Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

beziehung / Alltag / unterschiedliche Zukunftspläne

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Noa, 15 Dezember 2004.

  1. Noa
    Noa
    Gast
    0
    hi,
    weiß garnicht genau wie ich anfangen soll... ich bin jetzt 2 1/2 jahre mit meinem freund zusammen. ein problem ist, dass zwischen uns der alltag eingekehrt ist (ist nach mehr als 2 jahren ja nicht ungewöhnlich) aber ich finde es halt schade... wenn er von der arbeit kommt bzw. ich von der uni die üblichen gespräche und wie war dein tag.. dann fernsehen, einkaufen, aufräumen keine ahnung was, aufjedenfall immer das gleiche. es fehlt meiner meinung nach bissle abwechslung bzw. gesprääche. er sieht das allerdings anders (ist auch nicht der gesprächichste typ) er ist der ansicht alles ist in bester ordnung und ich hab zuviel zeit und suche irgendwelche probleme wo keine sind. das ist es meiner meinung nach aber nicht. ich will nur nicht das wir uns irgendwann üüberhauptnichts mehr zu sagen haben. so läuft es seit bestimmt nen 3/4 jahr mehr oder weniger. wenn ich dann also versuchen mit ihm darüber zu reden läuft es immer auf das gleiche heraus. wie gesagt es gibt kein problem ausserdem bin ich zu unordentlich( stimmt aber ich hab mich schon echt gebessert) ich bin zu oft schlecht drauf (stimmt auch aber ich bin nun mal oft ziemlich gestresst wegen uni usw...) naja, und punkt drei, der hauptpunkt ich bin immer noch nicht zu ihm gezogen. dazu ist folgendes zu sagen ich studiere noch hab demnach auch nicht das geld mich an der miete zu beteiligen und will nicht das er alles zahlt. auch wenn er das nicht versteht. ausserdem fühl ich mich auch ganz wohl zu hause (bin glaub ein ziemlicher familienmensch) ausserdem bin ich eigentlich so gut wie immer bei ihm, wenn er da ist (er ist auch viel auf montage und was soll ich dann allein in seiner wohnung sitzen) naja, das ganze disskutieren wir schon seit bestimmt einem jahr. immer wenn ich irgendwas ansprech das mich stört kommt er damit. das endet dann damit das er meint er weiß nicht wie lang das mit uns beiden noch gut geht wenn ich dabei bleibe nicht zu ihm ziehen zu wollen, weil es für ihn zu ner richtigen Beziehung dazu gehört. irgendwann schlafen wir dann meistens ein und am nächsten tag wird das thema nicht mehr angesprochen (bis zum nächsten streit) einerseits bin ich der festen überzeugung das es absolut nicht gut ist probleme unter den teppich zu kehren aber andererseits kommen wir bei dem thema einfach nicht weiter. das beunruhigt mich ziemlich. ich liebe ihn total aber ich kann doch nicht nur um die beziehung zu erhalten zu ihm ziehen auch wenn mein gefüühl was ganz anderes sagt!aber das kann ich ihm einfach nicht klar machen auch nicht das es nicht an ihm liegt. ich weiß einfach nicht weiter. auch wie man wieder bisschen abwechslung in die beziehung bringen kann. reden bringt da ja nichts, wie beschrieben. sorry das es so lang geworden ist. hoffe aber das mir vielleicht doch jemand weiterhelfen kann!
    liebe grüße und danke!!
     
    #1
    Noa, 15 Dezember 2004
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.767
    Verheiratet
    Naja wenn dieser Alltag euer Problem in der Beziehung ist löst ein Zusammen ziehen dieses Problem schon .......................
    kurzzeitig.
    Die Aktion des Zusammenziehens durchbricht ja den Alltag es ist erstmal alles neu aber dieser Zustand wird ca. 2 Wochen anhalten und dann ist wieder alles beim Alten.
    Vor allem solltest du wenn du ein schlechtes Gefühl hast schon mal gar nicht mit ihm zusammen ziehen.
    Hast du schon mal versucht ihm die Bedenken mit der Montage usw zu erklären ?
    Und das er sagt du liebst ihn nicht weil du nicht zu ihm ziehst ist in meinen Augen quatsch wenn du eh schon dauernd bei ihm bist.

