Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung eingehen obwohl man schon das Ende kennt?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MacGyver81, 22 April 2008.

  1. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    Hi!
    bin gerade in einer ziemlich blöden Situation. Ich habe ein echt tolles Mädchen kennen gelernt in das ich auch total verliebt bin und ich glaube sie hat auch großes Interesse an mir.

    Alles perfekt, werdet ihr jetzt wahrscheinlich denken, ist es aber leider nicht. :frown:

    Sie war für ein paar Wochen in Spanien, vom Geschäft aus. Und jetzt ist sie zurück und ihr hat es so gut gefallen, dass sie sich 100% sicher ist in 1,5 Jahren an einem Projekt ihrer Firma teil zu nehmen wodurch man 1 Jahr in einer Abteilung von denen in Spanien arbeiten kann.
    Soweit kein Problem, bis hierhin würde ich immer noch sagen, dass ich es auf mich zukommen lasse und man die Zeit schon irgendwie rum bekommt. Aber das scheint ihr nicht genug zu sein! Sie will auch alles mögliche machen um nach dem Jahr weiter in Spanien leben und arbeiten zu können!

    Komischerweise wäre sie trotzdem bereit mit mir eine Beziehung ein zu gehen. Mein Problem dabei ist, ich weiß ja eigentlich schon heute, dass sie in 1,5 Jahren auf unbestimmte Zeit (vielleicht sogar fürs ganze Leben) nach Spanien geht. Was das Ende der Beziehung bedeuten würde, da ich nicht vor habe nach Spanien auszuwandern. Ich habe hier einen super Job, eine Eigentumswohnung, Freunde, Familie, fühle mich hier wohl und könnte auch kein Wort spanisch.

    Ich kenne also quasi schon das Ende der Beziehung bevor sie richtig angefangen hat. Ihr scheint das irgendwie total egal zu sein oder sie denkt gar nicht so weit, wenn sie mir das erzählt oder sie kann das wirklich so gut ausblenden bis es soweit ist.

    Ich finde es aber krass, dass sie mir in einem Moment ins Gesicht sagen kann "Ich will mit dir eine Beziehung" und im nächsten "Aber in 1,5 Jahren bin ich auf jeden Fall weg".

    Wie geht das? Kann mir jemand erklären wie sie denkt?
    Mein Herz will sie nach wie vor, aber mein Kopf sagt mir, dass das unter diesen Vorzeichen eigentlich keinen Sinn macht.

    Wie seht ihr diese Situation? Was würdet ihr machen?
     
    #1
    MacGyver81, 22 April 2008
  2. Shifty1848
    Shifty1848 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Ich kenne diese Situation in etwa. Bei mir war/ ist es so, dass meine Exfreundin immer gerne nach Frankreich gehen wollte, da sie dort ein mehrwöchiges Praktikum absolviert hat und es super dort gefiel.

    Das alles war in einer Phase wo es nicht ganz so gut lief. Auf jeden Fall haben wir uns dann darüber unterhalten, dass die Beziehung ja in etwa 2 Jahren zu Ende sei, da sie nach Frankreich ginge. Man trenne sich ja aber im Guten und hatte eine schöne Zeit.

    In einem anderen Thread von mir wirst du sehen, dass wir nicht mehr zusammen sind. Ich verzweifle zur Zeit an dieser Situation, welche aber nicht gegeben ist, da sie in Frankreich ist, sondern weil sie keine Beziehung mehr führen kann. Das hat jedoch alles andere Gründe. Kannst dich ja vielleicht mal durchlesen :zwinker:

    Zu deinem Problem. Ich denke es macht wenig Sinn, sich auf eine Beziehung auf Zeit einzulassen. Damit quälst du dich nur unnötig, wenn der Zeitpunkt kommt, andem sie das Weite sucht.

    Zwar weißt du nicht, ob in 1,5 Jahre wirklich noch das Interesse bei ihr so groß ist, um wirklich nach Spanien auszuwandern. Jedoch scheint die Wahrscheinlichkeit ja relativ groß zu sein.

    Hast du sie mit diesen Gedanken mal konfrontiert?
     
    #2
    Shifty1848, 22 April 2008
  3. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    Single
    Das denke ich auch, denn selbst wenn man von anfang an weiß was passieren wird, glaube ich das sich in den 1,5 Jahren (wenn die Beziehung gut läuft) so starke gefühle aufbauen, dass es auf jedenfall verdammt hart wird.

    Ein anderer Punkt ist, dass ich mein Leben eigentlich nicht mit einem Flickenteppich von ~2Jährigen Beziehungen füllen will die alle "schön" waren. Sondern mein Ziel ist eine Frau für den rest meines Lebens, eine eigene Familie usw. und das wird mit ihr wohl nicht möglich sein. Von daher, selbst wenn man es so locker nehmen könnte, sind es am Ende nur 1,5 verschwendete Jahre.

    Das alles sagt aber der Kopf, das Herz sagt was anderes und klammert sich an die Hoffnung das irgendwas passieren wird das ihre Meinung ändert.

    Ja, das ist das Problem. Ich würde für mich z.B. immer sagen "das würde ich gerne machen, aber ob es wirklich dazu kommt hängt von so vielen Punkten in der Zukunft ab, so das ich das jetzt noch nicht 100%ig sagen kann". Aber sie scheint sich da 100% sicher zu sein und ist bereit dafür über "Leichen" zu gehen.

    Jein. Sie ist extrem empfindlich, wenn sie das Gefühl hat man will ihr was vorschreiben oder sie beeinflussen, verändern usw. (also sobald man mit ihr über ihre Meinung/Entscheidung redet und deutlich zeigt, dass man anderer Meinung ist). Sie hat da in der Vergangenheit schlechte Erfahrung gemacht. Von daher habe ich es indirekt aufgezogen und gefragt: "Stell dir vor du lernst bis dahin dein Traummann kennen, hast vielleicht sogar schon begonnen eine Familie aufzubauen. Würdest du dann trotzdem gehen wenn der Traummann nicht mitkommen könnte/wollte." Ihre Antwort: Ja! :eek:

    Ich versteh das nicht? Wie kann man eine solche Einstellung haben? Versteht sie meine Position/Argumentation wirklich nicht? Und vorallem warum ist es ihr so egal ihre "große Liebe" gegen ein Land einzutauschen? Irgendwie finde ich stimmen da die Präferenzen nicht...

    Wenn ich weiß, dass sie kein Problem damit hat mich in 1,5 Jahren einfach zu verlassen, wie soll ich dann in den 1,5 Jahren glauben, dass sie mich wirklich liebt?

    Aber vielleicht bin ja auch ich hier der der eine komische Einstellung dazu hat... Sagt mir eure Meinung!
     
    #3
    MacGyver81, 22 April 2008
  4. Shifty1848
    Shifty1848 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Das denke ich auf keinen Fall. Ich kann da zwar nur aus meiner Sicht sprechen, jedoch sehe ich das absolut wie du. Ich kann mir generell nicht vorstellen in ein anderes Land auszuwandern. Dafür liebe ich Deutschland und vor allem das Ruhrgebiet viel zu sehr, um dieses jemals zu verlassen.

    Bei mir gab es ähnliche Gedanken. Vielleicht bin ich mit 19 noch etwas jung, jedoch ist mein Abitur fast durch und mit einem Studium in der Beamtenlaufbahn habe ich ja auch einen relativ sicheren Job. Nach, zu diesem Zeitpunkt, fünfjähriger Beziehung kamen bei mir verständlicherweise auch die Zukunftsfragen auf. Ich wollte halt einfach mehr.
     
    #4
    Shifty1848, 22 April 2008
  5. Hagakure
    Hagakure (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    113
    65
    Single
    Also ein Kumpel von mir der hatte mal eine Freundin für ein halbes Jahr, und es lief super, er war total verliebt.
    Dann ist seine Freundin nach England gegangen..
    Die Beziehung lief noch ein halbes Jahr, sehen konnten sie sich nur 3Tage einmal.. und dann beendete er die Beziehung, mit dem Grund dass er es einfach nicht mehr aushalten würde, mit ihr zusammenzusein, sie aber nicht zu sehen.
    Er meinte damals dass ihn das ziemlich fertig gemacht hat ingesamt.
    Das ist aber nur eine Möglichkeit von vielen.

    Meine Meinung dazu ist dass
    1.) 1,5 Jahre eine echt lange Zeit sind und man heutzutage schon froh sein kann, wenn eine Beziehung überhaupt so lange hält...
    (vorrausgesetzt man geht nicht weiter als "Beziehung")
    Versuch dir mal ungefähr vorzustellen wie lang diese Zeit ist.
    2.) Man wenn man verliebt ist, dass immer genießen und akzeptieren sollte und niemals sich aus ANGST dagegen entscheiden.
    3.) Ihr immerhin diese nächste Zeit habt und die mit Sicherheit genial wird, während diese nächste Zeit ohne sie mit Sicherheit nicht so genial wird.
    4.) Man weiß nie was kommt!
    Vielleicht seid ihr dann nicht mehr zusammen, vielleicht will sie nicht mehr nach Spanien, vllt. trennt ihr euch dann aber könnt gut damit umgehen...

    Man kann Liebe nicht planen und es gibt auch keine Versicherung.
    Man kann sich immer nur dafür oder dagegen entscheiden.
    Und glaub mir beides hat IMMER Vor- und Nachteile.
    Du musst dich nur entscheiden, welche Vorteile dir eher zusagen.

    Ich würde mich immer dafür entscheiden, egal wie die Chancen stehen, egal wie die Situation ist...
    Ich habe es bis jetzt immer gemacht und niemals bereut.

    Es gibt halt immer Hochs und Tiefs.
    Du siehst die Sache jetzt aus der Sicht des "möglichen" Tiefs in 1,5 Jahren.

    Sieh es doch mal aus der Sicht des Hochs in der nächsten Zeit :smile:

    Wie auch immer du dich entscheidest, zieh' es aber auch durch!
    Sonst wirds nur schlimmer.
     
    #5
    Hagakure, 22 April 2008
  6. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Hi,

    also wenn sie sich ganz sicher ist, dass sie in 1,5 Jahren weg ist - egal wie groß die Liebe zwischen euch sein wird ....... und du dir genau so sicher bist, dass du auf keinen Fall umziehen würdest (bist du doch oder?), dann hat eine Beziehung wenig Sinn.

    Keine Ahnung, aber für mich ist es schon unverständlich warum sie sich so vehemment weigert ihre Pläne zu ändern, aber irgendwie tust du eigentlich das selbe.

    Tue einfach was dir dein Bauchgefühl sagt, mach dir bloß keine falschen Hoffnungen.
    Vielleicht machst du dir auch umsonst Sorgen, denn vielleicht hält eure Beziehung auch nur ein paar Monate.

    Alles Gute
     
    #6
    Bliss, 22 April 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also einer meiner Kumpels war in ähnlicher Lage wie Du. Er hatte eine Frau kennengelernt, die bereit war, eine Beziehung einzugehen, aber dann ein Jahr später nach Thailand auswandern wollte. Er fragte sie daraufhin, wie sie denn auf die Idee käme, wieso sie jetzt eine Beziehung anfangen könnte, wenn sie eh nach einem Jahr weg ist. Wie sie sich das denn vorstelle. Er hatte keine konkrete Antwort auf die Fragen bekommen, folglich hatte er sich auch von ihr distanziert. Es wär eh nur verschwendete, da er ne Langzeitbeziehung inkl Familiengründung angestrebt hatte.
    Soweit dazu. Und ich hätte mit Sicherheit genauso behandelt. Mein Tip: Mach das, was Du für richtig hältst. Aber von meiner Meinung aus hat es keinen Sinn, Du wärst besser bedient, wenn Du eine kennenlernen würdest, die wie Du im Lande bleiben möchte.
     
