Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung beenden wegen psychischen Problemen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ru, 18 Oktober 2004.

  1. ru
    ru
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    Ich hab da ein Problem und würd gern mal euere Meinung dazu wissen:

    Ich und meine Freundin (beide 22 und sie meine erste richtige Freundin) sind seit ca einem halben Jahr zusammen.
    Für mich war es eine schöne Zeit.. zwar mit ein paar Problemchen aber die gehören dazu.

    Jetzt ist es so , daß meine Freundin vor ca 5 Monaten arbeitslos geworden ist und daher ziemliche finanzielle Probleme hat. Auch ist sie nicht der Typ der so etwas leicht wegsteckt sondern sie macht sie Sorgen noch und nöcher und in solchen Situationen wird sie ziemlich depressiv. Sie will sich dann am liebsten verstecken und nichts mehr machen ( was sie dann noch depressiver macht).

    Ich habe ihr auch versucht zu helfen durch zuhören etc, aber sie meint daß ihr niemand helfen kann und sie von allen mißverstanden wird. Professionelle Hilfe wie einen Psychologen will sie nicht aufsuchen.

    In unserer Beziehung hat sich das insofern wiedergespiegelt, als dass sie manchmal nicht so gut drauf war oder stundenlang über die Welt hergezogen ist, ansonsten war alles relativ normal und ich hab versucht ihr zu zeigen dass ich sie gerne hab.
    Nur irgendwie hab ich mir in letzter Zeit Gedanken darüber gemacht, ob sie mich überhaupt noch mag weil mir es so vorgekommen ist, also ob alles in der Beziehung von mir kommt (Bussis, Knuddelein, dem anderen zeigen das man ihn gern hat.. ) und sie sonst auch nicht viel in die Richtung sag (sie meint immer dass sie über Gefühle nicht reden kann).
    Nach langem hin und her hab ich sie doch drauf angesprochen und sie gefragt wie den das jetzt ist mit uns und ob sie mich noch mag etc. Eine wirkliche Antwort ist sie mir schuldig geblieben.

    Heute hab ich eine Email von ihr bekommen und mich anfangs riesig gefreut ( ich freu mich über jede Kleinigkeit von ihr.. ). Doch darin schreibt sie das sie mich schon gerne hat und ich ihr ans Herz gewachsen bin, aber aufgrund ihrer psychischen Problemen ist sie emotional geblockt und schafft es nicht mir die nötige Zuneigung zu geben/zeigen. Ausserdem meint sie ob es nicht besser für mich wäre mir eine andere zu suchen die mir die Zuneigung gibt die ich von ihr verlange.

    Ich will sie aber nicht verlassen weil ich sie liebe und so lange auf einen Menschen wie sie gewartet habe. Ich finde sie so süß und herzig und knuddelig und würde am liebsten jede freie Minute mit ihr zusammen sein. NUr ist es für mich auch schwierig eine Beziehung zu haben, in der eigentlich alles nur von eienr Seite kommt.
    Jetzt weiß ich irgendwie nicht genau was ich machen soll. Sie hat es auch ein bisschen in Frage gestellt ob ich sie wirklich liebe oder nur mit ihr zusammen sein will aus Angst alleine da zu stehen und wieder Jahre auf jemanden zu warten.
    Ich glaub es nicht dass ich nur aus dem Grund mit ihr zusammen sein will, oder kann einem da die Psyche etwas vorgaukeln ???

    Gibt es solche psychischen Probleme, daß man unfähig ist jemandem zu zeigen das man ihn gerne hat ??

    Irgendwie weiß ich nicht was ich tun soll... ich hab mir so lange eine Beziehung gewünscht, und jetzt ist alles ganz anders als in meinen Vorstellungen. Hat eine Beziehung Sinn in der der eine Teil nie seine Gefühle zeigt?
    Dabei hab ich gerade jetzt Hoffnung geschöpft weil sie diese Woche bei einem Betrieb beginnt und sich vielleicht dadurch psychisch stärkt.

    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Ratschläge geben..
    mfG ru
     
    #1
    ru, 18 Oktober 2004
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube dass man sich bei so etwas meist selbst behindert. Deine Freundin scheint dich sehr zu schätzen und zu mögen, sonst wäre sie nicht so offen zu dir.
    Vor allem solltest du für dich selber klären: Bist du bereit durststrecken auf dich zu nehmen ohne Streicheleinheiten oder Liebesbeweise? Oder meinst du, dass es sich wieder ändert wenn die berufliche Situation deiner Freundin bessert?
    Und vor allem: will sie sich ändern/bessern? Ihr ist es ja bewusst, dass sie dir nicht viel geben kann! Stört sie das auch?
     
    #2
    glashaus, 18 Oktober 2004
  3. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Das wird besser, sobald sie nen Job gefunden hat. Aber ich weiß: Leichter gesagt als getan, außerdem weißt du das selbst. :grin:

    Vermittel ihr einfach, daß du zu ihr stehst, egal, wie schlecht die Zeiten sind. Daß du sie liebst und das nicht davon abhängig machst, ob sie nen Job hat oder nicht.

    Diese depressive Phase scheint auf sie so eine Art selbstzerstörerische Wirkung zu haben. Dagegen hilft manchmal auch schon Ablenkung. Unternehmt z.B. viel mit Disco, Kino, Kumpels treffen oder so.

    Aber wenn sie sich für immer minderwertiger hält und sich dann nicht mal bremst, mußt du aufpassen, daß sie nicht vollends abdriftet und wirklich komplett depressiv wird. Zur Zeit scheint sie ja nur so ne Art Tief zu haben.
     
    #3
    User 13029, 18 Oktober 2004
  4. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Tja, das sagt es eigentlich schon, finde ich.
    Du sagst, Du liebst sie, dann bleib bei ihr. Ist für sie vermutlich der größte Liebesbeweiß.
    Du schreibst, sie sei depressiv. Entweder ist es irgendwie eine Art depressive Verstimmung, wie Cruzha schon geschrieben hat. Das gibt sich irgendwann wieder und Du kannst versuchen, sie aufzumuntern.
    Oder sie ist wirklich depressiv (=klinische Depression), dann habt ihr einen etwas längeren Weg vor euch. Dann wirst Du mit aufmuntern und ablenken nicht so richtig weiter kommen. Dann verstehe ich gut, dass sie emotional blockiert ist. Dann sollte sie aber demnächst mal einen Arzt aufsuchen.

    Sie zu, dass Du sie nicht unter Druck setzt. Versuch, zu akzeptieren, dass es im Moment nicht so toll ist und gibt ihr das Gefühl, dass Du sie trotzdem liebst. Einfach für sie da sein, mal in den Arm nehmen, kuscheln usw.
    Auch wenn ihr das estmal nicht so viel bringt, weil sie das evtl. nicht in dem Maße erreicht, wie sonst, ist es doch irgendwo hilfreich und besser, als allein zu sein. Aber gib ihr das Gefühl, dass Du sie trotzdem liebst.
    Jemanden wegen psychischen Problemen zu verlassen, ist irgendwo feige. Gerade in dem Moment, wo derjenige am meisten jemand anderes braucht.
    Leicht ist es natürlich nicht, für beide. Aber wenn man sich liebt, sollte das doch klappen.

    Wenn sich das allerdings nicht wieder bessert und sie ein ernsthaftes Problem hat, wäre wichtig, dass sie sich von prof. Seite helfen lässt. Dies müsste dann allerdings freiwillig geschehen.

    ja, kann sie.
    Aber das wirst du vermutlich selbst herausfinden müssen.
    In solchen Fällen macht man sich gerne was vor, verdrängt Gedanken, die nicht sein sollen und redet sich irgendwas ein, ohne es zu merken.
    Muss natürlich nicht sein, aber geben tuts das schon.
     
    #4
    darksun, 18 Oktober 2004
  5. ru
    ru
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    14
    86
    0
    vergeben und glücklich
    danke erstmal für eure Beträge, sie bauen mich wirklich auf!

    wie lange dauern solche depressiven Verstimmungen. Es ist halt so , daß sie manchmal mehr und manchmal weniger depressiv ist, und das geht schon seit ca 5 Monaten so.

    Das mit dem Ablenken hab ich schon oft genug versucht.. nur leider ist es immer wieder so, daß ich vorschlagen kann was ich will, sie findet immer einen Grund nicht das machen zu wollen. :frown:

    Professionellen Hilfe hab ich auch schon mal angesprochen, aber das ist sie ganz dagegen. Sie ist der Meinung, daß Psychiater einem nicht wirklich helfen können weil sie nur wegen Geld ihre Arbeit machen und nicht weil ihnen was am anderem liegt. Ich hab auch schon einmal die Idee einer Selbsthilfegruppe gehabt, vielleicht soll ich ihr das vorschlagen.

    Ich hoffe auf weitere Antworten,
    mfG ru
     
    #5
    ru, 18 Oktober 2004
  6. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Würde sagen, für was harmloses etwas zu lange. Zumindest wenn es jetzt noch so weiter geht. Kann man aber von aussen recht schlecht sagen.

    tja, kann ich mir vorstellen. Aber nicht übertreiben :zwinker:

    Also, ich denke mal, es gibt einfachere/problemlosere Fachrichtungen, wenn man als Arzt nur sein Geld verdienen will.
    Wenn sie ein ernsthaftes Problem hat (was ich ja nicht weiß), ist ein Psychiater/Psychologe eigentlich der einzige, der das beurteilen kann.
    Sicher, scheu hat da jeder irgendwo... Aber da sind auch nur ganz normale Menschen.
    Mit gut zureden, aufmuntern oder abwarten wird das dann leider nichts.

    Selbsthilfegruppe.... Hmm, also wenn ein Psychologe dabei ist, wäre es ein Versuch. Und wenn es nur dazu führt, dass sie ihr Problem einsieht.
    Aber ohne wäre ich da etwas vorsichtig. Bin ich mir nicht so sicher...
     
    #6
    darksun, 18 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung beenden wegen
Anonymous0
Kummerkasten Forum
19 März 2016
2 Antworten
loonni
Kummerkasten Forum
5 Februar 2013
3 Antworten
Hexe25
Kummerkasten Forum
27 November 2002
75 Antworten