Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beschuldigt fremd zu gehen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Eiszapfen, 13 Juli 2010.

  1. Eiszapfen
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    93
    16
    Verlobt
    Guten Morgen, liebe Forengemeinde! :winkwink:

    Ich melde mich einmal, weil ich, bitte, Hilfe benötige. Allerdings geht es nicht um mich, sondern meine beste Freundin, der ich doch so gerne helfen möchte, aber mich derzeit ziemlich hilflos fühle - wie sie, nehme ich an.

    Ich schildere nur einmal ein wenig die Begleitumstände, damit ihr euch zumindest etwas hineinfühlen, oder orientieren könnt:
    Meine Freundin, nennen wir sie Clara, hat mit 16 ihren jetztigen Freund kennen gelernt - nun ist sie 20 und er 24. Sie hat ihn im Internet, in einer Singlecommunity kennengelernt und über ein halbes Jahr nur mit ihm geschrieben, bevor sie sich überhaupt einmal gesehen hatten. Von ihr aus hätte das treffen durchaus schon früher stattfinden können, doch er "könne oft nicht aus dem Haus, weils ihm so schlecht ginge". Dazu muss man erwähnen, er wohnte zu der Zeit, seit seiner Kindheit, bei Verwandten, weil er aus sehr zerrütteten Verhältnissen kommt, was vermutlich auch ein Grund für seinen "Knacks" ist - aber dazu gleich.

    Nun, nach dem ersten Treffen war es für beide klar, dass sie zusammen sind. Clara und er, sehr verliebt, aber es gibt Haken... Sie können nie weggehen, feiern, einfach mal was ausser Haus unternehmen, anfangs nichtmal zu ihr heim fahren, weil es ihm dann plööötzlich schlecht ginge, und er nicht außer Haus kann, weil er das nicht aushalten würde. Es hat auch keine fertige Ausbildung, kein Abitur, keine Arbeit und er macht alles dafür, dass es auch so bleibt. Aufgrund dessen war Clara schon seeehr oft ziemlich enttäuscht und verletzt, weil er kurz vor einem Ausflug, dann meinte, er könne nicht - ihm ginge es nicht gut. So kommts auch, dass ich, als beste Freundin, ihn erst 2Mal innerhalb von 4 Jahren gesehen habe...naja.

    Aber Clara liebt ihn und reisst sich ihren Allerwertesten auf, damit die Beziehung bestehenbleibt, schluckt sehr viel Enttäuschungen hinunter, gewöhnt sich auch an, ihre Gefühle nicht vor ihm zu zeigen (denn das "nervt ja") und hält verzweifelt an der Hoffnung fest, er könne sich doch ändern, wenn es ihm gesundheitlich besser ginge. Ihm fehlt aber nichts. Nichts Körperliches, aber er weigert sich, in Therapie zu gehen und über seine Gefühle zu reden (wegen seiner echt miesen Kindheit).

    Nichtsdestotrotz hat Clara immerhinter ihm gestanden, versucht ihm zu helfen, und nichtmal andere Männer nur schräg angeblickt! Obwohl sie hätte können - sie liebt ihn einfach.
    Seit einiger Zeit haben sie gemeinsam auch eine Wohnung, wobei sie alleine alles finanziert udn den Haushalt schmeisst - er schaffts nichtmal alleine, sich beim AMS zu melden...

    Nun kams vor zwei Tagen, dass er ihr zu verstehen gab, er glaube, sie gehe fremd. Und das Gefühl hätte er schon einige Zeit, und könne dieses nicht ablegen. Sie "verhalte sich komisch".
    Clara kam natürlich zu mir udn hat sich erstmal ausgeheult, weil sie nicht weiss, was sie machen soll, weil es gab ja immer nur ihn, und sie will ja nur ihn und sie hat Angst um die Beziehung.
    Ich bin ersteinmal sowas von wütend auf den Kerl geworden! Er hat sie schon einige Male zum Weinen gebracht, weil er unfähig ist, über Gefühle zu sprechen, und unfähig ist, zu streiten... Seine Sympathiepunkte hat er definitiv bei mir verspielt, udn ich hab ihr auch gesagt, dass er nen undankbarer Parasit ist, der ihr sowohl Geld, als auch Kraft raubt und ob er der Richtige ist, wenn er sie so runterzieht, und so kein Vertrauen hat zu ihr.:hmm:
    Sie hat ihm das auch so gesagt, dass er sich doch glücklich schätzen soll und so..

    Ich weiss nicht, was ich tun kann, um ihr zu helfen - habe auch angeboten, selbst mit ihm zu sprechen.. aber da würde ich vermutlich nur sowas von einer Standpauke halten..


