Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bester Freund hat mir seiner Liebe gestanden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Shadow999, 14 November 2007.

  1. Shadow999
    Shadow999 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe User....



    Ich kenne meinen besten Freund jetzt seit ca 2 Jahren. Obwohl 2 Jahre keine lange Zeit sind, würde ich ihn trotzdem als meinen besten Freund bezeichnen, weil er einfach eine ganz wichtige Rolle in meinem Leben spielt.
    Ich kann ihn mitten in der Nacht anrufen wenn es mir schlecht geht, und er steht 1 Stunde später vor meiner Tür( obwohl er ca 45min entfernt von mir wohnt), er ist der einzige Mensch der sich noch immer meine Jammerei anhört, wenn es mal wieder Probleme mit meinem Freund gibt, ich kann ihm zu 100% vertrauen..

    Obwohl er wahnsinnig hübsch ist, und einen wunderbaren Charakter hat, habe ich nie mehr als Freundschaft für ihn empfunden, und bis gestern Abend dachte ich das dies auf Gegenseitigkeit beruhen würde.
    Wir haben immer über Sprüche wie " Männer und Frauen können keine Freunde sein!" gelacht, und er hat mir auch nie das Gefühl gegeben, verliebt in mich zu sein.

    Das einzige was mich immer ein bisschen verwundert hat, war, dass er nie von anderen Frauen geredet hat, oder er in den ganzen 2 Jahren nie verliebt war.
    Er hat immer nur gesagt " Ja da gibt es eh ein Mädl, aber die steckt gerade in einer schwierigen Situation, will sie nicht überfordern indem ich ihr meine Liebe gestehe!"
    Ich habe aber nie damit gerechnet, das ich dieses Mädl sein könnte:kopfschue


    Auf alle Fälle war er mich gestern besuchen, um mir sein neues Videoprojekt zu zeigen ( er ist in einer Künstlergruppe die Kurzfilme usw machen). Wir sitzen also auf der Couch und schauen uns den Film an, als er sich plötzlich zu mir beugt und versucht mich zu küssen( er war schon ziemlich besoffen, ansonsten hätte er sich das niemals getraut). Ich habe den Kuss natürlich nicht erwidert und war total perplex. Er hat sich auch sofort für den plötzlichen "Überfall" entschuldigt.
    Nach und nach kam dann die Wahrheit ans Tageslicht bzw was er wirklich für mich empfindet.

    ) Er ist seitdem wir uns kennen in mich verliebt, fand aber nie den passenden Augenblick um es mir zu gestehen
    ) Er würde sich natürlich eine Beziehung mit mir wünschen, weiß aber das dies unmöglich ist. Er will unsere Freundschaft weiterführen, da er mich in seinem Leben braucht.

    Er ist dann auch gleich gegangen. Zum Abschied hat er mir noch gesagt " Nimm dir alle Zeit der Welt um das alles zu verdauen, aber bitte beende unsere Freundschaft nicht!"
    Ich habe darauf nur ein " Ich melde mich!" gemurmelt.

    Ich weiß nicht wie es jetzt zwischen uns weitergehen soll und ob die Freundschaft jetzt überhaupt noch Sinn macht.
    Ich habe ausschließlich platonische Gefühle für ihn, und eine Beziehung wäre( selbst wenn ich solo wäre) unvorstellbar für mich.

    Wer hat in diesem Bereich Erfahrungen sammeln können und hatte eventuell Ratschläge für mich?

    Liebe Grüße
     
    #1
    Shadow999, 14 November 2007
  2. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich hatte mal dieses Problem mit meinem ehemals besten Freund.
    Als wir uns kennenlernten hatte ich mich in ihn verliebt, aber es blieb nur bei einer sehr guten Freundschaft. Bekannte, die uns zusammen sahen glaubten nicht, dass wir wirklich nur gute Freunde waren, wir trafen uns abends, gingen Eis essen und ins Schwimmbad, er kochte für mich und ich für ihn - alles wunderbar. Irgendwann war ich dann in einer Beziehung, unsere Freundschaft bestand weiter - wir trafen uns unregelmäßiger, was durch Schule und Arbeit bedingt war.
    Irgendwann im letzten Jahr war er umgezogen und schrieb mich per SMS an ob ich nicht mal vorbeikommen wollte seine neue Wohnung anschauen - klar, wollte ich , also ab ins Auto und hin.
    Wir hatten einen lustigen Abend, haben gemeinsam gekocht und uns dann zum Quatschen auf dem Sofa breit gemacht...aus dem Quatschen wurde Flirten, daraus herumalbern und plötzlich versuchte er mich zu küssen - ich lies es erst geschehen, war total perplex. Wie gesagt ich war ja vergeben, aber einen solchen Kuss hatte ich mir ein paar Jahre davor sehnlichst von ihm gewünscht.
    Ich bin dann auch flott nach Hause gefahren, war mit der Situation überfordert. Haben danach hin und her gemailt und es hat sich herausgestellt, dass er wohl doch mehr für mich empfand als Freundschaft. Naja, und seit dem ist unsere Freundschaft mehr als gestört, mittlerweile reden wir nicht mehr miteinander, er hat sich dieses Jahr zum ersten Mal nicht an meinem Geburtstag gemeldet...wir haben nach dieser Situation versucht möglichst "wie vorher" miteinander umzugehen, was aber nicht möglich war.
    Es stand halt was (=der Kuss) zwischen uns.
    Ich hoffe ihr könnt eure Freundschaft weiterführen, aber wie "früher" wird es vielleicht nicht mehr werden.
    Wenn du noch etwas wissen willst, schreib ne PN :zwinker:

    GLG
     
    #2
    JackyllW, 14 November 2007
  3. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    auch ich war schon mal in einer ähnlichen situation wie du. mein damals bester freund hatte sich in mich verliebt-einzigster unterschied- ich war solo.

    allerdings änderte das bei mir nichts, ich empfand nicht mehr als freundschaft für ihn und konnte mir einfach keine Beziehung mit ihm vorstellen, so toll er auch war.

    aber der reihe nach:

    wir waren in etwa auch zwei jahre sehr gut befreundet, haben viel unternommen(allein oder mit mehreren freunden), haben viel gelacht und viel spaß gehabt. aber ich hatte nie das gefühl, dass er mehr für mich empfinden könnte.
    bis wir dann eines abends etwas mehr getrunken hatten und herumgealbert haben-auf einmal hat er mich geküsst. ich habe den kuss gleich abgebrochen, war total perplex. naja, dann hat er es mir gestanden.

    anfangs hat er die abfuhr gut weggesteckt und wollte auf keinen fall, dass unsere freundschaft daran zerbricht. aber mit der zeit hat er sich immer mehr zurückgezogen, bis der kontakt irgendwann ganz eingeschlafen ist-er wollte ihn nicht mehr, sagte er müsse damit alleine fertigwerden und er würde sich melden, wenn er damit abgeschlossen hat-das hat er nie getan:ratlos: :kopfschue .

    damit wollte ich dir nun nicht jede hoffnung zerstören, es kann mit sicherheit auch anders ablaufen, aber das ist meine erfahrung zu diesem thema:smile: .
    drück dir die daumen, dass eure freundschaft dadurch nicht zerbricht, auch wenn du wahrscheinlich damit rechnen musst, dass es seine zeit dauert und vllt nie mehr so werden wird wie vor dem kuss.

    alles gute:smile:
     
    #3
    User 77157, 14 November 2007
  4. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Als kleinen Hoffnungsschimmer mal mein Beitrag. Liegt zwar schon fast 10 Jahre zurück...
    Meine damalige beste Freundin wollte auch etwas mehr von mir. Allerdings hat sie mich nicht mit einem Kuss überrumpelt, sondern einfach angerufen, dass ich mal vorbeikommen soll, weil sie mit mir reden muss. Nun ja, da hat sie dann "gestanden", dass sie in mich verliebt ist. Es tat mir zwar unheimlich leid, aber bei mir sah es anders aus.
    Zumindest war dann erstmal kurze Funkstille, weil sie, um mich zu vergessen, mich nicht sehen oder hören wollte.
    Nach drei Wochen hat sie dann aber wieder angerufen und wir sind wieder durch die Straßen gezogen. :smile: (bin mir aber bis heute nicht sicher, ob sie nicht trotzdem heimlich an eine Annäherung durch mich gehofft hat)

    Vielleicht geht es euch ja auch so.
     
    #4
    Nightaffair, 14 November 2007
  5. usurper
    usurper (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    Eine gute Freundin hat mir mal gestanden, dass sie mehr als Freundschaft von mir will, was von mir nicht erwidert wurde. Ich hab' mit ihr drüber gesprochen, danach hatten wir eine ganze Weile wenig Kontakt. Sie kam aber offenbar mit der Situation klar und nach ein paar Monaten hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass die "Sache" in irgendeiner Form zwischen uns steht, sie hat bald darauf auch jemand anderen gefunden.

    Ich denke mal, es kommt sehr auf die Person an und wie sie mit solchen Gefühlen umgehen kann. Generell vermute ich schon, dass die Freundschaft wieder normal werden kann, spätestens dann, wenn die/der unglücklich Verliebte jemand neuen hat.
     
    #5
    usurper, 14 November 2007
  6. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    also bei mir wars umgekehrt, ich hab mich in ihn verliebt, ihm das irgendwann gesagt, er hats nicht erwiedert, gut, das war für mich gegessen, die freundschaft bestand weiterhin mit regem kontakt, 2 jahre später war er in mich verliebt, einen abend lang gabs auch rumgeknutsche und gefummel, dann meinte ich ich wills nicht.. und wieder nur freundschaft.
    also behaupte ich einfach mal wenn beide wirklich eine freundschaft wollen gehts unter allen umständen :zwinker:
     
    #6
    Nevery, 14 November 2007
  7. Jakob220357
    0
    In so einem ähnlichen Problem stecke ich ja auch im Moment. Und die Reaktionen hier zeigen mir doch, dass so eine Offenbarung der eigenen Gefühle das Klima doch sehr verpesten. Offenbar ist es demnach nicht möglich von der Kumpelschiene wegzukommen. Das zeigt mir doch, dass ich als männlicher Betroffener in diesem Dilemma lieber nicht erwähnen sollte. Jakob
     
    #7
    Jakob220357, 14 November 2007
  8. Shadow999
    Shadow999 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten:smile:

    Haben heute miteinander telefoniert, dabei haben wir eine Abmachung geschlossen!

    ) 2 Wochen wenig bis keinen Kontakt, damit wir die Sache beide mal verdauen können. Danach treffen wir uns auf neutralen Boden, zb in einem Pub oder in einem Cafe um noch einmal über die ganze Sache zu sprechen. Wir werden versuchen unsere Freundschaft aufrecht zu erhalten, sofern er nicht allzu sehr unter der Situation leidet.

    Was haltet ihr von dieser "Abmachung"?

    Liebe Grüße:smile:
     
    #8
    Shadow999, 15 November 2007
  9. Augen|Blick
    0
    Ich find Du solltest nicht so ein Drama daraus machen. Klar kann es passieren, wenn man mit jemanden Tag & Nacht verbringt, wenn man alles teilen kann, wenn man den anderen anziehend findet, dass da mehr entsteht als eine Freundschaft. Und wer sagt denn, dass man seine besten Freunde nicht auch lieben kann? Ich hatte mehrmals das "Problem" mit meinen Mitbewohnerinnen (also WGs) und habe schlicht und einfach erklärt, die Zeit mit Dir ist superschön, aber Du bist es einfach nicht. Sowas will natürlich verdaut werden, aber eine klare Ansage hat da nie das Ziel verfehlt und ein Erwachsener kann doch mit sowas umgehen.

    Ich denke das "Problem" liegt eher darin, wenn man vielleicht selbst ambivalente Gefühle oder gar Verhaltensweisen hat. Wenn man dem Anderen womöglich unbewußte Hoffnungen gemacht hat, sowas sollte man hinterfragen. Aber grundsätzlich sehe ich in sowas kein Problem, es sucht sich ja niemand seine Gefühle aus. Und eine echte Freundschaft verträgt imho auch Gefühlsverirrungen, auch Sex und anderes. Einzig wenn es sich in hoffnungsloses Leiden verrennt, würde ich die Notbremse ziehen. Aber wer aufrichtig liebt, kann auch loslassen und akzeptiert eben, dass beim anderen nun mal nicht die gleichen Gefühle da sind.
    LG

    PS: oh ein update *g*. Sehr gut :smile:, kleine Pause zum Verarbeiten und dann sollte das mit der Freundschaft wieder funktionieren.
    Wie schrieb Nevery so nett:
    Gn8
     
    #9
    Augen|Blick, 15 November 2007
  10. musicus
    musicus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    8
    in einer Beziehung
    wenn er damit umgehen kann, funktioniert auch die freundschaft noch.

    ich war mal in der gleichen lage wie er; sicher, es ist nicht unbedingt leicht die realitäten zu akzeptieren.
    wenn ihm aber wirklich an dir (und dir auch an ihm) gelegen ist und ihr beide die situation verarbeitet habt - sofern es euch beiden gelingt - steht in meinen augen auch einer weiteren freundschaft nichts im weg.
     