    Stonic
     
    #2
    Stonic, 15 Dezember 2004
  3. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ja find ich auch...lass dich da nicht unterdruck setzen...ich studiere auch und mein freund zahlt die ganze miete...und ich hab da auch nen mieses gefühl bei...
    also kann ich voll nachvolllziehen das du das nicht willst...du kannst ja zum teil bei ihm einziehen...also ein paar klamotten in seinen schrank tun ect...und immernoch deinen kram zuhause haben...wenn du sowieso meistens bei ihm bist hast du da bestimmt auch ne zahnbürste...das ist doch schon fast wie zusammen wohnen...sag ihm das du auch deine rückzugsmöglichkeiten brauchst und die hast du eben nur zuhause...
    tja was kann man gegen den alltag tun...mein freund und ich sind jetzt fast 3jahre zusammen und wir haben eben unsere kleinen rituale damits nicht zu langweilig wird...z.b. gehen wir mindesten zweimal die woche zusammen in die wanne und da wird über alles gequatscht was uns grad durch den kopf geht...
    und wir gehen regelmäßig mal ins kino oder mit freunden in den pub
    ausserdem machen wir noch zusammen einen judokurs an der uni...das macht auch voll spaß
    ...wenn ich denk das mir der alltag zu langweilig wird fahr ich auch mal meine eltern besuchen und dann telefonier ich von da aus stundenlang mit ihm...man muß sich auch mal nicht sehen um für den anderen intressant zu bleiben...

    lg schaky
     
    #3
    Schaky, 15 Dezember 2004
  4. Noa
    Noa
    Gast
    0
    Danke für eure antworten!!
    ich denk auch dass es eigentlich reichen sollte, wenn ich (fast ) immer wenn er da ist auch bei ihm bin. aber er sieht da einen unterschied. er nimmt es auch teilweise richtig persönlich, wenn ich sage dass ich nach hause gehe.. so nach dem motto:"dein zuhause ist hier" ich sag dann auch immer "ich hab zwei zuhause" ich fühl mich bei ihm ja auch wohl und zuhause, hab auch ziemlich viele sachen bei ihm bin auch oft bei ihm wenn er nicht da ist (zum hasen füttern oder um in ruhe am pc zu arbeiten) ich glaube ihn stört es dass ich immer noch die möglichkeit habe zu sagen dass ich nach hause gehe wenn mir irgendwas nicht passt. er ist auch der meinung, dass wir so nicht richtig zusammen sind bzw. gehören. dass mit der montage sieht er leider nicht so, weil er meint, ich könnt ja dann schon nach hause (zu meiner family) halt zu "besuch".
    dazu muss ich sagen, dass er mit seiner ex? (die beiden hatten ne etwas seltsame Beziehung irgendwas zwischen beziehung u. freundschaft) ca. 2 jahre mehr oder weniger zusammengewohnt hat. aber da war die situation anders. er hatte stress mit seinen eltern, sie ne eigene wohnung im haus ihrer eltern und nen kind (nicht von ihm). aber trotzdem glaub ich dass ist das was er gerne hätte. er denkt eben schon ziemlich in richtung familie. also, nicht umbedingt an nachwuchs in nächster zeit aber halt dieses häusliche. ich glaube halt manchmal dass sie von der art her besser zu ihm gepasst hat. ok, sie ist jetzt mit seinem cousin verheiratet insofern hat sich das erledigt aber halt dieses hauskaufen, zusammenziehen, heiraten, kinder... das ist für mich noch ziemlich weit weg. bin auch erst 22. er ist 23.
    ein anderer punkt ist, dass so ziemlich alle seiner freunde so leben. ist ja klar, er hat mit 16 seine ausbildung gemacht, arbeitet demnach schon 7 jahre. bei seinen freunden ist das genauso. klar denken die schon früher an so was. ich dagegen bzw. auch meine freunde haben größtenteils vor ca. 2 jahren die schule beendet, befinden uns mitten in ausbildung / studium. bzw. das erwachsensein hat grade erst angefangen! könnt ihr das verstehen?
    das mit dem alltag: danke für die Tipps!!
    das mit dem gemeinsam baden haben wir früher oft gemacht... ich glaub ich sollte es einfach mal wieder vorschlagen. ansonsten sollte ich mehr darauf achten dass wir einfach wieder mehr zusammen unternehmen. ist mir grad klar geworden. Danke!
    oje, ist wieder so lang geworden, sorry!
    liebe grüße noa
     
    #4
    Noa, 15 Dezember 2004
  5. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hab doch gern geholfen...eigentlich ist es doch schön das er ne famlie gründen will...na klar ist es noch etwas früh dafür aber es ist doch trotzdem nen gutes gefühl...oder? er will kinder mit dir und er will mit dir sein eigenes heim haben...ist doch voll süß...mach ihm nochmal klar das du doch schon fast bei ihm wohnst...aber eben auch gern bei deinen eltern bist...und deswegen gern noch ne weile so weiter machen...weil du ja auch nix zur miete dazugeben kannst...und dann nur nen schlechtes gewissen haben würdest...
    er wird das schon verstehen...

    lg schaky :herz:
     
    #5
    Schaky, 15 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beziehung Alltag unterschiedliche
mrFrage
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 März 2012
6 Antworten
Sahnepudding
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 August 2007
9 Antworten
Crazy19
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 September 2006
10 Antworten