    #7
    User 48403, 22 April 2008
  8. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Mach es nicht... Wenn es danach (was ja absehbar ist) zur Trennung kommt, hast du 1 1/2 Jahre deines Lebens für etwas aufgewendet, bei dem vorher abzusehen war, dass es nichts bringt.

    Wobei ich sagen muss, ich kann verstehen, dass sie ihren Lebenstraum nicht einfach so aufgibt. Sie kennt dich kaum, woher soll sie jetzt die Gewissheit nehmen, dass es mit euch beiden klappt und es sicht lohnen wird, ihren Lebenstraum für dich aufzugeben?
     
    #8
    Cassis, 22 April 2008
  9. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Ich sehe das etwas anders. Aber das ist eine Frage der Lebenseinstellung. Wenn du sie wirklich liebst, dann riskiere es. Was in 1,5 Jahren ist, kannst du nicht voraussehen und so wie ich es verstanden habe, ist noch nichts entschieden. Zumindest hat sie noch keine Flugtickets gekauft.
    Konzentriere dich doch einfach auf das "jetzt" und genießt die schöne Zeit zusammen. Wenn es Liebe ist, verschwendet man immer gerne seine Zeit. :zwinker:
     
    #9
    fornix, 22 April 2008
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Hach, diese Story ist mal wieder so klischeehaft typisch. ;-)

    Man scheint sich immer genau dann zu verlieben, wenn man in's Ausland geht. So ging es mir, und ich bin bereits zweimal für jeweils ein Jahr in die USA gegangen, und so ging es auch noch einigen anderen.

    Wenige Monate bevor ich zum ersten Mal in die USA gefolgen bin, habe ich einen netten Junge (war damals 15) kennengelernt und ich habe keine Beziehung begonnen, weil ich genau wusste, dass ich bald weg muss. Ich dachte auch, dass es das alles nicht wert ist, dass der Abschiedsschmerz am Flughafen die glücklich verbrachte Zeit überwiegen wird.

    Mit 18 Jahren wusste ich erneut, dass ich auch ein zweites Mal in die USA fliegen würde und habe mich dennoch auf eine Beziehung eingelassen. Natürlich wusste ich, dass ich gehe, aber wenn man jemanden so sehr mag, dann verdrängt man manchmal alles weitere ein wenig nach hinten. Plötzlich sah ich ein Vorteil darin, bald gehen zu müssen. So intensiv habe ich die Zeit in einer begrenzten Beziehung wohl noch nie genutzt. Es war phantastisch.

    Es kommt eben darauf an, was du aus der Situation machst. Willst du eine ernsthafte Langzeitbeziehung oder kannst du dir vorstellen einfach ein paar Monate mit einer tollen Frau zu verbringen, dein und ihr Leben für eine Weile zu bereichern, dann aber Abschied zu nehmen und weiterzumachen. Alleine. Du definierst, ob du es als Zeitverschwendung oder als Zugewinn ansiehst. Ich sehe eine solche Zeit nicht als verloren, sondern als besonders an. Nicht jeder hat das Privileg so etwas zu erleben und häufig laufen solche Beziehungen auch etwas lockerer und ungewöhnlicher als „normale“ ab. Das kann Vor- und Nachteile haben.

    Mir hat die USA auch so sehr gefallen, dass ich wieder zurück will. Ich werde da irgendwann komplett hinziehen und ich würde dafür meinen Traummann zurücklassen. Ich würde einen Mann gegen ein Land eintauschen – Warum ? Wenn ich hier nicht vollkommen glücklich und zufrieden bin, dann wird sie das früher oder später auf die Beziehung auswirken, da kann der Mann noch so toll sein.

    Eine Freundin von mir hatte jahrelang den Traum vom Auslandsjahr in Australien. 3 Monate vorher hat sie sich so stark verliebt wie noch nie und eine Beziehung angefangen. Er kannte die Situation und dennoch hat er „eingewilligt“. Sie ist dann nach Australien gefolgen, hat es 2 Wochen lang ohne ihn ausgehalten und ist zurückgefolgen. Sie hat ihren Lebenstraum für ihn platzen lassen. Heute sind die beiden 1 Jahr zusammen.

