Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • grünwahl
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #1

    Bester Freund - Selbstmordversuch - was tun?

    Die Überschrift sagt ja schon worum es geht.

    Einer meiner besten Freunde hat vorgestern versucht sich umzubringen und von einer Brücke zu springen, hat vorher ein paar SMS verschickt etc.
    Ein Brummifahrer hat ihn wohl gesehen und Gottseidank die Polizei gerufen.
    Nun hockt er, weil er immernoch gefährdet ist, in der geschlossenen im Krankenhaus.

    Im Moment weis ich nicht weiter, ich hab keine Ahnung wie ich damit Umgehen soll, was sagen wenn wir ihn sehen, was machen.

    Mich hat das ganze als ich es gestern Erfahren hab erstmal dermaßen schockiert. Nun hab ich keine Ahnung was ich machen soll.

    Kontakt dürfen weder wir noch die Eltern atm haben.
    Weis jemand wie das weitergeht? Oder hat Erfahrung?
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    17 Mai 2006
    #2
    Im mom ist er da wo er ist wohl am besten aufgehoben und wie du wenn du ihn wieder siehst damit umgehst hängt wohl auch sehr davon ab wie er selber damit umgeht.
    Sagt er selber es war ein dummer Fehler darfst du ihm in den Arsch treten.
    Redet er gar nicht drüber würd ich abwarten bis er bereit ist darüber zu reden.
    Alles andere hat wohl eher wenig sinn
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    17 Mai 2006
    #3
    Irgendwann kommt er von der geschlossenen runter, wird dann wohl auf eine offene Station verlegt und darf da dann auch irgendwann Besuch empfangen. Zumindest lief das bei einem Bekannten meinerseits so ab.

    Im Gespräch würd ich abwarten, ob er was dazu sagt, ob er bereit ist, darüber zu reden. Wen du ihn dann triffst wird das gaze ja auch schon n paar Tage her sein, dann hat er wohl schon drüber nachgedacht
     
  • alex-b-roxx
    0
    17 Mai 2006
    #4
    Im Grunde genommen kannst du nichts tun. Der Mensch braucht einen Profi. Du kannst nur für ihn da sein. Was willst du auch machen.
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    17 Mai 2006
    #5
    Das keine Freund zu ihm dürfen ist klar, aber warum die Eltern nicht? Das hab ich ja noch nie gehört.
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    17 Mai 2006
    #6
    Kontaktsperre, damit er erstmal zu sich selbst finden kann (oder so). Ist auch gar nicht so selten
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    17 Mai 2006
    #7
    Ich war schon in manchen Psychatrien (zu besuch) aber da gab es das nie ... war auch wegen Selbstmordversuch/en. Wird wohl unterschiedlich gehandhabt oder er wollte es so.

    Hat dein Freund denn Drogen genommen oder war vorher schon geistig nicht mehr auf der Höhe?
     
  • grünwahl
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #8
    Das ist was ich von einer Freundin weis, sie ist mit den Eltern im Kontakt.

    Uns fällt auf dsa er uns eigenltich ziemlich wenig so erzählt hat.

    Wir haben erst durhczufall erfahren, dass er ne freundin hatte (kam nur "ja heut abend nich so zeit morgen dann) das er sein studium hingeschmissen hat weis ich auch erst seit gestern (und wir sehen uns täglich im irc etc) Am Wochenende gehenwir eigentlich imma zusammen weg (clique) aber von uns hat eigentlich fast niemand was gewusst.

    Mit einer Person, der er relativ viel vertrauen entgegengebracht hat,und meist über Sachen geredet, konnte er jetzt die letzten Montate auch nicht mehr viel sagen, weil er sich in sie verliebt hatte und sie sich deswegen etwas zurückgezogen hatte um ihn nicht zu verletzen.


    er hat wenn mans jetzt sieht auch ab undzu gesagt "dannspring ich halt" aber wir haben das alle imma für einen scherz gehalten, schokierend zu sehen was draus geworden ist :/
     
  • CrushedIce
    CrushedIce (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    113
    53
    Single
    17 Mai 2006
    #9
    mit "in den arsch treten" ist hier sicher niemandem geholfen. bestimmt nicht, wenn es um ein so ernstes thema geht.

