Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beste Freundin verliebt in mich, aber wie definiert man Liebe?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von XxX-Styler-XxX, 10 Februar 2010.

  1. XxX-Styler-XxX
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Nabend,
    es handelt sich um folgendes.
    Und zwar, ist meine aller beste Freundin, mit der ich so ziemlich jedes Wochenende seit einem Jahr unterwegs bin in mich verliebt.

    Schon vor Monaten wollte ich mal ausprobieren ob es mit uns beiden klappen würde. Ich bin mir sicher, dass es einige Zeit sehr gut funktionieren würde.

    Aber was wäre dann? Ich denke, jedem ist bewusst dass danach nichts so wäre wie es einmal war. Es könnte noch viel schöner werden als jetzt, aber es könnte auch schlechter werden.

    Aber wie definiert man überhaupt Liebe?
    Wenn wir einige Tage keinen Kontakt haben, dann vermisse ich sie. Wenn es ihr schlecht geht, geht es mir mindestens genau so schlecht.
    Manchmal liege ich Nächte lang wach, und überlege, was wäre wenn?
    Ich hatte auch schon desöfteren diverse Träume, in denen sie auch eine sehr große bedeutene Rolle gespielt hat.

    Ich war noch nie in solch einer Situation, dass man etwas verlieren könnte.
    Es war eigentlich sonst immer so, dass ich mir auf irgendeiner Party irgendein Mädchen ausgesucht hab und wir uns nach einer Zeit die ganze Zeit küssten. Meist sind daraus dann sogar Beziehungen entstanden.

    Aber diesmal, stehen mehrere Jahre auf dem Spiel. Ich möchte sie nicht verlieren.

    Was würdet ihr tun? All in oder einfach folden?
     
    #1
    XxX-Styler-XxX, 10 Februar 2010
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Was passiert beim Folden? Genau, man verliert das, was man schon in den Pot eingezahlt hat. Wenn du nicht ran gehst, dann wird sie irgendwann wen anders kennenlernen und dann wirst du dir erst richtige Gedanken über das "was wäre wenn" machen.
     
    #2
    Subway, 11 Februar 2010
  3. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Bei einer besten Freundschaft besteht immer ein Risiko wenn man sich dann doch verliebt. Aber dass sind nun mal Erfahrungen. Entweder du gehst das Risiko ein und schaust wie es funktioniert oder du lässt es wenn du dir nicht 100%ig sicher bist.
     
    #3
    User 66223, 11 Februar 2010
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ich würde auch zum "Versuch es doch" tendieren.
    Ihr habt doch beste Voraussetzungen: versteht euch gut, könnt viel zusammen unternehmen, ohne, dass euch langweilig wird - wenn da jetzt noch Schmetterlinge im Bauch hinzu kämen, wie traumhaft wäre das!
    Und selbst wenn das nicht Dein bisheriges Kennenlernschema war und Dich deshalb etwas verwirrt - ich kenne einige, die haben ihren Partner quasi erst über die Freundschaft kennengelernt. Oder anders gesagt: sich viel Zeit zum kennenlernen der Person gelassen, bevor sie sich in eine Beziehung gewagt haben. Daraus sind eigentlich in allen Fällen langjährige und glückliche Partnerschaften entstanden. Natürlich gab es auch Trennungen. Aber zumindest bei den Leuten, die ich kenne, nicht ganz am Anfang - sondern nach einer gewissen Weile.

    Aber bevor Du Dich entscheidest, es zu versuchen, wäre es wichtig, wie sehr sie Dich körperlich anzieht. Hast Du Dir schon ein paar Mal gedacht, dass Du jetzt gern ihre Wange/Hand etc streicheln oder ihr körperlich nahe kommen würdest, indem Du sie umarmst o.ä.?
    Nur gut verstehen reicht natürlich nicht, Du solltest sie schon attraktiv finden. Am Besten wäre es natürlich, wenn es Dir die ganze Zeit in den fingern juckt, sie zu berühren. Kann auch sein, dass das jetzt erst kommt, quasi mit dem 'Versuchen'.
    Wenn Du sie sehr gern hast, aber Dir Körperliches so gar nicht vorstellen kannst, wäre es wohl nicht so sinnvoll, es zu wagen. Aber hör einfach in Dich rein. Und triff Dich weiter mit ihr.
     
    #4
    Bailadora, 11 Februar 2010
  5. donmartin
    Gast
    1.903
    Für "Liebe" gibt es keine Definition. Wenn es funktioniert, dann ist es egal was und wieviel du in die Waagschale wirfst. Du wirst Dinge zurückbekommen, wie Zuneigung, Geborgenheit und Sicherheit die sich nicht mit irgendwelchen "Einsätzen" vergleichen oder messen lassen.

    Über die Liebe zu reden oder nachzudenken als wäre es ein Spiel, mit Einsatz und der Erwartung zu Gewinnen, nichts zu verlieren halte ich für respektlos. Genauso wie die Worte "All in" und "einfach folden"....

    Wenn es Liebe wird, wirst du sie Erleben und spüren und nicht nach Einsatz oder verlorener Jahre bemessen.
    Ist es sie nicht, bist du auch reicher geworden. An Erfahrung wirst aber trotzdem nicht verloren haben.
    Denn dann bist du dem Ziel "Liebe erleben zu wollen" ein Stück näher gekommen und weisst wo du hinmöchtest, ohne eine Definition und die Angst etwas verlieren zu können.

    Also, lasse Gefühle zu und Lebe.
    Hinterher ist man immer schlauer. Chancen soll man nutzen.
    Sich über verpasste Chancen" ärgern ist weitaus schlimmer und dauert länger, als die Erfahrung machen zu müssen, dass eine "Liebe" nicht aufgeht oder nicht funktioniert.
     
    #5
    donmartin, 11 Februar 2010
  6. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Es könnte jetzt auch ein Meteorit auf die Erde treffen und die gesamte Menschheit auslöschen :grin:
    Probiers doch einfach!
    Wenn sie nächste Woche vor deiner Tür steht und dir ihren neuen Freund vorstellen möchte wirst du dir nur noch mehr Gedanken und Vorwürfe machen.
     
    #6
    Lupinchen, 11 Februar 2010
  7. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.683
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    die ungezwungene freundschaft habt ihr schon verloren. an genau dem punkt, an dem sie sich in dich verliebt hat. also würd ich jetzt doch sagen, mach aus dem was ihr jetzt habt das beste.. :zwinker:
     
    #7
    Nevery, 11 Februar 2010
  8. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Dem stimme ich zu. Das ganze jetzt wieder auf Freundschaft zurückzulenken wird schmerzhaft, zumal ich auch glaube, dass du dich selbst verliebt hast und nicht nur sie in dich. Und damit habt ihr beide an sich die besten Voraussetzungen, dass ihr eine Beziehung entwickeln könnt. Eine Garantie, dass das letztlich klappt, wird euch niemand geben können, da es immer so ist, dass man ein emotionales Risiko eingeht, wenn man es wagt, sich an eine Person zu binden. Nimm deinen Mut zusammen und gehe auch langsam ein Stück auf sie zu. Viel Erfolg!
     
    #8
    Fuchs, 11 Februar 2010
  9. meyerbroeker
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    28
    0
    Es ist kompliziert
    Ja, auch ich kenne das aus der Bekanntschaft bzw. Freundeskreis... sogar mehrfach. Ist zwar am Anfang schon komisch, wenn man an "mehr" denkt.. aber warum nicht? Versuch es!! Sonst ärgerst du dich hinterher ggf. "Hätte ich mal..."
     
    #9
    meyerbroeker, 11 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beste Freundin verliebt
rftions
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Januar 2016
2 Antworten
xdbwnx
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Dezember 2015
7 Antworten
derKrebs
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2015
7 Antworten
Test