Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bester Kumpel verunglückt-überlebt aber mit Folgen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von kleene nana, 21 März 2006.

  1. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo Leute!
    Ich habe heute erfahren, dass mein bester Kumpel, den ich seiddem ich geboren bin kenne verunglückt ist.Am 29.01 ist er seiddem im krankenhaus, in einem speziellen und meine fam und ich haben es heute erfahren. Er hat ein hirntrauma, Gehrinerschütterung und ist jetzt rechts gelähmt.Die Ärtze wissen nicht genau wies aussgeht. Er ist mit Freunden gerodelt und da waren Eisenschienen den berg herunter,die sind da mit so schüsseln(so schlittenteile aus metall)drauf und es war sehr rutschig dann war am ende der schienen ein mast und er ist..mit dem kopf dagegen...Er ist konnte nicht mehr abspringen....

    Ich bin echt ziemlich fertig. Ich hätte mir gewünscht ihm geholfen zu haben, aber ich war nicht da.

    Ich weine nur rum, weil ich Angst habe, dass er nicht mehr der Alte sein wird und das er sein Leben nicht so leben kann wie er es gerne möchte....
    Er wird erst 16!!!!!!!!:cry: :cry: :cry:

    Verdammt kann das Leben unfair sein!:kopfschue

    Zum Glück war mein Freund bis eben hier der hat mich ein bisschen aufbauen können, aber ich muss die ganze zeit an ihn denken.

    LG Kleene
     
    #1
    kleene nana, 21 März 2006
  2. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Hey, das ist natürlich eine üble Sache. Aber du hättest ihm nicht helfen können! Bei so einem Unfall kommt es darauf an, dass das Opfer schnellstens notärztlich behandelt und in ein Krankenhaus gebracht wird. Da hättest du als Laie nichts ausrichten können! Und du hättest den Unfall auch nicht verhindern können. Also mach dir keine Vorwürfe!
    Aber du kannst ihm jetzt helfen. Unabhängig davon, ob er wieder vollständig gesund wird oder nicht - er lebt. Und er braucht jetzt Menschen, die für ihn da sind. Ihm wird es mit Sicherheit psychisch erheblich schlechter gehen als dir jetzt. Viele Freunde wenden sich dann ab, zeigen, dass sie eben doch keine wirklichen Freunde waren. Mache du diesen Fehler nicht, zeig ihm, dass du für ihn da bist. Rede mit ihm über seine Sorgen, versuche, ihn auf andere Gedanken zu bringen und mache ihm Mut, dass er das überstehen wird. Er darf sich nicht aufgeben, er braucht Kraft und Mut!
     
    #2
    stilleswasser81, 22 März 2006
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Schliesse mich der Meinung von stilleswasser81 an.
    Du solltest Dir keine Vorwürfe machen, wichtig ist jetzt, dass Du weiterhin für ihn da bist und ihm zu verstehen gibst, dass er mit einer Behinderung genauso viel wert ist wie früher.
    Erst 16 - mein Gott, das ganze Leben noch vor sich und dann so was. Da fehlen mir echt die Worte!:cry:
     
    #3
    User 48403, 22 März 2006
  4. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ich würde ihn so gerne helfen.
    Aber ich kann noch nicht zu ihm, denn er kann auch nicht mehr sprechen. Er wird viele Folgen haben, denn er kann fast gar nichts mehr machen. Sie hatten ihn schon so weißt das er flüssige Nahrung kriegen konnte doch dann hat er sich verschlukt und hat eine Lungenentzündung bekommen. Mein Dad meinte, dass ich erstmal stabil werden sollte, denn er ist nicht mehr wiederzuerkennen auch im gesicht hat er schäden. Ich denke es wäre nicht gut wenn ich vor seinen Augen zusammen brechen würde, denn teilweise bekommt er was mit.


