Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beschaffung der Pille

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von 3rz3ng3l, 4 Mai 2009.

  1. 3rz3ng3l
    3rz3ng3l (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Nun, ich muss gestehn das ich absolut null plan von solchen dingen habe... es is mir praktisch einfach nen rätsel etc. darum bin ich bis dato vertreter der gummimütze ^^

    Nun hat ich mich des öfteren mit meiner freundin über das thema Pille unterhalten. Mir isses relativ egal ob sie nu das ding nimmt oder wir einfach beim gummi bleibn.
    Sie stört das allerdings nen wenig mehr un darum hät ich 2 fragen:

    1. Kann frau die Pille auch ohne "peinliche" untersucherei bekommen (auf dauer)?

    2. Gibt es, untersuchungsfreie, alternativen (abgesehn vom gummi und abstinenz)?
     
    #1
    3rz3ng3l, 4 Mai 2009
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    1. Nein. Und das ist auch gut so.
    Die Pille ist ein Medikament und das sollte man nicht nehmen ohne regelmäßig zu kontrollieren, ob alles in Ordnung ist. Davon ab sollte ohnehin jede Frau einmal im Jahr zur Krebsvorsorge gehen.
    Außerdem ist die Untersuchung halb so wild.

    2. Ja, NFP. Würde ich aber für jüngere Mädchen nicht empfehlen. Dazu muss man schon recht diszipliniert sein.
     
    #2
    User 52655, 4 Mai 2009
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Nein... aber die Untersuchung ist nicht peinlich. Wie alt ist denn deine Freundin? War sie denn schon einmal bei einem Frauenarzt? Da ist eigtl nichts schlimmes daran, auch wenn es am anfang ungewohnt und merkwürdig ist.
    Allerdings sind regelmäßige Untersuchungen sowieso empfehlenswert.

    Na ja Alternativen gäbe es schon... zB Nuvaring, Kupferspirale, Gynefix etc... aber die sind alle mit einem Frauenarztbesuch verknüpft.
    Was ginge wären so Verhütungscomputer oder NFP (natürliche Familienplanung), wobei das viel Disziplin vorraussetzt und nicht unbedingt so sicher ist, wie andere Verhütungsmittel.
     
    #3
    User 48246, 4 Mai 2009
  4. Larissa333
    Gast
    0
    1. Auf Dauer nein, denn die Untersuchungen sind nützlich und auch wichtig. Beim ersten Besuch wird sie vielleicht nicht gleich untersucht (handhabt jeder Arzt anders), aber sobald sie hormonell verhütet sollte sie jedes Halbe bis jedes Jahr zur Kontrolluntersuchung.
    Ich finde die Untersuchungen nicht gerade angenehm, aber peinlich sind sie nicht.

    2. Mir fällt gerade nichts ein außer NFP, und das Bedarf einiger Übung und ich persönlich würde mich darauf nicht verlassen wollen.

    Wieso muss es unbedingt ohne Untersuchung sein? Wollt ihr nicht, dass mögliche Krankheiten rechtzeitig erkannt werden könne? Denn dazu dienen die Untersuchungen.

    Eine Frau sollte aber eigentlich auch zu regelmässigen Kontrolluntersuchungen, wenn sie nicht hormonell verhütet.
     
    #4
    Larissa333, 4 Mai 2009
  5. 3rz3ng3l
    3rz3ng3l (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Sie möchte keine Untersuchung(en)
    un wenn ich mich so anne musterung erinner... ich würds auch net alles halbe jahr machn wolln...

    was mir bei dem ganzen nen wenig fremd is, wozu diese untersucherei? was sollte denn schon groß schief gehn das sowas rechtfertigt?
    ich möchte kurz daran erinnern, das thema hormone is mir unbegreiflich un unverständlich

    Aber Fazit des ganzen, gescheite verhütung ohne "peinliche" Untersuchung is nich.
     
