Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bettkriterien bzgl. plötzlichen Kindstods

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von User 85905, 17 Dezember 2008.

  1. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo,

    wie bereits im Tagebuch angesprochen, war ich ja letztens im IKEA und habe mir dabei das Bettchen LEKSVIK angeschaut. (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80108662) Hatte dabei direkt darauf geachtet, was unter der Matratze ist: Ein Brett mit einigen Löchern, welche jeweils 1cm Durchmesser haben.
    Das Bettchen Gulliver dagegen, welches um einiges billiger (aber nicht so schön :frown: , http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90115997) ist, hat dagegen ein "Lattenrost": einige Bretter, welche im Abstand voneinander liegen und durch Stoff miteinander verbunden sind.

    Ich habe bewusst darauf geachtet, weil ich gelesen habe, dass das Kind - um einen plötzlichen Kindstod zu vermeiden - möglichst viel Luft bekommen soll - auch von unten :eek: . Deshalb frage ich mich jetzt, ob das "Löcherbrett" von Leksvik ausreicht. Ich kann mir nämlich auch gar nicht vorstellen, dass (auch bei Gulliver) überhaupt so Luft durch die Matratze kommt und dass es daher eigentlich absolut egal ist...

    Worauf liegen bei euch die Matratzen eurer Süßen? Was waren bei euch damals Kriterien für/ gegen ein Bett?

    Schon mal danke für eure Antworten,

    Maria

    Off-Topic:

    Zu dem Thema Kindstod: Habe heute im Mutterpass geblättert und dabei auf den hinteren Seiten die Vordrucke für die postnatalen Untersuchungen gefunden. Wieso müssen sie denn da unbedingt schon in die Vordrucke reinschreiben: "Kind verstorben am..."? Können sie nicht einfach stillschweigend davon ausgehen, dass die Ärzte sowas auch ohne Vordruck hin schreiben? :cry: Menno, mir ist ja klar, dass besonders in dem Alter noch viel passieren kann, aber sie müssen es einem ja nicht so vor Augen führen... *schimpf*
     
    #1
    User 85905, 17 Dezember 2008
  2. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    da ich auch viel vom kindstod gelesen habe, habe ich für meinen enkel das hier vor 1,5 jahren gekauft :

    http://www.baby-walz.com/SyEngine.php?Act=97554&Do=97713&_SSL=0&pArtikel=450000&pPosition=2

    sind bis heute sehr zufrieden damit, und ist auch ein hervorragender babywächter von zimmer zu zimmer.

    die gefährlichen stoffe, die mitunter den kindstod verursachen sollen, gehen immer von der matratze aus.
    es gibt ja so spezielle auflagen, die von einer forschungsgruppe empfohlen worden sind.
    genauso gut, kann man über die matratze aber eine dicke folie legen.
    somit bleiben die schädlichen dämpfe weg vom baby.
    also wir haben es so gemacht.
    aber jeder natürlich wie er denkt und will................
     
    #2
    tomas, 17 Dezember 2008
  3. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo Tomas,

    dein Link von Baby-Walz klappt leider nicht :frown:

    Kannst du die Bestellnummer nennen?

    Schon mal danke für den Tipp mit den Dämpfen von der Matratze,

    Maria
     
    #3
    User 85905, 17 Dezember 2008
  4. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    *flüster* babywalzlinks funktionieren nicht.

    @topic: ich denke man sollte das nicht überbewerten. Wenn das Kind auf dem Rücken schläft, ist ihn tutegal, ob da die Luft am Hinterkopf durch Löcher oder durch Latten kommt

    Ich habe bei der Matratze darauf geachtet, dass sie von Ökotest gut getestet ist wegen der Schadstoffe und unsere hat in der Matratze selbst Löcher, die dem Kindstod vorbeugen sollen. Die Matratze hat etwa 100€ gekostet im BabyOne
    Eine Folie würde ich nicht drunter legen, die Dinger stinken doch selbst so sehr, dass da sicher mehr Schadstoffe drin sind als in der Matratze. Außerdem kann dann garkeine Luft zirkulieren, weder zum Atmen noch zum Schweiß etc ableiten
     
