Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beruf

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Rob19, 27 Januar 2005.

  1. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    der Beruf der mich schon irgendwie immer reitzen würde, wäre Politiker.
    Hab aber keine Ahnung, wie das abläuft. Kennt sich da jmd aus?
     
    #1
    Rob19, 27 Januar 2005
  2. dragon77
    dragon77 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Ist wohl kein klassischer Lehrberuf :grin:

    Trete in den Ortsverband deiner favorisierten Partei ein, schlafe ...ähh arbeite dich hoch, schleim dich bei den Wählern ein, bau dir Netzwerke auf, lass dich in Ämter wählen und vielleicht kannst du irgendwann mal von den Aufwandsentschädigungen leben.

    Lern lieber was vernünftiges.
     
    #2
    dragon77, 27 Januar 2005
  3. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Das kommt davon, wenn man so einen Scheiß wie Berufspolitikertum zu lässt... grml.

    Zum Thema: In eine Partei eintreten und hocharbeiten. Mach dir aber keine Illusionen, das dauert Jahre, bis du da überhaupt ein bisschen Geld kriegst.

    Aber Geld kriegen sollte ja nunmal auch nicht Sinn der Sache sein, sondern für seine Überzeugung kämpfen.
     
    #3
    Bakunin, 27 Januar 2005
  4. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Du kannst auch erst n studium in die Richtung machen (BWL/Jura) sind beliebt und dann später in die Partei eintreten.

    Ich merke nur an, dass viele Politiker sehr banale jobs vorer hatten:
    Joschka Fischer z.B. war Taxifahrer.
     
    #4
    chrith, 27 Januar 2005
  5. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    852
    101
    0
    Single
    wie kam der so weit rauf?!
     
    #5
    Rob19, 27 Januar 2005
  6. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich tippe mal auf Glück und Timing...


    Im Übrigen würd ich entweder ein Studium in Politikwissenschaften, BWL oder Jus empfehlen. Evtl. würde auch Publizistik gehen...
    Für Politiker gibts wohl keinen geeigneten Studiengang... Du könntest ja evtl. in ne Jung-Partei eintreten, wenn dich das so interessiert?
     
    #6
    Dawn13, 27 Januar 2005
  7. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Darf ich mal fragen was dich denn daran reizt ?
     
    #7
    Chabibi, 28 Januar 2005
  8. FrankTheZander
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was einen daran reizen kann?

    Endlich mal jemand, der nicht immer nur über die Politiker meckert und alles schlecht redet, sondern versucht sich selbst zu engagieren. Viele sehen immer nur die Politiker auf Bundesebene, dass viele Regional-Poltiker das oft neben dem Job machen um unsere Gesellschaft, unser Land zu verbessern, scheint vielen bei der Pauschalisierung dieser Gruppe ab zu gehen.

    Das ganze sollte man natürlich nicht aus finanziellen Aspekten anstreben, allerdings ist eine Aufwandsentschädigung/Vergütung ab einem bestimmten Level in Ordnung.

    Wer in die Politik will, sollte sich in einer Partei seiner Wahl engagieren oder selbst eine gründen (ist schwer, aber machbar) und sich das nötige Hintergrundwissen für gesellschafts- und wirtschaftspolitische Entscheidungen aneignen. Da das mit einem Studium der Volkswirtschaftslehre oder Politikwissenschaften recht umfassend machbar ist, wären diese Richtungen auch eher angebracht.

    Der Rest ist einfach Vitamin B und Glück! In der Reihenfolge denk ich, wobei ersteres nicht ohne zweiteres passiert...
     
    #8
    FrankTheZander, 28 Januar 2005
  9. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Sicher fängt man in der Branche als Weltverbesserer an und regional Politiker haben da sicher noch einen gewissen Spielraum, aber sollte es so einer
    mal bis ganz oben schaffen, vergisst er seine Vorsätze ganz schnell und handelt 1:1 wie es alle bis jetzt getan haben.
    Man sollte die macht der Lobbys und des Geldes nie unterschätzen!
     
    #9
    chrith, 28 Januar 2005
  10. FrankTheZander
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das versuche ich auch zu vermeiden, allerdings muss ich jedem, der sich nur über die Politiker aufregt, ans Herz legen, sich zu engagieren und zu versuchen, etwas zu verändern. Dafür leben wir in einer Demokratie!

    Nur vom Meckern ist es noch niemals besser geworden und wenn man der Überzeugung ist, die absoult richtige Position zu vertreten und eine Lösung für die Probleme unserer Gesellschaft zu haben dürfte es bei passender Publizierung, die dann wahrscheinlich klein anfangen aber groß enden wird, kein Problem darstellen, genügend Wähler hinter sich zu bekommen um an Wahlen teilzunehmen und sie sogar gewinnen zu können...

    ...aber kritisieren im negativen Sinne ist in vielen Fällen leider der einfachste und damit meist beschrittenste Weg!
     
    #10
    FrankTheZander, 29 Januar 2005
  11. eLyazZ
    Gast
    0
    Wenn du wissen willst, wie Poltik funktioniert und betrieben wird, solltest du darüber nachdenken, den SPIEGEL zu abonnieren..

    Wenn du diesen regelmäßig von vorne bis hinten ließt, weißt du eigentlich, wie Poltik betrieben wird (Bestechung, Kompromisse, Verrat, Betrug etc) :smile:

    Mich reizt die Poltik auch schon seit eh und je, ich kann dir nur raten, einfach mal in deinen Ortsverband einzutreten, am besten gehst du zu den Jusos, Julis, oder Jusus (je nach parteipolitischer Überzeugung)...

    Wenn du dann tatsächlich viel Gefallen daran findest, kannst du den klassischen Weg gehen: Jura-Studium mit anschließendem Dr.-Titel...

    Bei Fischer ist das übrigens noch krasser, der hat nicht mal!! eine abgeschlossene Berufsausbildung.. der hat nach der Gesamtschule seine Lehre abgebrochen :zwinker:

    Das mit dem Taxifahren war ja nur so ein Hilfsjob..
     
    #11
    eLyazZ, 30 Januar 2005
  12. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich glaub', das kannst du so garnicht planen so karrieretechnisch.
    Mich würde das nämlich auch reizen und ich hab' mich da mal erkundigt.

    Da musst du wirklich erstmal anfangen, bei der örtlichen Partei Mitglied werden und so weiter. Und dann kommst du wenn du ganz ganz viel Glück hast irgendwann mal in den Landtag und von da aus mit ganz ganz viel glück in den Bundestag.

    Aber so einfach ist das alles nicht, das läuft heute größtenteils auch über Beziehungen. Ich mein, Joschka Fischer hat nichtmal n Schulabschluss und ist jetzt Vizekanzler. Da fragt kein Mensch mehr wirklich nach, Hauptsache die Kontakte stimmen und dann kommste da halt rein.

    Ein Beispiel für einen Politikerlebenslauf: Joschka Fischer

    mit 34 Jahren
    Mitglied der Grünen
    ,
    Mitglied des Deutschen Bundestags
    ,
    Staatsminister für Umwelt und Energie des Landes Hessen und stellvertretendes Mitglied des Bundesrats
    ,
    Mitglied des Hessischen Landtags und Vorsitzender der Fraktion der Grünen im Hessischen Landtag
    ,
    Staatsminister für Umwelt, Energie und Bundesangelegenheiten des Landes Hessen
    ,
    Sprecher der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Deutschen Bundestag
    ,
    Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler

    Anni
     
    #12
    Ambergray, 30 Januar 2005
  13. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Was man natürlich NUR als Politiker kann...

    Mag sein. Mir geht das sicher nicht "ab". Ich bewundere Menschen wie den kommunistischen Bürgermeister in der Schweiz, der die Hälfte seines Einkommens dafür benutzt, den Bürgern des Ortes Dinge zu kaufen, die sie sich so einfach nicht leisten können.
    Fakt ist aber: Das ist eine Minderheit. Und noch mehr Fakt ist: Je höher die stehen, desto mehr werden sie zum Arschloch. Macht korrumpiert, darum bin ich Anarchist.

    Eine AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG. Kein fürstliches Gehalt mit garantierter 10.000-Euro-Rente ab 50. Ist es ein Wunder, dass diese Menschen die Bodenhaftung verlieren? Dass sie tatsächlich glauben, man könnte mit 500 Euro im Monat immer noch gut leben?

    "Ihr seid nichts als normale Kriminelle, und eure Mafia nennt sich Staat..."
     
    #13
    Bakunin, 30 Januar 2005
  14. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Berufspolitiker ist ein typischer Cliquen - und Laberjob vom Feinsten. Du trittst in eine Partei ein und hackst Dich durch Gremien, Sitzungen, Konferenzen, bis Dich alle kennen, und soviele von ihnen Dich mögen, um Dich bei der nächsten Postenverteilung zu wählen in irgendein Amt. Wenn Du gut bist und genug Sitzfleisch mitbringst, schaffst Du es irgendwann mal vom Stadtparlament in den Landtag, und spätestens dort hast Du dann ausgesorgt. Wer´s mag.....
     
    #14
    Grinsekater1968, 30 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beruf
tanzbein789
Off-Topic-Location Forum
29 August 2016
70 Antworten
Damian
Off-Topic-Location Forum
8 Juli 2016
28 Antworten
Chaosmädchen
Off-Topic-Location Forum
18 Juni 2016
168 Antworten
Test