    Danke vielmals fürs Lesen! Wäre echt lieb, hätte jemand einen Tipp oder Rat, was ich ihr helfen könnte, oder ich ihr raten könnte.. hab sie zu lieb, als dass ich sie wegen eines solchen.... so traurig sehen kann... :schuettel:
     
    #1
    Eiszapfen, 13 Juli 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Warum genau vermutet er denn, dass sie fremdgeht?
    Und inwiefern beeinflusst das die Beziehung der beiden? Spioniert er ihr nach? Droht er damit Schluss zu machen oder was genau?

    Und was hast du letztlich damit zu tun? Klar sie ist deine Freundin, aber in ihre Beziehung solltest du dich nicht zu sehr einmischen. Das ist Sache der beiden und deine Freundin ist alt genug, um selbst zu entscheiden, was sie will und was nicht. Du redest ja ziemlich schlecht von ihm, vielleicht ist das auch berechtigt, aber wenn deine Freundin bei ihm bleiben will, dann kannst du das nicht ändern.
     
    #2
    krava, 13 Juli 2010
  3. Eiszapfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    78
    93
    16
    Verlobt
    Ich würde mich auch nicht einmischen wollen - ist ja richtigerweise ihre Sache, aber es wirkt oft so, als würde sie "zu" sehr an ihm hängen.

    Woher er diese Behauptung hat, weiss sie nicht, weil er nichts dazu gesagt hat - nachspionieren? Dann hätte er aber nichts gefunden und sollte doch gerade dann häppi sein :S
    Jedenfalls meinte er, er wisse nciht, wie er das Gefühl wieder losbekommen könne, oder wie es weitergeht. Nu, kann sie ihm ja nix beweisen, weil sie ja nix gemacht hat.
     
    #3
    Eiszapfen, 13 Juli 2010
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wieso soll sie ihm was beweisen? Was für ein Dodel ist das denn bitte. Entweder er glaubt und vertraut seiner Freundin oder er hat Pech gehabt.
     
    #4
    capricorn84, 13 Juli 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Also wenn er sich das einfach so aus den fingern saugt, dann würde ich an Stelle deiner Freundin wohl einfach sagen "Glaub was du willst". Ich würde mich da nicht verrückt machen lassen.

    Mit nachspionieren meinte ich, inwiefern seine Vermutung denn jetzt die Beziehung beeinträchtigt? Oder tut sie das gar nicht?
     
    #5
    krava, 13 Juli 2010
  6. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Wow, so auf die Entfernung und nach der Beschreibung scheint der Typ echt ein Hammer zu sein. Ich kann absolut verstehen, dass du deiner Freundin helfen willst; gerade bei grundlosen Beschuldigungen muss sie sich wirklich mies fühlen. Was genau verlangt er denn von ihr? Ich mein, er kann sich ja nicht hinstellen und sagen "Ich glaub, du gehst fremd" und das war's. :ratlos:

    Letztendlich muss ich dennoch krava Recht geben - es ist nicht deine Beziehung, sondern die deiner Freundin. Wenn du möchtest, dann sei für sie da und höre ihr zu. Aber mach dir bewusst, dass das auf Dauer auch für dich verdammt zermürbend werden kann. Ich habe auch so eine Freundin gehabt, die mit ihrem Kerl dauerunglücklich war und mir immer wieder mit neuen Plänen ankam, wie sie ihn nun doch endlich ändern kann. Meiner Meinung nach war der Kerl einfach nicht der richtige für sie und wenn wir diskutierten meinte sie auch, ich hätte Recht und es wäre wohl besser sich zu trennen - sie könnte aber nicht, weil sie ihn ja doch irgendwo liebt.
    Naja - selbst Schuld. Das klingt hart und herzlos, aber letztendlich kannst du nichts tun. Wenn sie sich das bieten lassen will, wenn sie weiter seine Putze spielen will, ihn unterhält, sich des Fremdgehens bezichtigen lassen und sich eine Enttäuschung nach der anderen antun möchte - es ist ihre Sache und du solltest dich nicht einmischen. Es geht dich einfach nicht wirklich etwas an. Bei solchen Situationen kann die Stimmung auf der Gegenseite auch mal ganz schnell umschlagen und du bist plötzlich die Böse, obwohl du nur helfen wolltest.
    Ich hoffe, mein Beitrag klingt jetzt nicht zu abweisend, denn ich denke, dass ich dich wirklich gut verstehen kann. :knuddel:
     
    #6
    Loomis, 13 Juli 2010
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Biete deiner Freundin an zu dir zu ziehen und eine Beziehungspause einzulegen. Damit sie sich bei der erholen kann, sieht, wie anders ein Leben sein kann, wie es ist, Zeit für sich zu haben ohne immer im Hinterkopf für einen erwachsenen Mann sorgen zu müssen. Und er soll zusehen, wie er klar kommt. Im ernst, als Freundin würde ich auf die Trennung hoffen!
     