    Auch heute weiß ich bereits wieder, dass ich in 1 ½ Jahren wieder für ein Jahr in die USA gehe und derzeitig würde ich keine Beziehung eingehen. Aber vllt. denke ich das auch nur solange, bis mir ein toller Mann über den Weg läuft ... :smile:
     
    #10
    xoxo, 22 April 2008
  11. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    Single
    Erstmal Danke für die vielen Antworten!

    Ich verlange ja nicht, dass sie ihren Lebenstraum aufgibt. Das würde ich nie machen! Aber das sie zumindest eine Chance sieht sich in 1,5 Jahren für mich oder ganz allgemein formuliert (so wie ich mit ihr darüber geredet habe) für ihren "Traummann" den sie bis dahin evtl. kennen lernt entscheidet.

    Also das sie die Sache etwas offen lässt, so nach dem Motte: "Ja, dass ist mein Traum und ich würde es unheimlich gerne machen, aber wenn sich bis dahin hier vielleicht ein anderer Traum entwickelt der ähnlich schön ist, dann könnte ich mir auch vorstellen mich für diesen Traum zu entscheiden". Das sie einfach das eine nicht so absolut über ALLES mögliche andere stellt.

    das ist natürlich deine Entscheidung... Aber ich finde diese Argumentation etwas einseitig. Ist der Wohnort so wichtig um glücklich zu sein? Und ist er das entscheidende Kriterium? Also für mich gibts da viel mehr und auch wichtigere Punkte die dafür entscheidend sind ob ich ein glückliches Leben führe.

    Und dann kommt ja noch der andere Punkt. Wenn ich weiß, dass sie in 1,5Jahren kein Problem damit hat mich einfach so zu verlassen und mir von diesem Zeitpunkt womöglich auch schon die ganzen Zeit vorschwärmt... hört sich vielleicht blöd an, aber wie kann ich mich dann wirklich geliebt und als ihr Mann fühlen. Immerhin bin ich ihr wohl nicht so wichtig, wenn sie schon ein Land über mich stellt.
    Ich würde mich da wohl eher wie ihr Spielzeug für 1,5Jahre fühlen, dass sie dann einfach in die Ecke stellt um sich in Spanien ein neues zu suchen. (Ist jetzt natürlich etwas extrem formuliert, aber ich denke die Gedanken dahinter sind verständlich)

    Ja, irgendwie tue ich das gleiche. Nur sehe ich da einen kleinen Unterschied. Denn sie würde gehen und nicht ich, d.h. sie entscheidet sich in 1,5Jahren aktiv gegen mich und für etwas anderes und nicht ich und sagt damit das ihr was anderes wichtiger ist.

    Außerdem denke ich ist es deutlich einfacher einen Wohnort den man noch nicht mal hat aufzugeben (man kann dort ja dann oft Urlaub machen, sich vielleicht sogar mal eine eigene Ferienwohnung kaufen und oft da sein usw) als seinen Beruf, Familie, Freunde, alles was man sich schon aufgebaut hat und in ein Land mit geht, wo man nicht mal die Sprache kann und sie bei meinem Sprachtalent wohl auch nie richtig lernen wird.
     
    #11
    MacGyver81, 22 April 2008
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Du!

    - Bist du mehr ein Kopf- als Herzmensch: Dann LASS es sein!
    - Bist du kein Kämpfer: Dann LASS es sein!
    - Bist du mehr Pessimist als Optimist: Dann LASS es sein!
    - Kannst du schwer Kompromisse eingehen: Dann LASS es bleiben!

    Ich kann mich jetzt nicht erinnern herausgelesen zu haben, wie lange ihr schon zusammen seid, aber ich denke mal, es dürfte noch relativ kurz sein.
    Deine Bedenken kann ich durchaus Verstehen, aber nicht deinen Wunsch nach 100%-Garantie in allen Lebens- und Liebesfragen, denn die gibt es definitiv nicht.

    Keiner weiß, wie sich eure Beziehung entwicklen wird und ob es was fürs Leben ist. (auch wenn du es dir durchaus vorstellen kannst)
    Auch ihre berufliche Zukunft ist in der heutigen Zeit nicht gewiss und der Wunsch mag zwar da sein, in einem fremden Land zu leben, aber es dann auch wirklich zu wollen und auszuhalten, wenn es soweit ist, steht noch in den Sternen.

    Ich denke, dich stört ihre rigorose und "kaltherzige" Art gewisse Dinge aus/anzusprechen, wobei das durchaus auch nur ein Selbstschutz sein kann, weil sie aufgrund schlechter Erfahrungen die Meinung gewonnen hat, dass es nicht gut wäre, für einen Mann zurückzustecken und die Unabhängigkeit zu verlieren.
    Vielleicht hat sie es auch gar nicht so gemeint und will dich testen, wie ernst du es mit ihr meinst...und man kann es auch andersherum sehen: Sie könnte dich ebenfalls als nicht kompromissbereit einstufen, weil dir deine Eigentumswohnung wichtiger ist als Liebe und du bereits auf deine Lernschwäche bei Sprachen hinweist, was ja gleich einiges ebenfalls konsequent ausschließt.

    Für mich würde das alles keine Rolle spielen, wenn es der Mensch ist, den ich will und zu dem ich mich absolut hingezogen fühle.
    Da kann kommen was mag - ich genieße die Zeit und das Jetzt-und-Heute, denn ich habe mittlerweile gelernt, dass es sich oftmals nicht lohnt, im Vorfeld alle Eventualitäten durchzuspielen, weil es dann doch anders kommt, als man dachte.
    Und wenn es wirklich so weit ist und die Beziehung läuft super, dann glaube ich an Kompromisse!

    Entscheide dich, aber bereue dann hinterher nicht, dass du diese Frau hast gehen lassen, denn es gibt nämlich auch keine Garantie, damit du schnell wieder eine findest, die deine Emotionen stark weckt und zugleich deinen bereits vorgefertigten Lebensplan (den ich nicht kritisiere, denn das ist dein gutes Recht, so leben zu wollen) in keiner Weise durchbricht.

    Alles Gute weiterhin!
     
    #12
    munich-lion, 22 April 2008
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nicht nur der Wohnort alleine an sich, sonders das Land in dem man wohnt ist wirklich sehr wichtig um glücklich zu werden / zu sein. Denn an einem Land hängen Menschen - Ein jedes Land hat eine andere Kultur, andere Mentalität, andere Normen, andere ungeschriebene Regeln etc ... In meinem Leben stellt das jedenfalls einer der wichtigsten Faktoren da. Wenn ich die Mehrheit an Dingen in meinem alltäglichem Leben nicht mag und ich dadurch unglücklich bin / werde ... ist das wirklich einseitig ? Siehst du das als nur ein Kriterium an ?

    Für dich scheint es auch nur schwarz und weiß auf dieser Welt zu geben, oder ? :ratlos:

    Woher willst du wissen, dass es ihr keine Probleme bereiten wird, dich zu verlassen ? Natürlich wird sie dir von Spanien erzählen, es ist ihr Traum. Und wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann freut man sich auch für ihn. Entweder ich verstehe den Zusammenhang davon und Liebe nicht oder aber er erscheint mir so unlogisch, dass ich ihn nicht verstehen will.

    Gerade weil sie dich liebt und dir vertraut wird sie ihre Gefühle offenbaren wollen und ihre Freude mit dir teilen. Auch das du ihr „wohl nicht so wichtig“ bist ist totaler Schwachsinn vom Feinsten. Uh, ich weiß gar nicht was ich schreiben soll ohne mich zu sehr aufzuregen, weil ich diese Frau so gut nachvollziehen kann.

