Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Angie1911
    Angie1911 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2009
    #1

    Bewerbung,. bitte einmal drüberlesen und evtl. Tipp?

    Hab nun nach stundenlanger Überlegung was fertig gestellt:

    Briefkopf (möchte ich hier einfügen)

    Münster,05.01.2009



    Initiativbewerbung für eine Anstellung als Sozialversicherungsfachangestellte


    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für das informative und freundliche Telefongespräch vom 05.01.2009. Es hat meinen Wunsch und meine Motivation noch bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben. Wie vereinbart übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

    Da ich bei meinem derzeitigen Arbeitgeber zeitlich und fachlich nicht gefordert werde, bewerbe ich mich in der Hoffnung, meine Fähigkeiten und mein Engagement bei Ihnen produktiv einsetzen zu können.

    Durch meine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung verfüge ich über alle notwendigen Sachkenntnisse, um bei Ihnen in der Anstalt tätig zu werden. Gewandtheit im schriftlichen Ausdruck und Sicherheit in der Rechtschreibung zeichnen mich aus. Ich beherrsche den sicheren Umgang mit den Office-Anwendungen Word, Power Point und Excel. Eine schnelle Auffassungsgabe sowie eine selbstständige Arbeitsweise vervollständigen meine berufsspezifischen Qualitäten.

    Für ein Vorstellungsgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Deshalb würde ich mich über eine positive Antwort Ihrerseits freuen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Name von mir



    der text füllt eine gute Seite. Absätze und Briefkopf sowie das Datum stehen an richtiger Stelle
    ist das so gut?
     
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    3 Januar 2009
    #2
    "z.Hd." od. ähnliches schreibt man nicht mehr. Da kommt nur der Name des Ansprechpartners hin.

    Hinter "Münster," fehlt ein Leerzeichen.

    Absender fehlt. Kommt über den Empfänger oder ganz nach rechts.

    Für Begriff "Anstalt" würde ich einen anderen Begriff wählen. Hat einen leicht "negativen Touch"

    Ganz unten solltest du noch die Anhänge auflisten (Lebenslauf, Zeugnis, Lichtbild, Urkunden, etc.)
     
  • User 63483
    User 63483 (37)
    Sehr bekannt hier
    1.771
    198
    635
    in einer Beziehung
    3 Januar 2009
    #3
    Off-Topic:
    Nimm aber mal lieber die Adresse hier raus - falls das die echte ist.
    Sicher ist sicher :zwinker:
     
  • Linguist
    Linguist (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    13
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2009
    #4
    "[...]meine Fähigkeiten und mein Engagement bei Ihnen produktiv einsetzen zu können."

    Ich würde diesen Satz umwandeln, sodass du eher darauf abzielst, deine bisher erlangten Kenntnisse zu vertiefen. Es fehlen einige Worte zu deiner Motivation.

    "bewerbe ich mich in der Hoffnung, mich in Ihrem Team zu integrieren, um meine bisher erlangten Kenntnisse in den Bereichen X, Y und Z zu vertiefen."

    Außerdem bist du meiner Meinung nach zu offensiv, du listest deine Qualitäten auf, ohne Bezüge zu deinem jetzigen Job herzustellen. Ich würde generell eine Art "Beleg" für deine Qualitäten mit angeben. Lass Fakten sprechen. Du sagst, du hast entsprechende Office Kenntnisse. Verknüpfe das mit einer Erklärung, in welchen Arbeitsprozessen du diese erlangen und vertiefen konntest.


    Sind "nur" Tipps eines Schülers, aber vllt. konnte ich dir einige Anregungen geben.
     
  • *PennyLane*
    0
    3 Januar 2009
    #5
    Ich finde es ok, aber auch ein bisschen langweilig. Im Grunde betest du nur deinen Lebenslauf runter (also die Fähigkeiten, die da in Stichpunkten draufstehen sollten). Ich würde eventuell ein oder zwei konkrete Leistungen nennen die du erbracht hast, oder besonders gute fachliche Fähigkeiten (und warum du gerade die hast) und diese dann auf die neue Stelle beziehen. "Damals hab ich das und das erreicht - ich denke Ihnen könnte das insofern zugute kommen..."
    Das würde dem Ganzen viel mehr Leben und Anschaulichkeit für den Personalchef verschaffen.

    "Bei Ihnen in der Anstalt" finde ich auch nicht so glücklich ausgedrückt. Erstens würde ich auch für Anstalt was anderes wählen, z.B. "Betrieb" und zweitens den Satz umstellen in "in ihrer Anstalt/Betrieb/Versicherung/Einrichtung/Firma, was auch immer".

    Außerdem würde ich noch schreiben "sende ich ihnen hiermit meine Unterlagen".

    :smile:
     
  • Angie1911
    Angie1911 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2009
    #6
    Schon einmal recht herzlichen Dank für die Antworten, ich habe alles so umgesetzt :smile:Für weitere Anregungen bin ich dankbar :zwinker:
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    3 Januar 2009
    #7
    Ich finde die Bewerbung OK. Und die Anstalt ... vielleicht heisst die Firma xxx-Anstalt? Wobei, dann könnte der Name auch ausgeschrieben werden.

    Was ich umformulieren würde:

    Klingt zwar gut – ich würde aber Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen (oder ähnlich) vorziehen.
     
  • Angie1911
    Angie1911 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2009
    #8
    Da es sich um eine Behörde handelt habe ich nun den Begriff "Einrichtung" genommen. Würdet ihr vielleicht noch einen anderen Begriff vorziehen. "Behörde" selber finde ich total unpassend.

    Man sagt ja "Anstalt des öffentlichen Rechts."
    oder aber auch

    es handelt sich um eine "Körperschaft des öffentlichen Rechts."
     
  • User 63483
    User 63483 (37)
    Sehr bekannt hier
    1.771
    198
    635
    in einer Beziehung
    3 Januar 2009
    #9
    "Würde..." schreibt man aber auch nicht mehr, auch wenn's sehr gewohnt klingt.

    Also eigentlich müsste es "Über eine Einladung [...] freue ich mich sehr" heissen.
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    3 Januar 2009
    #10
    Da die Einladung ja noch nicht ausgesprochen ist, finde ich, dass "würde" schon passt. Ich kann mich doch erst freuen, wenn ich eingeladen würde. :zwinker: :grin:
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.804
    168
    315
    Single
    3 Januar 2009
    #11
    wundert es niemanden das sie schon ein telefongespräch am 5.1.2009 geführt hat?:ratlos:
     
  • User 63483
    User 63483 (37)
    Sehr bekannt hier
    1.771
    198
    635
    in einer Beziehung
    3 Januar 2009
    #12
    Nö, wenn sie da Montag anrufen will ist das die richtige Basis für das Bewerbungsschreiben :tongue:
     
  • Angie1911
    Angie1911 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2009
    #13
    Hehe, ja ich möchte erst Montag anrufen :smile: Habs nur schon fertig gemacht:tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste