Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bewerbungen. Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Coline, 17 September 2002.

  1. Coline
    Gast
    0
    Hi zusammen!

    Ich weiß überhaupt ned ob man sowas hier reinschreiben darf oder wenn, wo das hingehört.

    Ich hab ein rießiges Problem. Die sch*** Vormolierungen...

    Also ich schreib jetzt einfach mal den Text hier rein, und würde für jede Anregung, Meinung oder auch Hilfe sehr, sehr dankbar sein!!!

    "Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Hotelfachfrau

    Sehr geehrte Frau ...,


    wie ich vom Arbeitsamt erfahren habe, bieten sie zum 01. September 2003 mehrere Ausbildungsstellen zur Hotelfachfrau an.

    Da ich Spass am Umgang mit anderen Menschen habe und einen Ausbildungsberuf mit einem abwechslungsreichen Berufsbild anstrebe, bin ich der Meinung, dass eine Ausbildung als Hotelfachfrau für mich ideal wäre.

    Ab Beginn des neuen Schuljahres besuche ich die 10. Klasse an der Staatlichen Realschule ... unter anderem mit Französisch als Hauptfach.

    Meiner Bewerbung füge ich mein letztes Zeugnis, meinen Lebenslauf, ein Lichtbild und eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Bayerischen Schülerleistungsschreiben in Textverarbeitung (PC) bei.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen würden, bei dem sicher noch offene Fragen Ihrerseits geklärt werden könnten.


    Mit freundlichen Grüßen

    (mein Name hald *g*)"

    vor allem beim 2ten und 3ten Absatz der Bewerbung hab ich ziehmliche Zweifel...

    Hilfe!!!
     
    #1
    Coline, 17 September 2002
  2. BockeRl
    Gast
    0
    also...

    ich würde sagen des passt doch.

    aber warum sagst du: 'unter anderem mir französisch als hauptfach'

    warum net: mit den hauptfächern französisch und wasweissichwas ?
     
    #2
    BockeRl, 17 September 2002
  3. toerroe
    toerroe (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Verlobt
    Ich bin wohl kein Rethorik-Experte mehr das Gegenteil, aber ich versuch es mal.

    Da der Umgang mit anderen Menschen und Fremdsprachen(französisch) mir liegen und einen Ausbildungsberuf mit einem abwechslungsreichen Berufsbild anstrebe, bin ich der Meinung, dass ich die richtige für Ihren Hotelbetrieb bin.

    Ab Beginn des neuen Schuljahres besuche ich die 10. Klasse an der Staatlichen Realschule

    Nur so ein Vorschlag!!

    Hoffe konnte Dir ne Anregung geben
     
    #3
    toerroe, 17 September 2002
  4. zeke
    zeke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    und "spass" mit "ß" schreiben
     
    #4
    zeke, 17 September 2002
  5. Experience
    Experience (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    "Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen würden, bei dem sicher noch offene Fragen Ihrerseits geklärt werden könnten. "

    also das "würd" ich auf keinen Fall so schreiben. Das klingt total unselbstbewusst, als wenn du gar nicht dran glaubst das die dich einladen. würde, würden, könnten "würd" ich sowieso allgemein aus einer bewerbung rauslassen.

    Vorschlag: Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich.

    Viel Glück bei deinen Bewerbungen!

    Experience
     
    #5
    Experience, 17 September 2002
  6. TanteHerta
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    0
    nicht angegeben
    Laaaannnnnggggwwwweeeeeiiiiiilig.


    Der Personalchef / -chefin findet sicher jeden mogen 5-6 bewerbungen vor.

    deine ist ok

    (bis auf den letzten Satz mit den offenen Fragen (wirkt auf mich arrogant)- die raus und expierences vorschlag folgen oder einfach nur "Wenn Sie mir die Gelegenheit zu einem persönlichen VG geben, würde ich mich sehr freuen." -> es werden nämlich erfahrungsgemäß nur 10% aller Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen)


    hebt sich aber nicht positiv aus dem "Einheitsbrei" ab.

    Warum ich das so fies formuliere? Weil ich das selbst 1, 5 Jahre lang "ertragen" habe.

    * Die anlagen können die leute selbst sehen, die brauchst du nicht im anschreiben aufzählen.
    * eine begründung, weshalb du hotelfachfrau und nicht einzelhandelskauffrau werden willst (da hast du auch mit vielen leuten zu tun) finde ich nicht ->>>>> WICHTIG!!! Erkläre deinen freunden, Eltern, oma, wem immer, WESHALB du genau diesen Beruf haben willst und dann lass DIE das aufschreiben, im 2. Schritt lass sie es (oder tu es selbst) umformulieren, sodass deutlich wird, weshalb du die richtige für diesen beruf bist (ich weiß wie schwer es ist, sich selbst anzupreisen, deshalb lass es andere formulieren)
    * weshalb du gerade in DEM hotel lernen willst, solltest du begründen - individuell in jeder bewerbung
    * schreib doch, dass du als vorraussetzungen französisch- und PC / Textverarbeitungskenntnisse mitbringst
    * hast du praktika in dem bereich gemacht oder wärst du bereit sie (in diesem Unternehmen) zu machen?
    hast du irgendeinen nebenjob gehabt, der dich auf dieses berufsfeld vorbereitet hat und dir spass gemacht hat?
    *was konkret interessiert dich an diesem beruf, ausser der umgang mit menschen?


    Zauberwort: konkreter machen, nicht oberflächlichkeiten von dir geben.

    so schwer das ist - es ist die einzige möglichkeit dich von den typischen bewerbungen abzusetzen.

    deren inhalt hat mich nie interessiert: welchen schulabschluss die leute haben, sehe ich an den zeugnissen, dass ich eine stelle zu besetzen habe, weiß ich auch, "mit Leuten zu tun" hat man in vielen berufen usw. Das was ich wissen wollte, (s. oben) fand ich nur in wenigen bewerbungen - die leute habe ich dann immer eingeladen. der rest hat "am empfänger vorbei" geschrieben.

    wenn du magst, überarbeite deine bewerbung und stell sie nochmal rein, ich lese sie gerne nochmal ----

    oder schlag mich wegen meiner fiesen Worte :zwinker:
     
    #6
    TanteHerta, 17 September 2002
  7. Coline
    Gast
    0
    Also, erst mal Danke für eure Beiträge!!!

    @TanteHerta
    Also, ich schlag dich bestimmt nicht wegen deiner fiesen Worte.
    Ich bin dir sogar dankbar!

    Ich hab leider ziehmlich probleme mit solchen sch** Vormulierungen.. wie man sieht *g*.
    Naja, ich überleg schon ewig wegen dem was schreib ich "warum ich das machen will" oder "warum ich die richtige dafür bin"...

    Und meine Familie ist sicher keine Gute Hilfe! Mit meiner Schwester bin ich die Bewerbungen durchgegangen.. "des passt scho so"... (aber sie hat keine Geduld oder will mir da "nicht wirklich" helfen, SIE hat alles ganz alleine gemacht... aber ICH kann das hald ned.)
    Mein Dad würd irgendwas von "das müsste ich selber wissen" oder "ich hab grad keine Zeit" oder "später"(und dann natürlich ned) von sich geben.
    Mit meiner Mum versteh ich mich ned so gut (sind geschieden, wohn aber meist bei ihr) sie will ich besser ned fragen. Sie hat ja scho im Juli damit angefangen mich zu stressen "jetzt kümmer dich doch endlich mal um deine Bewerbungen" usw. usw. und würd mir erst mal wieder ne standpaucke darüber halten das ich das schon lange erledigen hätte müssen! Und im Endeffeckt würd sie dann as selbe loslassen wie mei sister u. mei Dad. Und mei Oma ist zu alt *g*

    Praktika oder sowas hab ich in der Richtung ned gmacht. Nur Industriekauffrau und Kindergärtnerin und so schnuppertage bei der Polizei. Wäre aber gerne noch bereit noch eins zu machen! Wenn das noch gehen würde.
    Nebenjob oder etwas dergleichen hab ich auch nicht.
    Was mich an diesem Beruf interessiert fragst du? Naja... Hotel, das hat für mich was von Urlaub (hört sich kindisch an, is auch vielleicht so, ein kleines bissl Fernweh?), immer wieder neue Menschen zu Gesicht zu bekommen, jeder Mensch ist ja anders-> Abwechlung;die verschiedenen Tätigkeiten: Mal Rezeption, mal einfach nur Bedienen, mal Zimmermädchen. Wenn man ausgelernt hat verdient man auch gut (für normale verhältnisse). Und eine Bekannte (die diesen Beruf erlernt hat) hat gemeind, das du danch ziehmlich viel machen kannst, z.B. auf ein Schiff gehen. Oder ich denk mir vielleicht auch mal in nem anderen Land arbeiten. Ich hoffe auch, dass ich in diesem Beruf mit Französisch was anfangen kann. Das hab seit der 8ten Klasse (Realschule) und das macht mir voll spaß!

    Den letzten Satz, den hab ich aus so ner Bewerbungshilfe ausm i-net. Aber wenn ich mir den so nochmal durchlest habt ihr recht! kommt ziehmlich arrogant rüber! Anfangs dachte ich er würde "Selbstbewusst" wirken, was ich leider nicht so gut ausdrücken kann... wenn ich überhaupt viel davon hab.

    @BockeRl
    Mei Schwester meinte, dass das zu viel sei, es steht ja scho im Zeugnis, aber ich wollte des unbedingt hervorheben -> dumme Formulierung.. *g* wie immer.
     
    #7
    Coline, 17 September 2002
  8. Silentreader
    0
    Hi!

    Ich bin zur zeit auch mit bewerbung beschäftigt. Vielleicht hilft dir ja meine und sagt gleich mal eure Meinung dazu:

    -------------------------------

    Bewerbung um eine Ausbildungsstelle für den Beruf des Fachinformatikers – Systemintegration


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    nach Abschluss der Fachoberschule (meine Stadt), Zweig Technik, suche ich eine Ausbildungsstelle für den Beruf des Fachinformatikers im Bereich Systemintegration. Ich sende ihnen meine Bewerbungsunterlagen mit der Bitte, mich bei der Besetzung von Ausbildungsstellen zu berücksichtigen.

    Zu meinen schulischen Stärken zählen im Besonderen die Bereiche Technologie und Informatik. Durch mein technisches Interesse habe ich mir außerhalb der Schule gute Kenntnisse im Elekronik- und IT-Bereich angeeignet. Diese umfassen unter anderem den Umgang mit den Betriebssystemen Windows (95, 98, NT 4.0, 2000, XP), Linux (Suse, Debian) und die Bedienung zahlreicher Software in sehr vielen Anwendungsgebieten. Außerdem habe ich bereits Erfahrungen in der Vernetzung von PC’s (Ethernet) und dem Aufbau von verschiedenen Diensten im Netzwerk. Dazu zählt die Einrichtung eines Datei- und Druckerservers auf Sambabasis sowie den Aufbau eines E-Mail-Servers, eines FTP-Servers und Routers.

    Den Beruf des Fachinformatikers strebe ich an, weil ich hier mein privates Interesse am erfolgreichsten einsetzen könnte.

    Eine Kopie meines Realschul-Abschlusszeugnisses und meines Jahreszeugnisses der Fachoberschule lege ich bei.

    Ich wäre ihnen dankbar, wenn sie mir Gelegenheit zu einer persönlichen Vorstellung gäben.



    Mit freundlichen Grüßen

    (Mein Name)

    ---------------------------------------------

    Gruß,
    Silentreader
     
    #8
    Silentreader, 17 September 2002
  9. TanteHerta
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi Stiller Leser,

    gefällt mir gut und ist auch genau der Bereich, für den ich früher eingestellt habe. :smile:

    "Ihnen" hast du 2x kleingeschrieben, muss aber auch nach neuer Rechtschreibung groß sein (nur die persönliche anrede (du) wird jetzt in briefen kleingeschrieben.


    sehr positiv ist mir an deiner berwebung aufgefallen, dass du div. Kenntnisse nennen konntest.

    "Abschluss der Fachoberschule (meine Stadt), Zweig Technik," prima, gute Vorbereitung auf den gewünschten Berufszweig

    "Außerdem habe ich bereits Erfahrungen in der Vernetzung von PC’s (Ethernet) und dem Aufbau von verschiedenen Diensten im Netzwerk. Dazu zählt die Einrichtung eines Datei- und Druckerservers auf Sambabasis sowie den Aufbau eines E-Mail-Servers, eines FTP-Servers und Routers. " ->wo? wie? Ich würde aber noch konkretisieren, wo du sie erworben hast, sodass man die tiefe ein wenig erahnen kann. (und was für ein e-mail-server? exchange? für wie viele benutzer?) --- sollte das einfach euer Netzwerk daheim gewesen sein (Papa, mama, bruder)- könntest du überlegen das auch so zu sagen und die Brücke bauen, dass es dich so interessiert, dass du gern kenntniss proffessioneller art erwerben / deine kenntnisse unbedingt erweitern willst, da im Bewerbungsgespräch die fakten eh auf den Tisch müssen --- da bin ich mir jetzt aber nicht 100% sicher, was der geschicktere weg ist.

    An dieser Stelle wird für mich nicht ganz deutlich, ob du die verschiedenen Betriebssysteme als Anwender benutzt hast (das wäre jetzt meine Interpretation) oder ob du schon mehr damit gemacht hast. "Diese umfassen unter anderem den Umgang mit den Betriebssystemen Windows (95, 98, NT 4.0, 2000, XP), Linux (Suse, Debian) und die Bedienung zahlreicher Software in sehr vielen Anwendungsgebieten. "

    "Zu meinen schulischen Stärken zählen im Besonderen die Bereiche Technologie und Informatik. " Ich hoffe, das wird durch die Noten belegt? :zwinker: Nichts ist peinlicher, als wenn dann da 4er stehen (ist alles schon vorgekommen, solche Bewerbungen hatte ich)

    Aber wie gesagt, 1. eindruck wirklich positiv! viel Glück!
     
    #9
    TanteHerta, 18 September 2002
  10. TanteHerta
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    0
    nicht angegeben
    "Praktika oder sowas hab ich in der Richtung ned gmacht. Nur Industriekauffrau und Kindergärtnerin und so schnuppertage bei der Polizei. Wäre aber gerne noch bereit noch eins zu machen! Wenn das noch gehen würde."
    ->> dann biete es an, telefoniere mit Hotels, ob du einen Praktikanten Platz in den herbstferien bekommst, frag nach -> so kannst du zur not, wenn du merkst das ist nichts für dich, noch aussteigen und dir was anderes suchen-> vielleicht kann deine freundin helfen, die den beruf auch gelernt hat?

    "Nebenjob oder etwas dergleichen hab ich auch nicht. "-> brutal nachgefragt: woher weisst du dann, ob du den stress mit den ewig nörgelnden kunden aushältst? ob du bedienen nicht furchtbar findest? usw...

    "Was mich an diesem Beruf interessiert fragst du? Naja... Hotel, das hat für mich was von Urlaub (hört sich kindisch an, is auch vielleicht so, ein kleines bissl Fernweh?), immer wieder neue Menschen zu Gesicht zu bekommen, jeder Mensch ist ja anders"-
    -> Hieraus kannst du ein Argument bauen: dass du gut mit Leuten umgehen kannst, gut auf sie eingehen kannst und deshalb meinst, das wäre das richtige für dich; dass du auch in STresssituationen immer die Nerven behältst usw.

    > Abwechlung;die verschiedenen Tätigkeiten: Mal Rezeption, mal einfach nur Bedienen, mal Zimmermädchen. ->> kanns du so auch einbauen, vielleicht ergänzt darum, dass du es gut findest, dass praktische Tätigkeiten sich mit Bürotätigkeiten abwechseln oder so


    Wenn man ausgelernt hat verdient man auch gut (für normale verhältnisse).-> guter grund, gehört nur leider nicht in die Bewerbung (höchstens im Vorstellungsgespräch)


    Und eine Bekannte (die diesen Beruf erlernt hat) hat gemeind, ->> ran an die, ausquetschen: was macht sie, was davon würde dir gefallen?
    das du danch ziehmlich viel machen kannst, z.B. auf ein Schiff gehen. Oder ich denk mir vielleicht auch mal in nem anderen Land arbeiten. -> das hängt jetzt davon ab: sucht das Hotel jemanden, der bei ihnen bleibt, oder suchen sie nur eine auszubildende, die sie nicht übernehmen wollen?eigentlich zeigt das nämlich initiative - aber falls sie dich gern behalten würden.... frag doch mal dein bekannte, wi üblich wechsel in der branche sind :smile:

    Ich hoffe auch, dass ich in diesem Beruf mit Französisch was anfangen kann. Das hab seit der 8ten Klasse (Realschule) und das macht mir voll spaß! -> Prima, dann schreib das auch so: "Ich hoffe in Ihrem Betrieb auch meine Sprachkenntnisse einsetzen zu können, die ich auch nach meiner Schulausbildung gern vertiefen möchte."

    :smile:


    Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht noch mehr verwirrt...
     
