Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Berufliche Unentschlossenheit (Zukunft)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von LOVE_BOY16, 8 Januar 2010.

  1. LOVE_BOY16
    LOVE_BOY16 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    410
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hallo ihr Lieben!

    Weiß ganz und garnicht was ich machen soll... Also Vorweg, ich habe im Sommer vergangenem Jahres meine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel sowohl mündlich als auch praktisch mit "Gut" bestanden, allerdings konnte ich einmal aus wirtschaftlichen Gründen als auch gesundheitlichen Gründen nicht weiter dort arbeiten, bin seitdem Arbeitssuchend... Habe allerdings in der Zwischenzeit ein Praktikum im Rettungswesen gemacht, allerdings müsste ich die Ausbildung und den Führerschein für die größeren Fahrzeuge selber bezahlen, insgesamt ca. 6000-7000 Euro. Letztendlich habe ich ja eine Ausbildung...

    Nun habe ich aber allerdings kaum was gelernt in meinen Betrieb (Heimwerkerbranche) und irgendwie habe ich auch nicht das technische Verständnis dazu... habe mich aber überall beworben und bin durch Beziehungen an einen Profihandwerkermarkt gestoßen, Beworben, vorgestellt, und jetzt am Probearbeiten, allerdings habe ich su gut wie keine Kentnisse trotz meiner Ausbildung, die Kollegen sagen sie bringen mir das auch alles bei, aber letztendlich habe ich nie mehr Werkzeuge in der Hand gehabt als nen Akku-Bohrer und muss jetzt von Elekrowerkzeugen über Pumpen alles wissen... Habe damals die Ausbildung in der Branche gemacht weil ich nichts anderes gefunden habe. Bin jetzt in so ner Maßnahme von der AgfüAr und es sieht auch so aus als wenn mich der "Laden" einstellen will. Aber ich schätze mich so ein das ich nie sowas verkaufen kann. Würde lieber Klamotten verkaufen, habe eine Bekannte die Teamleitung in einer Textilkettenfilliale ist auch bei ihr könnte ich ein Praktikum machen in dem ich alle Kentnisse vermittelt bekommen würde die wichtig sind für den Verkauf von Kleidung.

    Weiß nun nicht was ich machen soll, die Kollegen sind nett in dem Markt und bieten mir auch ihre Hilfe an, aber es ist ja noch ne Spur heftiger als im Baumarkt... Bin ratlos, meine Eltern sagen ich soll was vernünftiges machen und nicht bei irgendeiner Klamottenkette Kleidung verkaufen...
     
    #1
    LOVE_BOY16, 8 Januar 2010
  2. KleineJuli
    Gast
    0
    Hmm ohje, irgendwie geht es Dir ähnlich wie mir ... bekomme in meiner Ausbildung (Fachverkäuferin) eigentlich auch nichts beigebracht und ob ich in diesem Beruf später nochmal arbeiten will oder ob ich woanders hingehen soll (in welches Geschäft auch immer) müßte man mir sozusagen auch alles nochmal neu beibringen ...

    Ich denke aber, in erster Linie ist es wichtig, was Du willst - nicht deine Eltern. "Was Vernünftiges" machen, naja, Hauptsache ist doch, daß du nicht arbeitslos bist und Geld vom Staat beziehst und stattdessen immer noch dein Geld verdienst -wo auch immer.

    Ich denke, was den Profihandwerkermarkt betrifft, weil du es Dir nicht so zutraust, könntest du es ja mal versuchen und dann siehst du ja besser, ob es was für dich wäre oder nicht, besser als vorher mit Einschätzungen. Vielleicht bekommst du ja auch nochmal woanders was, was dir eher zusprechen würde. Das muß man mit der Zeit erst noch sehen.

    Aber "verwerflich" finde ich es trotzdem nicht, Kleidung zu verkaufen, ist doch genauso ein Beruf wie jeder andere. Man muß selbst nur wissen, ob er es möchte oder nicht. Aber es ist die eigene Entscheidung und nicht die der Eltern.
     
    #2
    KleineJuli, 8 Januar 2010
  3. LOVE_BOY16
    LOVE_BOY16 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    410
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Ja das weiß ich auch, trotzdem ich aus dem Heimwerkermarkt komme, weiß jeder Amateur mehr als ich! Ich weiß nicht ob ich die Ware verkaufen kann, da ich weder praktische Erfahrungen damit habe, noch Grundkentnisse über die Maschinen. Und wie gesagt das ist ein Fachgeschäft jetzt mich hochwertigen Handwerksartikeln.

    Bei der Modekette handelt es sich um eine "Blau Weiße" Mode-Kette die hauptsächlich Kleidung an Jumge Leute verkauft. Weiss es nicht, die Frage ist zudem die, ob ich in dem Bereich ohne Ausbildung in der Textilbranche eine Stelle finde. Dort wo ich jetzt bin reden alle von "das lernst du alles noch, den ablauf haste drinne wenn du länger bei uns bist" ...aber ich weiß nicht was ich machen soll....
     
    #3
    LOVE_BOY16, 8 Januar 2010
  4. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Hallo!

    In deinem ersten Beitrag hast du ja geschrieben, dass dir die Arbeit im Rettungswesen spaß macht.
    Warum verwirfst du denn gleich den Plan, eine Ausbildung zum Rettungsassistenten zu machen?
    Du hast Recht, dass die Ausbildung meistens selbst finanziert werden muss, allerdings ist da momentan einiges im Wandel. Einige private Anbieter, aber auch Malteser und DRK bieten teilweise vollvergütete Ausbildungsstellen an.
    Hängt natürlich auch davon ab, in welcher Stadt du wohnst bzw. ob du auch bereit wärst für eine erneute Ausbildung umzuziehen. Sehr viele Ausbildungsstellen gibt es leider nicht, aber immerhin, es gibt welche! Probieren könntest du es ja zumindest mal.
    Wenn du weitere Fragen dazu hast, nur her damit. Ich selbst werde dieses Jahr eine Ausbildung zur Rettungsassistentin beginnen.

    Liebe Grüße, ann
     
    #4
    User 62847, 8 Januar 2010
  5. LOVE_BOY16
    LOVE_BOY16 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    410
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Die Rede ist in erster Linie von der EH-Schiene...


    @Ann
    Bei mir ist das Problem auch die Finazierung des Führerscheines, den ich evtl finanziert bekäme aber das Gesetzt muss noch abgesegnet werden... Dienen muss ich nicht mehr-Ausgemustert, naja bereit bin ich eigentlich nicht, die Ausbildung würde wenn sowieso erst im August losgehen die Schule wäre dann 200km entfernt für den Blockunterricht, aber habe kein Geld für das Alles!


    Und letztendlich habe ich ja eine abgeschlossene Ausbildung, das man im Leben immer dazu lernt ist mir auch klar, aber ich kann mich seeeeehr schwer damit identifizieren weil ich halt auch in der Freizeit mit sowas nichts zu tun habe...
     
    #5
    LOVE_BOY16, 8 Januar 2010
  6. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    War mein Beitrag so unverständlich? Es gibt Ausbildungsstellen im Rettungsdienst, bei denen man eine komplette Ausbildungsvergütung erhält und die Ausbildung bezahlt wird (inkl. C1-Führerschein!). Außerdem könntest du auch ein FSJ machen und in der Zeit den Rettungssanitäter machen, anschließend erstmal als RS arbeiten und dir so etwas Geld sparen um den RA zu machen. Allerdings könntest du ja auch in deinem jetztigen Beruf noch etwas arbeiten, Geld sparen und dann die Ausbildung machen.

    Hast du dich denn mal erkundigt, ob es in deiner Stadt Ausbildungsplätze gibt? (In welcher Stadt wohnst du?). In die Schule müsstest du ja nur zum Blockunterricht, dort werden die Zimmer i.d.R. gestellt.

    Edit: Auch bei dir in der Stadt gibt es die Möglichkeit einer vollvergüteten Ausbildung zum Rettungsassistenten. Hast eine PN mit den entsprechenden Informationen.
     
    #6
    User 62847, 8 Januar 2010
  7. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Dann mach das.
    Du musst ja nicht für den Rest deines Lebens bei H&M anner Kasse stehen... bewirb dich mal bei nen paar Boutiquen.

    ThirdKing
     
    #7
    ThirdKing, 9 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Berufliche Unentschlossenheit Zukunft
Zuckergoscherl
Kummerkasten Forum
19 Mai 2016
15 Antworten
Brazillove
Kummerkasten Forum
14 November 2013
7 Antworten