Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bettgeschichte, Gefühle, Ängste oder doch rein gar nichts?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von extravagant, 26 Januar 2010.

  1. extravagant
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Single
    Hey ihr Lieben. Da ich schon mit meiner Mutter drüber geredet habe und mir eine zweite Meinung einer erwachsenen Frau einholen wollte, habe ich schließlich mit meiner Tante noch über die ganze Sache geredet. So sind wir nun irgendwie zu einem Schlusspunkt angelangt, allerdings bin ich mir nicht zu hundert Prozent sicher, ob mein denken richtig ist/war, genauso wie mein handeln! Achtung, es wird ziemlich lang werden! Dafür ist eigentlich fast alles bis ins kleinste Detail geschildet, damit ihr soviel wie möglich versteht. Und ich freue mich wirklich auf ehrliche Antworten und Meinungen!

    Kennen tue ich (weiblich, 20, single) ihn (männlich, 28, single) schon seit knappen sieben Jahren. Hatten nur hin und wieder mal Party zusammen (mit mehreren, u.a mit meiner Schwester. Durch sie und ihren Freund, kenne ich ihn eigentlich auch). Als ich ungefähr so 15/16 Jahre jung war, hatte ich mal mit ihm geknutscht und uns gegenseitig angefasst, mehr ist da nicht gelaufen. Durfte mir aber schon immer solche Aussagen anhören, wie "Du bist aber auch eine geile Sau!" oder er sagte meiner Mutter "Du hast echt eine hübsche Tochter!". Wie gesagt, kontaktmäßig ist da nie wirklich bei uns was gewesen, nur rein, wenns ums Feiern ging.

    So richtig fing das alles Ende Oktober, Anfang November 2009 an. Meine Schwester steckte ziemlich tief in der Scheiße und brauchte unbedingt Geld. Da ich ihr helfen wollte, überlegte ich auch, wem ich fragen könnte, wer ihr etwas Geld leihen könne. Mir fiel dann ein, dass ich ihn fragen könnte, da sich die beiden ja auch schon so ewig kennen und er ja auch mit dem festen Freund meiner Schwester 'befreundet' (ist dann doch son hin und her, wissen diese auch nicht so genau!) sei. Also schrieb ich ihm eine SMS, ob er mich nicht mal dringend anrufen könnte, da ich ihn etwas fragen wollte.

    Er rief mich dann auch kurze Zeit später an, ich sagte ihm was los sei und er war sofort dabei. Wollte nur relativ wenig geben, weil er kein Vertrauen hatte, dass er von meiner Schwester das Geld wieder sehen würde. Da er wohl bei seinen Eltern war (und die in der Nähe von mir wohnen), kam er knappe 15 Minuten später vorbei und wir fuhren gemeinsam mit dem Auto zur Sparkasse. Im Auto kam noch ein netter Satz: "Siehst echt gut aus!".

    Er gab mir das Geld, wir redeten normal und hatten abgemacht, die Tage mal zu telefonieren. Anfangs telefonierten wir so hin und wieder mal, mehr oder weniger gings darum, wann er sein Geld bekommen würde und dass ich das Geld lieber zu mir holen solle und er es dann auch direkt bei mir abholt. Ist ja kein Thema gewesen. Ich also mit meiner Schwester geredet, sie in meinem Beisein mit ihm am Handy gesprochen, dass er es gerne so hätte, dass sie mir die Schulden gibt und er sie bei mir abholt. Das Geld hatte ich dann bei mir liegen!

    Mittlerweile telefonierten wir wirklich jeden Tag miteinander. Hin und wieder nur mal wenige Minuten, mal etwas mehr und wenn weniger, kam es doch schonmal vor, dass aus einen Anruf dann direkt auch mal zwei oder vier werden konnten. Er holte das Geld bei mir ab und wir tranken noch gemeinsam ein Bier. Plauderten über belanglose Dinge, bis er dann wieder losmußte, da er am nächsten Tag wieder zur Arbeit müßte.

    Und wieder haben wir die nächsten Tage täglich miteinander telefoniert und auch gelacht. Irgendwann kam er dann nochmal nach der Arbeit vorbei und es gab nochmal ein gemeinsames ein-Bier-getrinke mit geplauder. Irgendwie sind wir dann auf das Thema Exfreunde und Exfreundinnen gekommen. So habe ich zB erzählt, dass mir alles verboten wurde. Von Freunde treffen, über Telefonieren, die Wohnung verlassen und viele andere Dinge! Er erzählte u.a, dass seine Exfreundin ihn wohl auf übelste Weise kontrolliert hätte, im Handy geschnüffelt hätte, ihn ständig gefragt, wo er hinginge, was er noch machen würde, er hätte keine Freunde treffen dürfen! Scham gab es nicht, also haben wir auch über Sex gesprochen. Durch irgendeinen Teil unseres Gespräches erzählte ich ihm nur, dass mein Exfreund nicht wollte, dass ich ihm im Kino ein blase (er hatte einfach zu wenig Erfahrung und Scham -> mein Exfreund. Aber andere Geschichte! ). Desweiteren 'durfte' ich nur mit "Überredungskunst" ihn einen runterholen, das wars auch. Nun ja, wie gesagt, dadurch oder durch irgendetwas anderes sind wir dann auf jeden Fall auf das Thema Kino und FIlme gekommen. Wir redeten munter drauf los, vor allem über viele Filme. Welche man noch sehen möchte, oder schon gesehen hat. Ich kam auf die Idee, mit ihm zusammen einen Film im Kino zu gucken. Er willigte drauf ein. Allerdings dachte ich mir schon irgendwie, dass er das ganze eh nicht so ernst sehen würde und gar nicht glaubte, dass das von mir eine ernstgestellte Frage war. Ich muß dazu allerdings schreiben, dass der Grund, weshalb ich mit ihm ins Kino wollte, nicht der war, dass ich was von ihn wollte. Es war noch grundlos! Der Film Zweiohrküken. Er erzählte, er hätte den mit nem Mädel geguckt. Ich dann gefragt, wie ihm der Film und das Mädel gefallen hat. Daraufhin bekam ich die Antwort, der Film war gut, das Mädel naja.

    Wir redeten dann noch eine Weile und ich erzählte ich dann irgendwann, dass ich unbedingt jemanden bräuchte, der mir zwei Säcke Futter für meine beiden Pferde mit dem Auto zum Stall fahren kann. Auch da willigte er sofort ein, zu fahren, als ich ihn nach fragte. Najut, er mußte dann auch irgendwann wieder los, nächster Tag Arbeit.

    Die nächsten paar Tage telefonierten wir nur miteinander, sahen uns nicht. Irgendwie, der der Zufall es so wollte, war ich im Stall, als er wieider auf meinem Handy anrief. Wir plauderten kurz und er fragte dannn, wann er dann das Futter für die Pferde fahren solle. Ich ihm gesagt, dass jemand kurzfristig ausm Stall fährt und sich das somit erledigt hat, kein Thema. Ich fragte ihn dann, was mit Kino sei und er antwortete dann "Ja. Wann du möchtest!" Ich hatte ihm also gesagt, dass wir uns einfach am nächsten Tag treffen könnten - einverstanden.

    Er hat mich am nächsten Tag dann mit dem Auto abgeholt, damit wir ins Kino fahren konnten. Haben geplaudert, einen Film ausgesucht, Nachos gegessen und je ein Bier getrunken. Er bezahlte alles, obwohl ich selber Geld dabei hatte. Nach dem Kino fragte er dann, ob wir nicht noch irgendwo was trinken gehen sollten. Allerdings haben wir nichts gefunden was auf hatte. Also haben wir uns letzendlich entschieden, bei der Tankstelle ein Sixerpack Bier zu holen und dann zu mir zu fahren. Als wir bei mir angekommen sind, haben wir uns bei mir auf die Couch gesetzt und noch eine DVD geguckt. Irgendwie kam es dann dazu, dass ich mich mit dem Kopf auf seinen Bauch gelegt habe (meine Couch ist nur ein Zweisitzer. Ich meinte, sei so klein und er antworte dann: "Du kannst dich ja auch bei mir hinlegen" und zog mich vorsichtig zu sich.). Haben dann noch gequatscht und hatten auch irgendwann das Thema, je mehr man Alkohol trinkt, dass man Lust auf Sex bekommt. Wenig Alkohol nicht, aber je mehr man getrunken hat, eben ja. Bier war leer, jeder hatte 4 getrunken (mit den beiden vom Kino!). Ich hatte noch eine Sektflasche stehen, die wir beide auch noch getrunken hatten. DVD war also zuende und er sagte, er könne nun kein Auto mehr fahren und ob es möglich sei, dass er hier schlafen könne. Habe meiner Mutter bescheid gesagt, dass er über Nacht bleiben würde. Wir uns dann ins Bett gesetzt und noch TV geguckt. Wir haben dann noch etwas geredet, den Rest Sekt getrunken, bis es über mich kam und ich ihn einfach geküsst habe. Bei dem einem Kuss blieb es aber nicht. Er erwiederte ziemlich, also stellten wir die Gläser weg und hatten letzendlich Sex. Nach dem Sex fragte er mich dann, ob er seinen Arm um mich legen dürfte. Natürlich hatte ich nichts dagegen und so lag ich in seinen Arm, er um mich gekuschelt und wir schliefen ein. Morgens dann, es war der 24.te Dezember 2009, stand er auf, machte sich fertig und meinte, er müsse nun los zu seinen Eltern. Ich solle ihn doch noch zur Haustür begleiten. Dort gab er mir einen Kuss zum Abschied und meinte, er würde sich melden. Abends rief er dann bei mir an, fragte wie es mir ginge, was ich schönes gemacht habe und wie der Heiligabend gelaufen ist. Dann plauderten wir noch darüber, was wir geschenkt bekommen hatten und wollten am nächsten Tag nochmal telefonieren.