    Ich finds nur ungerecht und das ziemlich!
    Ich habe ihn so lange nicht mehr gesehen und dann passiert das!:weinen_alt:

    LG Kleene

     
    #4
    kleene nana, 22 März 2006
  5. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Ich denke, dein Vater hat durchaus recht, wenn er sagt, dass du erstmal selbst damit klarkommen musst, bevor du zu ihm gehen kannst. Und sich auf den ersten Besuch an seinem Krankenbett musst du dich auch gut vorbereiten. Doch wenn es ihn so schwer erwischt hat, solltest du damit ohnehin warten, bis er hoffentlich wieder Besuch empfangen kann. Wahrscheinlich würde man dich jetzt eh nicht zu ihm lassen. Und du musst dir im Klaren sein, dass du ihn nicht heilen kannst! Aber du kannst ihn psychisch unterstützen.
    Das ist eine wirklich schwierige Situation. Rede mit deinen Eltern, deinem Freund oder auch mit seinen Eltern darüber. Sowas sollte man nicht alleine bewältigen müssen.
     
    #5
    stilleswasser81, 22 März 2006
  6. I.C.D.F.U.
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    101
    0
    nicht angegeben
    sei auf jedenfall immer für ihn da, dann kann sein leben garnicht so schlimm werden...
     
    #6
    I.C.D.F.U., 22 März 2006
  7. MelANie881402
    0
    Tut mir leid was da passiert ist .
    Aber du hättest echt nix machen können, auch wenn ich deinen Wunsch danach verstehe.
    Dein Dad hat auch recht, du musst erstmal selbst mit der Situation klar kommen, ihm hilft es jetzt wenig, wenn du vor ihm im Krankenhaus selbst zusammenbrechen würdest.
    Ich kann dir nicht sagen wie viel auf dauer zurück bleibt bzw. in wie weit er sich wieder erholen wird, er ist noch jung, da kann man sicherlich noch was machen, aber das wird ein langer weiter Weg für ihn und auf diesen Weg musst du ihn begleiten, denn da braucht er dich.
     
    #7
    MelANie881402, 22 März 2006
  8. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ich habe mir überlegt, dass seine Eltern ihm vielleicht diesen Brief vorlesen könnten.
    Den habe ich geschrieben weiß nicht ob ich es ihm so geben soll:

    Hallo Lukas,



    ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, aber ich versuche es.

    Ich weiß nicht, ob du den Brief lesen kannst, aber ich möchte dich wissen lassen, dass ich an dich denke und das ich für dich da sein will. Ich hoffe deine Eltern lesen dir diesen Brief vor. Als ich das mit dir erfahren habe, habe ich bestimmt 2 Stunden lang geweint. Bestimmt fragst du dich warum?

    Der Grund ist, weil du immer noch mein bester Kumpel bist und bleibst. Wir sind zusammen aufgewachsen und hatten Spaß. Dann kam dieser ganze Driss mit Trennung, Scheidung und und und….Erstmal muss ich mich endschuldigen, dass ich dich in den Jahren vernachlässigt habe. Du bist mir immer noch wichtig, auch als wir uns nicht gesehen haben. Ich habe mich richtig gefreut, als ich dich auf der Hochzeit gesehen habe. Danach hatten wir ja noch weiterhin Kontakt und ich fands schön mal wieder Sachen von dir zu hören. Nur als ich das von dir gehört habe…..Wäre mein Freund nicht noch abends vorbei gekommen, dann wäre ich glaub ich auch ziemlich am Ende gewesen. Du bist für mich wie ein Bruder. Mit dir habe ich so viel erlebt und ich hoffe, dass wir beiden noch immer im Kontakt bleiben.

    Ich weiß nicht , wie es dir geht, was du denkst und vor allem was du fühlst, aber ich weiß, dass es sehr hart für dich sein muss. Doch ich möchte dich auf den langen schweren Weg begleiten und dir sagen, dass ich für dich da bin. Ich weiß, dass du am liebsten die Zeit zurück drehen willst. Ich denke, dass will jeder der dich lieb hat. In meinem Leben haben mir sehr viele Dinge weh getan. Ich habe viele Freunde verloren und nur die wahren Freunde sind mir geblieben. Ich habe auch neue wieder kennen gelernt. Aber du merkst erst in den schwierigsten Situationen, wer deine wahren Freunde sind! Daraus habe ich auch gelernt und ich denke das hast du oder wirst du bestimmt auch mal erleben. Und das aller Wichtigste ist:



    DU MUSST KÄMPFEN UND IMMER GERADE AUS SCHAUEN!!!