    #4
    User 69081, 17 Dezember 2008
  5. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    #5
    tomas, 17 Dezember 2008
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    @ tomas

    Ich hab heute erst wieder einen Bericht zum Thema gesehen, und da wurde gesagt, dass man nach wie vor nicht mit Sicherheit sagen kann, wodurch es zum plötzlichen Kindstod kommt. Wäre die Theorie, die da auf deiner verlinkten Webseite präsentiert wird, tatsächlich zweifelsfrei nachgewiesen, hätte das wohl in der Fachwelt und auch in den Medien ziemliche Aufmerksamkeit erzeugt. (Und dass auf der Seite auch gleichzeitig eine Matratze verkauft wird, die den Kindstod verhindern soll, würde mich persönlich auch misstrauisch machen - vor allem, weil der Verantwortliche der Infoseite und der Verantwortliche für den Shop dieselbe Person sind).
     
    #6
    User 4590, 17 Dezember 2008
  7. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet

    mag sein, aber eine folie macht den dienst ja genauso.
    und die ist ja wohl nicht teuer.
    aber wie ich schon sagte, mag jeder davon halten was er will !!
     
    #7
    tomas, 17 Dezember 2008
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wir hatten einen Lattenrost, aber eher, weil ich dachte, das wäre für den Rücken vielleicht besser als irgendso ein durchgehendes Brett... :grin: (obs stimmt - keine Ahnung)

    Dafür war auch unsere Matratze dann recht hochwertig. Ich wollte da einfach dann nix billiges haben. Und weil er im Winter geboren wurde, kam dann auf die Matratze sowieso noch ein Lammfell, damit er es warm hat. Er hat ja eh immer halb auf der Seite/ halb auf dem Rücken geschlafen!
     
    #8
    SottoVoce, 17 Dezember 2008
  9. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    mh also ihr macht euch wegen der kindstotgefahr gedanken um den bettenunterbau??

    sorry aber ihr sattelt den gaul dabei irgendwie von der falschen seite auf...


    zufällig bin ich recht bewandert beim thema betten/matratzen/laro (eine mittelschwere berufliche entgleitung aber nun hab ich nunmal das wissen...)
    und kann pauschal ein paar brauchbare Tipps abgeben..

    und weil engelchen so drauf steht in listenform und ich versuchs übersichtlich zu halten:

    Lattenrost (laro):

    --> möglichst KEIN "löcherbrett" als unterbau, falls doch: bitte unbedingt IMMER noch Löcher nachsetzen... vom hersteller her sind NIE genug luftzirkulationsmöglichkeiten gegeben

    --> möglichst ein richtiges Lattenrost, kein Rollrost

    --> Form des LaRo abhängig von Matratze:

    -- Latex: viele schmale latten mit 1-2 cm abstand
    -- Schaum: Dito, faustregel für erwachsenen bett: mindestens 16 Latten (ja, zähl doch mal nach!)
    -- Federkern (egal welche Art): weniger und breitere Latten
    -- sogenannte Teller-LaRo (diese ganz modernen mit den kleinen wackel-ufos) sind für Federkerne absolut ungeeignet

    kopf-/fußteil sollten beweglich sein - muss aber nicht. elektrorahmen werden von den "ökos" gern als e-smog-katastrophe im schlafzimmer verteufelt.

    Matratze:

    --> Latex: verdammt schwer, verdammt bequem, auf keinen Fall für viel-schwitzer, gut für "frostbeulen" die nachts sonst häufig frieren, muss regelmässig gelüftet und gewendet werden
    --> Kaltschaum: leicht, angenehm, individuelle zusammenstellung für jede figur/größe, besonders seitenschläfergeeignet, muss regelmässig gelüftet und gewendet werden
    --> Federkern: schwer, klassisches trampolin-gefühl beim liegen, für schwergewichte sehr geeignet, für viel-schwitzer geeignet, robust, kaum pflegeaufwendig
    --> Visko-Elast - der neuste clou aus dem hause schlaraffia und co., ein Material dass sich wie latex anfühlt, leicht wie kaltschaum ist und nicht nur dem körpergewicht sondern auch der körpertempereatur nachgibt (!!!), KANN super sache für besonder gelenk-sensible menschen sein.. nicht ausreichend erforscht... (ich würde babybettchen damit keinesfalls ausstatten)


    für Babys:

    --> einfacher 16-er Laro + gute bis sehr gute Schaum-Dichte bei der Matratze (preislage ab 60,- mit open end)
    --> Must-Have: waschbarer bezug, hohe schaumdichte (ist qualitätsmerkmal), trittkante macht sinn, haltegriffe erleichtert handling beim bettzeug wechseln
    --> es ist einfacher aufzuzählen was ein baby so alles NICHT braucht:
    diverse Liegezonen, Matratzenschoner, Sommer/Winterseite, roßhaar, bambus, lehm oder sonstige öko-füllungen aka allergie-garanten..

    warum schaum: preis-leistung am besten, gute und sehr gute testergebnisse, optimale festigkeit für ein baby ist gegeben (ich meine nicht diese 12,99 dinger...!!!), geringste chance auf allergien
    warum so fest: babys haben noch eine anders ausgebildete anatomie als unsereins, mit einem rundrücken und relativ schwacher muskulatur könnte es auf einer flauschi-wauschi-kuscheli-matratze böse spätfolgen für babys wachstum haben


    --> Matratzenschoner, Bezüge, Aloe-Vera-getränkte Überwürfe, Sprays, Heizdeckchen, mundgeklöppelte füßchenvorwärmer etc und weiß der geier womit die noch alles versuchen geld zu machen: alles scheiße... vergeßt es!
    Wegen Schadstoffe: es gibt wie für alles auch hierfür schöne Normen. In deutschland hergestellte matratzen sind IMMER recht bedenkenlos benutzbar, für made in china würde ich die hand nicht ins feuer legen...

    Ich habe die herstellung mal beobachtet (ja.. ein ausflug zum hersteller....). ein Markenhersteller in D hat ne ganze delegation von wissenschaftlern abgestellt die sich nur um das Problem der Ausdunstungen einer Matratze beshcäftigt, sie forschen und etnwickeln stetig weiter. Derzeit ist es so dass sie das herstellungsverfahren soweit optimiert haben dass auftretende Gase (die bei Kunststoffen ja erstmal normal sind) direkt abgeleitet werden ja sogar abgesaugt werden. Wenn die Matra fertig ist kommt sie in ein Zwischenlager wo sie mehrere Wochen erstmal nur rumliegt zum ausdunsten und erst dann wird sie eingetütet und in den Verkauf gebracht.
    Für Zuhause gitl dann auch: Matra auspacken, in Bett werfen.. drauf hüpfen und freuen und NICHT gleich beziehen und drauf pennen sondern gib ihr 1-2 Tage zum ausmüffeln und "sich legen".


    Generell gilt: viel Luft im Bett = viel Gut.
    Nicht nur für Das Bett sondern auch für dich und dein baby, wenn du für vernünftige Luftzirkulation sorgst hebelst du den Kindstot durch CO2 oder ähnliche katastrophen aus (dazu gehört auch vernünftig zimmer lüften, nicht das bett vollmüllen mit plüschviechern und das kind nicht ZU mollig anziehen,...)

    Achso: bitte keine Gummieinlagen oder sonstige Schoner und bitte NIE zwischen matratze und lattenrost sone Schondingens legen.
    Euch schimmelt sonst unter Umständen die Matra quasi unterm Hintern weg... echt eklig - und gefährlich und schade ums geld...!


