Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • KnightRider
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    103
    3
    Single
    17 Juni 2007
    #1

    Beziehung mit einem der nicht so gut ist im Bett

    Ich hab mir so meine Gedanken gemacht und frag mich jetzt ob es Leute gibt die einfach keine "Talent" für Sex haben? Meint ihr das gibt es wirklich? Habt ihr das schon mal erlebt oder ist das quatsch? Und wie sieht das aus ihr lernt so jemaden kennen, menschlich ist alles super aber im Bett fehlt etwas. Ihr kommt auf eure kosten aber trotzdem fehlt was geht das? Was macht man dagegen? Wenn ihr die Person wirklich liebt ist das dann egal?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Bettgeflüster...
    2. bett
    3. Bettgespräche!?
    4. Bettgeflüster
    5. Bettspielchen
  • discovery
    discovery (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    982
    103
    0
    nicht angegeben
    17 Juni 2007
    #2
    Klar .. ich kenne das. Ich könnte zwar nicht sagen, das wer schlecht im Bett ist, aber jeder ist anders und hat andere Vorlieben.
    Man kann vieles lernen und sollte halt auch aufeinander eingehen. Den guten Willen zeigen und den anderen versuchen zu verstehen.

    Die verklemmtheit legt sich mit der Zeit und der Sex wird mit Zeit zu Zeit besser.
    Für mich wäre es kein Grund, jemanden deswegen zu verlassen. Ich müsste mir eher Gedanken machen, ob es vieleicht sogar an mir liegen könnte. Man kann darüber reden und halt vieles verändern.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    17 Juni 2007
    #3
    Ich habe das noch nie erlebt.

    Zwei meiner bisher drei Sexpartner hatten ihr erstes Mal mit mir (beim ersten war's auch mein erstes Mal), hatten also vorher noch nichtmal Erfahrung, und mit beiden war der Sex toll. Ich glaube nicht, daß man dafür "kein Talent" haben kann. Wenn man, was Vorlieben angeht, in etwa auf der gleichen Wellenlänge ist, und wenn beide Lust haben, Dinge auszuprobieren und offen für Neues sind, dann wird auch der Sex gut - denke ich zumindest... :schuechte_alt:

    Eine Freundin von mir hatte wohl mal das Problem, daß der Sex überhaupt nicht gut war, daß derjenige überhaupt kein Interesse daran hatte, daß sie auf ihre Kosten kam, und es war auch immer nur 08/15 - fünf Minuten Vorspiel, fünf Minuten Sex in Missionar-/Reiterstellung, und das war's. Mit demjenigen war sie zwei Jahre lang oder so zusammen, ich weiß nicht, ob ich das durchgehalten hätte... Mittlerweile hat sie einen anderen Partner und meinte, ihr wäre gar nicht klargewesen, wieviel sie verpaßt hat...
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #4
    Schlimm wäre nur, wenn sich das "schlecht im Bett" darin äußert, dass der Typ egoistisch ist, nicht auf die Frau eingeht und sich nicht für Abwechslung interessiert. Das hat dann weniger etwas mit schlechter Befridigung als mit einem für mich abtörnenden Charakter zu tun - so jemand ist sicher auch in anderer Hinsicht nicht mein Traumtyp.
    Wenn es nur Unerfahrenheit ist oder Unsicherheit, wäre das nicht schlimm, das gibt sich bestimmt mit der Zeit. Ich glaube nicht, dass man untalentiert für Sex sein kann, solange die Bereitschaft da ist.
     
  • B*WitchedX
    B*WitchedX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    2
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #5
    "Schlecht im Bett" heißt für mich, dass jemand sein Ding durchzieht, dass er nicht kompromissbereit ist und - vor allem - das er absolut festgefahren in seinen Gewohntheiten ist und überhaupt nicht gewillt, etwas neues auszuprobieren, sondern immer gleich mit dem Spruch "das mag ich nicht/ da steh ich nicht drauf" ankommt. Aber wenn jemand offen ist, sich bemüht, neugierig und spontan und auch ein bisschen verrückt ist und nicht davor zurückschreckt auch viel neues auszuprobieren, so jemand kann für mich gar nicht schlecht im Bett sein...
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #6
    ich hattebmal einen, der war wirklich zu dumm zum f***
    hab dann auch auf weiteren kontakt vezichtet
     
  • *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    687
    0
    1
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #7
    Soweit kommt es erst gar nicht, wenn sie schlecht im Bett ist :zwinker:
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    17 Juni 2007
    #8
    Wie hat sich das geäußert?

    @topic:
    Ich glaube nicht, dass man untalentiert für Sex sein kann. Man kann sexuell - von den Vorlieben her - nicht auf einer Wellenlänge mit dem Partner liegen, so dass der eine den anderen als "schlecht im Bett" einstuft. Aber objektiv gibt es meiner Meinung nach kein "schlecht im Bett". Nur subjektiv.

    Und wenn dies der Fall wäre, wenn mein Partner sexuell nicht zu mir passen würde und ich permanent unzufrieden wäre, hätte eine Beziehung bei aller Liebe auf Dauer wohl keine reelle Chance.
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #9
    Wenn das ein Dauerzusatnd wäre und auch durch Üben keine Besserung in Sicht ist, würde ich mich wegen Unzufriedenheit wohl trennen.
    Deshalb teste ich den eventuellen Partner auch schon bevor ich mit ihm in eine Beziehung gehe auf seine sexuelle Tauglichkeit.
     
  • KnightRider
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    551
    103
    3
    Single
    17 Juni 2007
    #10
    erst sex dann eventuell vielleicht eine beziehung?
     
  • User 22358
    User 22358 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    17 Juni 2007
    #11
    ich hatte einmal wirklich schlechten sex. das fing schon beim küssen an. ich bin nun mal eher ein leidenschaftlicher und wilder typ was den sex anging und er war super sanft und zärtlich, so dass ich fast eingeschlafen bin. es war eine einmalige sache und somit egal. Wenn wir allerdings zusammen gewesen wären, dann hätten sich beide anpassen müssen und gemeinsam lernen was dem anderen gefällt. und durch den Prozess des kennen lernens und des kompromisse findens wird der partner dann auch gut im bett.
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #12
     
  • *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    687
    0
    1
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #13
    genau, das richtige Patentrezept für Leute mit gehobenen Ansprüchen :grin:
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #14
    so mach ich das immer :schuechte :engel:
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    17 Juni 2007
    #15
    Aber ich glaub, dass du mit dieser Methode ab und an absolute Volltreffer sausen lässt.
    Meiner Erfahrung nach wird der Sex von Mal zu Mal besser, weil man den anderen kennenlernt, weiß, was er mag etc.
    Dazu kommt noch die Unsicherheit, die z.T. am Anfang einfach da ist und z.B. absolut wilde Sex-Charactere zurückhaltend macht...
    Ergo: Meiner Meinung nach lässt sich an einmal Sex nicht erkennen, ob der andere "gut" oder "schlecht" im Bett ist.

    Sonst wäre das aber eine sehr gute Methode :smile:.
    Ich könnte mir ohne befriedigenden Sex ja auch keine dauerhafte Beziehung vorstellen.
     
  • darkages
    Benutzer gesperrt
    431
    0
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #16
    sorry, aber ist das nicht etwas arg oberflächlich?
    Vielleicht sagt dir der Spruch "Ein Mann ist nur so gut wie die Frau" etwas. Vielleicht lags ja an dir :grin:
     
  • *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    687
    0
    1
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #17
    Ich habe da so gewisse Ansprüche und es muss im vornherein geklärt werden ob das beim gegenüber ausgeschlossen ist oder ob sie mitmachen würde! Geht eben schon in den extremeren Bereich, eine Beziehung ohne diese Praktiken kämen für mich nicht in Frage.

    Abgesehen davon muss davor geklärt werden wie Treue definiert wird, wenn sie das allzu eng sieht kann ich da nicht glücklich werden.
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #18
    Dito.
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #19
    Ja, eventuell vielleicht. :zwinker:
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #20
    bestimmt nicht.:zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste