Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Belastungsprobe Kind

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 11 Januar 2010.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Ehen scheitern häufig an der Hürde des ersten gemeinsamen Kindes.

    Wenn sich zu sehr auf die Elternschaft konzentriert wird, bleibt die Partnerschaft auf der Strecke. Hin & wieder sollte der Partner im Vordergrund stehen. Kleinere Aufmerksamkeiten können in diesem Fall den Alltag versüßen und die Partnerschaft trotz Kind beleben.


    Quelle:
    magazine.web.de
     
    #1
    User 20345, 11 Januar 2010
  2. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.245
    Verliebt
    Kann ich vollauf bestätigen, dass hat in unserem Umfeld so einige Partnerschaften gekilled oder zumindest auf eine harte Belastungsprobe gestellt.
    Wobei ich kaum glaube das es daran liegt das die Partnerschaft in den Hintergrund tritt, aber die Nerven liegen einfach blank, jeder kämpft lediglich nur noch um das blanke überleben im ersten Jahr und bei Männern löst das erste Jahr mit einem hilflos schreienden, an sich sehr langweilligen Säugling und einer völlig überforderten und übermüdeten Mutter, einen "Fluchtreiz" (Überstunden, Rückzug auf allen Ebenen) aus.:grin:
    Ausserdem haben die meisten Paare einfach eine falsche Vorstellung, was da tatsächlich auf sie zukommt und wie es ist fremdbestimmt zu sein.

    Aber man kann sich nicht vorbereiten und niemanden ernsthaft davor warnen oder einen Tipp geben, die kleinen Aufmerksamkeiten bringen es da auch nicht.;-)
     
    #2
    User 71335, 11 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. newworld
    newworld (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    81
    33
    2
    Single
    Jetzt weiß ich auch warum ich mir kein Kind anschaffen werde.
    Traurig aber wahr!
     
    #3
    newworld, 11 Januar 2010
  4. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich kann jedem Paar die Anschaffung eines Welpen als "Testlauf" empfehlen (Tierliebe sollte natürlich da sein, klar). Man muss 20x pro Nacht aufstehen, das Vieh winselt in einer Tour, will raus oder hat Durchfall, man kann abends nicht mehr weg und das Tier reisst einem die Bude ab soweit seine Reichweite ist.

    Glücklicherweise wachsen Welpen da sehr viel schneller raus als Kinder. ;-)

    Aber wenn man die Welpenzeit mit Humor und Gelassenheit übersteht kann man sich ans Kindermachen wagen. ;-)

    Mein Freund ist mit seinem ewig schreienden Babyneffen nächtelang im Auto rumgefahren, weil das die einzige Art war, ihn ruhig zu kriegen. Das finde ich süß, viel besser als "stundenlangen Rückzug".
     
    #4
    Piratin, 11 Januar 2010
  5. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Da ist schon etwas dran. Deshalb ist es ja umso absurder, dass manche Leute immer noch denken, sie könnten eine bröckelnde Beziehung mit einem Kind retten....das ist absolut widersinnig.
     
    #5
    User 77547, 11 Januar 2010
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Stimmt.
    Für mich ist die ganze Sache nichts neues :tongue:
     
    #6
    User 75021, 11 Januar 2010
  7. VelvetBird
    Gast
    0
    Ein Kind bedeutet einfach Verzicht. Man bekommt vielleicht viel zurück, aber zunächst verzichtet man.
     
    #7
    VelvetBird, 12 Januar 2010
  8. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    Als "Leidtragender" kann ich dem nur zustimmen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch aus der Rückschau keine Idee hätte, wie wir es hätten besser machen können, denn so eine Extrembelastung und ihre Auswirkungen sind nicht wirklich vorhersehbar.

    @Nuvola: Das würde ich nicht so zeitlich staffeln. Ich habe eher den Eindruck, dass man immer etwas zurückbekommt und auch immer verzichtet. Das Einzige, was sich ändern kann, ist das Verhältnis und vor allem die Distanz, an der man lernt zu schrauben.
     
    #8
    User 29206, 14 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Belastungsprobe Kind
rudolfk
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
6 April 2016
11 Antworten
Damian
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
6 Januar 2016
8 Antworten