Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #1

    Beruf Hinderungsgrund bei Partnerwahl?

    .............
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #2
    Nein, absolut nicht. Ich finde das irgendwie sehr spannend. Zumal ich mir für mich selber auch so einen Job vorstellen kann. :smile:
    Ich will soweiso keine Kinder, mich verloben oder eine Heirat.

    Die Knalltüte [​IMG]
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    3 Juni 2006
    #3
    Nein wäre es nicht... egal ob Heirat oder Kinder..
     
  • vonni89
    vonni89 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verliebt
    3 Juni 2006
    #4
    Hinderungsgrund ist das keiner, aber ich glaube ich wäre sehr neugierig, was das mit der Schweigepflicht für ihn schwierig machen würde..Bin nämlich sehr hartnäckig im Fragen:zwinker:
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    3 Juni 2006
    #5
    Ich würde die Beziehung wohl eingehen, über kurz oder lang würde sie wohl am Zeitmangel scheitern. Hatte ich schon und weiß wie es ist, wenn er nie da ist und kaum Zeit hat. In der ersten Verliebtheit dachte ich, ich käme damit klar ... nach paar Monaten hab ich aber gemerkt, dass ich von dieser Beziehung kaum was habe, außer Leerlauf.
     
  • büschel
    Gast
    0
    3 Juni 2006
    #6
    hm.. also ich fänds vielleicht in gewisser hinischt ärgerlich..

    aber ist doch toll wenn sie einen beruf hat den sie leidenschaftlich macht

    also im prinzip wäre das kein ko-kriterium
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #7
    Nein, grundsätzlich wäre das kein Hindernisgrund. Mit ungünstigen Arbeitszeiten komme ich sogar relativ gut klar, hab da schon einige Erfahrung gemacht und kann das akzeptieren. Ist nicht schön, aber ich würde mir wegen so was niemals eine Beziehung versauen lassen.

    Das einzige wirkliche Problem wäre mit der Gefahr für den Partner verbunden. Ich habe eine wahnsinnige Angst davor, dass mein Parner stirbt, nicht zuletzt, weil ich das leider bereits einmal erleben musste. Und daher wäre es für mich die Hölle auf Erden, wenn mein Freund einen riskanten Beruf hätte.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #8
    Für mich wär das kein Hinderungsgrund. Kenne selbst Leute bei Spezialeinheiten. Einer der allernettesten war zuerst bei der Kobra, lebte mal in Südafrika, mal in Frankreich, mal in Ungarn, wär fast in den Libanon und war trotzdem glücklich verheiratet mit Kind.
    Vielleicht sollte ich nicht erwähnen, dass er inzwischen nicht mehr lebt :cry:
     
  • taitetú
    taitetú (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #9
    Für eine Beziehung wäre das erstmal kein Hinderungsgrund, ich glaube schon, dass man das irgendwie geregelt bekommt - wenn man nur möchte. Aber wenn dann irgendwann mal Kinder da wären, sollte es doch zumindest absehbar sein, dass sich an der Situation was ändert.

    Wobei das eh alles hypothetisch ist, da ich bisher nicht in der Situation war.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #10
    Klingt, bis auf den Punkt mit der Aufbewahrung der Waffen, fast wie eine Beschreibung eines Arztberufsalltages. Bloß der verbringt anstatt eines großen Zeitanteils mit Sport, viel, viel Freizeit in der Klinik. :tongue:

    Deswegen hätte ich mit dem obengenannten Berufsbild bei einem potentiellen Partner theoretisch auch kein Problem. :zwinker:
     
  • claine
    claine (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #11
    wäre denk ich wohl kein hinderungsgrund für mich...
    wobei wenn dann mal kinder da wären, müsste sich was ändern, denn ich hätte wohl ziemliche angst, dass meine kinder fast ohne vater aufwachsen und vllt dann sogar plötzlich ohne vater dastehen...
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    3 Juni 2006
    #12
    Das wäre kein Grund für mich, keine Beziehung mit ihm einzugehen.
    Allerdings weiß ich nicht, ob es lange halten würde, wenn er so wenig Zeit für mich hätte. Würde sich dann nach ner Zeit zeigen.
    Aber versuchen würd ichs auf jeden Fall.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    3 Juni 2006
    #13
    Nein, wäre es nicht. Ich weiss nicht, ob es wengen dem Beruf nicht öfter mal Stress gäbe, aber hindern würde mich das nicht.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #14
    Aber ein Arzt schwebt doch nicht wirklich in Gefahr in seinem Beruf, oder?
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #15
    Off-Topic:
    Naja, mögliche Infektionsgefahr mit allerlei Erkrankungen (HIV, Hepatitis C, Tuberkulose ect.) sehe ich schon als Gefahr an, denn niemand ist davor gefeit sich nicht mal doch mit Nadeln ect zu stechen.
    Ich kenne auch diverse Kollegen, die schon des öfteren von Patienten oder Angehörigen bedroht oder tätlich angegriffen wurden.
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    3 Juni 2006
    #16
    ***********************
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    3 Juni 2006
    #17
    Ich würde meinen Partner nicht an seiner Zukunft hindern bzw. mich deshalb von ihm trennen. Ich werde später selbst einen Beruf ergreifen, der ähnlich missliche Umstände mit sich bringt. Von daher habe ich dafür vollstes Verständnis.
     
  • User 22358
    User 22358 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    3 Juni 2006
    #18
    ich glaube, ich käme nicht damit klar. meine beziehung steckt jetzt schon in einer krise und er ist nur beim bund. ich komme einfach nicht damit klar, ihn nur am we zu sehen und nicht immer telen zu können. er kann nichts dafür, aber er ist einfach nicht da, wenn ich ihn brauche. er war nicht da, als ich die diagnose bekam, dass mein hund krebs hat, er war nicht da, als vor einem monat eine gute freundin von mir starb und auch nicht, als mein hund schließlich eingeschläfert wurde. nochmal würde ich keine beziehung eingehen, bei der mein partner oft nicht da ist.
     
  • electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    517
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2006
    #19
    Also wenn beide einen zeitraubenden Job mit wenig zeitlicher Planungssicherheit haben, muss man sich das schon überlegen ob eine Beziehung wirklich Sinn machen würde. Aber eigentlich ist so etwas immer arrangierbar, wenn man wirklich WILL.
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    3 Juni 2006
    #20
    ....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste