Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bewerbung Ausbildungsstelle -> Zusage -> Kein Wille / Angst / Panik

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jeasis, 18 November 2007.

  1. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    ich weiss nicht obs der Thread Titel ganz so sagt , wie ich es ausdruecken moechte. Ich schreib einfach mal los :

    Und zwar hab ich mich im September bei einer Firma mit ca 30.000 Angestellten innerhalb Deutschland beworben.

    Ich hab absolut mit keiner Zusage gerechnet weil ich halt nicht der beste bin und es sicherlich viel bessere Leute als mich gibt. So der Beruf ist nicht mein TraumBeruf und ich wuerde ihn mit ca 30 Leuten gleichzeitig ausgebildet werden. Wie ne Massenausbildung.

    Und seit der Zusage , die ich per Post bekam. Vorstellungsgespraech etc. hatte ich alles schon. Hab ich angst dort anzufangen. Bzw ich moechte es einfach gar nicht mehr. Erstens ist der Beruf nicht mein Traumberuf , Zweitens moechte ich nicht mit 30 Leuten gleichzeitig meine Ausbildung machen. Ich kann nicht mit 30 Jugendlichen gleichzeitig arbeiten, ich brauch irgendwie mehr Reife von aelteren Leuten. Zudem ist das so eine riesen firma das ich mich schon gar nicht dort wohl fuehle. Ich will lieber in einem kleinem Betrieb arbeiten. So wie ich mein Praktikum z.b gemacht habe. Gute Firma - 20 Leute. Jeder kennt jeden. Das war einfach schoen.

    Ich komm mir davor wie bei der Bundeswehr... 30 leute aufeinmal immer mit den 30 leuten zusammen ausgebildet zu werden, ist fuer mich einfach ein wie soll ich sagen... ich will das einfach nicht.

    Ich weiß nicht ob mich jemand verstehen kann. Mein Vater versteht das ein bisschen, das ich das nicht will. Aber meine Mutter ist völlig ausgerastet als sie das mitbekommen hat. Weil sie dachte ich wuerde mich freuen.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll... Ich will dort nicht anfangen... Aber ich hab einfach angst meinen Eltern zu sagen, ich nehm die lehrstelle nicht.... :flennen:

    Ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben. Dürft natuerlich auch antworten :zwinker:

    Ich hoffe man kann es irgendwie lesen.

    Lg Jeasis
     
    #1
    Jeasis, 18 November 2007
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Hi!
    Grundsätzlich bin ich zwar nicht dafür sich mehrere Lehrstellen warm zu halten, aus fairnessgründen den anderen Bewerbern gegenüber, aber vielleicht wäre das in deinem Fall doch mal eine begründete Ausnahme, wenn du mit dem Gedanken an die Ausbildung dort so unglücklich bist.

    Ich würde an deiner Stelle erstmal zusagen und gleichzeitig aber weitersuchen. Vielleicht bekommst du ja noch eine Lehrstelle, die dir mehr zusagt, und dann sagst du bei der großen Firma wieder ab. Das geht natürlich nur solange, wie du dort keinen Ausbildungsvertrag unterschreiben musst. Solltest du keine andere Ausbildungsstelle finden, dann hast du wenigstens was, auch wenn es nicht dein Traumberuf in deiner Traumfirma ist. In der heutigen Zeit würde ich einen Ausbildungsplatz nicht so einfach ohne was anderes zu haben wegwerfen. Vielleicht stellst du ja sogar fest, dass es dir doch ganz gut gefällt, wenn du erst mal angefangen bist.

    Ich drück dir die Daumen, dass du was findest, was mehr deinen Wunschvorstellungen entspricht!!
    LG
     
    #2
    Schmusekatze05, 19 November 2007
  3. Starla
    Gast
    0
    Woher willst Du wissen, dass es so abläuft? Du wirst wohl kaum mit den anderen Auszubildenden jeden Tag in einen Raum gesteckt und dem Schicksal überlassen.

    Eine große Firma bildet natürlich auch viele Azubis aus, und eine große Firma besteht i.d.R. auch aus mehreren Abteilungen :zwinker: Soll heißen, dass Du im Laufe Deiner Ausbildung die gesamte Firma kennenlernst und ihr vllt grüppchenweise von Abteilung zu Abteilung wandert (was lernst Du überhaupt? :zwinker: ).
     
    #3
    Starla, 19 November 2007
  4. glashaus
    Gast
    0
    Was ist denn dein Plan B?

    Ansonsten denke ich, dass es sicher auch so sein kann wie Starla gesagt hat. Ich hab meine Ausbildung mit 15 anderen gemacht und wir waren nie mehr als 2 Azubis in einer Abteilung. Außer in den Pausen oder im betrieblichne Unterricht haben wir uns alle zusammen eigentlich nie gesehen.
    Und eine Ausbildung in einem großen Betrieb kann ja auch Vorteile haben bezüglich Organisation der Ausbildung und/oder Übernahme...

    Ich würde das hinsichtlich der heutigen Ausbildungssituation schon gut überdenken.
     
    #4
    glashaus, 19 November 2007
  5. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Wenn du noch ne andere lehrstelle in Aussicht hast, kannst du es ja absagen. Wenn nicht, würde ich es nicht riskieren und dann sei froh dass du überhaupt eine Stelle hast.
     
    #5
    LadyMetis, 19 November 2007
  6. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    danke fuer eure Antworten.

    Die Ausbildung würde aber schon im Januar starten ( Die bilden Betrieblich aus ).

    Ich weiß das ich mit den 30 Leuten jeden Tag zusammen bin. Die haben ne eigene Ausbildungswerkstatt nur fuer die Auszubildenen. Zudem arbeitet nen ganz guter bekannter von mir dort auch. Und der hats mir auch so beschrieben. ( er weiß aber nichts von meinen bedenken)

    Das andere Problem ist nun .... ich muesste in 2 wochen den Vertrag unterschreiben. Aber mich macht das nicht gluecklich... Ich weiß nicht was mich so dagegen stürmt. Es ist ein sehr ungewolltes gefuehl. Ich hab schon in 2 firmen gearbeitet. Immer wenn ich ne Zusage bekam hat mich das gluecklich gemacht und nun ... ich weiß einfach nicht... es ist so ein komisches gefuehl. Es waren aber auch kleine Firmen. ( max 25 mitarbeiter ) Sowas hat mir einfach gefallen. weil man einfach jeden vom sehen kannte. Ich weiß das hoert sich schwachsinnig an... aber ich weiß nicht mich stoert sowas.

    Lernen würde ich dann Elektroniker für Automatisierungstechnik.

    Ich muss da glaub ich einfach nochmal ne nacht drueber schlafen.

    lg Jeasis
     
    #6
    Jeasis, 19 November 2007
  7. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #7
    C++, 19 November 2007
  8. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    für mich hört sich das so an, als hättest du einfach Angst.
    Das ist auch verständlich, immerhin beginnt damit ein neuer Lebensabschnitt, du triffst neue Leute und verbringst den Großteil deiner Zeit in einer neuen Umgebung.
    Allerdings wird diese Umgebung nicht lange neu für dich sein. Klar, am Anfang ist es häufig schwer, wenn man irgendwo neu ist, aber irgendwann stellt sich auch bei den neuen Sachen das Gefühl der Gewohnheit ein. Wenn du Tag für Tag dort bist, wird das sehr schnell gehen und irgendwann ist es dann für dich normal.
    Ich denke auch, dass du es definitiv erstmal versuchen solltest, es wurde ja schon erwähnt, dass du in der Probezeit immer noch gehen kannst.
    Oft hat man gerade vor den Dingen Angst, bei denen man nicht genau weiß, was halt auf einem zukommt.
    Das wird sich aber legen, du wirst dich daran gewöhnen, in diesem Betrieb zu arbeiten, du lernst deine Kollegen kennen und du wirst da auch Freunde finden. Vermutlich wird ja dann diese Ausbildungswerkstatt dein Arbeitsplatz werden. Das ist doch prima, die sind genau auf die Ausbildungssituation eingestellt, du kannst fragen stellen, du mußt dich nicht einsam fühlen, weil fast alle in der gleichen Situation sind, etc.

    Ein weiteres Argument für die Ausbildung: Du sagst, du hattest bis jetzt immer dieses Gefühl von Angst und Unsicherheit, wenn du irgendwo angefangen hast, bzw. du wolltest es erst und hast dann Angst bekommen.
    Erstens wird die Angst nicht besser werden, wenn du jedes mal etwas abbrichst oder gar nicht erst tust, weil du Angst hast. Du bestätigst diese Angst dann nur, weil sie dann ja erfolgreich dazu geführt hat, dass du etwas nicht getan hast.
    Wenn du erstmal etwas durchziehst, die Angst durchstehst und darüber hinwegkommst (auch wenn es ein oder zwei Jahre dauert), die Angst verschwindet und du merkst, dass es vielleicht gar nicht mal so schlecht ist, bringst du dir selbst bei, dass die Angst gar keine Berechtigung hat. Nur weil du Angst hast, muß dein Vorgehen oder die Arbeit ja nicht falsch sein.
    Zweitens: Wenn du immer wieder abbrichst, weil du Angst hast, wirst du auf Dauer nichts erreichen. Die Angst war bisher immer da, warum als davon ausgehen, dass sie beim nächsten mal nicht da sein wird? Ist doch eher unwahrscheinlich oder?
    Also, auch wenn es hart ist, steh es durch und besieg die Angst. Gib dir ne Chance, die Arbeit auch wirklich ohne Angst zu empfinden, wie es wirklich ist und ob es dir nicht doch Spaß machen kann.


    Gruß,
    Kaya
     
    #8
    Kaya3, 19 November 2007
  9. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Angst vor dem neuen Lebensabschnitt ist völlig normal. So ging es mir bei meiner ca 30 Mann Firma auch. Es ist einfach alles unbekannt und man muss sich einleben.

    Auch in einer kleinen Firma würdest du zumindest in der Berufsschule auch nur zwischen Azubis sitzen und die Reife der Jungens und Mädels die dort ihre Ausbildung machen kennst du noch garnicht. Das ist sehr unterschiedlich.

    Ich bin z.B. in meiner Ausbildung in eine andere Berufsschulklasse (1Jahr nach oben, wegen verkürzung) gewechselt und hatte dort wesentlich besseren Halt als in meiner vorherigen. Dabei waren die von Alter her nicht groß unterschiedlich.

    Probier es... ich bin sicher es wird dir nach einer Eingewöhnungszeit doch zusagen und vom Geld auf dem Konto brauchen wir garnicht erst reden denke ich oder ? :zwinker:
     
    #9
    Mephorium, 19 November 2007
  10. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    nein das stimmt nicht, da hast du was falsch verstanden bzw ich habe mich falsch ausgedrueckt.

    Ich fuehle mich in so einer großen Firma einfach nicht wohl. Bei dem einstellungstest hab ich das schon so empfunden. Alles so groß wie 1000 Fußballfelder , nur gebaeude so viele menschen.

    Wenn ich in einem kleinen Betrieb angefangen bin, war das alles anders. Schöne Umgebung man kannte jeden. Ich hatte nie angst, es war hoechstens nervösität im spiel.

    Aber nun ist das komplett anders. Ich will das einfach nicht!


    Ich mache das nicht wegen dem Geld. Ich hab genug geld zu verfuegung. Verdiene im Moment mehr als ich in meiner Ausbildung verdienen würde. Nur ich brauch halt irgendeine Ausbildung auch mal. Arbeite immoment nur als Hilfskraft in nem anderen großen unternehmen , die zahlen auch mal ebend 16 € pro stunde. Ist zwar harte arbeit. Aber man ist dort halt auf Baustellen und nicht in dem Unternehmen. ( was wiederrum auch anders ist ob da nun 500 leute arbeiten und du jeden tag auf ner anderen baustelle nur mit deinen leuten bist oder ob du in einem betrieb mit 500 leuten z.b arbeitest. )

    Und mich macht das einfach nicht gluecklich... Ich weiss nicht , es stoert mich einfach. Wegen geld mangel brauch ich das immoment nicht machen. Zudem wohne ich nicht in einem schlechten eltern haus. ( was jetzt nicht heiss das ich eingebildet bin oder so ) Zudem will ich ja arbeiten und das mach ich ja auch immoment. Ich sitzt ja nicht zuhause doof rum und mach mir hier es gemuetlich.

    lg Jeasis

    PS : Ich hoffe das mich man irgendwie verstehen kann. :/
     
    #10
    Jeasis, 19 November 2007
  11. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Hmm also ich finde du hast im Moment zu viele Vorurteile...:kopfschue

    Was wäre den eine Alternative?:ratlos: - Hast du überhaupt eine realistische?:ratlos: Bisher bist du auf diese Frage von anderen Usern nicht eingegangen.

    Würde dir auch rate es erstmal zu versuchen und nicht schon vorher die Flinte ins Korn zu werfen.:zwinker:
     
    #11
    brainforce, 19 November 2007
  12. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Du solltest dir auch klar sein,
    was ein kleiner Betrieb bedeuten kann.
    Denn jeder kennt jeden kann auch heißen,
    das man übel gemobbt wird.
    Und damit muß man umgehen können, nicht wenige zerbrechen dran.

    Das mit dem großen Unternehmen und der Lernwerkstatt wäre für dich und deine Zukunft ideal.
    Die bilden nur aus, da sind Ausbilder die sich nur um euch kümmern und am Ende hast du nen fundiertes Wissen.
    Das kommt dir bei anderen Firmen auch zu gute denke ich, solltest du wechseln wollen.
    Und dann kannst du immer noch in kleinere Firmen gehen.
    Die 30 anderen können auch toll sein, denn da sind die verschiedensten Charaktere darunter.
    Sicher ein paar total blöde für dich, aber auch sicher ein paar mit denen du absolut gut auskommst.
    Geh doch erstmal unvoreingenommen da ran, das kann dir viel geben, menschlich wie auch fachlich.


    Gruß
     
    #12
    Ostwestfale, 20 November 2007
  13. Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    603
    101
    0
    Single
    Ich arbeite auch in einem kleinen Betrieb und bin damit überhaupt nicht glücklich. Als ich da angefangen hab, dachte ich genauso wie du: "Kleine Firmen sind besser als Große, da fühl ich mich besser aufgehogen"
    In dieser Firma (und in vielen anderen) jedoch ist dem nicht so!

    Ich kann es kaum erwarten in einen Betrieb zu gehen wo mehr als 10 MA sind.

    Abgesehen davon, was spricht dagegen es zu versuchen? Du kannst innerhalb 3 Monate, ohne Angabe von Gründen, gehen.
    Dann kannst du sagen "ich hab es versucht, aber es ging nicht". Da kann dir niemand einen Vorwurf machen. Du lehnst es im Vornherein ab dort zu arbeiten und stützt dich auf die Aussage eines Bekannten, aber mach doch erst mal deine eigene Erfahrung.

    Dabei kannst du nur Gewinnen:
    Entweder gefällt es dir nicht und du weißt das du in Großbetrieben icht arbeiten kannst/willst. -> Erkenntnis gewonnen
    Oder aber es gefällt dir und möchtest weiter arbeiten -> Ausbildung gewonnen.
     
    #13
    Kleine Wolke, 20 November 2007
  14. minzblatt
    minzblatt (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke dir kommt im moment dort alles so riesig und beängstigend vor, weil du es eben noch nicht kennst. wenn du dort mal arbeitest lernst du ja bald einen kleinen kreis von menschen kennen, eben jene mit denen du regelmäßig zu tun hast. unterschied zur kleinen firma ist halt, dass eure kleine gruppe dann noch von vielen anderen menschen umgeben ist. je länger du dort bist, desto mehr von ihnen kennst du. hast höhere chancen leute dabei kennen zu lernen, die gut zu dir passen und für echte freundschaften herhalten können.

    mein rat wäre auch: versuch es einmal. gib dir selbst ein wenig zeit. die brauchst du um die neue umgebung und die leute dort kennen zu lernen. wenn du erst mal weißt, was in welchem gebäude ist, wo die kaffeeautomaten stehen und die abkürzungen sind, du im vorbeigehen von vielen menschen gegrüßt wirst, dann ist eine angst sicher bald weg. dann bleibt nur mehr der job ansich über. du sagst es ist nicht dein traumjob. welcher wäre es denn? hast du reale chancen diesen zu ergreifen? wenn nicht, lerne erst mal was dir möglich ist, was nach einer fertigen ausbildung kommt kann ja wieder etwas ganz anderes sein, aber deine chancen dorthin zu kommen wo du hinwillst, steigen einfach mit einer abgeschlossenen berufsausbildung.
     
    #14
    minzblatt, 20 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bewerbung Ausbildungsstelle Zusage
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
91 Antworten
Hexe1980
Kummerkasten Forum
19 September 2013
27 Antworten
Otti86
Kummerkasten Forum
8 Juni 2007
28 Antworten