Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    13 Juli 2005
    #1

    Besuch bei seinen Eltern

    Huhu! :zwinker:

    Brauch mal euren Rat.

    Mein Freund hat mich gefragt, ob ich Lust habe, am Wochenende seine Eltern kennenzulernen. Ich hab mich echt gefreut, da das ja schon ein sehr gutes Zeichen ist. Jetzt bin ich aber schon ein bisschen nervös.

    Die Eltern wohnen ein bisschen weiter weg, deswegen werden wir am Freitagnachmittag hinfahren und bis Sonntag dort bleiben, d.h. auch dort übernachten.

    Jetzt meine Frage:

    Nehme ich da irgendwas mit? Blumen für die Mutter oder etwas in die Richtung!?

    Eure Chocolate
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    13 Juli 2005
    #2
    Ich hab die Eltern meines Freundes kennengelernt, als ich ihn selbst erst das zweite Mal gesehen habe. Hab auch dort übernachtet und wir waren noch gar nicht zusammen.
    Hab ihnen glaub ich Pralinen mitgebracht, aber nicht so komische Kollektionen (die ich nicht mag), sondern irgendwelche guten, weiß nicht mehr genau.

    Alles in allem haben wir uns gut verstanden, und seine Eltern waren irgendwie im gleichen Maße neugierig/zurückhaltend wie ich. Einfach Augen zu und durch, und schön freundlich sein :zwinker:
    Dann kann eigentlich nichts schief gehen...
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2005
    #3
    Hallo Chocolate,

    ja diese Nervosität kenn ich. Nur: mich hat mein Freund nicht gefragt, ob ich seine Eltern kennenlernen möchte, da er noch bei ihnen wohnt und wir waren erst 2,5 Wochen zusammen. Und bis dahin hatte ich immer nur schlimme Erfahrungen mit möglichen "Schwiegereltern" gemacht. --- Sorry ich schweife ab. :cool1:

    Na wenn du unbedingt was mitnehmen willst, dann vllt einen kleinen Blumenstrauß. Ich find immer die Biedermeiersträußchen so niedlich.

    Mit Schokolade oder Pralinen, kann man oft daneben liegen, wegen Geschmack und so.

    Liebe Grüße

    vom Apfelbäckchen
     
  • Nordlicht
    Nordlicht (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    13 Juli 2005
    #4
    @ chocolate

    frag doch deinen freund am einfachsten! ob seine mutter blumen oder ähnliches haben mag... er sollte das doch am besten wissen...vielleicht findet seine mum das ja auch völlig übertrieben...

    wichtiger wär für mich z.b. welche macken die schwiegereltern in spe haben...

    bei meiner mum wars z.b. ne zeitlang so, dass wenn sie nicht mit "guten tag frau Soundso" inkl handschlag begrüsst wurde, man gleich bei ihr verschissen hatte ... und einen ersten eindruck macht man nur einmal :zwinker:

    also schön deinen freund ausquetschen
     
  • Locarnus
    Locarnus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    13 Juli 2005
    #5
    manche sagen dann aber auch, dass sowas gar nicht nötig sei, obwohl es die eltern gern sehen würden
    also eine kleinigkeit mitbringen kann nicht verkehrt sein...
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juli 2005
    #6
    Hi Chocolate.

    Sag deinem Freund, dass du unsicher bist. Für ihn ist das ja was ganz Normales und er denkt vielleicht gar nicht dran, dass dir die Muffen sausen.

    Und dann quetsch ihn, wie Nordlicht schon schrieb, über gewisse Eigenarten seiner Eltern aus. Frage ihn alles, was du wissen möchtest, damit es dir ein bisschen besser geht und mit deiner Art nicht in Fettnäpfchen trittst, die sich dann nur um dich reißen werden.
    Ich wäre meinem Freund zu Anfang zum Beispiel auch dankbar gewesen, wenn er mir gesagt hätte, dass ich ein "Du"-Angebot von seinen Eltern nicht zu erwarten habe. So bin ich in eine blöde Situation gerutscht, rein vom Gefühl her und war noch angespannter als eh schon.

    Und zu den Blumen würde ich sagen: Wenn du sonst nicht der Typ bist, Blumen mitzubringen, dann solltest du es auch hier lassen. Sei so natürlich wie immer. Du kannst dich schließlich nicht jedesmal bei einem Schwiegerelternbesuch verstellen.

    Schreibst du, wie es gelaufen ist?

    Alles Gute
    Tres
     
  • Joon
    Gast
    0
    13 Juli 2005
    #7
    Mein Freund hat mich auch nicht gefragt, ob ich seine Eltern kennenlernen möchte, er wohnt allerdings auch noch bei ihnen.
    Das ergab sich halt so.
    Hab denen nur die Hand gegeben und gaaaaannnnnzzzzz lieb und freundlich guten Tag gesagt.
    Als er meine Eltern kennengelernt hat, hat er auch nichts mitgebracht.
    Ich finde das, dass viel zu förmlich wird...
    Naja, es ist vielleicht etwas anderes, wenn man offiziell vorgestellt wird.
    Viel Glück :zwinker:
     
  • DieDa
    DieDa (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2005
    #8
    Also.. Ich hab meinen Freund gefragt, ob seine Eltern irgendwas haben wollen, sollte aber zum Glück (hatte direkt vorher Training) nix mitnehmen. Dafür hatten wir ein großes Geschenk für den Bruder dabei (anlässlich dessen Geburtstags war ich zum ersten Mal da).

    Finde von daher die Idee, ihn zu fragen gut.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    13 Juli 2005
    #9
    ich hab bis jetzt keiner mutter noch irgendetwas mitgebracht; auch in meinem bekannten- und verwandtenkreis ist das nicht üblich..für was auch :grrr:
     
  • Flora
    Gast
    0
    13 Juli 2005
    #10
    bei mir war ich halt plötzlich da *g*
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    14 Juli 2005
    #11
    Also ich bin jetzt schon mal einen Schritt weiter. Ich bin der Typ, der gerne irgendwas mitbringt oder kleine Geschenke macht, würde mich also nicht verstellen. Also werde ich auf jeden Fall einen kleinen Blumenstrauss mitbringen. Der ist ja nun eigentlich eher für die Mutter, solte man dann für den Vater noch extra was mitbringen? Meinte eine Arbeitskollegin von mir gerade. Wein oder so!?

    *nervösbin*
    Noch einen Tag...

    :gluecklic :schuechte
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.754
    298
    1.829
    Verheiratet
    14 Juli 2005
    #12
    ich wurde den eltern meines Engels quasi offiziell vorgestellt und hatte ein kleines Mitbringsel in Form von Pralinene für die Mutter dabei.
    Gerade wenn man direkt in dem Haus übernachtet denk ich sollte man schon als Dankeschön eine Kleinigkeit dabei haben
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2005
    #13
    ich habe die familie meines freundes (mutter, geschwister schwager, neffen, nichten, tanten) bei einem familienfest kennengelernt. wir hatten als geschenk für seine schwester und deren mann ein buch dabei, außerdem hatte ich - als beitrag zum osteressen - meinen spezialkuchen gebacken. das kam ganz gut an (ist auch saulecker, dabei echt simpel gemacht).

    es ist wohl nicht ganz vergleichbar, denn mein freund ist 41, ich 29, es war die silberhochzeit (!) seiner älteren schwester...aber für mich das erste mal, dass ich familie meines liebsten treffe (mein ex hatte keinen kontakt zu seiner familie, daher hatte ich vorher nie "schwiegerfamilien"). also schon etwas lampenfieber. beidseits übrigens. war aber dann sehr locker und schön.

    nun, warum sollte der vater nicht auch von den pralinen naschen, den blumenstrauß schön finden bzw. die mutter wein trinken? werden doch vielleicht beide je so ein geschenk zu schätzen wissen. ist das so spezifisch, dass strauß/pralinen für die mutter und wein für den vater sind? haben doch alle was davon.

    mach dir nicht zu viele gedanken. verhalte dich normal, als höflich und freundlich, räum wie auch bei dir zuhaus den tisch mit ab oder spül mit ab; nicht anbiedern, klar, aber ich fänd das normal.

    viel spaß!
     
  • MohoDaloho
    Verbringt hier viel Zeit
    357
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2005
    #14
    Nimm Sekt oder Wein mit kam bei mir immer gut an *G*
     
  • Matti-2k
    Matti-2k (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Juli 2005
    #15
    meine eltern haben meine exfreundin kennengelernt als sie grad beim frühstücken in der küche saßen und wir 2 aus meinem zimmer gekommen sind und dann erstmal von mir ein "morgen" mit einem 2-meter-durchmesser lächeln ^^ ihr hättet deren gesichter sehen sollen. meine ex hat "guten morgen" gesagt und dann haben wir uns bischen unterhalten. ich finde man sollte das nicht zu förmlich machen, aber das hängt hald von den eltern ab
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    14 Juli 2005
    #16
    @ Matti

    Naja, das war ja auch was anderes, du hast ja noch zu Hause gewohnt. Ich werde ja irgendwie offiziell vorgestellt.
     
  • q:
    q: (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.762
    123
    1
    Verheiratet
    14 Juli 2005
    #17
    Ich würde auch mal mit deinem Freund reden. Vielleicht weiss er ja etwas, das sie ganz speziell mögen. Aber auch wenn er sagt, du müsstest dich nicht verpflichtet fühlen etwas mitzunehmen, kannst du dennoch etwas besorgen, wenn du magst. Immerhin biste einige Tage dort, da scheint eine kleine Aufmerksamkeit opprtun.

    Grundsätzlich würde ich etwas schenken, dass irgendwie einen persönlichen Bezug zu dir hat. Etwas das du selbst magst oder gerne hast.

    Ein Blumenstrauss kommt aber immer gut an! Bitte keins dieser kitschigen Sträusschen. Wenn du die Möglichkeit hast, geh lieber aufn Markt und kauf bei einem Händler einen schönen natürlichen Sommerstrauss. Die sind meist gehaltvoller und erst noch günstiger als beim Floristen. Und wiederum viel persönlicher, als diese Massenware.

    Bei Pralinen würde ich, wenn schon, etwas in Richtung Grand Crú vorschlagen. Das sind hochwertige Confiserie-Pralinen von hochwertigen, edlen Kakaobohnen.
     
  • User 27300
    User 27300 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    113
    74
    Single
    14 Juli 2005
    #18
    Vergewissere dich vorher auf jeden Fall, ob die Eltern eventuell irgendwelche Krankheiten o.ä. haben.

    Wäre sehr peinlich einem Diabetiker tolle Pralinen mitzubringen oder noch schlimmer einem trockenen Alkoholiker eine Flasche Wein zu besorgen...

    Mit Blumen für die Mutter kann man aber wohl nicht viel falsch machen. Dabei würde ich aber eher zu einem kleinen, dezenten Strauss tendieren, als zu einem grossen. Es geht ja nur um eine nette Geste...
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    15 Juli 2005
    #19
    Guten Morgen!

    Habe jetzt erfahren, dass wir auf dierektem Wege in einRestaurant fahren werden. Ich hab mich jetzt für einen Blumenstrauss entschieden. Nehm ich den dann mit ins Restaurant oder wie? Da sind wohl auch noch andere Leute bei und die werden schon angefangen haben wenn wir kommen weil ich ncoch arbeiten muss.
     
  • *blondie*
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 Juli 2005
    #20
    Also ich würde es auf keinen Fall übertreiben, und dann da mit einem riesigen Blumenstrauß aufkreuzen. Es gibt doch auch so kleine gestecke, oder so kleine bunte Blumentöpfe mit irgendwas drin, das ist auch immer schön. Sonst lass die Sachen doch im Auto, wenn du sie nicht mit ins Restaurant nehmen willst, und geb sie ihr nachher, wenn ihr zuhause seid.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste