Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    27 April 2007
    #1

    bewerbungsfragen *kotz*

    Hallo, bin grad tüchtig am bewerbungen schreiben,
    aber beim lebenslauf stock ich jetzt:

    1: wo genau muss der zivildienst hin?

    2: mein zivi ging keine 9 monate wegen psychischen problemen. wie bzw was soll ich da hinschreiben....4 monate??

    dann die frage, was soll ich antworten wenn der arbeitgeber mich fragt, was ich in der zeit gemacht habe??

    ich kann ja schlecht sagen:

    Ich war dann in psychologischer Behandlung...

    UND TSCHÜSS

    ?????????????????????????

    ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    27 April 2007
    #2
    Lass doch die Zivi Zeit komplett weg!
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    27 April 2007
    #3
    ja kla, aber dann wird gefragt:

    was hast du in der zeit gemacht........

    dann muss ich wieder eine antwort parat haben =(
     
  • Mystic86
    Mystic86 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    27 April 2007
    #4
    Bis dahin kannst doch ne gute Antwort überlegen.

    Ich mein wenn dus in der heutigen Welt überhaupt zum Vorstellungsgespräch schaffst isses schon toll :smile:

    Und dann zählt vorallem das Auftreten.

    Man kann viel in einer "freien" Zeit gemacht haben... Jobs, freiwillige Praktikas, soziale Arbeit, etc... ^^
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    27 April 2007
    #5
    Ein freiwilliges Praktikum bei XY :zwinker:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    27 April 2007
    #6
    Ich würde reinschreiben, von wann bis wann der Zivildienst tatsächlich ging.
    Auf die Gründe für die Verkürzung kommt es - wenn überhaupt - ja erst in einem persönlichen Gespräch zu sprechen. Und dann sagst du eben einfach, du warst krank bzw. du hattest eine längere Krankheit. Welche das war, musst du ja gar nicht sagen.
    Auf jeden Fall würde ich nichts tricksen und weglassen auch nicht, weil eine Lücke immer schlechter ist.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    27 April 2007
    #7
    Lügen würde ich nicht direkt, also jetzt nicht behaupten ein Praktikum in der Zeit gemacht zu haben, wenn es gar nicht stimmt und es nachprüfbar falsch ist. Ich habe auch eine Pause von 5 Monaten in meinem Lebenslauf (zwischen Ende Diplom und Anfang Master) und habe einfach beim Vorstellungsgespräch gesagt, ich wäre in der Zeit gereist. Habe trotzdem den Job bekommen, ohne "sinnvolle" Beschäftigungen zu erfinden.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    27 April 2007
    #8
    dann werd ich einfach sagen ich war krank in der zeit ende....

    und wo muss ich jetzt das mit dem zivi hinschreiben??

    unter schule passt es ja nicht :zwinker:
     
  • Mystic86
    Mystic86 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    27 April 2007
    #9
    Kommt drauf an wie du gegliedert hast ^^
    Also bei mir ist es unter Bildung.
    Habe Schule und Bildung getrennt.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    27 April 2007
    #10
    sO:


    Persönliche Daten

    Schulbildung

    Praktikum

    Außerschulische Interessen

    Weiterbildung
    dann könnte ich es auch darunter schreiben???!!!!
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    27 April 2007
    #11
    Ich würde unter den Punkt Schulausbildung Berufsausbildung schreiben. Da kannst du Praktika und Zivildienst unterbringen. Und Weiterbildung würde ich auch nicht extra schreiben, sondern da mit rein.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    27 April 2007
    #12
    aber darunter versteht man ja eine ausbildung.....aber werd ich machen.

    danke schön
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    27 April 2007
    #13
    In meinem Bewerbungsbuch steht das auch so drin, hat mein Freund auch so gemacht. Schule ist der Zivildienst ja sicherlich nicht mehr, kommt ja nach der Schule und ist sozusagen schon ein Teil der beruflichen Laufbahn, obwohls zwangsweise ist.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    28 April 2007
    #14
    zwangsweise.....naja, zum glück :zwinker:
    hab dadurch gut geld bekommen........z.T

    also, unter berufsaubsildung, und nochwas:

    habe einen ca 4 monatigen computerkurs belegt, sowie von der schule nen erste hilfe kurs.....

    kann ich das auch hinschreiben, vorallem; wo....

    da ich mich für ne firma bewerbe die mit computern zu tun hat, wäre das von vorteil, diesen computerkurs mit einzubeziehen....

    oder??

    EDIT:

    wo gibt es ein gutes bewerbungsschreiben zum anschauen??

    denn ich habe gut 3-4 verschiedene vorlagen -.-

    die einen sollen das haben die das...da blickt man nich mehr durch
     
  • sportivo
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    28 April 2007
    #15
    Wie wärs, wenn Du nach der Schule einfach einen extra Punkt für den Zivildienst machst und an der Stelle dann nur hinschreibst, WO du ihn gemacht hast.. hab ich auch so gemacht, hat niemand beanstandet:

    Zeitangabe - Schule: xyz in 12345 abc

    Zeitangabe - Zivildienst: vwxy ind 12345 abc

    ...

    Unter Berufsausbildung würde für mich keinen Sinn machen, weil es keine Ausbildung war. Ich nehme mal an, Du hast wie die meisten, dort Aufgaben zugeteilt bekommen und die erledigt... Das kannst keinem als Ausbildung verkaufen. Zur Schule passt es aber auch nicht, weil die Schule und damit dein Abschluß schon längst vorbei gewesen sind.

    Noch was: Wer lügt und die Tatsachen verdreht, also Praktika gemacht zu haben, wo gar keine waren, fliegt sofort raus. Selbst, wenn das erst im Beerbungsgespräch rauskommt und Du plötzlich rumstotterst oder sowas...
    Welche Firma will schon untreue Mitarbeiter? Keine. Schreib halt hin, dass Du 4 Monate Zivi gemacht hast und wenn sie nachfragen, was mit der restlichen Zeit gewesen ist, musst Du Dir was vernünftiges einfallen lassen. Das ist auch nicht mal eben so mit "Ich war im Urlaub" zu erklären, denn die wissen auch, dass die Mindestzeit 9 Monate beträgt (zumindest war das 2004 noch so :tongue: ).

    Zu den Vorlagen: Schau mal bei Wikipedia und suche dort nach Bewerbungen, da findeste alles was wichtig dazu ist.

    Außerdem: Erste-Hilfe-Kurse, sofern Du dich nicht als Sani bewirbst, interessieren keinen in einem Lebenslauf. Das kannste in nem persönlichen Vorstellungs noch als halbwegs unwichtigen Punkt hervorbringen, wenn Du mal nicht mehr weißt, wie Du den Typ überzeugen kannst. Sollteste aber dann schön verpacken, sodass er halt daraus schließen kann, dass Du mit Rat und Tat zur Seite stehen willst und kannst, wenn es hart auf hart kommt - nicht nur in Personenschäden..

    PPPPPPS.: http://www.was-werden.de/Bewerbung/Fuer_sich_werben/index.html

    PPPPPPPPS: Obigen Link kennen die Personalchefs natürlich auch, also klau ja nicht einfach die Vorlage dort... Kreativität ist gefragt und ich hab das nur gepostet, damit Du weißt was unbedingt reinmuss und was eher weggelassen werden kann.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    30 April 2007
    #16
    ok dann werds ich auch so machen..aber


    in jedem buch steht es anderster -.-

    ich habs in der schule anderster gelernt, sowie in einem bewerbungskurs -.-

    jetzt ist es wieder anderster...ne ey -.-

    aber ich werds machen, mit zeitangabe schule ....


    ham se dich genommen hihi *ironie*
     
  • davinci
    davinci (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    30 April 2007
    #17
    Dein Lebenslauf sollte bestenfalls keine Lücken aufweisen. Einer Firma, die mit Computern zu tun hat (eine Zahnarztpraxis hat auch Computer ^^), wird es vielleicht weniger interessieren, was du bei deinem Zivildienst in einer Pflegeeinrichtung getan hast, also würden sie da auch nicht wirklich nachfragen. Wenn du als deinen Tätigkeitsbereich "WArtung der technischen Infrastruktur" angibst, wird es da etwas mehr Nachfragen geben... :zwinker:

    Was mich als Personalchef etwas stören würde, wäre ein sehr langer Ausfall, der durch Krankheit bedingt war...

    Ich würde dann z.B. nicht hinschreiben, dass du vom 31. Mai bis zum 1. August deinen Zivildienst absolviert hast, sondern Mai - August angeben. Das hört sich nach einerm etwas größerem Zeitraum an, muss aber zu deinen anderen Zeitangaben passen.

    Was hast du nach dem Zivildienst gemacht? Wenn du nachgefragt wirst, musst du ja nicht sagen, dass du 4 Monate nicht arbeiten konntest. Es würde ja auch noch immer der Wahrheit entsprechen, wenn du sagst, dass in der Zeit, als du krank warst die Stelle von einem anderen besetzt wurde (ich weiß nur nicht, ob das bei Zivildienst passieren kann...), und in der Zeit danach hast du eben nach einer passenden Stelle gesucht...
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    30 April 2007
    #18
    naja....des is halt so, das ich ende februar sozusagen arbeitssuchen war....aber in behandlung....und ich habs ja auch net mit absicht getan =(

    ich sag evtl dann einfach da sich krank war und in behandlung, und seit einem monat wieder auf arbeitssuche

    edit:
    klar is das evtl uninteressant für den chef, was für praktiken ich bei pflegeberufen gemacht habe, es ist aber wichtig zu sehen: arbeitet zuverlässig, sorgfälltig, kommt pünktlich.....!!!!


    so seh ich das
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    30 April 2007
    #19
    Natürlich. Alles was je an arbeit geleistet wurde sollte auch mit eingebunden werden, ebenso wie Fortbildungen, Kurse und sonstiges. Entweder es interessiert nicht, oder es fällt positiv aus (sofern du keine schwerwiegenden Fehlzeiten, schlechte Bewertungen oder ähnliches hast).

    Die Fehlzeit würde ich auch auf keinen Fall irgendwie faken. Sei lieber gleich von Anfang an ehrlich.
    Falls du gefragt wirst ist es sicherlich keine Schande zuzugeben das man aufgrund persönlicher/familiärer Probleme psychatrische Hilfe in Anspruch genommen hat.
    Solltest du natürlich in Behandlung gewesen sein wegen akuter Faulheit oder zwanghafter Unpünktlichkeit würde ich mir doch etwas sanfteres überlegen.
    Ansonsten ist Ehrlichkeit in der Regel, so dumm es sich auch anhören mag, immer der bessere Weg. Sofern man kein pofessioneller Lügner und Heuchler ist, kommt man auf diesem Weg auch immer authentischer rüber und das merkt ein Personalchef im Normalfall sofort.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste