Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Berufliche Zukunft

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von glashaus, 20 Mai 2005.

  1. glashaus
    Gast
    0
    Ich habe ein dickes Problem.

    Situation:

    Habe in 2003 mein Abi gemacht, mit 1,9er Schnitt. Seitdem habe ich eine Ausbildung zur Verlagskauffrau in einem sehr großen Zeitungsverlag gemacht.

    Geplant war eigentlich, jetzt nach der Ausbildung ein Studium im Medienbereich zu beginnen.

    Problem: Am Dienstag bin ich bei den Personalern eingeladen, anscheinend habe ich meine Abschlussprüfung sehr gut bestanden, so dass mir ein Job angeboten wird. (Der nicht unbedingt in Hannover sein wird).

    Ich bin nun irgendwie in Entscheidungsnot und weiß auch nicht so recht, wie ich in das Gespräch hineingehen soll. Eigentlich kennt die Perso meinen Standpunkt, dass ich das Studium beginnen will.
    Gerade hat mich mein jetziger Abteilungsleiter zur Seite genommen und mir gesagt, dass die Personalleitung auch mit ihm gesprochen hat und er solle mir doch "gut zureden" weil die mich unbedingt behalten wollen.


    War schonmal jemand in so einer Situation? Wie habt ihr euch entschieden? Und wie habt ihr eure Entscheidung getroffen? Ich werd zur Zeit von allen Seiten beeinflusst und kann mich nicht richtig konzentrieren weil ich mit den wichtigsten Menschen noch gar nicht richtig darüber geredet habe....*grr* :ratlos:
     
    #1
    glashaus, 20 Mai 2005
  2. abenteurer67
    0
    Ohne weitere Einzelheiten zu kennen würde ich sagen: Studium geht vor. Da mußt Du selbst sehen, wie wichtig Dir das ist, bzw. wie wichtig das Studium für die berufliche Laufbahn ist.

    Vielleicht kannst Du Dich ja auch mit dem Verlag arrangieren, daß Du Dein Studium machst und trotzdem weiter in dem Verlag arbeitest.

    Dann könntest Du weitere Berufserfahrung sammeln, Dein Studium finanzieren und hättest am Ende auch den Abschluß.

    Vorausgesetzt ist natürlich, daß Dein Studienabschluß mit dem jetzt erlernten Beruf zusammengeht. Sprich: Daß Dein Arbeitgeber auch etwas davon hat, wenn Du studierst.
    Würdest Du denn in der Branche bzw. in diesem Verlag bleiben wollen, wenn Du fertig studiert hast?
     
    #2
    abenteurer67, 20 Mai 2005
  3. Tomcat25
    Gast
    0
    Ja, ich hatte schon mal eine ähnliche Situation und ich stehe auch zur Zeit vor einer ähnlichen Entscheidung.
    Zunächst einmal musst du dir im Klaren sein, was du in den nächsten Jahren erreichen möchtest und wie du das schaffen möchtest. Welche Konsequenzen hat eine Entscheidung in die eine oder andere Richtung. Positive und negative Faktoren. Gibt es noch weiter Möglichkeiten? Berufserfahrung sammenln und dann Studieren?
    Versuche alle Punkte zu abstrahieren und in eine Tabelle zu schreiben. Jeder punkt wird einzeln für jede Möglichkeit gewichtet und am Ende kommt eine Summe herraus.
    Sollte es kein eindeutiges Ergebniss geben, würde ich mit einem Außenstehenden deines Vertrauens sprechen, der Erfahrungen hat aber keinerlei emotionale Bindung zu deinen Entscheidungen.
    Letztlich spielt dein Gefühl eine wichtige Rolle und vieles lässt sich in diesen Fällen nur aus dem Bauch entscheiden.
    Wünsche dir dafür viel Glück
     
    #3
    Tomcat25, 20 Mai 2005
  4. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Man kann auch neben dem Beruf studieren, hast du daran mal gedacht? Wird zwar teurer, aber es lohnt sich.
     
    #4
    Tiffi, 20 Mai 2005
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich möchte das diesmal ungern aus dem Bauch heraus entscheiden.

    Und werde auch erstmal das Gespräch abwarten und sehen was man mir anbietet. Ich hab halt nur derbe Schiss dass ich mich irgendwie "falsch" entscheide und dann den Schlamassel habe.

    Werde wohl mal eine Pro/Contra-Liste anfertigen?
     
    #5
    glashaus, 20 Mai 2005
  6. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was versprichst Du Dir denn von dem Studium wirklich? Wenn Du Dir die Frage ehrlich beantwortest, wirst Du auch eher ein verneunftige Entscheidung treffen.
     
    #6
    ruhepuls, 20 Mai 2005
  7. glashaus
    Gast
    0
    Ja, da habe ich auch schon dran gedacht, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das vom Verlag aus ok ist. Werde mich aber auch darüber am Dienstag unterhalten.
     
    #7
    glashaus, 20 Mai 2005
  8. abenteurer67
    0
    Kannst Du mit dem Studienabschluß denn später in dem Verlag was anfangen?
    Willst Du das?
     
    #8
    abenteurer67, 20 Mai 2005
  9. glashaus
    Gast
    0
    Natürlich kann ich mit einem Studienabschluss auch etwas im Verlag anfangen, dazu ist er ja groß genug. Von Medienwirtschaft über BWL über Jura etc haben wir eigentlich auch fast alles da...

    Allerdings verhält sich die Situation so, dass gerade jetzt junge Leute mit guter Bildung und Engagement eingestellt werden, wenn ich ein mögliches Studium abgeschlossen hätte, wäre diese "Welle" zumindest in diesem Verlag wieder vorbei. *hmpf* Alles doof sowas.
     
    #9
    glashaus, 20 Mai 2005
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben

    Das ist natürlich ein gewichtiger Punkt, vor allem bei unserer heutigen Situation auf dem Arbeitsmarkt. Und du hast zusätzlich noch den Vorteil, dass sie dich sehr sehr gern haben möchten, so wie ich das verstanden habe, d.h. du wirst bestimmt auch ein gutes Angebot bekommen bzw. sie werden dir in manchem entgegenkommen, damit du bleibst.

    Ich würde versuchen, die Lösung Job + Studium nebenbei anzupeilen, vielleicht ist der Verlag da entgegenkommender als du denkst (musst es ihnen halt noch ein bisschen schmackhaft machen, von wegen Nutzen für den Verlag und so). Sollte das nicht funktionieren, würde ich wohl eher den Job wählen, wenn ich an deiner Stelle wäre.
     
    #10
    User 4590, 20 Mai 2005
  11. abenteurer67
    0
    ich denke, dann sollte der Verlag doch auch ein Interesse zu haben, Dich einzustellen und trotzdem studieren zu lassen.

    Aber so eine Check-Liste mit Bewertung ist eine gute Sache!
    Hilft auf jeden Fall bei der Entscheidungsfindung.

    Ich verstehe, daß Du in der Zwickmühle bist - aber trotzdem: Glückspilz!

    Viel Erfolg noch,
    Gruss
    abenteurer67
     
    #11
    abenteurer67, 20 Mai 2005
  12. gshock
    Gast
    0
    ich finde, Du solltest Dir die Interessen des Verlags vor Augen halten und dann überlegen, ob Du Dich beeinflussen lassen sollst:
    - Sie haben eine Angestellte, mit der sie zufrieden sind. Eine neue einzustellen, verursacht Kosten mindestens in der Höhe eines halben Jahresgehalts - zusätzlich noch Unsicherheit über die Qualität Deines Nachfolgers.
    - Deine Lohnkosten sind tief, gemessen an dem, was sie jemandem mit Uni-Abschluss und 2-3 Jahren Erfahrung zahlen müssen.
    - Sie können Dich langfristiger behalten. Bei Stellenknappheit ist es für Dich ohne Uni Abschluss schwieriger, die Stelle und evtl. sogar das Arbeitsgebiet komplett zu wechseln. (Denn dann giltst Du schon bei viel geringerer Änderung als Quereinsteigern, und die will man nicht, wenn man spezifisch Qualifizierte einstellen kann.)

    Kurz gesagt: Ein Arbeitgeber hat wenig Interesse an Leuten, die besser als notwendig ausgebildet sind, um ihre Arbeit gut leisten zu können.