    #10
    musicus, 15 November 2007
  11. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ich habe durch etwas ähnliches Keinen Kontakt mehr zu einem guten Freund.
    Als wir uns damals kennen gelernt haben waren wir beide solo, ich war in ihn verknallt, er ist darauf aber nie eingegangen. Ich hab mich damit abgefunden und ihn dann immer mehr nur als Freund gesehen, auch gemerkt, dass es mir nicht gefällt wie er mit seiner damaligen Freundin umgegangen ist etc.
    Habe dann im frühling meinen Freund kennen gelernt. Danach fing mein (platonischer) Freund an komisch zu werden. Es kamen immer sms die andeuteten, dass er mehr möchte, er fand das meine freund und ich nicht zusammen passen etc.
    Nach einer geburtstagsfeier die bei ihm statt fand kam es dann zum Krach, er war den ganzen Abend komisch, war auch sher unfreundlich zu meinem Freund etc. udn hat mir dann abends per sms gesagt, dass er sich in mich verliebt hat.

    Ende vom Leid, wir haben seitdem keinen kontakt mehr, ich hatte im angeboten darüber zu sprechen, aber er wollte seine Ruhe haben.

    ich denke ihr solltet euch erst mal 1-2 wochen en auszeit nehmen und danach wieder ausprobieren wie es ist, wenn ihr euch trefft(vielleicht auch erst mal mit ner dritten Person oder an nem neutralen Ort). Ich wünsche Euch, dass ihr, dass hinbekommt.
     
    #11
    Tinkerbellw, 15 November 2007
  12. mic6121
    mic6121 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    nicht angegeben
    Meine Erfahrung:
    Ich habe damals ein Mädel kennengelernt und fand sie von Anfang an toll. Wir haben uns oft getroffen und viel unternommen. Nach wenigen Wochen habe ich ihr meine Liebe gestanden...
    Diese konnte sie nicht erwidern. Dann war eine kurze Zeit Funkstille und sie meinte dann, dass sie trotzdem mit mir befreundet sein wollte. Da hab ich mir dann echt Gedanken gemacht, denn ich bin echt ein Sturbock; habe damals oft überreagiert und wollte keinen Kontakt mehr...vorerst. Jedenfalls waren die Verhältnisse geklärt und ich habe mich dann zusammengerissen.

    Und heute....

    treffen wir uns ab und zu, unternehmen echt schöne Dinge, telefonieren des Öfteren und haben uns einfach gern! platonisch :herz:
     
    #12
    mic6121, 15 November 2007
  13. limes_bock
    limes_bock (27)
    Benutzer gesperrt
    5
    0
    0
    nicht angegeben
    boah ey... solche Leute regen mich echt auf...

    er ist ein SEHR NETTER Typ, er ist in dich verliebt, er tut ALLES für dich...

    BOAH WIESO SEID IHR FRAUEN NUR SO?

    also, lies dir diesen Beitrag durch: Warum Frauen keine netten Kerle lieben

    Das sollte dich für den Anfang genug aufklären!!!!!

    Und nun geh und mach ihn glücklich!!! ER ist der richtige für dich! Ich frage mich manchmal echt wieso solche Dinge einfach nicht in diese dummen blonden Schädel wollen!!!!! Mädel, du regst mich auf..!!! Er tut alles für Dich! Was DU tust, ist ihn auszunutzen!!! Bedank dich bei ihm! Und zwar nicht mit Blumen, sondern indem du wenigstens ein Mal die Beine für ihn breit machst!!! Ja klar ist er eher der schüchterne Typ, aber einen besseren Freund kriegst du nicht!!!! Checks doch einfach du weibliches Ding!
     
    #13
    limes_bock, 16 November 2007
  14. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Allgemeinverbindliche Weisheiten gibt es da nicht.

    Einer meiner besten Freunde war lange Zeit in mich verliebt. Es war ziemlich offensichtlich, aber nie ausgesprochen. Wir haben trotzdem die Kurve bekommen, und als er es endlich überwunden hatte, war er auch für eine Freundin offen. Allerdings führte das dann irgendwann natürlich dazu, dass unsere Freundschaft weniger intensiv wurde, weil seine Freundin viele "Aufgaben" übernommen hat, für die ich vorher da war.

    Bei meinem Freund war es anders. In ihn war mal - vor meiner Zeit - eine Kollegin verliebt, die ihn, da er auf alles Mögliche nicht ansprang, irgendwann in eine ziemlich eindeutige Situation gebracht hat. Beide konnten damit nicht umgehen. Sie wollte dann erstmal keinen Kontakt mehr mit ihm. Nach einiger Zeit wollte sie die Freundschaft wiederbeleben, aber mein Freund konnte mit der Situation nicht umgehen, weil das irgendwie immer zwischen den beiden stand.
     
    #14
    i_need_sunshine, 16 November 2007
  15. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hallo Shadow999

    Ich kann deine Lage sehr gut nachvollziehen und ich denke "die eine perfekte Lösung" gibt es nicht.

    Das Unangenehme an der Sache ist ja nicht nur, dass man jemandem, der einem sehr viel bedeutet, zunächst einen Korb geben und ihn damit verletzen muss, sondern auch die Angst, den besten Freund zu verlieren.

    Mein bester Freund war vor knapp zwei Jahren auch in mich verliebt und hat es mir recht schnell gebeichtet.
    Ich habe damals einen großen Fehler gemacht. Weil ich mich sehr davor fürchtete, "nein" zu sagen, habe ich es auf den Versuch ankommen lassen.
    Ich habe meinen besten Freund gegen einen Partner "eingetauscht".
    Die Person blieb die selbe, aber das Verhältnis hat sich stark geändert.
    Plötzlich konnte ich mit ihm nicht mehr so sprechen, wie zuvor.
    Mit wem sollte ich jetzt über Beziehungsprobleme reden?
    Ich musste vorsichtiger sein, mit dem, was ich sage.

    Nach zwei Wochen haben wir, einvernehmlich, diese "Beziehung" beendet. Es ging nicht. Zwar war das Vertrauen zwischen uns größer als in jeder, noch so lang andauernden Partnerschaft und es gab kein Gefühl der Unsicherheit, was an sich auch sehr angenehm ist. Aber mir fehlte etwas Entscheidendes.
    Mein bester Freund und die Schmetterlinge im Bauch.

    Ihn hat das Ganze damals weitaus mehr verletzt, als er es je hätte zugeben können.
    Und als ich irgendwann einen neuen Partner hatte, war erst einmal komplett Funkstille.
    Aber diese Zeit hat er auch gebraucht, um sich emotional wieder von mir zu lösen und heute ist unsere Freundschaft enger den je.

    Das Einzige, was ich dir also raten kann, ist, ehrlich zu ihm zu sein und ihm Zeit zu geben. Auch, wenn es dir schwer fällt, solltet ihr für eine gewisse Zeit euren Kontakt stark einschränken.
    Nicht als "Strafe" sondern als Hilfe für ihn, um zu akzeptieren und zu verarbeiten.

    Ich wünsche euch viel Glück.
     
    #15
    User 12616, 16 November 2007
  16. Shadow999
    Shadow999 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich

    Danke danke danke, du hast mich gerade sooooo zum Lachen gebracht, ich krieg mich fast nicht mehr ein...

    Und nur weil er ein netter Typ ist, soll ich etwas mit ihm anfangen, obwohl keine Gefühle im Spiel sind?
    Ich fahr da lieber die ehrliche Schiene, und mache ihm keine falschen Hoffnungen oder gehe gar aus Mitleid eine Beziehung mit ihm ein( ich würde sowieso nach kurzer Zeit Schluss machen, weil eben keine Gefühle für ihn da sind, und das würde ihn weitaus mehr verletzten).