    Ich habe so oft gedacht:“ Klar ist es einfacher gesagt als getan, aber es hilft und man hat Hoffnungen, die einen aufbauen genauso wie Freunde.“

    Ich wollte schon so oft den Kopf hängen lassen habe mir aber gedacht:“Was bringt dir das??? Im Entefekt bist du nur feige“ Wenn man sich das sagt will man automatisch kämpfen. Das Leben kann unfair sein…..Das weiß ich zu genüge! Ich wünschte, dass dir das alles nicht passiert wäre! Wie viel Spaß hatten wir in unserer Kindheit. Vielleicht ist die noch die Erinnerung geblieben, wo wir in so Körben saßen und „gepaddelt“ haben oder wo wir Cetcar gefahren sind usw….Ich will nicht wegsehen und sagen du schaffst das alleine. Du brauchst genau setzt Menschen, die dir zeigen, dass sie dich mögen. Verdammt ich würde so gerne dich umarmen und dir sagen können alles wird gut, aber das darf ich bestimmt nicht von den Ärzten aus und vor allem würde ich bestimmt irgendwas anrichten. Ich würde dich gerne mal besuchen kommen, wenn ich darf und wenn ich selber mit der jetztigen Situation klar gekommen bin. Ich hoffe, du verstehst diesen Brief…

    Wir schaffen das schon !!!!



    Deine Nana


    LG Kleene
     
    #8
    kleene nana, 23 März 2006
  9. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Kleene!
    Also den Brief find ich super, echt rührend! Ich finds toll, wie du dich um ihn kümmerst und ihm vorallem Mut machst! Hoffentlich kann er diesen Brief wahrnehem und hoffentlich geht es ihm bald wieder besser!
     
    #9
    xikitito, 23 März 2006
  10. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Gute Idee und zeigt, dass es dir ernst ist. Nur eine Sache würde ich noch ändern: du erwähnst finde ich etwas zu oft, wie scheiße er dran ist. Das weiß er selbst und es wird ihn nicht glücklicher machen, wenn er es noch geschrieben bekommt. Daher würde ich den einen oder anderen Satz nochmal umformulieren, so dass nicht die schlechte Situation rausgestellt sondern ihm Mut gemacht und Auswege aufgezeigt werden.
     
    #10
    stilleswasser81, 23 März 2006
  11. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hallo Nana lass dich mal ganz fest drücken :knuddel:
    also hoffe mal ich kann dir ein bißchen weiterhelfen, denn ich keine von der Arbeit viele Patienten die zwar wegen ner anderen Ursache Schäden in dem Gehirnareal haben. das eine Lähmung und eine Sprachstörung auftreten ist leider sehr häufig, sind ebstimmte zentren im gehirn die da nah zusammenliegen. Allerdings bessern sich Lähmung uns Sprache meistens wieder es werden ja auch spezielle Therapien dafür verschreiben. Da dein Freund noch sehr jung ist denke ich das erda noch gute Chancen hat einen Teil wieder schnell aufzuholen. Auch die Schluckprobleme kann man behandeln, so das er wider besser essen kann!

    Deine Angst das er sich verändert hat ist bestimmt nicht unbegründet, aber die Patienten die ich mit ähnlcihen Symptomen kennen gelernt habe waren oft auch einfach nur bewunderswert! Was die für Power haben und darum kämpfen das es wieder wird ist echt ebwunderswert!

    Also sei für deinen Kumpel da helfe ihm und ich denk du wirst dich wudnern was er in einem JAhr schon wieder alles kann. Mach ihm Mut und helf ihm die schwere Zeit durch zu stehen.

    liebe Grüße
     
    #11
    Tinkerbellw, 24 März 2006
  12. thesi
    thesi (26)
    Kurz vor Sperre
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey der brief ist echt gut den solltest du auf jeden fall seinen eltern zum vorlesen geben oder so.
    musste grad bissl zu weinen anfangen voll rührend!
     
    #12
    thesi, 24 März 2006
  13. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Erstmal danke an alle!!!
    Das Thema beschäftigt mich sehr....
    Ich bin froh, dass mein Freund mir so viel KRaft gibt.
    Ja der Brief....der Brief hat mich noch mehr zum grübeln gebracht(positives grübeln:zwinker: )
    Ach man ist so eine schwierige Situation...
    Manchmal mache ich die Augen zu und frage mich:
    Warum passiert den Menschen sowas?
    Warum muss man Schmerzen spüren?
    Warum ist man glücklich mit einer Person?
    WArum kann man welche verlieren?
    ......:kopfschue

    Die einzige Antwort die ich darauf finde ist:

    WEIL MAN DARAUS LERNT


    LG Kleene
     
    #13
    kleene nana, 24 März 2006
  14. Neugierix
    Verbringt hier viel Zeit
    448
    101
    0
    Verliebt
    Wow das is ja echt megaheftig, was ihm da passiert ist:cry: Kann man sich glaub ich gar nicht richtig vorstellen:frown: Aber ich finde die Idee mit dem Brief echt gut! Haben seine Eltern ihm den schon vorgelesen?

    Greetz
     
    #14
    Neugierix, 24 März 2006
  15. MelANie881402
    0
    Gute Idee, mir sind dabei auch die Tränen gekommen. Aber ich finde auch wie stilleswasser81, dass du wie er vorschlägt, ein paar Sachen veränderst oder weglässt.

    Hoff, für dich, dass du die Kraft hast, dass du ihn unterstützen kannst. Und ich will dich auch mal :knuddel: , weil ich hab richtig respekt vor dir.
     
    #15
    MelANie881402, 24 März 2006
  16. Mäuschen o6
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Auch wenns schon so oft gesagt wurde mach dir keine Vorwürfe und sei froh dass er noch lebt. Sei für ihn da und bau ihn ein bisschen auf falls es ihm schlecht geht (wovon man ja ausgehen kann). Also dich trifft keine Schuld und des wird schon wieder werden!:zwinker:
     
    #16
    Mäuschen o6, 26 März 2006
  17. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Danke!!
    Ich habe aus dem Brief ein paar Stellen rausgenommen, die oben makiert sind. Ich will ihn auf keinen Fall ihn darauf hinweisen, wie schlecht er dran ist. Das wäre von mir auch komplett falsch ich will ihn ja unterstützen.

    Ich bin froh, dass ihr mich darauf hingewiesen habt.

    Mir gehts etwas besser heute.
    Ist halt ein bisschen schwierig. Wenn ich manchmal an die alten Zeiten denke laufen mir ein paar Tränen runter, weil ich weiß, dass es nie mehr so sein wird, wie es mal war...

    LG Kleene
     
    #17
    kleene nana, 26 März 2006
  18. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    hallo leute.Ich hab heute meinen Kumpel besucht.Als ich ihn gesehen hab hatte ich schon nen schock der immer noch was in mir sitzt.Er sitzt im rollstuhl kann wieder reden und essen.Sprechen ist noch etwas schwer er verschlucktlaute und spricht leise.Er ist eigentlich der alte bis aufs aussehen.Er hat viele narben auch am kopf seine haaren bedecken es zwar aber naja.Er hat eine augenklappe auf dem gesunden auge weil er auf dem anderen schielt.In 8 tagen darf er mal zu uns.
     
    #18
    kleene nana, 18 April 2006
  19. MelANie881402
    0
    Hört sich doch aber ganz gut an, also ein Heilungsprozess ist ja schon vorhanden. Darauf kann man sicherlich noch aufbauen.

    War auf jeden Fall gut, dass du bei ihm warst, dies gibt ihm bestimmt viel Kraft.
     
    #19
    MelANie881402, 18 April 2006
  20. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Klingt jetzt blöde, aber bedank dich heute abend beim lieben Gott für den einen Schutzengel, der irgendwie doch noch auf deinen Kumpel achtgegeben hat.
    Er kann sich glücklich schätzen, dass er Leute wie dich hat! Großes Kompliment an dich!

    Als ich in der achten Klasse war, hatte einer meiner Klassenkameraden weniger Glück. Er turnte irgendwann nachmittags mit zwei Kumpels im Wald rum und fand irgendwas in einer kleinen Höhle direkt unter der Wurzel eine 60 Jahre alten Eiche. Er buddelte irgendwie rum, die Eiche rutschte nach unten und zermalmte seinen Kopf.

    Er hat nicht lange gelitten, aber es muß ein grausamer Anblick gewesen sein.
     
    #20
    User 13029, 18 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bester Kumpel verunglückt
christoph1985
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2016
7 Antworten
Hawker
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2013
26 Antworten
samm15
Kummerkasten Forum
24 Februar 2013
12 Antworten