Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Berufswahl!

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von elle, 18 November 2004.

  1. elle
    elle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin jetzt in der 12. klasse und werd in 1,5 jahren hoffentlich mein Abi machen.
    Danach will ich eine berufsausbildung zur Kinderkrankenschwester machen. Nun bekomm ich dauernd von lehrern, mitschülern etc. zu hören: "Du machst dein Abi doch nicht, um krankenschwester zu werden, du hast damit so viele möglichkeiten ne gute karriere zu machen, als Krankenschwester machst du doch nur die drecksarbeit der ärzte, das wirst du später bestimmt bereuen, Leute mit Abitur sind zu einer höheren laufbahn berufen, etc.etc.etc."
    Muss man, nur weil man abi hat, zwangsläufig die große (akademische) karriere machen??
    Welche meinung habt ihr dazu?
    Ist man, wenn man sich für eine "normale" berufsausbildung entschliesst, gleich "dumm", weil man nicht "nach höherem strebt"??
    Und warum denken alle, als krankenschwester ist man nur "der a**** für die ärzte"??
    Find das alles irgendwie unfair. Es ist mein traumberuf, warum "darf" ich ihn nicht machen, wenn ich abitur hab?



    Achja, und es ist nicht so, dass ich schlecht in der schule bin und deswegen nicht studieren will/kann. Hoffe, ich kann ein 2,... abi-durchschnitt bekommen.

    elle
     
    #1
    elle, 18 November 2004
  2. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Alsoerst mal sind menschen, die kein abi haben sicher nicht dumm, genausowenig wie solche, die halt eine normale Laufbahn durchgehen.

    aber ich kann diese leute schon ein bisschen verstehen, denn wenn du krankenschwester werden willst, brauchst du einfach kein abi, dir hätte eine mittlere reife locker gereicht und somit hast du ja eigentlich 3 jahre verschenkt.
    bewirb dich doch einfach auf nächstes jahr für ne ausbildung, und wenn du ne zusage bekommst, gehst du haltmit fachabi ab.

    aber wenn es wirklich dein traumberuf ist, dann lass dich da nicht einlullen, sondern zieh das durch.

    was die handarbeit fürdie ärzte angeht, stimmt ja schon ein bisschen, du bist halt wie eine arzthelferin im prinzip.
     
    #2
    Pfläumchen, 18 November 2004
  3. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Die drei Jahre fürs Abi waren sicher nicht vergeudet; schliesslich hast du da was in der Tasche, das dir niemand nehmen kann und das du vielleicht irgendwann ja doch noch unmittelbar brauchen kannst. Und mehr Schulausbildung kann selten falsch sein...

    Wenn das absolut dein Traumberuf ist, dann tu das und - mit Verlaub - scheiss auf die anderen, die dir einzureden versuchen, das sei nicht gut genug oder du müsstest was "besseres" machen. Die Welt möcht ich sehen, die ohne Krankenschwestern, Bauarbeitern, Verkäufern etc. funktioniert...

    Nicht jeder muss denselben Weg gehen und nicht jeder findet an der Uni seinen Platz. Mir ist das auch so ergangen, ich hab auch Matura gemacht, angefangen zu studieren, aber das hat einfach nicht zu mir gepasst. Bin ich deswegen jetzt unglücklich oder glaube, Zeit vergeudet zu haben? Ganz bestimmt nicht, Wege gibt es viele und man sollte sich nie einreden lassen, man müsse zwangsläufig nach vermeintlich Besserem streben. Nicht jedem liegt das.
     
    #3
    Dawn13, 18 November 2004
  4. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    also nix gegen dich, aber ich finds auch einfach nur "richtig dumm" wenn du mit abitur in der hand krankenschwester machst...
     