    #5
    3rz3ng3l, 4 Mai 2009
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    War sie denn schon mal? Wieso möchte sie das nicht? Angst? Schlechte Erfahrungen? Schlechte Berichte gehört?
    Mit ner Musterung kannst du das nicht vergleichen...

    Wozu? zB zur Krebsvorsorge oder generell zum abchecken ob eben alles ok ist, oder ob man zB ne Zyste hat oder, oder, oder...

    Das ist auch ohne hormonelle Verhütung nötig und sinnvoll!

    Nochmal, eine medizinische Untersuchung ist nicht wirklich peinlich. Ansonsten ja, dass ist das Fazit.
     
    #6
    User 48246, 4 Mai 2009
  7. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Die Pille kann unter anderem einen erhöhten Blutdruck oder eine erhöhte Blutgerinnung auslösen. Schon nur daher wäre es grob fahrlässig die Pille einfach so ohne Untersuchung zu verschreiben. Das ist ein Medikament, keine Smarties!

    Die Untersuchung ist auch sonst wichtig, da wird auf Gebärmutterhalskrebs und Brustkrebs untersucht, ob sie evtl. Zysten oder andere Probleme hat, die man behandeln sollte. Sie wird auch auf Infekte getestet. Die Untersuchung ist zwar nicht wahnsinnig angenehm, aber es ist weder peinlich noch schmerzhaft, so dass man wirklich! hingehen sollte.
     
    #7
    User 32843, 4 Mai 2009
  8. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Glaub mir, die Untersuchung ist wirklich nicht peinlich oder schlimm. Ich geh lieber zum Frauenarzt, als zum Zahnarzt oder zum Blutabnehmen. Das ist ne 5 Minuten Sache.
    Wenn deine Freundin sagt, dass sie noch nie beim Frauenarzt war, wird der ihr sicherlich alles genau erklären, damit sie weiß, was auf sie "zukommt".

    Und wozu die Untersucherei? Erstens: Krebsvorsorge. Gebärmutterhalskrebs iist wirklich kein Spaß, kann zur Unfruchtbarkeit oder im schlimmsten Falle zum Tod führen, wenn er zu spät erkannt wird.
    Zweitens: Die Pille ist ein Medikament. Sie greift nunmal über längere Zeit in den Organismus ein und kann zahlreiche Nebenwirkungen haben. Da sollte ein Arzt ein Auge drauf haben.
     
    #8
    User 52655, 4 Mai 2009
  9. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich finde, wenn man bereit ist, Sex zu haben, sollte man auch bereit dazu sein, sich untersuchen zu lassen. Was macht sie denn, falls sie versehentlich schwanger werden sollte? :ratlos: Lässt sie sich zur Not dann auch nicht untersuchen?

    Sie wird nicht ewig die Untersuchung Frauenarzt verweigern können, was ist denn, wenn sie irgendwann mal krank wird?
    Tschuldigung, für sowas kann ich kein Verständnis aufbringen.
     
    #9
    envy., 4 Mai 2009
  10. 3rz3ng3l
    3rz3ng3l (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn man von natur aus schon nen wenig sehr schambewusst is, is das ganze schon peinlich... un ich kann/will/werde sie nich zu irgendwas überreden was sie nich will. Sie will sowas nich, damit hat sich das dann wohl erledigt.

    Was du scheinbar falsch verstanden hast, es geht nich um die untersucherei im allgemeinen sondern um die untersucherei speziel bei der pille... ich mein, was macht die pille schon? sie spielt ne schwangerschaft vor... bei richtiger anwendung doch eig. nichts wildes.

    meine meinung zu vorsorge untersuchung spar ich mir mal...
    was mich grad noch interessiert, was wird eig. genau untersucht? (im bezug auf pille)

    edit:
    sex haben un nen fremden rum doctern lassen sin zwei grundverschiedene dinge... bei ihr gehört einiges an vertraun dazu, außer mir hat das keiner...
    verhütung muss sein ;-) un wenns mitter pille nix is bleibts beim gummi... was das angeht bin ich diszipliniert
     
    #10
    3rz3ng3l, 4 Mai 2009
  11. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Es geht hierbei schlichtweg darum, dass der Arzt kein Medikament (dass sich hormonell stark auf den Körper auswirkt!) verschreiben kann, ohne regelmäßig zu prüfen, ob der Körper damit klar kommt. So einfach ist das.
     
    #11
    envy., 4 Mai 2009
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Liest du, was ich schreibe?
    Das kann auch bei richtiger Anwendung durchaus was Wildes sein bzw hervorrufen...
     
    #12
    User 52655, 4 Mai 2009
  13. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo, die Pille greift in den Körper ein und kann das Risiko für einige Krebserkrankungen erhöhen und einiges mehr.
     
    #13
    rainy, 4 Mai 2009
  14. 3rz3ng3l
    3rz3ng3l (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    vergeben und glücklich
    an dem punkt war ich vorhin schon ;-)

    Was ich noch gern wissen möcht is, wie sich das ganze auswirken sollte/könnte?!
    Es muss ja, logischerweise (männerlogik) irgendwas physisches an der vagina passieren damit eine vaginale untersuchung sinn macht.
    Wäre nen blutbild nich um einiges sinniger?

    Edit:
    ich bin merklich zu langsam für euch... ^^
     
    #14
    3rz3ng3l, 4 Mai 2009
  15. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Du sollst sie nicht überreden, aber es gibt doch Gründe warum sie das nicht will.
    Und auch wenn man schambewusst ist, ist es nicht peinlich. Langes TShirt an und eine weibliche FA gesucht, schon gehts leichter. Genauso, dass man den Arzt erst mal kennenlernt und sich die Praxis anschaut etc. Man kann sich ja was suchen, wo man sich wohlfühlt.
    Und mit "sie will sowas" nicht, wird sie nicht ihr ganzes Leben lang durchkommen.
    Man kann ja auch krank werden, zB eine Infektion, ein Pilz... da geht man zum Arzt und das ist ganz normal.

    Nein, nein, das hab ich nicht falsch verstanden.
    Und doch das ist schon wild. Das ist ein Eingriff in den normalen Hormonhaushalt.

    Und natürlich geht es auch um allgemeine Untersuchungen... da ist kein Unterschied und das sollte einfach gemacht werden.

    Außerdem, bei falscher Anwendung, was ist dann? Wie soll das denn kontrolliert werden, ob es zB zu einer Eileiterschwangerschaft kommt etc...

    Ach... Vorsorgeuntersuchungen sind also nicht wichtig?
    Sorry, aber da fehlt mir wirklich das Verständnis. Gesundheit ist wichtig und was man dafür tun kann, sollte man auch tun. Und gerade mit Krebsvorsorge sollte man nicht nachlässig sein!

    Zum Sex gehört eine gewisse Grundverantwortung. Auch gehört dazu ein Risiko (wenn auch minimal) dass man schwanger wird... da sollte man dann auch in der Lage sein einen FA aufzusuchen.

    Und auch wenn ihrs beim Kondom belasst: sie sollte wirklich mal zur Vorsorge zu einem FA gehen.
     
    #15
    User 48246, 4 Mai 2009
  16. Larissa333
    Gast
    0
    Einige Sachen erkennt man eben nur durch Abstriche oder Ultraschall, da hilft dann kein Blutbild.

    Mit Abstrichen werden, soviel ich weiß, auf Zellunregelmässigkeiten untersucht und auch auf Geschlechtskrankheiten. Mit Ultraschall schaut man zb nach Zysten.
     
    #16
    Larissa333, 4 Mai 2009
  17. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Veränderungen der Schleimhaut oder Zysten zum Beispiel.
    Blutbild ist nicht wirklich sinnig. Daran kann man Nebenwirkungen derPille in der Regel nicht beurteilen. Was zusätzlich sinnvoll ist und auch gemacht wird, ist den Blutdruck zu kontrollieren.
     
    #17
    User 52655, 4 Mai 2009
  18. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich glaub nicht, dass du das hier ausdiskutieren kannst.
    Ich stimme zwar mit dir überein, dass ich die Untersuchung überflüssig finde (vor allem vor dem Hintergrund, dass die Pille in anderen europäischen Ländern entweder gar nicht verschreibungspflichtig ist, oder man nur wesentlich seltener als in Deutschland zur Untersuchung muss), aber in Deutschland wird die Pille nunmal nicht ohne Untersuchung verschrieben. Egal wie man das findet, man kommt nicht drum rum :zwinker:

    Wenn du darüber diskutieren willst, warum die Untersuchung sinnvoll ist oder nicht, oder welche Untersuchungen sein müssen, dann würde ich dir raten, begleite deine Freundin zum Frauenarzt und lasst euch beraten. Es muss ja keine Untersuchung stattfinden, wenn sie nicht möchte. Reden tut ja nicht weh und ist auch nicht so peinlich.

    Wenn es euch egal ist und das Knodom nicht stört, dann verhütet doch einfach weiter mit Kondom, dann muss sie ja auch nicht zum Frauenarzt, wenn sie das nicht möchte. Ihr Körper, ihre Entscheidung.
     
    #18
    Schmusekatze05, 4 Mai 2009
  19. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Irgendwie seh ich da jetzt wenig Sinn drin, wenn du das jetzt von allen Ecken beleuchtest und umdeuteln willst. Tatsache ist, ein ordentlicher FA der was von seinem Fach versteht, der beharrt auf eine vaginale und Ultraschalluntersuchung - egal ob dir die Logik dessen ersichtlich ist oder nicht.
    Aber als kleines Beispiel: eine Freundin von mir hat durch die Pille immer wieder Zysten im Gebärmutterhals bekommen, die dann auch recht groß und schmerzhaft wurden. Zum Glück wurden sie aber fast alle rechtzeitig entdeckt und konnten so im Frühstadium entfernt werden. N Blutbild macht da wenig Sinn. Das macht auch keinen Sinn bei HPV (Feigwarzen) oder bei ner Pilzinfektion, alles Sachen, die man sich unabhängig von der Pille, jedoch wenn man sexuell aktiv ist, einfangen kann.
    Für mich hat sowieso jeder, der sexuell aktiv ist, regelmäßig zum FA zu gehen, nicht nur, wer hormonell verhütet. Prävention ist da das einzig sinnvolle.
    Das es nicht angenehm ist, weiß jeder. Trotzdem, so anstellen bringt nix, früher oder später muss man eh hin. Und ehrlich: meine Gesundheit wäre mir da ja wichtiger als sowas... ^^
     
    #19
    NikeGirl, 4 Mai 2009
  20. 3rz3ng3l
    3rz3ng3l (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    vergeben und glücklich
    ich versuchs zu verstehn, auch wenns nen kampf gegen windmühlen is... ^^ von daher machts beleuchten für mich schon n wenig sinn...

    ich werd mich mal mit der nebenwirkung zysten zufrieden stellen, das is sone physische veränderung die ich für nachweisbar halt ^^

    un um mich grade mal zu rechtfertigen, ich hatte nie den gedanken hier irgendwas zu diskutieren, es ging ums erfragen bzw. ne verständliche erklärung.

    Was sie macht un wie sies macht is ihre sache... wenn sie nich will, denkt euch euren teil aber es wird eh nix ändern

    In diesem Sinne,
    Danke für die Erklärung.
     
    #20
    3rz3ng3l, 4 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beschaffung Pille
sophiex21
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Dezember 2016 um 10:59
1 Antworten
krylin2000
Aufklärung & Verhütung Forum
22 September 2008
7 Antworten
secondbest
Aufklärung & Verhütung Forum
29 Januar 2006
3 Antworten