Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bewerbung...wie formulieren?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von KleineJuliii, 16 Oktober 2008.

  1. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Hi Leute :smile:

    Bin sehr unzufrieden in meiner Arbeitsstelle zur Zeit und schau mich deswegen nach etwas anderem um.

    Ich mache gerade eine Ausbildung zur Arzthelferin und möchte aber kündigen und bewerb mich deswegen jetzt wo anders.

    Nur,wie soll ich das formulieren?

    Ich kann ja nicht einfach eine "normale" Bewerbung dort hinschicken...oder? Und ihnen dann erst später sagen das ich gerade wo anders arbeite und wechseln will,neee..oder?

    Meine Vorteile sehe ich eben darin,das ich schon 4 Monate Berufserfahrung habe und auch schon in der Schule angemeldet bin etc.

    Bitte helft mir

    Juliii
     
    #1
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ähm ... also ich verstehe das richtig, wenn du seit 4 monaten in der ausbildung bist und dann von berufserfahrung sprichst? :ratlos:

    ich kenne deine beweggründe nicht, aber kann dir nur soviel verraten, das man manchmal dinge durchziehen muss und sollte. :zwinker:
     
    #2
    User 38494, 16 Oktober 2008
  3. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Ja...Berufserfahrung ist was anderes :grin: Hast du schon recht :zwinker:

    Ich mein eigentlich nur das ich halt eben schon bisschen weiß worum es geht und ich auch schon einige dinge kann.

    Möchte ehrlich gesagt nicht über meine Gründe reden,aber ich weiß das eine Ausbildung nie leicht ist aber mein jetziger Chef sprengt alles.
     
    #3
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  4. Torrus
    Sorgt für Gesprächsstoff
    109
    41
    0
    Verheiratet
    Nun ja die Ausbildugsstätte kann man ja welchsel das sollte es geine Probleme geben! Man sollte nur auch gute Gründe dazu haben!

    Du könntest es ja mal durch direktes Vorstellen in anderen Häusen / Arztpraxen versuchen.

    Da fällt mir gerade ein ich hatte nei versucht nach einer meiner Ausbildungen mich als Arzthelfer zu bewerben! Wäre sicher Cool gewesen so als einziger mann unter vielen Arzthelferinnen. :engel: :ROFLMAO:
     
    #4
    Torrus, 16 Oktober 2008
  5. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Stimmt,ich könnte auch einfach eine "normale" Bewerbung schreiben und dann damit + Lebenslauf und so dort hingehen ud mich vorstellen,vielleicht kann ich ja kurz erzählen das ich die Ausbildungsstätte wechseln will und so?

    Wie findet ihr die Idee?
     
    #5
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  6. Torrus
    Sorgt für Gesprächsstoff
    109
    41
    0
    Verheiratet
    Würde ich auf alle fälle so versuchen! Vorallem denke ich geht dieser weg auch am Schnellsten. Dennoch an die üblichen dinge bei einem Vorstellungsgespräch denken. Gute vorbereitung der Unterlagen, über das/ die Firma/Unternehmen Informieren (auch bei Arztpraxis) Kleidung, Auftretten. Habe erst darüber letzten Sammstag aus spass gen Kurs bei der VHS über Buissnis Knigge besucht.
     
    #6
    Torrus, 16 Oktober 2008
  7. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #7
    Mìa Culpa, 16 Oktober 2008
  8. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Man kann NICHT einfach so den Ausbildungsbetrieb wechseln!

    Also einfach bewerben und hoffen dass man angenommen wird geht nicht- dass läuft immer über die IHK und da muss man schon mehr als Glück haben dass die einen den Betrieb wechseln lassen..

    Wenn du jedoch den Beruf wechseln willst ist das was anderes..

    Mal davon abgesehen, kein Bürofritze lässt dich nach nur 4 Monaten den Betrieb wechseln :zwinker:

    und Schule angemeldet oder nicht.. der Betrieb muss da trotzdem wieder den eigenen Papierkrieg anfangen ^^...

    vana
     
    #8
    [sAtAnIc]vana, 16 Oktober 2008
  9. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Jetzt echt?

    Meine Güte...davon hab ic wirklich noch nie was von gehört :eek:

    Ich hab morgen Schule und werd auf jeden fall dort malnachfragen!

    Danke,für eure aufkärung...hätte nicht gedacht das es so schwierig werden kann...

    Aber das ist doch eigentlich egal..oder? weil die Schule ja wegen mir nicht extra nochmal ne neue Klasse aufmacht,werd ich doch schon zu den anderen kommen..oder?

    Ich mein,ich hab das ja alles schon?!

    Ich weiß auch das man einige Probleme und Hindernisse in der Ausbildung bewältogen muss,aber meine jetzige Arbeitsstätte übersteigt alles jenseits von gut und böse.

    Ich habe nicht das Gefühl,das ich es dort 3 Jahre aushalten könnte.


    Lg,Juliii
     
    #9
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  10. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo Juli!

    Habe ich richtig verstanden, dass du den Ausbildungsberuf zwar weiter machen möchtest, aber nicht mehr in deiner jetzigen Firma? Wie hast du dir das vorgestellt? Dass in einer anderen Firma zufällig ein Platz frei ist und die nur auf dich warten?

    Du berichtest ja nicht über deine Probleme mit deinem Chef, schade eigentlich, man könnte dir sonst Ratschläge geben. Dir bleibt wohl nur, dich für nächstes Jahr im August/September (oder wenn das möglich ist für Februar) zu bewerben und dann in einer neuen Firma von VORNE anzufangen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man dich gleich ins 2. Ausbildungsjahr steckt, weil die meisten Firmen ihre Auszubildenen voll haben.

    Du hast sicher eine 6monatige Probezeit?! Diese schaffst du von Arbeitgeberseite auch? Oder ist die Befürchtung, dass du gekündigt wirst. Sind eure Proble offenbar oder magst du deinen Chef nur nicht? Schon mal versucht ein Gespräch zu führen?

    Egal wie, es sieht weder gut aus, dass du die Ausbildung abbrichst, noch wenn du dich in der gleichen Branche neu bewirbst. Du wirst dich immer rechtfertigen müssen, bleibt nur zu hoffen, dass man dir dafür die Möglichkeiten bei einem Vorstellungsgespräch gibt.

    Ich kenne deine Probleme leider nicht. Ich kann nur soviel sagen, dass du "froh" sein kannst, dass du eine Ausbildung bekommen hast, und dir bewusst machen solltest, dass die Ausbildungsberufe nicht auf der Straße liegen. Es gibt immer Leute, die gravierende Probleme in ihrem Ausbildungsstätte haben, aber vielleicht sollte man diese versuchen anzugehen und nicht vorher schon resignieren. Sollte dein AG gegen Rechte eines Auszubildenen verstoßen, dann solltest du einen Schritt höher (IHK?) gehen.

    LG und viel Kraft!
     
    #10
    Lysanne, 16 Oktober 2008
  11. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich werde angemotzt,ausgelacht,ausgenutzt und stehe unter dem Druck das ich nur zu mienem Chef als Arzt gehen darf,dieser mir keine Medikamente verschreibt und ich deswgeen nur krank bin.

    War jetzt am Samstag beim Notarzt und habe mir für Montag eine Krankschreibung geben lassen. Ich hatte 40 ° Fieber usw. Men Chef hätte mich aber trotzdem nicht krank geschrieben.

    Meine Mama ist dann Montag morgens zu meinem Chef und hat ihm gesagt das ich heute krankgeschrieben bin und auch die nächsten Tage nicht kommen kann,seine Antwort war "Ja,dann müssen wir mal schauen ob **** überhaupt der Ausbildung gewachsen ist,weil sie hat ja schließlich immer was anderes".

    Nein...ich hab nicht immer was anderes...ich habe jetzt schon seit 4 (!!!) Wochen Magen-Darm Beschwerden so das es seinkann das ich von jetzt auf gleich Krämpfe kriege,Schweißausbrüche usw.

    Was sagt mein Chef? DIÄT machen. Klasse...seit 4 Wochen sagt er mir nichts anderes...


    Ich habe auch so diverse Probleme mit der Sprechstundenhilfe.
    Sie schreit mich an,lacht mich aus wenn ich was nciht kann,macht mich für Sachen verantwortlich die ich nicht verbockt habe usw.

    Zu guter letzt,muss ich in der Woche 42,5 Stunden arbeiten,wenn nicht noch mehr und darf mir meine Überstunden nicht mal aufschreiben sodass ich irgendwann mal eine Tag frei nehmen darf...nein..nichts.

    Ich weiß das ne Ausbildun nicht auf der Straße liegt,und ich werde den Betrieb auch nicht wechseln bevor ich nichts anderes habe,aber zufällig suchen sie 3 Orte weiter noch eine Auszubildende "ab sofort". Sonst hätte ich diesen Schritt nicht in erwägung gezogen weil mir die Arbeit sehr viel freude bereitet,aber ich bin nicht bereit mich so dermaßen ausnehmen zu lassen. Klar,bin ich AZUBI und ich mache auch gerne stupdie Aufgaben die sonst niemand machen will,kein Ding. Aber wir sind nicht im Mittelalter wo ich ALLES mit mir machen lassen muss...



    Liebe Grüße, Juli :smile:
     
    #11
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  12. func`
    func` (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    Telefonier erstmal mit der IHK, bevor du irgendwas kündigen willst. Erklär ihnen die Situation und dann entscheiden die, ob sie eine Ausnahme machen können.

    Eine Ausnahme muss sein, da im BBiG (Berufsbildungsgesetz) irgendwo verankert ist, dass man nach einer "abgebrochenen" Ausbildung nicht einfach eine Ausbildung der gleichen Tätigkeit machen kannst (also nicht 2x Arzthelferin). Würdest du dich jetzt entscheiden Pflegerin oder sowas zu machen, wäre das allerdings kein Problem.
     
    #12
    func`, 16 Oktober 2008
  13. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Also,ich red morgen mal mit meiner Wirtschaftskundelehrerin,die ist echt nett.

    Hab nämlich eine in der Klasse die hat genau das gleiche gemacht,deswegen dachte ich es wäre "einfach" die Ausbildungsstätte zu wechseln


    Danke euch, Juliii :smile:
     
    #13
    KleineJuliii, 16 Oktober 2008
  14. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Also wie func' sagte, kannst du den Betrieb nicht einfach wechseln wie du willst.

    Quelle:BBiG http://www.bmbf.de/pub/bbig_20050323.pdf

    Allerdings kommt es durchaus vor, dass die IHK da mitmacht wenn man gute Gründe hat, wir hatten auch mal eine Bewerberin hier, die das vorhatte. Ruf bei der IHK an und frag nach...
     
    #14
    *Gelini*, 17 Oktober 2008
  15. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Seh ich das richtig, dass Du minderjährig bist? Kannst Du Deine Arbeitszeiten dokumentieren? Solche Arbeitszeiten sind nicht zulässig und der Betrieb wird dafür eine Menge Ärger bekommen, wenn das angezeigt wird. Du solltest das eben nur nachweisen können.
     
    #15
    metamorphosen, 17 Oktober 2008
  16. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Also ich kann da nur sagen- mach dir keine! Hoffnungen.

    Eine ehem. Klassenkameradin die hat in ihrem Ausbildungsbetrieb alles gemacht, außer dass was für ihren Beruf wichtig ist. Der Betrieb hatte noch nicht mal die nötigen Programme OO... (Mediengestalterin).. Ca. ein Jahr lang hat sie mit der IHK rumgerödelt und am Ende hat sie das letzte dreiviertel Jahr zuhaus verbracht und nur noch die Schule besucht..

    Gut dein Beruf ist weniger zuhause machbar, aber bis die da ne Notwendigkeit sehen.. Nuja, bei dir ist es ja ne andere IHK usw da kann es auch anders laufen.. Vielleicht sprichst du auch mal mit der anderen wie sie den Betrieb wechseln konnte.

    vana
     
    #16
    [sAtAnIc]vana, 17 Oktober 2008
  17. -Alex-
    Benutzer gesperrt
    219
    113
    57
    Single
    Hey Juli :smile:

    Ich weiss zwar nicht, wie es bei Arzthelferinen aussieht, jedoch weiss ich, dass es bei Bürokaufleuten möglich ist den Ausbildungsbetrieb zu wechseln. Eine ehemalige Schulfreundin von mir hat auch ihre Ausbildungsstelle zur Bürokauffrau in einem Betrieb begonnen, dort auch Differenzen mit Chef und Kollegen gehabt und dann mit Hilfe der Schule und IHK zu einen anderen Ausbildungsbetrieb gewechselt.

    Sie selbst musste da keine wirkliche Bewerbung schreiben, da das meiste halt die Kammer und die Schule geregelt haben.

    Hoffe ich konnte dir weiter helfen. Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Ausbildung.

    Liebe Grüße Alex :smile::smile:
     
    #17
    -Alex-, 1 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bewerbung formulieren
Noir Désir
Off-Topic-Location Forum
21 Dezember 2015
9 Antworten