    was dein freund von dir braucht ist viiiiiel einfühlungsvermögen, verständnis und unterstützung. zeig ihm, dass du ein echter freund bist und sei für ihn da. ermuntere ihn, über seine probleme zu reden.

    das ist das, was er sicher braucht. er wird dir irgendwann mal sehr dankbar dafür sein!
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    17 Mai 2006
    #10
    Deinem Freund wird nun auf speziellen Wege geholfen werden, das Vergangene zu verarbeiten und damit zu leben.
    Wenn du ihn wiedersiehst dann begrüß ihn ganz normal wie immer, verhalte Dich nicht anders. Wenn Du ihn fragen magst, wie es ihm geht und wie es ihm ergangen ist, dann tu das in einem Moment, wo Du ganz ungestört mit ihm bist, so kannst Du ihm zeigen, daß Du damit umgehen kannst und Dir Sorgen gemacht hast. Vor allen anderen solltest Du Dich ihm gegenüber genauso geben, wie Du es sonst auch immer getan hast, damit ist ihm dann am besten geholfen!
    Ich würde dann abwarten..vielleicht redet er von sich aus. Aber ich würde ihm glaube keine dummen Fragen stellen..Wieso,Weshalb usw.Aber viel mehr kannst du auch nicht tun. Einfach für ihn da sein..und ihm zuhören.
     
  • Tamara2303
    Tamara2303 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    1
    Single
    17 Mai 2006
    #11
    er hat vorher noch sms verschickt!? hmm, was stand denn da drin.
    es gibt ja auch leute die sich gar nicht wirklich umbringen wollen sondern auf ein problem das sie haben aufmerksam machen wollen und denken das das nur so funktioniert.

    wenn man davon ausgeht das dies so ist, ist es natürlich immer noch schlimm genug wenn sowas passiert. vorwürfe machen muss man sich selbst als freund nicht, wenn sich jemand wirklich umbringen will wird er das auch tun. drüber sprechen tun die wenigsten vorher darüber wenn sie es wirklich vor haben.

    klingt vielleicht ein bisschen krass was ich hier von mir gebe, es ist aber was dran. kenne die situation quasi aus erster hand
     
  • 17 Mai 2006
    #12
    @grünwahl

    Hatte vor einigen Jahren auch so ein Erlebnis. Nur leider war der Selbstmordversuch der betreffenden Person erfolgreich.
    Ich weis also wie du dich fühlst.

    Wenn du reden möchtest, dann melde dich privat bei mir!
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    17 Mai 2006
    #13
    Kann gut sein, dat die Aktion ihm sehr unangenehm is, wenn er aus der Anstalt rauskommt. Deshalb würde ick nur mit ihm drüber reden, wenn er den Anfang macht und ihn ansonsten behandeln wie immer.
     
  • *winnie*
    *winnie* (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    Single
    17 Mai 2006
    #14
    Es gibt so in der Art Selbsthilfegruppen für Angehörige. Kann wahnsinnig gut helfen, damit umzugehen und zu lernen, wie man helfen kann.
    Ansonsten kannst Du ihm höchstens, wenn Kontaktaufnahme wieder erlaubt ist, zeigen, daß Du für ihn da bist. Kenne diese Situation leider auch selber.
    Aber daß er noch SMSe verschickt hat, war eindeutig ein Hilferuf. Ich gestehe, daß ich auch schon mehrere Male nahe daran war. Aber habe mich dann doch nicht getraut, weil ich mir dachte, daß ich anschließend sofort die Rettung rufe und dann eben in der geschlossenen lande.

    Wahrscheinlich hat er auch vorher schon Signale gesendet, die aber übersehen worden sind. So etwas passiert selten von heute auf morgen. Meist steckt eine verdeckte Depression oder große Verzweiflung dahinter. Denn man verschenkt damit das größte, was man besitzt: Sein Leben

    Ich habe mir die Situation mal durchgedacht. Und dabei ist herausgekommen, wievielen nahestehenden Menschen ich dadurch weh tun würde. Da ist es besser, wenn nur ich meine Schmerzen ertragen muß!!!!

    Und das war eine sehr wichtige Erkenntnis!!!

    Kopf hoch und durchhalten! Er wird Dich und alle seine Freunde und Familie noch sehr brauchen!!!

    LG
    Winnie
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste