Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

BEWERBUNG: Verwaltungsfachangestellte (Anschreiben)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Chacaline, 4 Juli 2007.

  1. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Single
    Irgendwie komme ich mit meinem Anschreiben nicht mehr weiter... das ist alles viel zu lang und umständlich geschrieben... hat vielleicht jemand ein paar Vorschläge für mich für mich???

    Von Ihnen möchte ich lernen! Bewerbung als Verwaltungsfachangestellte

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    von Anfang an hat mich die Fachrichtung Sozialkunde mit ihren Thematiken der Wirtschaft, der Soziologie und des Rechtes, sehr interessiert. Dies zeigt sich unter anderem auch in meinen Leistungen auf den Zeugnissen. Ich bringe meine Meinungen zu verschiedenen Themengebieten gerne an und war aus diesem Grund in der Schule besonders in der Mitarbeit sehr engagiert. Andere von meinen Ideen zu überzeugen, war kein Problem für mich. Vor allem das freie Sprechen vor vielen Menschen, welches vielen meiner Altersklasse Schwierigkeiten, durch ein zu geringes Selbstbewusstsein bereitet, war für mich nie ein Hindernis. Mit Freude und Elan habe ich schon immer gerne Vorträge und Reden gehalten. Mit meiner langjährigen Position als Klassensprecherin sind Pflichtbewusstsein, Verantwortung und Zuverlässigkeit keine Fremdwörter für mich. Sowohl in der Schule als auch in meiner Freizeit, z.B. als freiwillige Helferin auf einem Pferdehof war ich stets pünktlich und habe auch in Stresssituationen immer zuverlässig gearbeitet. Es hat sich ebenfalls gezeigt, dass Zeitdruck ebenso wenig ein Problem für mich darstellte. Meist arbeitete ich dann noch viel bewusster und strukturierter. Auf Grund meiner beschrieben Fähigkeiten, war mir schon früh bewusst, meine beruflichen Ziele in dem öffentlichen Dienst zu suchen. Die Beschreibung Ihrer Ausbildungsstelle hat mich davon überzeugt bei Ihnen, meine Berufswünsche verwirklichen zu können und einen Ausbildungsplatz gefunden zu haben, der genau zu mir passt und an dem ich Spaß habe. Dabei freue ich mich sowohl auf abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben, als auch auf den persönlichen Kontakt zu Menschen. Ich kommuniziere sicher auf Englisch, nutze die MS Office-Anwendungen und beschäftige mich schon seit längerer Zeit mit Informationstechnik und deren Anwendungen. Dabei bin ich stets bemüht mich in eigener Initiative weiterzubilden.
    Von meiner besten Eignung überzeuge ich Sie gern im direkten Gespräch. Ich freue mich über Ihren Anruf oder schriftliche Antwort.

    Mit freundlichenGrüßen

    Unterschrift


    liebe Grüßles
     
    #1
    Chacaline, 4 Juli 2007
  2. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Schreib den ganzen Text neu. Der ist sowas von Dekadent aufgesetzt, geht ja garnicht mehr. Klar bischen Selbstverherlichung gehört überall rein, aber da haust du schon derbe auf die Kacke. Zu wenig, oder zuviel ist immer schlecht. Wäre ich jetzt der Personalbeauftragte in der Firma und ich würde das Lesen, hätte ich sofort den Eindruck du wärst sehr eingebildet und fürchterlich von dir überzeugt.

    Ich kann dir gern per PN, mal ein Beispiel von mir schicken, wenn du das möchtest. Obs nun besser ist ist fraglich, aber vll findest du andere Denkansetze.

    Versuch mal mehr Gliederung in den Text zu bekommen. Soll heißen:

    1. Abschnitt = Wie bin ich auf die Anzeige aufmerksam geworden, Für was und wann bewerbe ich mich, Warum interessiere ich mich für die Ausbildung (Grob angerissen)

    2. Abschnitt = Bildung und zusätzliche Qualifikationen

    3. Abschnitt = Der Persönliche Teil einer Bewerbung. Meine Stärken, Kenntnisse, Wie hab ich mich informiert usw....

    Ob man diese Bewerbungen nun noch so schreibt weiß ich nicht mehr, da diese Infos auf einer 2 Jahre alten DIN Form basieren. Bei Fragen einfach mal fragen, ich helf immer gern.

    mfg
     
    #2
    Sit|it|ojo, 4 Juli 2007
  3. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    über eine PM würde ich mich freuen :smile:
     
    #3
    Chacaline, 4 Juli 2007
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    finde ich auch! ich würde diese bewerbung auf keinen fall abschicken, ist ein absoluter fehlgriff, sorry :schuechte

    Genau, in den ersten Abschnitt sollte auf jeden fall wie man auf die firma und den Beruf aufmerksam geworden ist!

    Ich kann ja mal meine Bewerbung rauskramen, wenn ich sie noch finde :smile:
     
    #4
    User 37284, 4 Juli 2007
  5. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    habe schon häufig gelesen, dass man die Floskel (durch welche Anzeige man auf das Angebot aufmerksam geworden ist) raus lässt...

    aber ich war mir da auch noch etwas unschlüssig...

    über Beispiele von Anschreiben bin ich sehr dankbar :smile2:
     
    #5
    Chacaline, 4 Juli 2007
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    also die Provokation in der Betreffzeile.. weiss nicht ob das in so ner Branche die richtige Wahl ist?!

    Zu dem "Mit freundlichem Gruß" .. Grüßen schreibt man heute eigentlich net mehr.. wurde mir gesagt *G

    und ansonsten wie Vorredner schon mit den Abschnitten beschrieben hat :smile: dann können wirj a noch mal drüber gucken :smile:

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 4 Juli 2007
  7. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Wie gesagt mein Stand, liegt 2 Jahre zurück als ich das letzte mal nach DIN 9008 ne Bewerbung in der Schule geschrieben hab. Da kann sich sehr viel geändert haben, was ich evtl in meiner Bewerbung nicht beachtet hab.

    Wichtig ist die Aufmachung deiner Bewerbung. Wenn du jemand hast der gut mit Photoshop umgehen kann, soll er dir mal ein Deckblatt machen, dass kommt immer sehr gut an. Schreib deine Bewerbungen indivduell und ganz wichtig, immer auf das Unternehmen bezogen. Zeig Interesse an der Firma nur so weckst du die müden Augen der Personalbeauftragten. Schmier Ihn einwenig Honig um dem Mund, und zeige auf warum genau du die erste Wahl bist. Bleibe bei dieser Formulierung aber auf dem Teppich und drifte nicht zu sehr in die Selbstverhelichung ab.

    mfg
     
    #7
    Sit|it|ojo, 4 Juli 2007
  8. Tamara2303
    Tamara2303 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    1
    Single
    finde auch das du dich ein gutes stück zu stark anpreist was ein bisschen eingebildet klingt. also lieber nen ganz zurück schalten.

    ansonsten ist es wichtig im anschreiben einen bezug zum unternehmen herzustellen, sprich das du schreibst warum du genau in dem unternehmen in dem du dich bewirbst die ausbildung machen willst
     
    #8
    Tamara2303, 4 Juli 2007
  9. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Deckblatt in Photoshop? oO find ich n bissl zu aufwendig.. um einfach n Bild zu platzieren reicht auch Word :grin: und wenn im Deckblatt grafische Elemente auftauchen- müssen sie das woanders auch..

    vana
     
    #9
    [sAtAnIc]vana, 4 Juli 2007
  10. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Wenn man PS kann gibt man sich nicht mit Word zufrieden :tongue: Selbst Bewerbungen hab ich komplett Designd. Manche hab ich komplett in PS gemacht. Als ich aber mein Lehrvertrag unterschrieben hab, hab ich das alles gelöscht. War ja eh nur noch unnötiger Balast :tongue:
     
    #10
    Sit|it|ojo, 4 Juli 2007
  11. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    na ja ich kann auch Photoshop.. aber so ne gestylte Bewerbung gehört meiner Meinung nach net in ihren Beruf rein..

    und davon ab, bei RTL werden die meist zuerst weg geschmissen :grin: - so als Beispiel..

    in meiner hatte ich im Lebenslauf eben Linien die teils Bereiche unterteilt haben und nen Rahmen vorne aufm Deckblatt ums Passfoto :smile: weniger ist manchmall halt mehr :zwinker:


    vana
     
    #11
    [sAtAnIc]vana, 4 Juli 2007
  12. chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    punkte wie selbstbewusstsein, pünktlichkeit, zuverlässigkeit gehören meiner meinung nach gar nicht ins anschreiben. sowas ist selbstverständlich...

    mal noch ne frage am rande. verwaltungsfachangestellt - klingt saulangweilig :grin:
    was macht man denn da?
     
    #12
    chrisdamathepro, 4 Juli 2007
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    man ist im büro, zum beispiel arbeitet man in der stadtverwaltung oder so :zwinker:
     
    #13
    User 37284, 5 Juli 2007
  14. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Abgesehen von ein paar Deutschproblemen (falsche Praepositionen, etc. und zuviele Saetze im Passiv) finde ich den Text an und fuer sich nicht schlecht, allerdings lebe ich in England, wo Bewerbungen und Lebenslaeufe eine gute Stufe aggressiver und weniger bescheiden
    daherkommen.

    Auf der anderen Seite denke ich, dass Dein Text ein Missverstaendnis der Position offenbart, fuer die Du Dich bewirbst. Mit Reden und Vortraegen halten, usw. hat das mal nun nicht viel zu tun, und Kontakt zu Menschen ausserhalb des eigenen, ewig gleichen Teams ist definitiv nicht in jeder Verwaltungsposition gegeben.

    Fuer meine Erfahrungen mit Verwaltungen ist der Text zu munter und zu bunt und deshalb fuer die Personalverantwortlichen abschreckend, das hoert sich an, als wolltest Du das Feld von hinten aufrollen. :zwinker:

    Wenn Du wirklich in eine Verwaltung willst, dann sei nicht zu dynamisch, sondern passiv, etwas traege, bedingungslos chefgesteuert, dann passts. (Schon etwas zynisch und negativ formuliert, aber Agilitaet oder Flexibilitaet suchst Du in Verwaltungen vergebens, der Deal ist typischerweise Treue und Loyalitaet gegen Sicherheit.)
    Sagt Dir das nicht zu, ueberlege Dir Deine Berufswahl ernsthaft neu.
     
    #14
    User 67523, 5 Juli 2007
  15. SpiegelMoniki
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey san-dee, bist du VfAng? hört sich nämlich so an und joa wollte nur mal erwähnen dass ich eine bin^^
     
    #15
    SpiegelMoniki, 5 Juli 2007
  16. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ne, ich bin Justizfachangestellte :smile:
     
    #16
    User 37284, 5 Juli 2007
  17. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich sag es einfach noch mal ganz deutlich: Der Text ist eine Katastrophe!

    Du erklärst dem Personaler in Deinem Text die Welt und dazu auch noch, wie er seinen Job zu machen hat (Deine Zeugnisnoten zu interpretieren ist seine Aufgabe, nicht Deine).

    Du versuchst offenbar, Dein Anschreiben so ein bisschen in Anlehnung an ein Arbeitszeugnis zu schreiben. Das halte ich nicht für sinnvoll. Dann kommt leider auch noch eine so fatale Redewendung wie "stets bemüht" darin vor, die in diesem Zusammenhang mit der Schulnote 5-6 in Verbindung zu bringen ist und mit der ein AG vor dem Arbeitsgericht auseinandergenommen würde, wenn er das tatsächlich in ein Zeugnis schreibt.

    Das Selbstbewusstsein dass Du rüberbringst, egal ob es jetzt echt ist oder vorgespielt, ist einige(!) Stufen zu heftig und in Verbindung mit " Ich bringe meine Meinungen zu verschiedenen Themengebieten gerne an" :ratlos: lässt das auf einen extrem schwierigen Mitarbeiter schließen, um den jeder einen möglichst weiten Bogen macht.

    Das wäre wahrscheinlich die perfekte Bewerbung für ein Outbound-Callcenter, denn man würde Dir ohne weiteres abnehmen, dass Du den verstorbenen Hund Deiner Großmutter zum Vorzugspreis von 12.000 Euro an 8 verschiedene Leute gleichzeitig verkaufst. :eek: :engel:

    Schau Dir gescheite Muster an, die gut gegliedert und auf den Punkt formuliert sind. Für den Informationsgehalt ist Dein Anschreiben viel zu lang.

    Ist nicht bös gemeint, aber vergiss den ganzen Text einfach wieder und fang komplett von vorne an, nachdem Du Dich besser in das Thema reingearbeitet hast.
     
    #17
    metamorphosen, 5 Juli 2007
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    zustimmung zu metamorphosens beitrag.

    wie wärs, wenn du dir mal gute bewerbungsbeispielbücher anschaust? gut ist relativ, hesse/schrader sind renommiert, gibts für verschiedene bereiche (ausbildung, absolventen, ...).

    und bitte wirklich mehr aufs deutsch achten, da sind einige fehler. (jaha, ich weiß, dass ich hier alles klein schreibe. :engel:)

    außerdem:
    www.jova-nova.com
     
    #18
    User 20976, 5 Juli 2007
  19. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    Durch eine tolle PM einer Userin aus diesem Forum, ist es mir gelungen, ein weiteres Anschreiben anzufertigen... was meint ihr???

    Von Ihnen möchte ich lernen! Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Beamtin in der Kommunalverwaltung im gehobenen Dienst

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige im Onlineportal „Jobbörse“ der Bundesagentur für Arbeit gelesen und bewerbe mich nun hiermit um eine Ausbildungsstelle.

    Ihr Ausbildungsangebot sagt mir besonders zu, da ich über viele Fähigkeiten verfüge, die in diesem Beruf gefordert werden.
    Durch mein Organisationstalent, das ich in meiner Tätigkeit als jahrelange Klassensprecherin und als Ansprechpartnerin auf einem privaten Reitstall schon oft unter Beweis stellen konnte, und meine Freude am Vorbereiten und Durchführen von Projekten sehe ich mich besonders qualifiziert für diesen Beruf.
    Kommunikationsbereitschaft, Offenheit und Selbstsicherheit erleichtern mir den Umgang mit meinen Mitmenschen und auch moderne Kommunikationsmethoden, wie zum Beispiel das Internet, sind mir vertraut. Außerdem sind mir meine Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Russisch dabei behilflich, diese Kommunikation in andere Länder auszuweiten. Ich bin in der Lage, mir aufgetragene Arbeiten zuverlässig und selbstständig auszuführen, kann mich aber auch gut in ein Team einfügen und mit Kollegen zusammenarbeiten. Darüber hinaus sorgt meine Freude am Lernen dafür, dass ich Informationen schnell verarbeiten kann und gerne neue Arbeitsweisen kennen lerne.
    Meinen Wohnort werde ich nach Vollendung meines Abiturs im nächsten Jahr nach Kiel verlegen, so dass mir die Entfernung zu ihrem Betrieb keine Probleme bereitet.

    Der Beruf der Beamtin in der Kommunalverwaltung scheint mir sehr geeignet dafür, alle meine Fähigkeiten in das spätere Berufsleben einzubringen. Falls mein Profil nun Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich sehr über ein persönliches Vorstellungsgespräch.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    #19
    Chacaline, 6 Juli 2007
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Tut mir leid aber mir gefällt das immernoch nicht, das ist einfach viel zu viel selbstgeplänkel. Der Anfang ist noch gut aber ich finde, du schwärmst zu sehr von dir selbst, ich werd jetzt mal meine Bewerbung heraussuchen und schauen, wie ich das damals gemacht habe :zwinker:
     
    #20
    User 37284, 6 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - BEWERBUNG Verwaltungsfachangestellte Anschreiben
Zaniah
Off-Topic-Location Forum
9 September 2016
20 Antworten
Noir Désir
Off-Topic-Location Forum
21 Dezember 2015
9 Antworten