    #4
    summerfeeling, 18 November 2004
  5. PE3ZI
    Gast
    0
    grundsätzlich solltest du das machen, worauf du lust und nicht was andere meinen. du wirst ja den job machen und nicht deine freunde.
    allerdings ist die frage schon gerechtfertigt; warum du überhaupt abi gemacht hast, wenn du "nur" krankenschwester werden willst.
    ich denke, wenn du dir das später noch mal anders überlegst, kannst du ja immer noch ne arzt-laufbahn einschlagen.
     
    #5
    PE3ZI, 18 November 2004
  6. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Bei mir im Jahrgang waren auch welche, die nach dem Abi Krankenschwester wurden - warjm nicht, wenn man das als Berufung sieht. Das Abi zu haben schadet ja nicht, falls man mal doch was anderes machen will.
     
    #6
    Larkin, 18 November 2004
  7. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    :zwinker: das kommt mir sowas von bekannt vor...

    2,3 abi, jetzt mache ich nach nem FÖJ die ausbildung zu erzieherin.

    hab mir die entscheidung nicht leicht gemacht, das solltest du auch nicht.
    überdenke immer wieder, was du alles verschiedenes studieren könntest, was für ausbildungen du machen könntest, wiege vor- und nachteile ab.

    nicht nur, weil dir die idee gut gefällt, dass auf jeden fall machen wollen, sondern sich trotzdem informieren, über viele verschiedene dinge ist sehr wichtig.

    wenn du dann denkst, DAS isses, dann machs.
    egal ob ausbildung oder studium oder sonstwas.

    und wer sagst, dass du nicht danach noch studieren könntest?
    die option halt ich mir auch offen, wer weiß, was nach so ner ausbildung ist?
    erstmal viel erfolg für dein abi!
     
    #7
    JuliaB, 18 November 2004
  8. stefan_88
    stefan_88 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also für die Krankenschwester braucht man nur mittlere Reife, aber mit ABI hast du sicherlich bessere Chancen genommmen zu werden.
    Ich finde jeder sollte das machen, was ihm spaß macht.
     
    #8
    stefan_88, 18 November 2004
  9. Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    dumm ist nur deine aussage. lieber krankenschwester sein und spass an der arbeit haben als irgend einen schwachsinn zu studieren und danach arbeitslos zu sein, weil 100'000 andere deppen das selbe studiert haben und in der wirtschaft gar kein Bedarf an solchen leuten vorhanden ist.
     
    #9
    Lord Hypnos, 18 November 2004
  10. ....
     
    #10
    uncaring_human, 18 November 2004
  11. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    :jaa: richtig, könnt ich glatt unterschreiben!
     
    #11
    JuliaB, 18 November 2004
  12. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single

    absoluter schwachsinn und des weisst du auch...
    jemand der was vernünftiges studiert hat, bekommt normalerweise auch einen job der dann viel besser bezahlt wird und dessen aufgabenbereiche vielfältiger und deshalb interessanter sind. die leute die studiert haben machen nicht den großen anteil der arbeitslosen aus, sondern diejenigen die keinen schulabschluss haben bzw. keine vernünftige ausbildung haben. also isses schonmal falsch von dir zu behaupten dass man als studierender leichter arbeitslos wird als jemand anderes, eher andersrum.

    ich finds halt einfach dumm, sein abitur einfach so wegzuwerfen und dann krankenschwester zu machen. da verdient man nichts und ich finde den job auch einfach schlecht. das is halt ansichtssache, aber meine meinung.
     
    #12
    summerfeeling, 18 November 2004
  13. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    1. gibt es auch sehr viele die ein studium abgeschlossen haben und trotzdem arbeitslos sind.
    weder eine ausbildung, noch ein studium ist eine grarantie, dass man nen arbeitsplatz bekommt.
    deshalb sollte man das lernen (egal ob ausbildung oder studium) , was man sich für einen großteil seines lebens vorstellen kann, was einen ausfüllt oder einem spaß macht.
    wenn sie krankenschwester sein möchte, führt da nur eine ausbildung hin, also lass sie doch ne ausbildung machen.

    2. wirft sie ihr abi nicht weg, sie hat es doch ihr leben lang, wenn sie irgendwann doch studieren möchte, kann sies immer noch amchen.
    und sie bekommt leichter genau den ausbildungsplatz den sie will und an dem ort, wo sie will, wenn sie abi hat.
    die ausbildung wird ihr auch leichter fallen als denen, die einen realschulabschluss haben.

    3. natürlich kannst du den job schlecht finden.
    darum wirst du wohl auch keine ausbildung zur krankenschwester machen.
    aber um deine berufswahl gehts hier nicht.
    aber ich find jura oder bwl stinklangweilig, reds aber trotzdem niemandem aus, weil jeder andere interessen und berufswünsche hat.
     
    #13
    JuliaB, 18 November 2004
  14. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Unfassbar, dass es tatsächlich noch Leute gibt, die diesen Humbug glauben!
    Mach mal die Augen auf und schau dir die Welt an, wie sie ist.

    Da der Job ja so unnötig zu sein scheint, hast du hoffentlich nie nen Unfall oder wirst ernsthaft krank...
     
    #14
    Dawn13, 18 November 2004
  15. elle
    elle (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erst mal danke an alle, die mir hier vernünftig ihre meinung dagelegt haben bzw. mir mut zugesprochen haben :smile:
    Man muss die sache halt von allen seiten beleuchten, ist schliesslich ne schwerwiegende entscheidung...Bin mir aber immer noch sehr sicher, es machen zu wollen, egal was all die anderen sagen. Ich muss meinen beruf ja schliesslich mein halbes leben lang machen, und was nützt mir da ein job, für den ich zwar studieren(also mein abi "gebrauchen") musste, aber der mir gar keinen spaß macht bzw. mich nicht ausfüllt?!

    @summerfeeling: 1. Was ist so schlecht an dem beruf der kinderkrankenschwester?
    2. "Abi wegwerfen"? Nur weil ich nicht studiere? Ich kann ja auch nix dafür das man für diesen beruf kein studium bzw. abitur braucht, aber wieso sollte ich ihn deswegen nicht ausüben? Mit abitur stehen einem doch bekanntlich alle wege offen..also auch dieser, oder?
    elle
     
    #15
    elle, 18 November 2004
  16. Eomer
    Eomer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wußtest Du schon lange, dass Du Krankenschwester werden willst oder ist die Entscheidung erst jetzt gereift?

    Bei mir wars auch so, dass ich nach dem Realschulabschluss absolut nicht wußte, was ich machen wollte und bin dann aufs Gymnasium gegangen, um mir "weitere" Möglichkeiten offen zu halten...und dann wurds es nachm Abi doch ne Ausbildung zum Fachinformatiker...da ist Abi zwar von Vorteil, aber unbedingt notwendig ist es nicht :zwinker:

    Jetzt denk ich zwar auch übers Studieren nach, aber auch nur, weil ich mir dank der Ausbildung und der jetzigen Arbeit absolut sicher bin, dass es die Arbeit ist, die ich mir in den nächsten Jahrzehnten vorstellen kann... :grin:
     
    #16
    Eomer, 18 November 2004
  17. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    @ dawn
    Erklär mir bitte warum ich an Humbug glaube, da drauf bin ich mal gespannt...
     
    #17
    summerfeeling, 18 November 2004
  18. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Julia hat das bereits gesagt: Auch ein Studium ist überhaupt keine Garantie für einen Job. Oder wie erklärst du dir dann, dass in der andauernden Wirtschaftskrise ein Kadermitglied nach dem anderen gefeuert wird? Offensichtlich sind auch bessere Ausbildungen und mehr Wissen keine Garantie mehr. Ausserdem braucht es auch andere Berufe, wie gesagt, die Welt möcht ich sehen, die ohne diese vermeintlich "tieferen" Jobs funktioniert.

