau zu überlegen, wieviel du eigentlich von seiner Ex-Beziehung erfahren möchtest und ab wann es dir zu sehr zusetzt. Ggf. solltest du eine Grenze ziehen und ihn bitten, den Rest mit sich selbst/ mit Freunden oder mit professioneller Hilfe auszumachen.

    Letztlich (Achtung, ich packe die Hobbypsychologie aus) kann ich mir aber gut vorstellen, dass diese immense Verletzung, die seine Ex-Freundin auslösen konnte, mehr mit Kindheitserlebnissen deines Freundes und daraus entstandenen Ängsten und Befürchtungen zu tun hat als es vielleicht auf den ersten Blick scheinen mag. So starke Schmerzen bereiten uns Erwachsenen Erlebnisse meist nur dann, wenn sie in eine Kerbe hauen, die in der Kindheit geschlagen wurde. Du hast es hier also nicht mit einer übernatürlichen/ besonders außergewöhnlichen Frau zu tun, sondern meiner Meinung nach mit einer Frau, die leider einen ganz wunden Punkt getroffen hat. Vielleicht hilft dir dieser Gedanke dabei, der Frau etwas von der Macht wegzunehmen, die sie zur Zeit über dich zu haben scheint.
     
    #6
    User 86199, 8 April 2010
  7. User 96363
    User 96363 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    113
    84
    vergeben und glücklich
    Es tat wirklich gut, mal eine Meinung aus männlicher Sicht zu lesen. Danke, Fuchs!
     
    #7
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2015
    User 96363, 8 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bekomme Kopf frei
Ratsuchende_25
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Januar 2016
25 Antworten
zero_
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 März 2014
2 Antworten
MrK
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 März 2008
7 Antworten