    Gerade da sie Deine Situation kennen, kann ein als fair betrachtbares Angebot eigentlich nur lauten, 20-40% während des Studiums arbeiten zu können, um "im Geschäft" zu bleiben - und evtl. sogar 6-12 Mte. gar nicht arbeiten zu müssen, um Dich an der Uni gut einzuleben, mit anschliessendem garantierten Wiedereinstieg.

    Von Wellenbewegungen solltest Du eine solche Entscheidung nicht abhängig machen - Wellen wiederholen sich eben gerade :zwinker:
     
    #12
    gshock, 20 Mai 2005
  13. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    @gshock

    Das Problem dabei ist nur, ob man es sich in heutiger Zeit wirklich leisten kann, ein solches Job-Angebot (bestimmt kein so schlechtes, wie du das andeutest, irgendwo müssen sie ja glashaus auch ein bisschen locken) auszuschlagen ...
     
    #13
    User 4590, 21 Mai 2005
  14. mendollin
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    in einer Beziehung
    lieber den spatz in der hand als die taube auf dem dach....

    studieren heisst nicht job grarantie wenn man fertig ist, und es wird sicherlich die nächsten jahre nicht aufwärts gehen in Deutschland.
    Nimm den Job und mach Studium als Abendschule oder Fernstudium...
     
    #14
    mendollin, 21 Mai 2005
  15. glashaus
    Gast
    0
    Habe gestern noch länger mit meiner Ma darüber gequatscht. Sie meinte erstmal dass ich ja in der besseren Position bin und ruhig deutlich machen kann, was ich bereit bin zu machen und was nicht.

    Das Ding ist halt: dieser Verlag hat wahnsinnig viele Bereiche und Facetten. Es ist einer der wenigen Verlage, die noch schwarze Zahlen schreiben (und zwar gute). Der Arbeitsplatz wäre auf jeden Fall sicher.
    Ich weiß nicht, ob man so ein Angebot noch einmal bekommen würde.

    Daher werde ich dahingehend abklopfen, wie es aussieht, zu arbeiten und nebenher zu studieren. Ich weiß, dass das einige im Verlag so machen und werde mich auch mal mit denen darüber unterhalten am Montag...

    Das wäre wenigstens mal eine Heruasforderung.
     
    #15
    glashaus, 21 Mai 2005
  16. glashaus
    Gast
    0
    Update:

    Heute morgen hatte ich das Gespräch im Verlag. Man hat mir ein sehr reizvolles und verlockendes Angebot gemacht. Mit einer Entscheidung für diesen Job wäre allerdings ein Ortswechsel fällig.

    Tja, nun wird das eine ganz ganz schwere Entscheidung und ich kann nicht leugnen dass ich einfach nur Schiss habe mich für etwas zu entscheiden, was ich später bereue. :geknickt: :frown:
     
    #16
    glashaus, 24 Mai 2005
  17. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Sehe ich genauso. Insbesondere wenn das angebot wie du selbst sagst verlockend ist; Studium kannst du immer noch machen.
     
    #17
    Lt. Cmdr. Data, 24 Mai 2005
  18. glashaus
    Gast
    0
    Welche Rolle würden so soziale Dinge bei euch spielen?

    Ich will mich jetzt nicht anhören wie ein Weichei, aber ich glaube ich hätte schon ein Problem damit, dass ich eben durch diesen Ortswechsel mal gut 8 Stunden von meiner kompletten Familie wegwohnen würde. Mal ganz zu schweigen davon, dass ich endsverknallt bin im Moment. :geknickt: Das ist doch alles shit.
     
    #18
    glashaus, 24 Mai 2005
  19. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    wie schon öfters erwähnt, nimm den Job, denn keiner garantiert dir, dass du nach dem Studium eine Stelle bekommst.

    Wenn du ganz clever bist und die dich wirklich haben wollen, kannste ja noch ein bisschen den Zweifler machen und dann wird das Angebot vielleicht noch besser....
     
    #19
    madison, 24 Mai 2005
  20. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Ganz ehrlich gesagt: Keine.
    Von Luft und Liebe allein kann man nicht leben, ohne ein (gutes) soziales Umfeld ggf. schon.
     
    #20
    Lt. Cmdr. Data, 24 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Berufliche Zukunft
05er
Off-Topic-Location Forum
24 März 2014
5 Antworten