    Du könntest ihr in 1 ½ Jahren so wichtig sein und ihr Traum eben noch ein Stück wichtiger. Wieso fällt es Menschen nur so schwer zu akzeptieren, dass nicht jeder sein Leben auf einen anderen Menschen ausrichten will und einen Teil von seiner selbst dafür aufgeben soll / müsste ?! :kopfschue

    Nachdem ich das hier so alles lese ... du solltest wohl keine Beziehung mit der Frau eingehen, denn du scheinst viel mehr Probleme zu haben als sie, ja, vllt bist du sogar ziemlich überfordert mit den ganzen Gedanken.
     
    #13
    xoxo, 22 April 2008
  14. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    habe nur den beitrag des ts gelesen.

    ich bin seit etwa einem jahr mit meinem freund zusammen. er ist befristet hier und wird im herbst heimgehen. nach brasilien, das ist ja nicht gerade ein katzensprung.

    zu beginn der beziehung kannten wir uns ja logischerweise noch nicht so gut und es war auch keine basis da, ausser die sexuelle. da macht man sich über die heimreise noch keine so grossen gedanken und auch ein auswandern meinerseits nach brasilien kam nicht in frage.

    heute sind wir an einem punkt, wo wir unser weiteres leben verusuchen soweit wie möglich gemeinsam zu planen. aber das hat wachsen müssen, das brauchte die zeit und das kennenlernen. wir mussten sehen können, wie der andere jeweils ist, sonst hätten unsere gefühle sich nicht so entwickeln können, wie sie das getan hatten. ich habe meine sicht geändert und überlege mir langsam konkret, dorthin auszuswandern. dies, weil ich mir das vorstellen kann und weil ich für ihn nicht vorstellen kann, dass er hier glücklich werden könnte.

    fazit: ich würde es versuchen, sie kennenlernen und mal schauen, was sich in der zeit alles entwickelt.
     
    #14
    Amian, 22 April 2008
  15. Rwy19
    Rwy19 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ----
     
    #15
    Rwy19, 22 April 2008
  16. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    Single
    der satz war vielleicht blöd... so wörtlich war das nicht gemeint. Aber man merkt ja einfach wie man miteinander redet, wie man sich verhält, wie oft man sich beim anderen meldet usw. Ob da ein Interesse und eine gewissen Bereitschaft für den "Versuch" da ist.

    Du sagst das so einfach "mach einfach worauf du lust hast und schau was sich entwickelt". Die Frage ist ob ich überhaupt das Risiko eingehen will das sich was entwickelt von dem ich auch schon das Ende kenne.
     
    #16
    MacGyver81, 22 April 2008
  17. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    @xoxo:

    Deine Ansicht in Ehren, aber sie stimmt nun mal nicht mit den Vorstellungen des TS überein. Wenn er nicht den Sinn darin sieht eine Beziehung einzugehen, wenn er im Vorab schon weiss, dass sie eh früher oder später wegziehen wird, ist es nun mal halt so.

    Iht Plan besteht, irgendwann mal nach Spanien zu ziehen, sei es in 1,5 Jahren oder ne andere Zeit. Sie ist aber gleichzeitig bereit eine Beziehung einzugehen, nur: Das steht bei ihr an 2. Stelle, eben weil das Auswandern für sie schon beschlossenene Sache ist. Zumindest liest man das so heraus.
    Und ich geh mal davon aus, dass der TS das weiss.....

    Aber lassen wir ihn nochmal zu Wort kommen, ob er eine Langzeitbeziehung anstrebt oder ne kurzweilige, wo es ihm ehere darum geht, Erfahrungen zu sammeln. Ich bin aber ziemlich überzeugt davon, dass er schon was ernsthaftes möchte.

    Wenn er jetzt mit ihr ne Beziehung eingehen würde, hätte er sicher ne tolle Zeit. Aber wenn es dann vorbei ist, würde ihn das nur wehtun. Es sei denn er kann bewusst damit umgehen, dass die Beziehung irgendwann vornbei ist. Er kann sich aber keinesfalls darauf verlassen, dass sie sich innerhalb der nächsten Zeit umentscheiden wird und für ihn in Deutschland bleiben wird.
     