    Am 26.ten Januar fragte er mich, ob ich mit feiern gehen möchte, mit einigen seiner Freunden. Ich sagte ab, weil ich total müde und erledigt war. Das stellte kein Problem für ihn da. Dann am 27.ten Januar, als ich wirklich ewig lange bei den Pferden war und dann endlich nach Hause kam, erzählte mir meine Mutter, dass er hier gewesen wäre, weil er unbedingt wieder meine Telefonnummer haben wollte, da er am Tag zuvor sein Handy verloren hätte und er mich ja sonst nicht mehr erreichen könnte.

    So zog sich das mit dem telefonieren wieder täglich zu, hin und wieder auch mehrmals. Er wollte unbedingt, dass ich Silvester mit ihim feier. Ich sagte ihm, ich würde es mir überlegen, da ich noch woanders eingeladen sei. Letzendlich sagte ich ihm, dass ich total gerne mit ihm ins neue Jahr feiern würde wollen, aber ich leider nicht kann. Wir feierten Silvester also getrennt.

    Ich wußte schon längst durch unsere Unterhaltungen, dass er am 2.ten Januar in den Urlaub fahren würde. Am 10.ten Januar wollte er wieder da sein. Wir hörten leider die Silvesternacht und den 1.Januar nichts voneinander, da die Leitungen noch Störungen hatten und man nicht durchkam. Er sagte, er hätte sich gemeldet. Ich hatte es auch, kam aber auch nicht bei ihn durch.

    Er war also im Urlaub. Ein paar Tage weg. Ich dachte erst, er würde sich gar nicht mehr melden, aus welchen Gründen auch immer. Aber dann klingelt mal wieder mein Handy und er sagte gleich, es würde ihm leid tun, dass er nicht schon eher angerufen hätte, aber aus Österreich nach Hamburg, wären es mehr Kosten und ich müsse mitzahlen beim telefonieren (keine Ahnung, ob das nun stimmt oder nicht!). Wir redeten eine Weile und er benutze die beiden Wörter Schatz und Schatzi. Habe ich mir nichts bei gedacht. Irgendwann sagte er dann: "Irgendwie vermisse ich dich ja doch!" und dann kam eine Weile später noch der Satz von ihm: "Wenn ich wieder da bin müssen wir uns unbedingt sehen, ich brauch ganz, ganz, ganz viel Liebe von dir!". Nagut, da habe ich mir dann schon gedacht, dass er Sex damit meinte, aber es ihm nicht gesagt. Dann sagte er mir noch: "Ich freue mich, wenn ich dich wieder sehen kann!" und direkt danach fragte er mich: "Freust du dich auch, mich wieder zusehen?" Ich antwortete mit ja. Er versprach, dass er nochmal anrufen würde, aber es eben leider nicht täglich könne, weils viel kosten würde. Er rief dann ein paar Tage später wieder an (wir telefonierten ingesamt glaube ich viermal, als er im Urlaub war!) und sagte mir hellauf begeistert, dass er schon früher wieder da sei und wir uns ja unbedingt treffen müßten!