    Und was ist denn in deinen Augen ein "vernünftiges Studium"? Nur irgendwelche Kader-Scheisse? Was würde wohl passieren, wenn jeder nur noch BWL, Jura und Informatik studiert? Selbst diese Studiengänge sind keine Sicherheit, ich zumindest kenne genug arbeitslose Juristen (hab lange genug in diesem Bereich gearbeitet) und auch mehr als einen Informatiker, der nach abgeschlossenem Studium genau gar nix findet. So viel dazu.
     
    #18
    Dawn13, 18 November 2004
  19. Dragonlord
    Dragonlord (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Single
    @ Elle

    Wenn Kinderkrankenschwester dein absoluter Traumberuf ist, dann mach es. Wenn es dir hingegen nur wichtig ist mit Kindern zu arbeiten, dann überleg dir, ob nicht vielleicht auch Kinderärztin oder Pädagogin, etc... nicht auch etwas für dich ist. Es stimmt zwar schon, dass auch viele Akademiker arbeitslos sind (vor allen in bestimmten Gebieten wie z.B. Jura "und ich studiere Jura :geknickt: " ), dennoch ist auch hier die Arbeitslosenquote geringer als in Ausbildungsberufen (und natürlich kommt es auch hier auf die einzelnen Berufe an, wie zukunftsträchtig Kinderkrankenschwester ist weiß ich leider nicht). Mit einem Studium hast du wirklich mehr Möglichkeiten, verdienst mehr und bist nicht so sehr nur auf den Bereich Krankenschwester beschränkt. Jedoch muss man auch bedenken, dass eine akademische Karriere viel Zeit beansprucht, was sich auf Familienplanung, etc... auswirken kann. Aber wie gesagt, wenn Kinderkrankenschwester wirklich dein TRAUMBERUF! ist, dann mach es :bier:

    LG Matthias
     
    #19
    Dragonlord, 18 November 2004
  20. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Mir gehts ähnlich.
    Hab letztes Jahr mein Abitur gemacht und mach jetzt erst mal ne Ausbildung zur Arzthelferin bei einem Orthopäden. Bei mir in der Praxis ist auch eine weitere Auszubildende (Hauptschulabschluss ... jetzt im 2. Lehrjahr), die mich auch gefragt hat, wieso ich Arzthelferin mache, obwohl ich Abi mach.

    Aber ich seh es (für mich) so: Studieren kann ich mit 25, 26, 27 etc. immer noch ... ne Ausbildung findet man mit dem Alter dann doch eher weniger.
    Dann hab ich den Vorteil, dass ich jetzt schon mal etwas Geld verdiene, was ich zur Seite legen kann ... wenn ich dann später studieren will o.ä., hab ich schon mal ne kleine finanzielle Stütze, OHNE ausschließlich von anderen (Eltern, Staat etc.) abhängig sein zu müssen.
    Ausserdem hat man so viele Möglichkeietn, sich beruflich weiter zu bilden. Wer sagt denn, dass wir bei dem Beruf Arzthelferin bzw. KS hängen bleiben müssen? Vielleicht studier ich ja später Praxismanagment. Oder ich mach Logopädie o.ä. ... wer weiß ... aber wenigstens hab ich nach der Ausbildung schon mal was festes inner Hand.
    Im Übrigen ist es bei vielen Unis auch so, dass gerade Leute, die schon ne Ausbildung fertig haben, super gerne genommen werden ... denn diese Leute haben (im Gegensatz zu frisch fertig gewordenen Abiturienten) schon ne ganze Menge Praxiserfahrung ...

    Juvia
     
    #20
    User 1539, 18 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Berufswahl
Erdbeerfee
Umfrage-Forum Forum
10 September 2013
37 Antworten
fraeulein_soundso
Umfrage-Forum Forum
27 März 2011
6 Antworten
Numina
Umfrage-Forum Forum
19 Januar 2008
40 Antworten
Test