    #17
    User 48403, 22 April 2008
  18. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    Single
    naja, wenn man das so sieht... Du sagst weiter unten das ich nur schwarz&weiß sehe... ein bisschen so sehe ich deine Beschreibung eines Landes. Klar gibt es vor und Nachteile, aber ich sehe diese (in den "großen" Ländern) nicht als so gravierend, dass ich für diese Vor- und Nachteile alles andere hinten anstellen würde.

    Ich kann mich über ihre geschichten aus ihrem letzten aufenthalt freuen. Ich kann mich darüber freuen wenn sie mir erzählt das sie bald wieder für X Wochen/Monaten da hin darf usw. Aber wie soll ich mich darüber freuen können wenn sie mir sagt "ich verschwinde und komme nie wieder"?
    Sorry, ich tue viel für andere und kann mich auch wirklich für andere freuen. Aber da überwiegen dann meine "Nachteile" ihre "Vorteile".

    ruhig raus mit der Sprache. Ich bin niemanden wegen seiner Meinung böse!

    Wie gesagt, in unseren Gesprächen ging es noch gar nicht um mich, wir wissen ja noch gar nicht was aus uns wird. Es ging um den potentiellen "Traummann" den sie bis dahin kennen lernen könnte. Und wenn sie sich da immer für Spanien entscheiden würde, dann ist ihr das Land nunmal wichtiger als alles andere. Was ist an dieser Feststellung schwachsinn?

    Ich kann das akzeptieren... auch wenn ich es nicht verstehen kann. Ich bin da halt ein andere Typ Mensch. Ich würde einen Menschen nie für eine Sache, ein Land etc. zurück lassen.

    Aber hier geht es ja in erster Linie darum wie man damit umgehen soll oder wie/ob man da überhaupt weiter gehen soll, wenn die Zukunftspläne so inkomatibel sind, dass es eigentlich von Anfang an keine gemeinsame Zukunft gibt (wenn man Zukunft als mehr al 1,5 Jahre definiert).

    Ich bin halt nicht auf der Suche nach kurzem Spaß sondern nach was langfristigem mit Zukunft. Zumindest vom Kopf her.

    @radl_django: Danke für deine Antwort, sehr gut zusammengefasst, hast mich und die Situation glaub ganz gut verstanden. Ich sehe vom Kopf her einfach nicht den Sinn 1,5 Jahre "in den Sand zu setzen", da ich eben nicht nur den kurzen Spaß suche, wenn sie sagt das absolut nichts etwas an ihren Zukunftsplänen ändern könnte.
     
    #18
    MacGyver81, 22 April 2008
  19. Rwy19
    Rwy19 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ----
     
    #19
    Rwy19, 22 April 2008
  20. MacGyver81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    Single
    Weil es für mich nicht nur mögen und miteinander zeit verbringen ist. Sondern eine mögliche Partnerschaft fürs Leben und wenn diese Möglichkeit von Anfang an nicht gegeben ist, dann fällt es mir schwer darin einen Sinn zu sehen (außer dem "kurzfritigen" Spaß, aber wie gesagt, darauf bin ich nicht aus)

    Weil sie es mir ziemlich direkt sagt.
    Ich würde ja sagen "wir wissen nicht was in 1,5Jahren ist, lass es auf uns zu kommen" aber sie sagt "ich weiß was in 1,5Jahren ist -> spätestens dann bin ich weg, egal was passiert"

    Das sind keine Verlustängste. Aber wenn ich eine Partnerschaft eingehe, dann will ich eine perspektive sehen. Und wo soll ich die da sehen?
    Und nein, 1,5 Jahre Spaß sind für mich keine perspektive.
     
    #20
    MacGyver81, 22 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung eingehen obwohl
Ephexx
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Januar 2015
21 Antworten
AladinDerBär
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2014
8 Antworten
salgi
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Februar 2009
10 Antworten