Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Betrogen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TKKKT, 10 Mai 2010.

Stichworte:
  1. TKKKT
    TKKKT (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    33
    31
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    ich brauche Rat.
    Ich habe mich nur deswegen gerade hier registriert.

    Ich bin 23, meine Freundin 20. Wir sind seit über 5 Jahren zusammen. Betrachtet man das Alter finde ich das schon außergewöhnlich.

    Ich bin der treueste Idiot den man sich vorstellen kann. Es käme für mich nie in Frage fremdzugehen oder auch nur mit einer anderen Frau zu flirten.

    Wenn wir uns mal über Fremdgeh-geschichten andere unterhalten hat meine Freundin dafür nur Verachtung übrig und verurteilt mich sogar ein wenig dafür dass es in meinem Freundeskreis auch den ein oder anderen untreuen Experten gibt...

    Nun hat es sich vorgestern zugetragen, dass ich auf einem Familiengeburtstag war und sie auf einem Konzert.

    Habe ihr nachts noch eine SMS geschrieben als ich schlafen gegangen bin, allerdings ohne eine Antwort zu erhalten.

    Gestern hat sie mir gebeichtet einen anderen Kerl mit nach Hause genommen zu haben. Sie haben angeblich geküsst und ein wenig rumgemacht. Zum Sex oder sexähnlichen Dingen ist es wohl nicht gekommen.

    Für mich ist eine Welt zusammengebrochen.
    Ich weiß nicht was ich tun soll... Ich weiß nicht ob ich ihr das verzeihen kann...
     
    #1
    TKKKT, 10 Mai 2010
  2. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Sie verachtet deine Freunde weil diese mal fremdgegangen sind, macht es aber selbst? Sie ist eine riesen heuchlerin!

    An deiner Stelle würde ich mal eine lange Pause einlegen oder gleich schluss machen. Rummachen ist auch fremdgehen. Ich könnte ihr nicht mehr vertrauen. Aber das musst du wissen.
     
    #2
    Party_Girl, 10 Mai 2010
  3. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Wie steht deine Freundin dazu? Welche Erklärung hat sie dir gegeben? Wie sieht sie eure Zukunft?
    Davon würde ich das "Verzeihen" abhängig machen.
     
    #3
    User 77547, 10 Mai 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Die Entscheidung wird dir keine abnehmen können. Wenn sie gegen Fremdgehen ist und 5 Jahre lang nicht fremdgegangen ist, dann wird das ganze ja einen anderen Grund als "es war Alkohol im Spiel" haben. Welche Gründe nennt sie denn ?
     
    #4
    xoxo, 10 Mai 2010
  5. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Nach fünf Jahren Beziehung solltest Du ihr die Chance geben, sich persönlich zu erklären.

    Sicherlich ist der Schmerz groß. Ich könnte das nicht akzeptieren. So viel steht fest. Aber jeder reagiert da ein wenig anders.

    Hat sie Dir denn irgendwelche Gründe genannt (Alkohol)?
     
    #5
    Dr-Love, 10 Mai 2010
  6. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Kann dich verstehen, aber ich würde erstmal die Aussprache abwarten. Du musst ja nicht sofort entscheiden, ob du es verzeihen kannst oder nicht, ich halte nichts davon, das übers Knie zu brechen, solange Hoffnung besteht.

    Wichtig wären für mich Dinge wie: Hat sies freiwillig gebeichtet oder hatte sie Angst, dass dus hintenrum erfährst? Denn wenn sie es von alleine gesagt hat, ohne dass gemeinsame Bekannte dabei waren oder der Typ sie verpetzen könnte oder so, spricht das zumindest für ihre Ehrlichkeit. Ob es wirklich nur ein Kuss und nicht mehr war, kann man natürlich nicht überprüfen - aber wenn du ihr in die Augen siehst und ihr darüber redet, merkst du vielleicht, ob sie die Wahrheit sagt, gerade wenn ihr schon lange ein Paar seid.

    Dann ist interessant, warum sie es gemacht hat. Denn davon hängt ja ab, ob es noch mal geschehen kann. Gabs Probleme, hat sie was verschwiegen, was sie in der Beziehung unglücklich gemacht hat oder ist es einfach der Reiz des Neuen gewesen? Da müsst ihr offen drüber reden und sie sollte Ursachenforschung betreiben, denn wenn ihr es nochmal versucht, wird sie ja früher oder später wieder in Versuchung kommen auf Konzerten etc und dann sollst du ja nicht ängstlich zuhause sitzen, sondern ihr vertrauen können.
     
    #6
    User 88899, 10 Mai 2010
  7. TKKKT
    TKKKT (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    in einer Beziehung
    Wir haben gestern schon lange geredet.

    Sie schiebt es auf den Alkohol und kann sonst nicht sagen warum sies gemacht hat.
    Es war ja nicht nur ein Kuss. Er war unter Ihrem T-Shirt, dass hat sie schonmal zugegeben.
    Und: Er hat bei ihr gepennt. Dabei soll aber nichts mehr passiert sein.

    Warum sies gemacht hat kann ich mir nicht erklären.
    Aber sies hat freiwillig gebeichtet. Es wäre sonst wohl nicht herausgekommen. Das war ein Typ der rund 100 km weit weg wohnt und ein Kumpel eines Ihrer Kumpels ist und den Sie vorher nur einmal irgendwo gesehen hat.

    Nebenbei: Sie ist völlig fertig und hat nur geheult gestern.
    Aber ich konnte die letzte nacht auch nicht schlafen....
     
    #7
    TKKKT, 10 Mai 2010
  8. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.404
    398
    2.997
    Verheiratet
    Alkohol ist kein Grund fremdzugehen, gerade dann nicht wenn man so dermaßen dagegen ist, wie sie es anscheinend war!

    Dass sie völlig fertig ist und geheult hat, würd ich nicht mal so ernst nehmen, auf die Tränendrüse drücken kann fast jede/r.

    Entscheide für dich selber ob du ihr wieder vertrauen kannst und ob es dir Wert ist die nächste Zeit den Schmerz auf dich zu nehmen und zu zweifeln ob sie das wieder mal machen könnte...
     
    #8
    User 66223, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  9. TKKKT
    TKKKT (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    in einer Beziehung
    Mein Problem einfach Schluss zu machen sind die fünfeinhalb Jahre die wir schon zusammen sind. Das kann ich nicht einfach wegschmeißen.

    Auch wenn ich der Meinung bin dass ganz eindeutig SIE alles kaputt gemacht hat... die Entscheidung "hopp oder topp" liegt nunmal gerade bei mir.

    Ich weiß einfach nicht
     
    #9
    TKKKT, 10 Mai 2010
  10. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Alkohol ist immer ein blödes Argument bei so was. Der macht ja keinen anderen Menschen aus einem, sondern lässt einen nur etwas enthemmter reagieren - aber man tut da gewiss nichts, was man gaaaar nicht will. Und sie wird ja irgendwann sicher wieder was trinken und kann sie dann garantieren, dass es nicht erneut passiert?
    Ich würde wohl erst mal Abstand nehmen. Ein paar tage oder ein paar Wochen schauen, wie sich deine Gefühle entwickelt. Ob der Gedanke "Ich kanns nicht verzeihen, es passt nicht mehr" dann überwiegt oder Gedanke "Ich wills nochmal versuchen". Ich meine, du kannst dir ja Zeit lassen mit der Entscheidung bzw es, auch wen das jetzt pragmatisch klingt, es versuchen mit ihr und im Zweifel dann immer noch beenden, wenns nicht geht.
     
    #10
    User 88899, 10 Mai 2010
  11. TKKKT
    TKKKT (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    in einer Beziehung
    sie sagt ja, aber ich kanns nicht glauben. ich stimme deiner einschätzung voll und ganz zu
     
    #11
    TKKKT, 10 Mai 2010
  12. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Zu was sagt sie ja? Dass es nicht mehr passiert? Das kann ja jeder sagen. Also einfach mal so würde ich ihr nicht vertrauen. Ich würde auch wie bereits gesagt Abstand nehmen. Und dann kannst du weiterschauen. Aber du musst wissen, was für dich am Besten ist.
     
    #12
    Party_Girl, 10 Mai 2010
  13. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Also mal ehrlich, da seid ihr 5 Jahre lang treu, dann packt sie die Neugier, sie haben nicht mal Sex, sie beichtet es sogar und du heulst rum?

    Weiche mal ab von dieser "man geht nun mal nicht fremd, ist nun mal so"-Sichtweise, schau dir exakt an, was dahinter steckt, wieso du enttäuscht bist, versuche nachzuvollziehen, wieso sie es getan hat, versetze dich in ihre Lage, hinterfrage dich selbst.
    Nach 5 Jahren, meiner Ansicht nach sogar öfter, muss man "fremdgehen" einfach verzeihen können. Es ist völlig normal neugierig zu werden nach so einer langen Zeit mit dem gleichen Partner, dem gleichen Geruch, dem gleichen Körper, den gleichen Gewohnheiten. Wie du siehst hat es ihr anscheinend nicht mal sonderlich gefallen, so dass du Angst haben müsstest, dass das ab sofort andauernd passiert. Sei überzeugt von dir, etwas besseres findet sie eh nicht, soll sie halt rumprobieren, solange es nicht zu oft ist (und das ist der Fall!).

    Etwas mehr Selbstbewußtsein bitte. Eine tolle Beziehung, die nicht ohne Grund schon 5 Jahre hält und dann machst du ein Theater wegen sowas?
    Oder lief es nicht besonders gut vorher? Habt ihr selten Sex?
     
    #13
    ArsAmandi, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  14. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Ich sehe es ähnlich wie ArsAmandi. Ist zwar alles ziemlich unschön. Aber ich würde jetzt mal die Kirche im Dorf lassen. Sie hat es Dir von sich aus und ohne Umschweife erzählt, sie hatte keinen Sex, es klingt nicht danach, als wolle sie mehr davon etc. pp. Die Sache gemeinsam reflektieren und dann weiter sehen. Ihr seid 25 und 20 und schon 5 Jahre zusammen, ohne dass wohl irendwas in Richtung "fremdgehen" vorgefallen wäre. Da halte ich es fast schon für relativ normal, dass sich sowas wie "Neugier" einstellt und vielleicht mal eine Situation entstehen kann, bei der man sich vielleicht nicht mehr so ganz unter Kontrolle hat.
    Ich will das keineswegs bagatellisieren. Ihr solltet schon mal beide wirklich in Euch gehen, viel darüber sprechen, über eure Beziehung sprechen, wie es weiter gehen soll, wie man evtl. mit dieser Neugier umgeht, ob irgendwas fehlt etc.

    Ich würde aber auf keine Fall wegen dieser Aktion die Beziehung Knall auf Fall beenden.
     
    #14
    User 77547, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Ganz ehrlich, aber ich muss ArsAmandi zustimmen.

    Ihr seid ganze fünf Jahre lang zusammen!
    Eine Beziehung solange zu führen, ist nicht gerade eine einfache und völlig alltägliche Sache.
    Überleg doch einmal, was ihr zusammen habt, was ihr geschafft habt, was ich gemeinsam erlebt habt!

    Ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist und ich kann verstehen, dass es dir wehtut und dein Vertrauen erschüttert.
    Aber ich kann die vielen "trenn dich sofort"-Antworten hier nicht nachvollziehen! :schuettel:

    Ich käme nie auf den Gedanken, eine harmonische Beziehungen wegen so etwas einfach so wegzuwerfen.


    Sie hat nicht mit ihm geschlafen. Sie hat es gebeichtet. Sie ist - wie du selbst sagst - völlig fertig.
    Du kennst sie doch selbst am besten. Was sagt dein Herz dir? Und jetzt vergiss mal deinen Stolz als "Betrogener" und horch in dich hinein und frage dich, ob sie es ernst mit dir meint.
    Ich glaube, dann findest du die Antwort.


    Desweiteren ist es wichtig, dass ihr viel miteinander sprecht, dass ihr die Gründe aufarbeitet und schaut, wo es in eurer Beziehungen vielleicht Probleme gibt oder gab.
    Zur Beurteilung deines Problems ist es natürlich auch ganz essentiell zu wissen, wie es vor diesem Vorfall lief (da du dazu nichts geschrieben hast, habe ich angenommen, dass alles einigermaßen in Ordnung war) und wie sie eure Beziehung sieht. Es ist wichtig, dass ihr über diese Dinge ausführlich sprecht und ehrlich zueinander und euch selbst seid.

    Ich will das ja alles nicht total verharmlosen, aber diese ganze Sache ist jedenfalls kein Grund, alles sofort aufzugeben.
    Es ist ein Anstoß eure Beziehung mal gründlich unter die Lupe zu nehmen und zu schauen, ob alles in den richtigen Bahnen verläuft.
     
    #15
    User 36171, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich denke, bei euch ist jetzt dezidierte Ursachenforschung angesagt. Der Alkohol hat vielleicht enthemmt - aber in ner völlig intakten Beziehung führt Alkohol nicht einfach so zu Fremdschmusen.

    Vermutlich ist sie selbst ganz entsetzt - das glaube ich ihr sogar. Vermutlich hat sie selbst gedacht, es wäre alles in Ordnung - aber tief in ihr ist sie mit irgendwas unzufrieden, und das hat der Alkohol dann hervorgebracht.

    ***

    Wenn du noch an die Beziehung glaubst (und das sollte man nach fünf Jahren theoretisch schon machen können), dann ist mein Rat: Nicht einfach verzeihen! Aber auch nicht ständig mit vorwurfsvoller Miene rumrennen!

    Geht zu Pro Familia oder einer anderen Beratungsstelle für "Eheberatung". Auch, wenn ihr noch nicht verheiratet seid.

    Die Menschen da können euch helfen, herauszufinden, warum es eigentlich so weit kommen konnte, was vorher in der Beziehung schiefgegangen ist. In einer solchen Beratung geht es darum, dass jeder zu Wort kommt und dass jeder zu seinem Recht kommt, und dass man in komplexen Gesprächen einen Weg findet, wie man die Zukunft so gestalten kann, das keine verletzten Gefühle zurückbleiben.

    Hast du mal die Plakatreihe gesehen, die es vor zwei Jahren oder so gab? Werbung für Pro Familia. Da war ein Bild von einem Mann mit einer Frau, und darüber sinngemäß der Text: Ich bin so froh, dass wir wieder zusammengekommen sind und unsere Ehe nicht an der Affäre zerbrochen ist.
    Denn es ist natürlich nciht so leicht - selbst, wenn du "verzeihst", wird die Beziehung nicht mehr sein, was sie vorher war. Sie kann dann immer noch zerbrechen.

    Mein Vater arbeitet in einer Beratungsstelle und ich weiß, dass sie eben bei der Paarberatung manchmal so Paare haben, wo einer fremdgegangen ist, und die ihre Beziehung aber retten wollen. Er hat mir erzählt, dass dann im Laufe der Gespräche meistens so einiges hochkommt, was schon länger unausgesprochen war, und dass das manchmal ganz schön hart für beide ist. Es sind so Gespräche, bei denen es einfach gut ist, wenn ein Coach dabei ist, der verhindert, dass alles in Vorwürfe oder beleidigtes bzw. verletztes Schweigen ausartet - wie es das bei einem vergleichbaren Gespräch zu Hause meist tun würde. Und es ist auch gut, wenn so ein Coach jemand ist, der wirklich weiß, wann man reden und wann schweigen soll und der aufgrund seiner Ausbildung die richtigen Momente zum Einhaken und Vorschläge machen erkennt.

    Ehrlich gesagt habe ich so was auch mal gemacht. Bzw. ich wollte es machen, weil ich das Gefühl hatte, in unserer Beziehung wäre der Wurm drin. Mein Freund hat nach über einem Jahr dann zugestimmt. Der Coach hatte z.B. etwas sehr interessantes gemacht, wir sollten uns im Raum mal so hinstellen, wie wir selbst den Abstand zwischen uns beiden erlebten. Ich selber habe uns an die entgegengesetzten Enden des Raumes gestellt, er uns gerade mal einen Meter auseinander. Das war z.B. sehr beeindruckend - ohne jedes Wort, ohne jeden Vorwurf "Du bist nie für mich da" SAH er endlich mal, wie einsam und im Stich gelassen ich mich immer fühlte, und auf einmal kam eine Riesenmenge Wut in mir hoch, die ich mir vorher nie eingestanden hätte...

    Es ist aber gut, wenn solche Dinge in Beziehungen manchmal aufgeräumt werden. Das ebnet den Weg für die Zukunft.

    Mein Vater sagt über seine Arbeit: Wenn zwei sich noch lieben, dann kann ich ihnen helfen, wieder zusammenzufinden, egal wie kompliziert alles erscheint. Aber wenn die Liebe aufgehört hat, dann helfen auch die besten Gesprächstechniken nicht.

    Beziehungen, die so eine Krise (mit ein wenig Hilfe durch den Coach) überstanden haben, werden, so mein Vater, meist vertrauter, tiefer und verlässlicher als sie es vor dem Tag X (in deinem Fall Fremdgehen) waren. Es lohnt sich, Arbeit (und auch ein wenig Geld) in so etwas kostbares wie die Liebe zu investieren, finde ich, und würde so eine Beratung jederzeit wieder machen.

    ***

    Und ich glaube, ihr zwei braucht so was auch. Es sei denn, in deinem Herzen hört die Liebe aufgrund dieses Schocks auf. Denn ohne Liebe kann man auch nichts retten.

    Aber selbst, wenn du sie immer noch liebst, wartet viel Arbeit auf dich. Nach Tag X ist erst mal ncihts mehr wie es vorher war. Es kann besser werden als vorher, mit der Zeit. Aber das kostet viel Arbeit und die ehrliche Bereitschaft dazu von beiden Seiten.
     
    #16
    Shiny Flame, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ganz ehrlich, bei mir würde dieses 5-Jahre-ist-eine-so-lange-Zeit Argument nicht funktionieren. Du bist 24 Jahre alt, in der Regel hast du noch genug Zeit um mit respektvolleren Frauen 5- oder gar 10-jährige Beziehungen zu führen, ohne das dich diese betrügen, weil sie betrunken Lust auf Abwechslung hatten.
     
    #17
    xoxo, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  18. MrLover
    Benutzer gesperrt
    293
    113
    25
    Single
    Es sollte in einer Beziehung doch so viel Respekt vorhanden sein, um solch einen Seitensprung vermeiden zu können. Ich stimme da xoxo vollkommen zu. Das es wegen dem Alkohol passiert ist, ist eine Ausrede. Man muss schon vorher Überlegungen in diese Richtung gehabt haben damit sowas passiert. Sie hielt es aber nicht für nötig dir zu sagen, was ihr in eurer Beziehung fehlt und ist stattdessen mit nem anderen Typen losgezogen.

    Ich bin der Meinung, das du überhaupt nichts wegschmeißt, wenn du dich trennst. Sie ist es gewesen, die die 5 jahre weggeschmissen hat.
     
    #18
    MrLover, 10 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. TKKKT
    TKKKT (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    in einer Beziehung
    das sagt sich als außenstehender so leicht.
    ich weiß nicht wer mehr wegschmeißt.

    fakt ist dass ich "alkohol" als grund nicht glaube. Genausowenig wie ich glauben kann dass nicht mehr passiert ist
     
    #19
    TKKKT, 10 Mai 2010
  20. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Ne, das sagt sich nicht so leicht.
    Das ist so leicht, wenn man es will.
    Ich weiß eben, dass eine Beziehung nie perfekt ist und dass Fehler passieren können.
    Ich bin gerade mal zweieinhalb Jahre mit meinem Partner zusammen, aber ich bin recht sicher, dass wir noch lange lange zusammen sein werden, egal was passiert. Weil wir einfach beide der Überzeugung sind, dass es sich lohnt, es immer nochmal und nochmal zu probieren.
    Wir sind füreinander so etwas wie Familie und die eigene Familie würde man auch nicht wegen jeder Sache aufgeben.

    Ich liebe ihn und deswegen wäre ich bereit, auch bei einem einmaligen Betrug (und zwar auch bei Sex) die Sache mit ihm gemeinsam in die Hand zu nehmen und das zu klären. Notfalls mit Eheberatung.

    Aber jeder muss natürlich für sich selbst entscheiden, wie sehr er kämpfen möchte.


    Woher kommt denn diese Überzeugung?
    Erzähl doch mal mehr über deine Beziehung!

    Wie war es vorher so?
    Gab es Probleme?
    Glaubtest du denn vorher, dass sie die "Richtige" ist oder war das sowieso nur eine Beziehung "auf Zeit", also mit einem mal sehen, wie es sich entwickelt.
     
    #20
    User 36171, 10 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Betrogen
Betrogen81
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2016
6 Antworten
Mr. Anderson
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 August 2016
28 Antworten
Test