    #7
    xoxo, 13 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Die Idee finde ich gar nicht schlecht; so kann sie mal Abstand gewinnen und ein wenig entspannen. Aber ob sich die Freundin auf sowas einlässt..?
     
    #8
    Loomis, 13 Juli 2010
  9. Eiszapfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    78
    93
    16
    Verlobt
    Danke für die Beiträge!

    Ich hab ihr ohnedies angeboten, jederzeit zu mir kommen zu können, und ihr auch meine Ohren zu leihen. Ich meine, ich sag ihr schon, was cih von ihm halte, hab mit meiner Meinung aber auch lange zurückgehalten, weil ich trotz negativer Vermutung doch immer auch hoffte, er würde sich bessern *seufz* Aber das ist ihre Sache, da habt ihr recht.

    Doooch, hat er ihrer Angabe nach genauso gemacht. Und Punkt. Mehr nicht. Das war für sie erstmal ein Schock, hat sie erzählt, und auch nachgefragt, aber mehr aht er nciht gesagt/sagen wollen.
     
    #9
    Eiszapfen, 13 Juli 2010
  10. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Find ich ja mal ganz schön dreist von ihm. :ratlos: Da drängt sich mir der Gedanke auf, dass er das tut, um sie irgendwie zu manipulieren (mehr Zeit für ihn, mehr Aufmerksamkeit, betüddeln..).
    Wäre es denn möglich, dass sie eine Zeit lang bei dir unterkommt? Wenn ja, nicht nur anbieten "du kannst immer kommen", sondern den konkreten Vorschlag machen "los, wir gönnen uns eine Mädelswoche! (oder zwei)" mit lauter süßen Verlockungen. :zwinker: Dann hat sie vielleicht nicht so das Gefühl, sie würde dir auf den Wecker gehen und du bietest das nur aus Mitleid an.
     
    #10
    Loomis, 13 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  11. Eiszapfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    78
    93
    16
    Verlobt
    Das Problem ist nur, ich bin demnächst ( übernächste Woche) länger im Ausland wegen meiner Uni, und ab Do bin ich in nem anderen Bundesland bis So. Da fällt es mir auch nicht leicht, zumindest die Unternehmung diese Woche, kostspielig zu stornieren. Sollte es eskalieren, würde ich natürlich sofort da sein, für sie!

    Aber der Tipp ist allgemein sehr gut, danke. Werde ihr den Vorschlag machen, nächste Woche bei mir "unterzukommen" :smile2: ich hoffe, sie nimmt das Angebot an.. werde aber auch versuchen, mit meiner Meinung sehr in die objektive Schiene zu rutschen, und sich selbst Gedanken machen zu lassen.
     
    #11
    Eiszapfen, 13 Juli 2010
  12. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Super, dann drücke ich mal die Daumen, dass alles klappt. :smile:
     
    #12
    Loomis, 13 Juli 2010
  13. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Was ist denn an dem erwachsen?

    Ich an Stelle dieser Freundin würd darauf gar nicht eingehen. Ist doch der selbe Mist als ob verlangt würde "Beweis deine Liebe!" und ähnliches.

    Sie soll sich nur nicht verunsichern lassen, nur weil der ein Kopf-Problem hat.
     
    #13
    kingofchaos, 13 Juli 2010
  14. JackoHDL
    Gast
    0
    Ich finde es echt abggebrüht von ihren Freund sowas zu behaupten.
    Warum sollte sie den Fremdgehen wenn sie ihn doch über alles liebt? Ein schwachsinnger Gedanke. Vielleicht fühlt er sich von ihr vernachlässigt oderr so?! Und das er deshlab auf diesen bescheurten Gedanken kommt.
     
    #14
    JackoHDL, 13 Juli 2010
  15. spaziergänger
    Sorgt für Gesprächsstoff
    155
    43
    14
    Single
    Meiner Meinung nach werden sich diese Anschuldigungen in Zukunft häufen. ER möchte deine Freundin unter absoluter Kontrolle halten. Jedesmal wenn er sich mit dir oder anderen Freunden trifft, wird er sich dabei denken dass sie fremdgeht und es ihr immer öfter vorhalten, vor allem weil er ja nix findet:eek:

    Bei mir war es mal ähnlich, sie warf mir ständig vor fremdzugehen. Nach ner Zeit hatte ich wirklich den Gedanken fremd zu gehen, einfach nur deshalb um nicht jedesmal diese unnötigen Vorwürfe zu erhalten, sondern einfach mal sagen zu können: "Ja, du hast recht!" Sozusagen aus Trotz heraus:schuettel:

    Gib ihr für die Woche, wo du ned da bist, deinen Schlüssel, sodass sie jederzeit die Möglichkeit hat zu "fliehen".
    Ich glaube auch dass er einfach Angst hat sie zu verlieren bzw. die Kontrolle über sie, denn scheinbar ist sie ihm in einer gewissen Art und Weise hörig!
     