    Und nein, er tut nicht alles für mich( wo habe ich das je geschrieben?). Wir sind beste Freunde, wir sind immer füreinander da, er für mich und ich für ihn. Auch ich stehe Nachts vor seiner Türe wenn er meine Hilfe braucht( ist übrigens schon öfter vorgekommen).
    Aber wenn du eine innige Freundschaft in der man füreinander da ist, als pures ausnützen des anderen betrachtest, gut dann ist das eben deine Meinung ( mit 18 sollte man schon ein bisschen mehr Reife besitzten, und vorallem GENAU lesen können

    Mit deinem Post hast du dich selbst ins Abseits manövriert, bzw bist von mir als Frauenhasser ohne jegliches Niveau abgestempelt worden.
    Woher willst du denn bitte wissen ob er der Richtige für mich ist?
    Ich empfinde nicht mehr als Freundschaft für ihn, also kann er nicht der Richtige sein.
    Außerdem rennen ihm die Mädls scharenweise nach, er sieht verdammt gut aus und hat keine Probleme damit eine Freundin zu finden. Er ist eigentlich derjenige der die Mädls abserviert:zwinker:


    Beine breit machen? Tue ich nur für meinen Freund. Außerdem würde mein bester Freund gar nicht wollen das ich die Beine für ihn breit mache( würde er das wollen wäre er nämlich nicht mein bester Freund) verstanden, oder doch zu hoch für dich:zwinker: ?
    Er besitzt nämlich so etwas wie Anstand ( weißt du überhaupt was das ist?) und Respekt vor Frauen.

    Du meinst du seist ein netter Kerl, den die Frauen ja alle sooooooo gemein behandeln? Also ich kann mir kaum vorstellen das du ein netter, verständnisvoller Frauenversteher bist( nette Kerle schreiben nämlich nicht so frauenverachtend, niveaulos und derat hohl wie du).
    Arbeite mal an deiner Einstellung, vielleicht klappt es dann auch mit den Frauen.
    Aber neeee ich hab ja vergessen, wir Frauen sind alle böse...:cry:

    Ps--Ich bin nicht blond, sondern rothaarig:tongue:




    @Diotima

    Ja, ich bin auch stark der Meinung das wir beide jetzt einmal Zeit brauchen( vorallem er). Da er mir wirklich sehr viel bedeutet, werde ich natürlich um unsere Freundschaft kämpfen.
    Ich hoffe nur für ihn, das er sich bald in eine Andere verliebt. Er hat zwar einen Haufen Mädls die auf ihn abfahren, aber die scheinen ihn nicht zu reizen. Er ist leider sehr kompliziert in Liebesdingen, hat hohe Ansprüche ( betrifft jetzt nicht das Aussehen). Bei ihm muss es sofort " Klick" machen, der erste Augenblick entscheidet- Liebe auf den 2ten Blick ist für ihn nicht existent( wie gesagt, er ist da ziemlich kompliziert). Er hat einmal zu mir gesagt " Ich bin auf der Suche nach einer leidenschaftlichen Liebe( Beziehung), und die ist für mich nur dann gegeben, wenn es schon beim ersten Augenkontakt " Zack, Bäng, Bum" macht und du die Welt um dich herum vergisst und es nur noch DIE EINE für dich gibt."

    Vielen Lieben Dank
     
    #16
    Shadow999, 16 November 2007
  17. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Du musst natürlich sehen, dass dann, wenn er sich nicht mehr für Dich "aufspart" und tatsächlich mal eine Freundin hat, darunter zwangsläufig die Freundschaft zu Dir leiden wird, weil er eine andere, wichtige Bezugsperson hat. So war es bei meinem besten Freund. Das fällt zunächst schwer zu akzeptieren, ist dann aber ganz normal. Hat auch gar nichts mit Eifersucht der Freundin o.ä. zu tun. Alles andere wäre auch komisch, denn wenn jemand einen Partner hat, ist natürlich der zuallererst für Probleme, Sorgen, Unternehmungen, Emotionales usw. da.
     
    #17
    i_need_sunshine, 16 November 2007
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Zunächst einmal:
    Mach kein Drama daraus :zwinker:

    Dein Freund hat das "Problem", nicht du.
    Und er selbst muss wissen, wie er das Problem mit sich selbst lösen kann.

    Der falscheste Weg wäre jetzt, wenn du dich in seine Gefühlswelt einmischen würdest. Das muss er selbst bewerkstelligen.

    Reden (also mit dir) hilft da im Moment wenig und sollte auch so ziemlich vermieden werden.

    Sei für ihn da, wenn er dich als Ratgeberin braucht, aber sei auch nicht entäuscht, wenn er sich mal ein Weilchen zurückzieht.