    Wenn ihr irgendwelche Fragen habt zu dem Thema - löchert mich.
    Die einzige Frage die ich nicht beantworten kann: "Welche Matra soll ich nehmen" denn sowas ist für dich selbst in aller erster linie eine sache des persönlichen geschmacks, des geldbeutels sowie der adäquaten beratung vor ort, also auch ausprobieren!


    mal ein Anti-Beispiel:
    130kg/ 1,75cm Mann kauft sich ein FutonBett (Fehler 1), legt auf die leicht gelöcherte Spanplatte (Fehler 2) eine schön dicke feste Latex matratze (Fehler 3), er merkt er schwitzt viel und will seine gute teure Matratze aber nicht versauen und kauft sich schweiß-absorbierende Auflage (Fehler 4). Ergebnis: Physiotherapie für ihn, spastische Bronchitis wird er evtl wieder los, Futonbett samt dem Schwamm voller schimmel kann er mal grad wegschmeißen. dumm gelaufen

    und so gehts besser:
    der mann kauft sich nen vollholz-bett mit richtigen füßen dran, investiert in einen stabilen festen rahmen + tonnentaschenfederkern härte 4 und ist zwar für die aktion locker 1500,- los geworden aber kann die nächsten 5-7 jahre perfekt sorgenfrei schlafen....



    p.s.: Tomas: bitte lass das mit den folien und auflagen, das ist 1. kaum erforscht (es gibt keine repräsentativen ergebnisse) und 2. sehr fahrlässig wenn das kind nen zipfel folie oder auflage findet und sich blöööööd darin einwickelt....u know?!
     
    #9
    hatschii, 18 Dezember 2008
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo,

    danke für eure Antworten und :eek: hatschii! DANKE, du hast dir ja viel Arbeit gemacht :smile:

    Also ein Angelcare werd ich mir erst mal nicht besorgen (und dann nicht für den Preis :schuechte ), da das Baby erst mal in unserem Schlafzimmer schläft...

    Die Folie kommt mir auch ein bisschen seltsam vor, da sie ja eigentlich das Gegenteil dessen bewirkt, was ich wollte: Luftzirkulation... Aber ich werde jetzt wohl bewusst die Matratze ab Kauf bis kurz vor Schluss auslüften lassen... schadet ja nichts...

    @hatschii

    noch mal Danke :schuechte (ich finds gut, dass du erst mal die falsche Ausbildung begonnen hast :tongue: )

    Jetzt werde ich wohl definitiv in ein Fachgeschäft gehen müssen, da es so eine große Auswahl an Lattenrosten (Größe und Typ) nicht "einfach so mal" gibt... Aber für Krümelchen gerne :smile:

    Was mich jetzt ärgert ist, dass du meinst, ein Matratzenschoner wäre falsch :frown: Den hätte ich mir nämlich ganz bestimmt angeschafft (Das Kind kotzt ja durchausmal in der Nacht ... oder sabbert und wieviel dann der Bezug von der Matratze aufhält...?). Jetzt bin ich in einem Zwiespalt... *grummel*

    Das folgende verstehe ich nicht:

    Meintest du als "richtige Seite" dann die Matratze und die Kuscheltiere? Das mit den Kuscheltieren und dem nicht-zu-mollig-anziehen stand schon auf meiner Liste :smile:

    Auf jeden Fall Danke - an alle,

    Maria.
     
    #10
    User 85905, 18 Dezember 2008
  11. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ein einzelnes Lattenrost für ein Babybett ist u.U. schwierig, kann ich mir vorstellen. Unsers zumindest passt genau in die Konstruktion rein, das ist ja höhenverstellbar.
    Ich weiß jetzt nicht wie es bei den Betten ausschaut die du dir angesehen hast aber erfahrungsgemäß hat ikea eh so Sondermaße, wo nur deren Matratzen reinpassen. Die "Normale" Größe ist 140x70, in der bekommst du auch alle Matratzen.

    Ich hatte anfangs auch eine Pipiunterlage unter das Laken gelegt. Svea hat sehr viel gespuckt (das machen aber nicht alle Babys). Gebracht hat es nicht viel. Aber bei unserer Matratze kann man den Bezug einzeln abmachen und bei 60°C Waschen, also ist das kein Problem. :smile: Hin und wieder wird die Matratze ja eh gewendet, da sieht man den Fleck dann auch nicht mehr :engel:

    Ich denke hatschii meint, dass der Bettunterbau, also der Rost, die unwahrscheinlichste Ursache für den Kindstod ist, die Sachen die sie im 2. Zitat aufgezählt hat, sind alle wahrscheinlicher.

    Zuguterletzt:
    Der plötzliche Kindstod kommt nicht nur im Bett. Der kann überall kommen, es sind auch schon Kinder in den Armen ihrer Eltern verstorben. Das hat es leider alles schon gegeben.
    Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass die Belüftung im Bett gewährleistet ist, da kann immernoch am meisten passieren und solange das Kind schläft, hat man als Elternteil nicht immer ein Auge darauf und ein Angelcare hilft auch nicht, wenn man gerade unter der Dusche steht oder ein Vertreter vor der Tür steht oder man nachts einfach nicht schnell genug wach wird.

    Meine persönliche Meinung ist: Man sollte das nicht überdramatisieren. Nicht verharmlosen aber man sollte auch selber beruhigt schlafen können, wenn das Kind schläft. Wenn man keinen Risikofaktor hat (da gibts ja außer den Bettfaktoren noch die Sozialen, familiären etc) dann muss man auch mal ein bisschen darauf vertrauen, dass das Kind ein Kämpfer ist. :smile: Zuviel Sorge und Angst spürt das Kind ja auch und es ist verunsichert.
     
    #11
    User 69081, 18 Dezember 2008
  12. Habbi
    Gast
    0
    Ich hab mal gehört, dass einigen Kleinkindern irgendwelche Botenstoffe fehlen, durch die der Reflex Decke-von-den-Atemwegen-wegstrampeln (keine Ahnung wie ich das nu nennen soll) ausgelöst wird. Im höheren Alter spielt das dann scheinbar keine allzugroße Rolle mehr. Auf jeden Fall waren einige Forscher aus der USA der Meinung, dass die Kinder daran ersticken, dass sie schlicht und einfach die Decke nicht von Nase und Mund strampeln....

    Fazit: Es gibt viele Theorien und keine davon hat bisher wirklich Hand und Fuß gewonnnen. Man muss sich also wohl nich wirklich drüber streiten woher das nun kommt....


    Zum Topic kann ich sonst leider nix beitragen :frown:
     
    #12
    Habbi, 18 Dezember 2008
  13. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo,

    Ist auch so ziemlich meine Meinung. Ich will mich ja nicht damit fertig machen, dass was passieren könnte. Aber es gibt einige Sachen, die man beachten kann, die nicht viel Aufwand bedeuten. Dazu gehört, keine unnötigen Kuscheltiere, Kissen, Nestchen und Himmel am Bett, nicht zu stark heizen, lüften, Schlafsack statt Bettdecke usw.

    Über diese Sachen mache ich mir lieber jetzt Gedanken als nach den Käufen, weil es häufig nicht mehr kostet, sich für das eine und gegen das andere zu entscheiden und ich mich im Nachhinein ärgern würde...

    Deshalb bin ich z.B. auch bei einem Angelcare skeptisch (das Kinderzimmer wäre direkt neben unserem Schlafzimmer)... Ich befürchte, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen könnte, weil ich die ganze Zeit lauschen würde... :geknickt:

    :eek: Das schockiert mich jetzt... Das war mir neu :frown:

    Euch noch einen schönen Abend,

    Maria
     
    #13
    User 85905, 18 Dezember 2008
  14. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    wenn ich mir deine Aufzählung anschaue, habe ich so ziemlich alles "falsch" gemacht. Aber bewusst, ich kannte die Risikofaktoren auch schon in der Schwangerschaft.
    Noch vor 20 Jahre etwa lautete die Empfehlung, dass die Kinder auf dem Bauch schlafen SOLLEN und so sind wir auch alle groß geworden. Unsere Mutter hat uns alle auf den Bauch gelegt und wir haben gut geschlafen.
    Ich habe bei Svea ein Stillkissen im Bett gehabt, als Nestchen, als Begrenzung. Sie hatte einen Himmel, dessen Seite aber fast immer aufgezogen war. Sie hat mit Decke geschlafen bis vor wenigen Wochen. Also weit über ein Jahr lang. All das, was man nicht machen soll. Ich war allerdings so froh, dass mein Schreikind irgendwann überhaupt geschlafen hat, dass mir das alles egal war. Ich habe mir nur gedacht: bei uns gibts keine Risikofaktoren und ich habe selbst auch so geschlafen. Ist gut gegangen, warum dann nicht auch bei Svea.

    Bis die Kinder als genug sind um sie die Decke über den Kopf zu ziehen oder hoch zu strampeln, dauert es übrigens eine ganze Weile. Svea hat das noch nie (!) geschafft.
     
    #14
    User 69081, 18 Dezember 2008
  15. Patrima
    Gast
    0
    @ tomas:

    ich muss ganz ehrlich sagen, ich finde diese homepage eine frechheit. da macht eine firma auf ganz hinterlistige art und weise werbung für ihr produkt *kopfschüttel*

    ich mein, was soll das? "shop zur verhinderung von plötzlichem kindstod"

    bist du eigentlich irgendein experte auf dem gebiet, weil du schreibst

    oder profitierst du vom verkauf? :wuerg:
     
    #15
    Patrima, 18 Dezember 2008
  16. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet

    ich liebe witzbolde !

    ich habe geschrieben, man kann es sich mal durchlesen.
    weder das es irgend jemand kaufen, hernehmen soll oder auch darüber diskutieren müsste.
    jeder soll doch machen was er will, aber bitte andere die von etwas anderem überzeugt sind, ihre ruhe und meinung lassen.
    damit ist für mich das thema vom tisch.
     
    #16
    tomas, 19 Dezember 2008
  17. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    das mit der matraze verwirrt mich jetzt.

    die bekannten um mich, welche kinder haben, haben das kind in spezielle schlafsäcke gelegt, weil sich damit das kind nichts "über den kopf" ziehen kann.
    meines wissens nach ist die häufigste ursache für den kindstod ersticken. allerdings ist das eh noch ein unzureichend beforschtes gebiet und keiner kann so recht sagen, woran es liegt.
     
    #17
    User 18780, 19 Dezember 2008
  18. Patrima
    Gast
    0
    genau deswegen empfinde ich diese homepage eben als frechheit. das ist einfach nur eine neue masche um geld zu verdienen! diese homepage hat auch eine bei google geschaltete anzeige, sodass diesr link gleich als erstes angezeigt wird :kopfschue

    hier das offizielle zu dieser theorie:

    und hier nochmal die "offiziellen" risikofaktoren zum kindstod:

    wer genauer nachlesen will, hier der wiki-link: http://de.wikipedia.org/wiki/Plötzlicher_Säuglingstod
    da sind auch 33 quellen angegeben....
     
    #18
    Patrima, 19 Dezember 2008
  19. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    eigene zensur........................
     
    #19
    tomas, 19 Dezember 2008
  20. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Jap, der Schlafsack ersetzt die Decke aber eine Matratze braucht das Kind ja trotzdem und da gibts eben solche und solche.

    Off-Topic:
    unzureichend beforscht denke ich nicht, eher kommt man auf keinen eindeutigen Grund, da spielen viele Faktoren eine Rolle siehe auch das 2. Zitat von Patrima.

    Off-Topic:

    tomas, ich weiß garnicht warum du dich aufregst. Du hast eine andere Meinung als wir anderen. Ich finde diese Idee mit der Plane auch quatsch, bin aber nicht weiter darauf eingegangen weil DU das nicht wolltest.
    Der TS haben wir schon geholfen und ich kann mich an keine weiteren offenen Fragen von ihr erinnern.
     
    #20
    User 69081, 19 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bettkriterien bzgl plötzlichen
Ironheart74
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 März 2014
35 Antworten
catwild
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 Januar 2013
9 Antworten
GWuermchen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
28 August 2011
7 Antworten
Test