    #10
    TanteHerta, 18 September 2002
  11. Coline
    Gast
    0
    überarbeitet aber kurz

    Also, jetzt bin ichs mal wieder...
    Ich hab jetzt schon 10 Bewerbungen weggeschickt (industriekauffrau) aber noch keine für Hotelfachfrau... *g*
    Also, jetzt hab ich noch ne Idee, die allerdings "ziehmlich kurz" ist und für einen Betrieb auf dessen Hompage ich war und des alles eigendlich auch einen guten Eindruck gemacht hat. Das Hotel-Restaurant ist jedoch klein und sie suchen nur 1 Azubi..
    ->Vorteil oder Nachteil???
    Naja, jetzt mal wenn ihr interesse daran habt mir eure Meinung mitzuteilen:
    Bitte weiterlesen *g*




    Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Hotelfachfrau


    Sehr geehrte Frau ..., sehr geehrter Herr ... ,

    wie ich durch die Homepage des Arbeitsamtes erfahren konnte, bieten Sie zum 1. September 2003 eine Ausbildungststelle zur Hotelfachfrau an.

    Da ich an einem Ausbildungsberuf mit abwechlungsreicher Tätigkeit interessiert bin, mir der Umgang mit Menschen liegt und ich gerne in einer schönen Atmosphäre arbeiten möchte, bin ich nach Besuch Ihrer Homepage zu dem Beschluss gekommen mich bei Ihnen zu bewerben.

    Zur Zeit besuche ich die 10. Klasse der Staatlichen Realschule ..., mit der Wahlpflichtfächergruppe III.

    Meinem Bewerbungsschreiben füge ich das letzte Jahreszeugnis, den Lebenslauf, ein Lichtbild sowie eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Bayerischen Schülerleistungsschreiben in Textverarbeitung (PC) bei.

    Wenn Sie mir die Gelegenheit zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch geben, würde ich mich sehr freuen.

    Freundliche Grüße

    Nunja, wenns jemand gelesen hat würd ich mich über jeden Kommentar, jede Meinung und natürlich jede Kritik freuen!

    Liebe Grüße
    Coline
     
    #11
    Coline, 4 Oktober 2002
  12. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    lass die "offenen Fragen Ihrerseits" bloss weg da das bekommen die schnell in den falschen Hals.... der Satz alleine ist ok da muss nichts anbei hinkommen ansonsten gilt: KURZ so kurz wies nur geht am besten alles klar schnell auf den Punkt und dann das nächsten Informationen raus ballern und mehr nicht, denn jedes überflüssige Wort ist schon zuviel für die zum lesen. Ich steck momentan auch in der Scheisse mit den Bewerbungen und eine die mal zurück kam hatte genau sowas alles beanstandet das ich zuviel und drum herum schreibe wobei ich mich schon kurzgefasst hatte...

    Hans dratisch gekürzt und es wirkte auch dann viel einfacher und klarer
     
    #12
    DerKeks, 6 Oktober 2002
  13. artax
    Gast
    0
    also gefällt mir schon mal gut... jedoch solltest du den schluss nicht so schreiben... schreibe selbstbewusst und kurz.
    ich habe bei meinen bewerbungen immer geschrieben:

    Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung und freue mich auf baldige Antwort.

    Freundliche Grüsse ( mit gibts nciht mehr... wurde 'überarbeitet')

    dein Name
     
    #13
    artax, 9 Oktober 2002
  14. Coline
    Gast
    0
    Also, wieder erst mal DANKE!
    *g*

    ?? hast du des echt so gschrieben? Nix gegen dich, aber für mich hört sich des irgendwie "undeutsch" an. Naja, aber meine Formulierungen hören sich ja warsch. erst recht "undeutsch" an :grin:

    Hhhmmm.. naja, bis jetzt gibts eigendli. nix neues.. also denn

    LG, Coline
     
    #14
    Coline, 14 Oktober 2002
  15. artax
    Gast
    0
    also wir habens in der schule so gelernt... hört sich schon komisch an... naja, weiss da jemand bescheid? :grin:
     
    #15
    artax, 15 Oktober 2002
  16. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    nix undeutsch, gehört so.

    (=persönlich Meinung) :zwinker2:
     
    #16
    Sellerie, 15 Oktober 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bewerbungen Hilfe
Melina
Off-Topic-Location Forum
17 August 2012
20 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
4 Februar 2012
23 Antworten
NaseHase
Off-Topic-Location Forum
28 Oktober 2011
45 Antworten