Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Betrügen = Stolz und Erobern ?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von darkages, 7 Juni 2006.

  1. darkages
    Benutzer gesperrt
    432
    0
    0
    Single
    Diese Frage geht an alle, die betrügen oder schonmal betrogen haben oder es vielleicht bald tun(aus welchen Gründen auch immer):

    Welche Gefühle stellen sich beim/während oder nach dem betrügen ein?

    Wer betrügt mit Stolz? Also ist Mann zum Beispiel stolz, weil er eine Eroberung gemacht hat? Oder packt ihn danach das entsetzliche Grauen?

    Ich habe nämlich so das gefühl, daß viele Männer das Betrügen gar nicht so mit schlechtem Gewissen nehmen, sondern ein richtig gutes Ego danach haben, weil sie in ihrer vergebenen Lage doch noch bei anderen Frauen landen konnten. Wie sind da eure Erfahrungen?
     
    #1
    darkages, 7 Juni 2006
  2. Piratenlady
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    Betrogen wurde ich zum Glück noch nie (naja aber woher weiß man das schon??)

    Ich hatte nur mal das Erlebnis, wo einer seine Freundin mit mir betrügt, sprich ich hatte Sex mit einem von dem ich wusste, dass er vergeben ist. Am Anfang war es für mich nur reines sexuelles Verlangen, außerdem war das Gefühl schön, mal wieder nach langer Zeit beachtet zu werden. Aber danach fühlte ich mich keinen Deut besser. :kopfschue Im Gegenteil, ich bin nicht sonderlich stolz auf mich und mein Verhalten. Wie es Männern dabei geht weiß ich nicht. Ich vermute, die denken ja in der Hinsicht doch anders, wobei "denken" wohl doch ausgeschlossen ist. Sie tuns einfach ohne an die Konsequenzen zu denken.
     
    #2
    Piratenlady, 7 Juni 2006
  3. büschel
    Gast
    0
    habe weder betrogen noch wurde ich das.. aber wissen tue ich:

    diese "medaille" (der stolz) von der du sprichst.. ist genau die quelle der demütigung die der betrüger erleben wird und muss falls er wieder seine schuld verlieren will.. je länger er sie behält desto teurer wirds :zwinker:

    unverdienter stolz zahlt man mit demut zurück.. und diese demütigung ist genau auf das individuum zugeschnitten und per natur sehr unangenehm..
     
    #3
    büschel, 7 Juni 2006
  4. alex-b-roxx
    0
    Das kann ich so bestätigen. Genau so hab ich das erlebt.
     
    #4
    alex-b-roxx, 7 Juni 2006
  5. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich war nicht stolz darauf, als ich meinen ex betrogen hab(anfangs tats mir aber auch nicht leid, erst als schluss war)
     
    #5
    LuzDeLaLuna, 7 Juni 2006
  6. Paddy_83
    Paddy_83 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    nicht angegeben
    dann ist es aber meist schon zu spät. ich würd nie wieder zu so einer zurück wollen. hab einmal den fehler gemacht und bin volles pfund auf die ... gefallen.
     
    #6
    Paddy_83, 7 Juni 2006
  7. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ganz schlimme Schuldgefühle, Reue, Angst :cry:

    War echt zum Abgewöhnen. Meinen jetzigen Freund würd ich nie betrügen.
     
    #7
    Piratin, 7 Juni 2006
  8. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich hab damals meinen Ex betrogen, mit dem ich 3 Jahre zusammen war. Er hatte mich schon nach einem Jahr betrogen und ich hatte es ihm verziehen (würde ich heute nicht mehr machen). Ich hatte bei dem Seitensprung weder Schuldgefühle oder sonstwas, unsere Beziehung war einfach schon lange kaputt, schon seit seinem Seitensprung, wir haben nur noch nebeneinanderher gelebt und es war nur eine Frage der Zeit wann einer Schluss macht.
    Allerdings bin ich nicht stolz drauf, denn die Partner die danach folgen und es wissen, sehen es mit anderen Augen und glauben man geht ihnen auch fremd.
    Tatsache ist aber, funktioniert die Beziehung, geht auch keiner fremd.
     
    #8
    LadyMetis, 7 Juni 2006
  9. Elemeniah
    Elemeniah (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin auch der Meinung, dass wenn eine Beziehung funktioniert, man seinen Partner nicht betrügt. Weil man einefach keinen Grund dazu hat. Ich finde stolz kann man auf solch eine "Tat" nicht sein. Fremdgehen zerstört doch das Vertrauen total. Und da Vertrauen doch die Grundlage einer jeden funktionierenden Beziehung zu sein scheint, sollte man sich nicht damit rühmen, wenn man diese zerstört.

    Wenn eine Beziehung nach einem Seitensprung wieder funktionieren soll, muss da denke ich sehr viel dran gearbeitet werden, denke ich.
     
    #9
    Elemeniah, 7 Juni 2006
  10. Anni83
    Anni83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    103
    1
    Single
    völlig außen vor ob fremdgehen/betrügen richtig oder falsch ist (das muß jeder mit sich selbst ausmachen) glaub ich nicht, daß in intakten beziehungen nicht fremdgegangen wird... gibt zu oft mal nen kurzen schwachen moment... und wenn der lang genug ist, dann ists passiert (und ich glaube das sind dann auch die fremdgehen-situationen, die im nachinein richtig wehtun... eben weil es KEINEN grund gab)
     
    #10
    Anni83, 7 Juni 2006
  11. Tscheggi
    Tscheggi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hab früher (so vor nem Dreiviertel Jahr und länger) öfters mal ein paar Seitensprünge gehabt...

    Um Gefühle hab ich mich da wenig geschert...mal wars mir egal, mal wars quasi ne Genugtuung...

    ...ich war weder besonders stolz drauf, noch hatte ich ein schlechtes Gewissen, mir wars faktisch egal...
     
    #11
    Tscheggi, 7 Juni 2006
  12. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn jemand - egal ob Mann oder Frau - seinen Partner betrügt und danach noch Stolz darauf ist ... dann werte ich das als extrem charakterschwach oder sogar charakterlos ...

    Kann man so stehen lassen ...

    LG

    magic :zwinker_alt:
     
    #12
    magic, 7 Juni 2006
  13. concept
    Benutzer gesperrt
    720
    0
    0
    nicht angegeben
    Das wirkt jetzt aber irgendwie so, als wolltest du das Fremdgehen bei nicht funktionierender Beziehung legitmieren.
     
    #13
    concept, 7 Juni 2006
  14. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Bin zwar noch nie fremdgegangen, aber ich glaub ich würd mich total schäbig danach fühlen :geknickt:
    Stolz wär ich nur, wenn mich einer heftig anmachen würde (der mir auch gefällt) und ich ihn zurückweisen würde. Und nicht, weil ich mich auf irgendeinen Typen einlasse und damit meinem Freund weh tu. :kopfschue
     
    #14
    Schätzchen84, 7 Juni 2006
  15. büschel
    Gast
    0
    ich frage mich wer genau es nötig hat es zu zerreden :zwinker:
    und von angeblichen gründen zu reden.. oder gibt es gründe fehler zu machen?
     
    #15
    büschel, 7 Juni 2006
  16. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    Nach dem Fremdgehen wusste ich immer etwas, das ich vorher nicht wusste. Ansonsten habe ich es nicht getan und werde es auch nicht tun, insofern war es auch immer ein aufregendes und manchmal in sich selbst schönes Erlebnis. Die Gewissensfrage ist meiner Ansicht nach eine einzige Konditionierungssache, sicher bei den meisten Menschen der heikelste Teil. Die, die grobmotorisch durch Ausreden und Entschuldigungen vor sich selbst an die Sache herangehen, fallen meist auf die Schnauze, weil diese Verdrängungstaktiken sehr allgemein gehalten sind und nicht das individuelle Gewissen ansprechen. Dann lassen sie diese Überforderung an ihrer Beziehung und ihrem Selbstempfinden aus, wobei viele Dinge zu Bruch gehen. Nie ist man so rücksichtslos wie beim Ausleben des schlechten Gewissens. Scheinbaren Automatismen entgegenzuwirken halte ich für den elementarsten Bestandteil von Verantwortung.
    Wenn man dagegen das Positive an der Sache herauskehrt und auch nur die Dinge tut, für die man bereit ist, kann Fremdgehen einem schon sehr gut sagen, was man vorher vielleicht nicht so genau wusste; sei es den Stellenwert der Beziehung, sei´s der Aufbau und die Zusammensetzung der eigenen Gedanken über Sex und Liebe.
    Dazu bedarf es aber einer Sensibilität und eines Taktgefühls, das in der Lage ist, nicht nur Unterschiede zwischen den Motiven für oder gegen Fremdgehen herauszufinden, sondern auch ihre Bedeutung gegen- und ineinander festzustellen.

    Fremdgehen muss gar nichts mit Egoismus zu tun haben, leider meinen gerade auf diesem Gebiet viele Leute sich bequem und anspruchslos verhalten zu müssen.
     
    #16
    User 29206, 7 Juni 2006
  17. Angel_Hof
    Angel_Hof (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.169
    123
    1
    nicht angegeben
    Bin noch nicht und werde auch mit sicherheit nicht fremdgehen, da ich mich danach sowas von schäbig fühlen würde...

    ...wurde schon betrogen, demjenigen wars scheiß egal...


    LG Angel_Hof
     
    #17
    Angel_Hof, 13 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Betrügen Stolz Erobern
Nobody2013
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 März 2016
31 Antworten
girl_next_door
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 März 2016
34 Antworten
Test