    Als er wieder da war, kam er am Abend auch direkt zu mir. Als ich die Tür aufgemacht habe, kam er rein, nahm mich in den Arm und gab mir wieder einen Kuss. Wir gingen in meinen Zimmer, redeten und er fragte, ob wir nicht was unternehmen wollen würden. Warum auch nicht. Er schlug dann erneut Kino vor (durch einige lustige Dinge, hatten wir belustigend abgemacht, dass ich 3x was bei ihm gut hätte, u.a Kinobesuche!). Also sind wir los ins Kino. Nach dem Film hatten wir bei mir wieder Sex, er gab mir zig Komplimente, kuschelte mit mir und wir küssten und unzählige male und er schlief auch wieder bei mir. Am nächsten Tag hatte er noch Dinge zu erleidgen, mußte nach dem aufstehen, sich also fertig machen und auch wieder fahren. Zum Abschied gab es wieder einen Kuss.

    Ich schrieb ihn dann eines Abends eine SMS, mit folgenden Text: "Rate mal, wer gerade an dich denken muß Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass du mir gut tust und ich mich in deiner Gegenwart wohl fühle. Dass ich gestern Abend etwas abwesend war, lag nicht an dir, ich muß seit einigen Tagen über etwas nachdenken. Ich habe mich gefreut, dich zu sehen und habe deine Nähe in vollen Zügen genossen...!Hab viel Spaß heute Abend!"

    Er verbrachte den Abend mit einen guten Freund bei sich zu Hause. Kurze Zeit später nach der SMS rief er mich dann an und wir redeten. Er sagte mit dann: "Ich würde jetzt total gerne vorbeikommen, aber dann müßte ich mit Bus und Bahn fahren." Da habe ich dann geantwortet: "Nein, dann kommst du lieber morgen vorbei, ist ja schon so spät und dann wird es noch später, dass wäre nicht so gut."

    Und er kam am nächsten Tag auch zu mir.

    Einen anderen Tag kam er ebenso vorbei und wir hatten wieder einen gemütlichen Abend bei mir. Haben DVD geguckt, lagen zusammen auf der Couch und er hatte seine Hand unter mein T-Shirt und streichelte meinen Bauch. Er nahm keine Rücksicht drauf, als meine Mutter reinkam und frische Wäsche aufs Bett lag.

    Ausserdem kam er mehrmals an, er würde gerne mal mit mit baden und ich meinte, meine Mutter hätte damit keine Probleme (wir haben eine Badewanne, er nur eine Dusche). Desweiteren erzählte er mir in der ganzen Zeit Dinge von sich, von denen ich behaupten würde, sowas erzählt man nicht jemanden, mit den man nur Sex hat. Irgendwie kam mir das komisch vor. So richtig private Dinge, die man eben nur erzählt, wenn da mehr ist/kommt.

    So zog sich das ganze mit mehreren Treffen hin und dem Sex. Und schlecht kann der Sex ja nicht gewesen sein, sonst hätte er nur einmal mit mir geschlafen, dass denke ich mir zumindestens. Ausserdem sagte er ja auch, er seie zufrieden.

    Irgendwann kam dann allerdings eine Sache, die ihn wohl sauer machte. Ich hatte ihn, nachdem wir 2x ohne Verhütung miteinander geschlafen hatten (insgesamt viel mehr, aber von den ganzen malen, 2x), erzählt, dass ich vor 3 Wochen ungefähr meine Pille abgesetzt hätte. Schlecht oder böse reagiert hatte er da auch nicht. Das war, als ich bei ihn geschlafen hatte. Er fuhr mich dann nach Hause (er mußte zur Firma danach), gab mir erneut einen Abschiedkuss und sagte wieder, er würde sich melden. Ja, irgendwie tat er das ganze fünf Tage nicht und in der Zeit wurde ich auch irgendwie etwas unruhig und schrieb ihn drei SMS. Irgendwann kam dann ein Anruf von ihn, er müsse dringend mit mir reden. Ich wollte auch mit ihm reden, da ich ihn per SMS zusätzlich noch schrieb, er hätte wohl was missverstanden! Er kam einen Tag später und wir redeten. Er meinte, er wäre sauer, weil ich ihn nicht eher gesagt hätte, dass ich die Pille abgesetzt hätte. Er würde kein neues Mädchen kennen lernen wollen und wenn er eine neue Freundin hat, würde er nicht wollen, dass diese sofort schwanger wird. Das Thema war dann relativ schnell geklärt, auch als ich ihn sagte, dass ich es nicht so toll fand, dass er sich direkt fünf Tage nicht gemeldet hätte. Ich fuhr nach einer DVD bei mir mit ihn dann zu sich wieder nach Hause und blieb die Nacht dort. Nach ein paar Bier (ein Kumpel von ihn war auch noch da) und einigen Liebkosungen, haben wir noch Urlaubvideos geguckt und sind dann ins Bett. Nachdem ich dann auch meinte, meine Regel sei auch vorbei, war er ja umso mehr beruhigt und sagte auch, dann wissen wir ja nun, dass du nicht schwanger bist. Wir hatten erneut Sex und er wollte danach wieder kuscheln und nahm mich auch in den Arm etc. Am nächsten Tag mußte ich früh hoch, hatte einen Termin und er fuhr mich noch. Zum Abschied gabs erneut einen Kuss.

    Ich schrieb ihn dann abends, dass ich an ihn denken müsse und mich freuen würde, wenn ich ihn wieder sehen kann. Er rief an, wir redeten und er meinte er würde sich melden. Dann kam kurze Zeit später eine SMS von ihn: "Ich wußte nicht, wie ich es dir am Telefon sagen sollte, aber ich bin noch nicht bereit für eine neue Beziehung." Gut, was denkt man sich nun bei sowas? Im Prinzip gab es ja nur drei Möglichkeiten, entweder, er braucht Zeit, weil er irgendwelche Hemmungen hat, oder ihm ging irgendwas zu schnell oder er hat gar keine Interesse. Ich fragte meine Mutter nach ihrer Meinung und sie bestand auf letzteres, er hätte keine Interesse. Ich war mir nicht sicher und meinte dann, ich würde ihn eben schreiben, wenn er Zeit bräuchte, könne er sie haben. Ich wartete auf eine Antwort, aber es kam keine. Ich schrieb dann noch eine SMS hinterher, dass es fai wäre, wenn er mir sagen würde, woran ich bin. Ob da eben mehr draus werden könne oder ob es nur eine Bettgeschichte ist/war. Daraufhin kam kurze Zeit später zurück, ich wäre nicht sein Typ, es würde nich passen und ein sorry dahinter. Ich war erstmal sprachlos. Nun gut. Ich habe dann noch eine SMS zurück geschrieben: "Du verhälst dich echt kindisch mit deinen 28 Jahren!Hätte mehr Anstand von dir erwartet! Vor allem, was das reden betrifft! Dass du nichtmal in der Lage bist, mir das ins Gesicht zu sagen und dein Spiel weiter gespielt hast. Oder hast du mit jemanden gewettet, mich ins Bett zu bekommen? Selbst wenn, so hattest nicht nur du deinen Spaß, sondern auch ich! Und wenn du irgendwann mal reif genug bist, können wir nochmal persönlich miteinander reden!"

    Da habe ich dann keine Antwort drauf bekommen und es erstmal ruhen lassen. Am nächsten Tag habe ich dann mit meiner Tante drüber gesproche und die gab mir dann den Tipp ihn mal zu fragen, in welcher Hinsicht, ich nicht sein Typ wäre. Da kam als Antwort, dass es weder am Aussehen noch am Charackter legen würde, aber die Chemie einfach nicht stimmen würde. Ich schrieb dann noch eine letzte SMS zurück, ob ich irgendwas falsch gemacht hätte oder ob ich mich anders hätte verhalten sollen. Und das es in meiner letzten Beziehung auch nicht so leicht war. Eine SMS habe ich nicht bekommen, er rief dann aber kurz an, fragte mich, warum ich ihn sone Fragen stellen würde und das es eben nicht passen würde, da er kein Kribbeln im Bauch hätte. Wir beendeten unser Gespräch und er verabschiete sich mit "Bis dann!".

    Ja, das war meine lange Geschichte. Also eigentlich ist Sinn der Sache vorhaben. Er wollte anscheinend nicht mehr. Anscheinend war es eben nur der Sex. Der, der ihn ja hat gefallen müssen. Zu der Kinosache habe ich mir irgendwann gedacht, er wollte mit mir nur rein, weil er vielleicht gedacht hätte, ich würde ihn im Kino ein blasen. Aber im nachhinein bin ich mir trotzdem bei allem so nicht sicher, beziehungsweise finde ich, gibts genügend Punkte, die einfach nicht passen, dafür, dass es nur eine Bettgeschichte sein sollte. Wieso gabs soviele Liebkosungen?! Wieso ständing Küsse zur Begrüssung und zum Abschied?! Soviel gekuschel?! Wieso kein Halt, als meine Mutter rein kam?! Wieso durfte er mir sachen sagen, wie, dass er mich vermissen würde und wieso reagierte er auf meine allererste SMS, als ich auch geschrieben hatte, ich würde an ihn denke und hätte seine Nähe in vollen Zügen genossen etc, noch positiv und bei der letzten, mit nur, dass ich an ihn denken muß und mich freuen würde, ihn wieder zu sehen, so negativ?! Hatte er einfach alles nur inspririert, damit er mich ins Bett bekommt? Aber das wäre auch Schwachsinn, weil ich damit angefangen habe und trotz allem ohne so einen Kram weiterhin mit ihm ins Bett gegangen wäre. Oder steht er nur einfach nicht zu seinen Gefühlen? Hat er wirklich Angst, sich auf was neues einzulassen? Und hat er deswegen so heftig reagiert, weil es ihm eventuell zu schnell ging und das nicht wollte und wußte, wenn er so kalt ist, dass ich Abstand halten würde? Auch soviele private Dinge besprechen, wozu macht man bitte sowas?! Nun ja, immerhin kann ich beruhigend sagen, verliebt bin ich nicht, aber geschwärmt habe ich schon von ihn. Trotzdem gehen mir die Sachen noch so durch den Kopf und ein verarbeiten der Geschichte ist ja kein Weltuntergang. Aber nun interessiert mich, was denkt ihr? War ich einfach nur zu blöd, um der Tatsache ins Gesicht zu sehen? Aber wieso dann soviel Kram, wenn vieles davon von vorne bis hinten eigentlich überhaupt gar nicht zusammen passt! Oder soll das alles doch völlig normal gewesen sein?!

    Danke für eure Bemühungen meinen Roman zu lesen und noch zu antworten!
     
    #1
    extravagant, 26 Januar 2010
  2. schneeball10
    0
    Am Anfang hatte er ja definitiv Interesse gehabt. Ihr telefonierte lange. Ihr habt euch blendend verstanden. Er konnte dir kein Gefallen ausschlagen. Ich glaube, dass das sexuelle ihm zu schnell kam, weil du schreibst, dass du ihn überreden musstest um ihm einen runterholen zu dürfen. Das hatte ihn irritiert und vielleicht dachte er, dir ginge es zuviel ums Sex. Er erzählte dir private Dinge, er wollte Liebe von dir. Du machst dir Gedanken, ob er nur Sex wollte. Und so kam es, dass er insgesamt das Gefühl hatte "die Chemie stimmt nicht", du verstehst ihn nicht.
     
    #2
    schneeball10, 26 Januar 2010
  3. extravagant
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Single
    Ne ne, da hast du etwas missverstanden. :zwinker: Ich hatte ihm erzählt, dass ich meinen Exfreund im Kino einen runter holen wollte und mein Ex das nicht wollte, bzw. ich ihn überreden mußte.
     
    #3
    extravagant, 26 Januar 2010
  4. Naema
    Naema (29)
    Benutzer gesperrt
    159
    43
    12
    nicht angegeben
    am Anfang war eindeutig Interesse da, wenn alles so war wie von dir beschrieben. allerdings find ich es echt krass, dass du einfach die Pille abgesetzt hast ohne es ihm zu sagen. wolltest du etwa schwanger werden oder wie? das könnte schon ein triftiger Grund sein.
    anscheinend hat er etwas spät gemerkt, dass du eine ganz andere Einstellung in bestimmten Bereichen hast als er. vielleicht gibt es da einen Zusammenhang, dass deine Eltern dir Freund Freunde,.. verboten haben und du jetzt alles etwas zu schnell bzw zu intensiv angehst?

    und wieso hat deine Mutter jetzt auf einmal gar kein Problem damit, wenn du mit ihm badest oder er dir den Bauch streichelt? das passt doch iwie nicht...
     
    #4
    Naema, 26 Januar 2010
  5. schneeball10
    0
    sorry... aber ich bleibe bei dem rest. er hatte sich nicht von dir verstanden gefühlt
     
    #5
    schneeball10, 26 Januar 2010
  6. extravagant
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Single
    Hm, mein Exfreund hat mir meine Freunde etc verboten, nicht meine Eltern.
    Meine Mutter hatte nie was gegen, dass er mir den Bauch streichelte etc. Es ging mir ja nur bei dem Absatz darum, dass er weiter streichelte, auch als meine Mutter ins Zimmer kam, er hätte ja ebenso seine Hand von meinem Bauch entfernen können.

    Die Pille hatte ich abgesetzt, bevor ich überhaupt großartig Kontakt mit ihn hatte, wollte also nicht schwanger werden, auch nicht von ihm. Ich war einfach daher bedacht, nächsten Wochen würden nichts laufen, daher ich wußte doch nicht vorher, dass sich irgendwas entwickelt oder so. Wollte mir sie ja auch wieder verschreiben lassen.
     
    #6
    extravagant, 26 Januar 2010
  7. Naema
    Naema (29)
    Benutzer gesperrt
    159
    43
    12
    nicht angegeben
    sorry, aber kann nicht nachvollziehen wie man so fahrlässig handeln kann. da wär ich an seiner stelle auch geschockt gewesen.

    wie hat sich das ganze denn jetzt entwickelt?
     
    #7
    Naema, 27 Januar 2010
  8. Agape
    Agape (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    113
    49
    Single
    Hier gehts jetzt erstmal nicht um die Pille sondern um sein Verhalten.
    Leider glaube ich wirklich, dass er dich ins Bett kriegen wollte. Das ganze Drumherum war deshalb, weil er sich nicht sicher war, weil es Spaß macht, weil er dich beeindrucken wollte. Aber im Endeffekt: "Ich bin nicht bereit für eine neue Beziehung" bedeutet "Ich habe kein Interesse an dir"
    Es tut mir sehr leid für dich! Er hat dich sicher geil, schön und interessant gefunden, aber für eine Beziehung reicht das nicht immer. An deiner Stelle würde ich auf Funkstille setzen und ihn entgültig abhacken
     
    #8
    Agape, 28 Januar 2010
  9. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    mal wer auf den gedanken gekommen, dass sich wohl meinungen als auch gefühle ändern können?

    vielleicht war er am anfang tatsächlich verliebt und meinte es ernst. hatte sich zumindest verguckt. und dann hat sich das geändert - und er war halt ehrlich genug dazu zu stehn.
     
    #9
    Nevery, 28 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    113
    42
    nicht angegeben
    Immer diese Pauschalurteile von wegen "will nur Sex" etc...
    Das ist doch grauenhaft.
    Es gibt nunmal Menschen die lassen sich schnell auf andere ein, haben kein Problem damit sich zu öffnen, und ja, landen dann vieleicht auch schnell mit dem neuen Partner im Bett - wo andere noch lange in der "Vorsichtsphase" sind.
    Trotzdem ist es wohl klar, dass man sich nicht so schnell wirklich kennenlernen kann. Und wenn man dann nach Wochen oder Monaten feststellt dass es doch nicht so passt wie man es sich vieleicht erhofft hat... was soll man in der Situation denn dann anderes tun als sich wieder zu distanzieren?
    Die wahre Liebe fürs Leben kann sich in so kurzer Zeit ja wohl kaum schon entwickelt haben.

    Ich will ja nicht behaupten der Typ hätte alles richtig gemacht, ganz gewiss hätte er das rücksichtsvoller rüberbringen können.
    Aber ehrlich bemüht hat er sich doch wohl am Anfang, und zwar weil er dich interessant fand.
    Auch wenn es vieleicht Leute gibt die schon beim Kennenlernen kategorisieren in "bitte nur Sex", "Beziehungsmaterial", oder was weiß ist...
    Wird doch wohl die Mehrheit der Menschheit die Aufregung beim Kennenlernen genießen und einfach mal schaun was sich ergibt.
     
    #10
    Asgar, 28 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bettgeschichte Gefühle Ängste
Scheuervogel93
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Oktober 2013
1 Antworten
Mouze
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2012
6 Antworten
mr_k1992
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 April 2012
1 Antworten
Test