    Nicht IHR müsst die Situation verarbeiten, sondern ER.
     
    #18
    waschbär2, 16 November 2007
  19. Larian
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn er auf Höllenqualen steht, dann wird er die Freundschaft aufrechterhalten.
    Du solltest nicht enttäuscht sein, wenn er sich tatsächlich zurückzieht und der Kontakt erstmal weg ist. Ich habe zwei solche geschichten schon hinter mir und mein Rat an ihn wäre, dich erstmal zu meiden. Wenn es etwas gibt, das man in einer solchen Situation nicht brauchen kann/brauchen sollte, ist es die begehrte Person bei sich zu haben. Versteh das nicht falsch, das soll dich nicht abwerten oder ähnliches, es ist nur einfach so, dass man nicht von der Person los kommt, wenn man weiter mit ihr in Kontakt steht.
    waschbär hat schon Recht:
     
    #19
    Larian, 16 November 2007
  20. Shadow999
    Shadow999 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    93
    1
    vergeben und glücklich

    Ja du hast vollkommen Recht.
    Ich habe eh schon geschrieben, das wir die Freundschaft nur dann aufrecht erhalten, wenn er nicht allzu sehr darunter leidet das es eben "nur" bei einer Freundschaft bleibt.

    Am Anfang war ich eigentlich etwas sauer auf ihn, habe die Freundschaft sogar als "Fake" betrachtet. Bei ihm war es vor 2 Jahren ja Liebe auf den ersten Blick. Das heißt das bei ihm von Anfang an Gefühle im Spiel waren..
    Ich frage mich ob er nur deswegen immer für mich da war weil er etwas damit bezwecken wollte?

    Wie gesagt vorerst ist Abstand angesagt.
    Heute hat er mich jedoch eine Mail geschrieben.
    Er hat sich nochmals für den plötzlichen Überfall entschuldigt, und mir außerdem gestanden das er unsere täglichen Telefonate vermisst und mich sehr gerne sehen würde usw

    Habe bis jetzt nicht geantwortet, würde aber gerne folgendes schreiben:


    Ich denke es ist besser, wenn wir jetzt für ein paar Wochen keinen bzw sehr spärlichen Kontakt zueinander haben.
    Es ist mit Sicherheit auch besser für dich, wenn du mich mal eine Zeit lang nicht siehst, vorallem weil ich die letzten 2 Jahre immer greifbar bzw in deiner Nähe war.
    Versuche die nächsten Wochen einfach dich gefühlsmäßig ein bisschen von mir zu distanzieren. Ich bin mir auch sicher, das es dir dann auch leichter fallen wird, ein interessantes( im Bezug aufs dein Liebesleben, nicht freundschaftlich) Mädl kennenzulernen, wenn du ein bisschen Abstand von mir gewinnst( und das geht erst wenn wir den Kontakt einschränken).
    Ich habe dich wahnsinnig gerne, und du bedeutest mir sehr viel, wenn auch "nur" platonisch.
    Eine Freundschaft sollte immer eine Bereicherung sein, und keiner sollte darunter leiden. Nimm dir die nächsten Wochen Zeit und denk darüber nach, ob du es wirklich schaffst die Freundschaft weiterzuführen ohne darunter zu leiden.
    Denn jetzt ist die Hoffnung, das es irgendwann mehr als Freundschaft sein könnte, weg
    Ich will einfach nur das du weißt, das es immer "nur" bei einer Freundschaft bleiben wird, selbst wenn ich eines Tages Singel sein sollte.
    Das mag alles sehr hart klingen, aber vielleicht hilft es dir die Sache endlich abzuhaken.
    Ich würde mir natürlich nichts mehr wünschen, als dich weiterhin als meinen besten Freund an meiner Seite zu haben.
    Das Wichtigste ist mir jedoch, das es dir auch gut dabei geht:smile:
    Ich wünsche dir für die nächsten Wochen alles Gute, und vorallem das du eine Frau kennenlernst bei der es "BUM ZACK BÄNG" macht.
    Lass dich auf die Liebe ein!
    Melde dich, wenn du dich bereit dazu fühlst.
     
    #20
    Shadow999, 17 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bester Freund hat
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
thomas1337
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2016
15 Antworten
Junge98
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Oktober 2016
4 Antworten