    #15
    spaziergänger, 13 Juli 2010
  16. loupingloui
    Sorgt für Gesprächsstoff
    109
    43
    3
    vergeben und glücklich
    huhu,


    also für mich hört sich sein verhalten jetzt erstmal wie eine sozial-phobie an!
    Deine Freundin hat das schon viel zu lange so hingenommen und unterstützt diese unbewusst! Er MUSS erstmal mit einem Therapeuten reden. Dieser kann dann abklären was genau vorliegt. Wenn sie so weitermacht, verstärkt sich die Phobie nur noch mehr und sie kann dann noch schwerer abgelegt werden.
    Wenn er es nicht macht, sollte sie sich um die Abklärung einer Diagnose bemühen und in Kontakt mit psychologischen Beratungsstellen vor Ort treten. Denn wenn er diese Phobie hat oder sie sehr ausgeprägt ist, wird es es wohl kaum schaffen dort hin zu gehen.


    Es wäre zu einfach zu sagen, er ist schuld setze ihn unter druck und er funktioniert wieder. Nein wenn er eine phobie hat, ist das ein krankheitsbild, dass behandelt werden muss!

    Sie begibt sich hier in eine art co-abhängigkeit ähnlich wie partner von alkoholikern, die alles tun, damit diese nicht auffliegt...

    es muss abgeklärt werden ob es tatsächlich etwas psychologisches ist.


    garnicht unter druch setzen würde ich auch wiederrum nicht sagen. er muss das in angriff nehmen oder beie werden nicht glücklich werden.

    wäre schön, wenn du uns auf dem laufenden hälst.


    viel erfolg!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:43 -----------

    vieleicht gibt es bei euch in der nähe irgendeinen sozialarbeiter, der sich das mal anschauen kann. ansonste sollte man meinen, dass ein hausarzt das erkennen und diverse stellen einschalten könnte.
    bei der bundesdagentur gibt es auch einen psychologischen dienst. ich weiß garnicht, wie ihr das finanziell auf die reihe bekommt. könnt ihr mit hartz IV aufstocken? Ist es gekürtzt worden, da er sich nicht genügend mühe gibt?

    Es gibt auch Ausbildungen für psychisch erkrankte oder besser ehemals psychisch erkrankte mit abgeschlossener therapie. aber das muss man vor ort abklären.
     
    #16
    loupingloui, 13 Juli 2010
  17. aiks
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Selbst wenn er psychisch krank wäre, gibt ihm das trotzdem nicht das Recht sich wie ein A-loch aufzuführen. Alles muss man auch nicht tolerieren, nur weils wem schlecht geht.
     
    #17
    aiks, 13 Juli 2010
  18. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Eine Therapie für diesen Freund wäre selbstverständlich das vernünftigste, aber ein Vorschlag in die Richtung ist im Moment sicher nicht sinnvoll, da es ihm viel zu gut geht! Er will ja offensichtlich garnicht, dass ihm geholfen wird, so hat es zumindest die TS dargestellt.

    Die einzige Möglichkeit die du hast mehr oder minder aktiv einzugreifen ist es deine Freundin zum selbst nachdenken anzuregen. Die ergebnisse müssen von ihr kommen. Fragen wie "Kannst du dir vorstellen diesen Mann zu heiraten und mit ihm Kinder groß zu ziehen? Wäre er ein guter Vater?", könnten vielleicht ein bißchen was in Bewegung bringen. Vielleicht auch "Wie stellst du dir die Zukunft mit ihm vor?".

    Sie scheint sich ja schon sehr sehr von ihm runterziehen zu lassen. Sie wird aus dieser Abhängigkeit auch nur raus kommen, wenn sie für sich fühlt, dass es dringend notwendig ist etwas zu verändern. Fakt ist doch, sie ist nicht glücklich und fakt ist auch, dass er absolut nicht Beziehungsfähig ist. Hoffentlich kann sie sich lösen, bevor sie im gleichen Loch landet...

    Für dich gilt: biete ihr Hilfe, wenn du kannst. Bemerke aber, wenn du es nicht (mehr) kannst und zieh die Bremse, wenn du jemandem Helfen willst, der sich offen dagegen wehrt oder "jaja" sagt und dann nichts davon umsetzt.

    drücke euch die Daumen :smile:
     
    #18
    Damian, 14 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beschuldigt fremd gehen
LittleMissLily
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
12 Antworten
Wolf93
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2016
21 Antworten
Test