Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehnungsprobleme

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von acidultra, 26 Februar 2004.

  1. acidultra
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    Hallo zusammen.

    Jetzt brauch ich mal euren Rat......

    Ich und meine Freundin sind jetzt ca. 3 Jahre zusammen, nun hat sie mich gefragt wie ich unsere Beziehung finde, ich sagte ihr das alles ok ist (iss es auch wirklich).
    Sie jedoch meinte dass, das Gefühl der ersten Monate nicht mehr da ist und das die Beziehnung immer das gleiche wäre. Ich habe sie dann gefragt was sie gerne anders machen würde, daraufhin wusste sie aber keine Antwort.

    Dazu muss ich sagen das, wir eigentlich kaum getrennt sind, d.h. also wir gehen nie getrennt fort, außer manchmal beim Fussball. Ich vermute das wir vielleicht etwas mehr Abstand brauchen das, wir uns wieder mehr "vermissen" und wieder "Lust" aufeinander haben.

    Habt Ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder habt Ihr einen Tipp für mich?

    Danke im Voraus.
     
    #1
    acidultra, 26 Februar 2004
  2. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Abstand klingt gut und vernünftig, aber dabei aufpassen, dass ihr euch nicht auseinanderlebt... Alltag und Gewohnheit gehört nunmal zu einer Beziehung, deshalb probiert mal was neues aus, lernt euch neu kennen, macht Dinge (allein und gemeinsam) die ihr schon längst mal tun wolltet.

    Kenn die Situation auch.

    lg
    cel
     
    #2
    Celina83, 26 Februar 2004
  3. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Ich glaube, dass ist völlig normal, dass sie die Beziehung im Laufe der Zeit verändert. Mein Schatz und ich sind jetzt 3 Jahre zusammen und bei uns ist es auch so, dass sich das total verändert hat. Am Anfang hängt man ja ständig aufeinander und will keine Minute ohne den anderen sein. Mittlerweile ist es so, dass wir abends halt zusammen essen, dann bisschen fernsehen, Inet usw. und dann schon wieder ins Bett......solange man noch ein bisschen zeit miteinander verbringt und am WE dann mal was unternimmt oder so, ist es ja nicht sooooooo schlimm find ich.
     
    #3
    Deufelinsche, 26 Februar 2004
  4. wenn deine Freundin mit dem Gefühl der ersten Monate die Verliebtheit meint (denke ich mal) dann ist das ja irgendwie klar das sich das mit der Zeit etwas verändert hat.
    Das mit dem weniger Zeit miteinander verbringen ist ne gute Idee, finde ich.
    Früher habe ich fast jeden Tag was mit meinem Freund gemacht, seid ich dann mit Arbeiten angefangen habe, sehen wir uns seltener so ca. 3-4 Tage die Woche (davon 2 Tage mit ihm alleine) und es tut unserer Beziehung gut.
     
    #4
    UnbeliveableDream, 26 Februar 2004
  5. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    das Problem ist glaube ich in ähnlicher Form schon mehrmals angesprochen worden. Hier meine etwas allgemeine Meinung dazu.
    Ich finde es immer wieder "lustig", wenn sich darüber beschwert wird, dass die Beziehung nicht mehr ist wie am Anfang usw usw --- und das schon nach 2 3 Jahren.
    Was wollt ihr machen, wenn Ihr wie ich seit fast 30 Jahren mit der Freundin/Frau zusammen seid ?
    Es ist einfach ganz klar und unvermeidlich, dass sich eine Beziehung im Lauf der Zeit wandelt. Abgesehen davon, dass Verliebtheit sich in Liebe ändert ( ändern sollte ) bringt es der Alltag einfach mit sich, dass sich gewisse Routinen einschleichen.
    Da muss man versuchen und lernen die unvermeidbaren Routinen zu akzeptieren und andere Routinen einfach nicht zulassen. Eine gewisse Spritzigkeit in der Beziehung, spontan bleiben, versuchen den andern immer wieder zu überraschen - auch mit Kleinigkeiten, DAS ist die Kunst des Überlebens einer Beziehung.

    Klarna
     
    #5
    klarna, 26 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten