Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

beziehung mit einem einzelgänger- hoffnungslos?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sonata Arctica, 3 September 2007.

  1. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich bin mit meinem freund jetzt fast 20 monate zusammen.wir sind im februar zusammengezogen, was eigentlich nicht geplant war.ich war mit der wg in der ich gewohnt habe todunglücklich und wollte eigentlich nur wieder zurückin meine heimatstadt ziehen und dann eben zu meinem ausbidungsort pendeln.ich hab ihn zwar gefragt was er vom zusammenziehen hält,aber er meinte nur: später irgendwann sicher,aber das ist mir zu früh.fand ich ok, wir waren ja gerade mal ein jahr un 2 monate zusammen zu diesem zeitpunkt.
    ein freund von ihm meinte dann aber zu ihm, dass er es doch versuchen solle.1. weil es für uns beide günstiger wäre und zweitens weil er der meinung ist, dass mein freund die angst vor dem zusammenziehen sowieso nicht loswird, auch nicht später.

    also sagte mein freund mit er will es doch versuchen.jetzt sieht es aber so aus, dass mein freund der totale einzelgänger ist.wenn er die wahl zwischen lustigem zusammensein mit freunden hat oder einem abend allein vorm pc, würde er sich für den pc entscheiden.er sagt,wenn er nicht zur arbeit und einkaufen müsste,könnte er das ganze jahr in der wohnung verbringen.
    ich kenn ihn nicht anders.ich komme damit klar,dass er nur selten mit mir rausgeh und wenn,dann auch nur,um mir einen gefallen zu tun.ich komme damit klar, dass er viel zeit am pc verbringt.ich geb ihm die zeit und dränge ihn nicht dazu seine zeit nach der arbeit mit mir zu verbringen.ich mache dann halt was anderes.

    nun scheint es allerdings so zu sein,dass ihn schon die pure anwesenheit meiner person in den wahnsinn treibt.er meint er muss auch psysikalisch allein sein.er fühlt sich nicht allein genug,wenn ich im wohnzimmer sitze und fernsehe, auch wenn ich ihn eigentlich nicht großartig störe.

    er meint ,dass mein auszug die einzige lösung für das problem ist.ausziehen ist aber schwierig.ich stecke mitten in der ausbildung und will nicht schon wieder umziehen.zumal das auch finanziell nicht wirklich klappen kann.ich müsste wieder in eine wg,was ich auf gar keinen fall mehr will.außerdem will ich keine Beziehung führen, bei der es abzusehen ist,dass wir niemals eine richtige familie werden,weil er nicht mit anderen menschen zusammenleben kann.

    ich hingehe seh die sache etwas anders.ich finde er teilt sichmir zu wenig mit.er ist nicht ehrlich zu mir und nciht ehrlich zu sich selbst.ein paar beispiele:

    ich will auf die gebrutstagsparty eines freundes.mein freund denkt ich hätte ihn gerne dabei und sagt deshalb er kommt mir zuliebe gern mit.am ende sitzen wir dann da, er hat keinen spaß und ich auch nicht,weil ich ihm die ganze zeit beim trübsalblasen zugucken muss.die zeit könnte er doch prima für sein "ganz allein sein" benutzen.wenn er einfach nur sagen würde "ja ok,ich bleib aber hier".da hätte ich garkein problem mit.

    dann bin ich ja im sommer oft mal auf festivals auch ohne ihn.aber anstatt dann allein zu sein, trifft er sich auch mit nem kumpel und es wird die ganze zeit gezockt.so akut,kann der wunsch nach einsamkeit dann ja nicht sein und ich fühle mich schon wieder angelogen.es scheint ja dann schon an MIR zu liegen.das streitet er aber ab.

    nun weiß ich garnicht was ich noch machen soll.ich versuche ihm so viel freiraum zu geben wie möglich und finde ich mach das auch ganz gut.
    er selbst ist es ,der das gefühl hat er muss sich, wenn ich anwesend bin auch um mich kümmern.aber das geht ja kaum, das wäre quasi ein 24 stunden job.es ist ok,wen er sich mit seinem kram beschäftigt und nicht mit mir mitkommt.er soll nur ehrlich sein.er soll endlich mal rausfinden wo sein problem liegt.es wiederspricht sich alles so.und ich weiß wirklich nciht mehr was ich noch machen soll.

    man kann ja fast behaupten, dass eine trennung das beste wäre.aber ich würde eben gerne wissen wieso ich nciht mit ihm zusammen sein kann.wenn ich wenigstens schuld wäre,sodass ich was draus lernen könnte.wenn er mir wneigstens sagen könntr wieso das alles nciht klappt.wieso er lieber sein ganzes leben lang alleine wäre,als kompromisse einzugehen....

    noch dazu: er liebt mich,ich liebe ihn....es ist einfach scheiße das aufzugeben,obwohl ich nichmal weiß wieso....

    hat jemand vielleicht einen rat?kennt noch jemand so einen einzelgänger?wie sehtihr das ganze?ist noch irgendwas zu retten?
     
    #1
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  2. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Manchmal ist Liebe nicht genug..
    Naja, wenn sich zwei Einzelgänger treffen, ok, aber du scheinst doch eher gesellig zu sein.
    Ich könnt nie mit so einem Menschen zusammen sein. Er sollte seine Freunde haben, offen sein, aktiv. Wird er dir denn nicht manchmal langweilig? Jetzt will er noch, dass du ausziehst, hallo? Wie solls dann in der Zukunft aussehen. Familiengründung praktisch unmöglich. Ändern kannst du ihn nicht. Entweder du entscheidest dich für so eine Partnerschaft oder Trennung.
    Kann mir aber nicht vorstellen, dass er dich in Zukunft glücklich machen kann.
    Wünsch dir alles Gute
     
    #2
    laura19at, 3 September 2007
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    hmm scheint echt ein großes Problem zwischen euch zu sein - das du allerdings (anscheinend im Gegensatz zu ihm) erkannt hast...

    Weiß er den das dich das ganze so belastet? Hast du mal mit ihm ausführlich darüber gesprochen was seine Ziele sind bzw. wie er sich das zukünftig vorstellt ect.?

    Mir kommt es vor als wisse er nicht das du ein (großes) Problem mit seinem Verhalten hast.

    So wie es im Moment ist kann es wohl nicht auf Dauer weitergehen.

    Denke da hilft v.a. erstmal reden. Das Ergebnis hängt natürlich davon ab wie "zugänglich" dein Freund für ein Gespräch ist.
     
    #3
    brainforce, 3 September 2007
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    wir hatten gestern ein tränenreiches gespräch.ich hab ihm gesagt wie sehr ich darunter leide, dass er in seiner unzufriedenheit so auf mir rumhackt.er bringt öfter mal fiese sprüche.oder solche sachen:

    ich: lust auf kino?
    er: ja hmm, is wieder so teuer, bei dem film wart ich leiber bis der auf dvd rauskommt, aber wenn du willst komm ich mit"

    also er macht mit erst was schlecht und dann sagt er trotzdem ja.das ist natürlich scheiße,weil ich ihn ja nciht dazu zwingen will das zu machen, da hab ich dann selbstkeine lust mehr.

    auf jeden fall hab ich ihm gesagt,dass das so nciht weitergeht.er soll den mund aufmachen, wenn was ist und nicht immer alles so unterschwellig an mir rauslassen.daraufhin hat er das dann halt mal wieder gesagt "ich bin nunmal so,ein einzelgänger,das war schon immer so, deshalb bin ich wahrscheinlich so zu dir"

    und die konsequentzen die er daraus zieht sind halt alle mehr als fragwürdig.ausziehen, tja das löst nicht das eigentliche problem. bei einer trennung ist er sich auch nciht sicher.er weiß nicht, ob er das bereuen würde.er weiß nciht,ob er jetzt da er mich kennt,ohne mich wieder so glücklich wäre wie vorher.
    und ich weiß mittlerweile nicht mehr,ob er es nur aus mitleid mit mir überhaupt weiter versuchen will oder weil er das selbst möchte.er traut sich ja auch sonst nie zu sagen was ER möchte.

    ich denke mal das thema lässt ihn nicht los.nachdem was ich gestern gesagt habe (zum 20. mal), dass er sofort sagen muss wenn was ist,dass er gefälligst daheimbleiben soll wenn er keine lust hat, dass er sich fragen soll was er von seinem leben mit mir erwartet , hoffe ich, dass er sich ernsthaft überlegt wie es weitergehen soll.
    ich weiß einfach nicht wie ich ihm begreiflich machen kann,dass er ohne mich genauso wie mit mir anfangen muss entscheidungen zu treffen.mir kann keiner ezählen,dass es sein lebensziel ist den ganzen lieben langen tag vorm computer zu sitzen und den menschlichen kontakt auf ein minimun zu beschränken.da muss dann noch was ganz anderes im argen liegen.
    die meisten einzelgänger sind es nämlich nicht freiwillig oder gerne. er schon.ich würd so gern wissen woher das kommt.
     
    #4
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Dein Freund scheint nicht nur Einzelgänger zu sein sondern auch eine Person die doch realtiv "unselbständig" ist und "unfähig" eigene Entscheidungen zu treffen.:ratlos:

    Das Problem scheint er nicht wirklich zu erkennen bzw. er versucht es "runterzuspielen". Ich denke du solltest ihm nochmals ganz deutlich klar machen das er auch an der Beziehung mitarbeiten muss!

    so ein Satz ist echt armselig - er überlässt dir quasi die Entscheidung weil er sich seiner eigenen Meinung nicht sicher ist.

    daran kann man gut erkennen das er versucht euer "Problem" zu verharmlosen - er nimmt mit diesem letzten Satz alle Schuld auf sich und deutet damit auch gleichzeitig an das ihm anscheinend wenig daran liegt etwas zu ändern.:geknickt:

    hat er dir das so gesagt? Wenn ja ist das echt arm:kopfschue Für mich hört sich das so an als wäre es das normalste auf der Welt das du seine Freundin bist... - "du bist halt anwesend und an seiner Seite..."
    Es scheint er macht sich allgemein wenig Gedanken über diverse Dinge und die Konsequenzen daraus.

    Glaubst du er hat Mitleid mit dir? Ich kenne ihn zwar nicht aber seinem Verhalten nach zu urteilen scheinst du ihm eher "gleichgültig" zu sein. Ansonsten besteht hier wieder das Problem seiner offensichtlichen Unselbstständigkeit sich eine Meinung zu bilden.

    dann solltest du aber jetzt auch versuchen ihn "festzunageln" und immer wieder ans "Thema" erinnern.
     
    #5
    brainforce, 3 September 2007
  6. 0rN4n4
    Gast
    0
    Also woher das "Einzelgängertum" bei ihm kommt, kann dir hier vermutlich keiner sagen. Das musst Du aus ihm rauskitzeln. Meine letzte Beziehung war so.

    Oooobermühsam. Ich bin um ihn rumgehüpft wie ein Flummi und hab gebettelt "rede mit mir, rede mit mir".

    Hat nix gebracht, am Ende war er dann "mit der Gesamtsituation unzufrieden" und hat Schluss gemacht.Inzwischen gehts mir ehrlich gesagt besser als davor.

    Ich glaube es gibt einfach Männer, denen es reicht mit einer Frau regelmässig zu schlafen und mit ihr DVDs zu gucken.Für die ist das dann eine Beziehung.

    Fazit: Wenn er nicht redet, kannst Du nichts tun, ausser dich von ihm zu trennen, zumindest laut meiner Erfahrung.

    Ausserdem wird er ja dann merken, ob er Dich vermisst oder nicht.

    Das mit der Wohnung ist einfach total schwierig bei dir... V.a. das ihn deine pure Anwesenheit stört finde ich schwierig/schade.

    Liebe Grüsse und viel Glück!
     
    #6
    0rN4n4, 3 September 2007
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    wenn es das mal wäre.er hat aber den ganzen tag nichts besseres zu tun als zu versuchen mir alles recht zu machen.dadurch,dass er das versucht macht er aber sich selbst unglücklich.das problem ist nur: ICH zwinge ihn NICHT dazu das zu machen, das tut er selbst.er macht sich damit unglücklich.das projeziert er aber auf meine anwesenheit.er denkt,wenn ich nicht da wäre, wär auch niemand da dem er es recht machen müsste.

    wenn er nur das mit mir teilen würde wozu er auch selbst lust hat.und selbst wenn sich das auf dvd´s, zockerabende und sex beschränkt und dann vielleicht noch einmal im monat ne größere ausgehaktion, dann wäre mir das recht.hauptsache er hört auf das eigentliche problem zu ignorieren und falsche lösungsansätze dafür zu finden.

    @brainforce: du hast absolut recht,er kann sich nie für irgndwas entscheiden,das geht beim "fleischkaufen fürs grillen" los und hört bei "neue arbeitsstelle suchen oder nicht" auf.er kanns nicht und du hast recht: es nervt!!
    seine exfreundin hat ihm immer entscheidungen abgenommen und es hat oihn offensichtlich sehr unglücklich gemacht.er schaffts aber nciht aus dem muster rauszukommen und macht mich dafür verantwortlich, so wie er es bei ihr auch shcon gemacht hat.weil er seinen mund nicht aufkriegt.weil er lieber wegläuft anstatt sich mal zu beschweren.
    ich werds ihm weiter versuchen einzutrichtern.auch wenn wir usn trennen will ich nciht,dass er so bleibt.spätestens bei der nächsten freundin geht das wieder schief.das hat er nciht verdient,weil er eigentlich ein toller kerl ist.mit der übertriebenen eigenschaft es allen recht machen zu müssen :frown:
     
    #7
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  8. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Fällt mir schwer, Verständnis für ihn aufzubringen...

    Okay, ich bin auch eher Einzelgänger. Wenn ich von der Arbeit komme, esse ich, setz mich dann vor den PC, bis ich müde werde (und das als IT! :ratlos: ), und dann geh ich schlafen.

    Sieht jedoch anders aus, wenn ich bei meiner Freundin bin, da krieg ich "Bewegungsdrang". Wir gehen ins Kino (auf meinen Vorschlag hin), wir fahren ihren Bruder und seine Lebensgefahr besuchen (manchmal schlage ich das vor, manchmal sie), ich schlage den Besuch in einem Freizeitpark in der Nähe vor (kommt nur leider zu selten dazu, erst 1x in 3 1/3 Jahren), im Urlaub auf Malle war ich derjenige, der Spaziergänge und Touren vorgeschlagen hat (wir waren weit ab von S'Arenal, sondern in der Provinz Calvia!), und letztens waren wir auf ihr Bestreben hin erst auf einem Konzert von Sailor :schuechte und zwei Wochen später auf einem 70er-Open-Air (nicht meine Musik, ich bin aber trotzdem mitgegangen, weil ich zumindest nicht leiden musste, wenngleich es mich nicht sonderlich erbaut hat - aber soll ich sie allein gehen lassen, wo wir eh schon so wenig Zeit zusammen verbringen? Geht ja nicht immer nur nach meiner Nase...).

    Fällt mir schwer, das Muster Deines Freundes nachzuvollziehen. Gerade wenn jemand einem alle Entscheidungen abgenommen hat, müsste es doch eigentlich einen Drang geben, endlich mal selbst mit dem Einverständnis der Partnerin Entscheidungen selbst zu treffen. Aber vielleicht hat er auch Angst, dass er die in Deinen Augen falsche Entscheidung treffen könnte, weil er meint, er kann eine Situation schlecht beurteilen, denn seine Ex hat das ja früher übernommen, und sie sind damit anscheinend oft nicht schlecht gefahren. Diesen Effekt wiederum würde ich von der Arbeit her kennen... :schuechte
     
    #8
    User 76250, 3 September 2007
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    könnte man meinen.seine ex hat immer riesig rumgezickt,wenn er was alleine gemacht hat, am pc oder so.das würde ich aber, jedenfalls schon lange nicht mehr (früher ja) tun.ich bin aus dem Alter raus.ich weiß,dass man menschen zu nichts zwingen kann.mir war nur nicht klar,dass sie sich anscheinen eine lange zeit selber zu etwas zwingen können was sie nicht wollen.

    er hat wohl wirklich angst vor den konsequentzen eigener entscheidungen.aber selbst wenn er dann so wenig zeit mit mir verbringt,dass es mir am ende doch zu blöd wird und ich mich trenne,so hätte er es wenigstens versucht und nicht gleich aufgegeben.ich will ihn ja auch so wie er ist und nicht so wie seine ex hin sich zurechtmanipuliert hat.
     
    #9
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    ich würde verstehen wenn du "rumzickst". In gewisser Weise machst du das ja indem du Kritik an seinem Verhalten übst bzw. versuchst "ihn zu ändern".
    Was für dich "konstruktive Kritik" ist mag evtl. für deinen Freund schon "Rumzickerei" sein.:ratlos:
    Ich denke allerdings das du richtig handelst - falsch wäre es aus übertriebenen Verständnisgründen alles in den alten Bahnen verlaufen zu lassen.

    das versteh ich jetzt allerdings nicht wirklich - willst du nun das er sich ändert d.h. eigene Entscheidungen trifft, "nicht so langweilig ist", oder willst du das er sein bisheriges Leben so weiterlebt?

    Kann es sein das du evtl. zu viel Mitleid für ihn empfindest?:ratlos:
     
    #10
    brainforce, 3 September 2007
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich glaube du hast jetzt was falsch verstanden.seine ex hat rumgezickt,wenn er nur am computer gesessen hat udn sich nicht um sie kümmert.ich "zicke rum",weil er versucht mir alles recht zu machen.ich WILL, dass er wenn er meint er möchte lieber am pc sitzen, das auch tut und nich "mirzuliebe" mit mir ins kino,auf nen geburtstag,auf ein konzert geht und mir das hinterher dann quasi zum vorwurf macht,er hätte zu wenig zeit für sich.er soll sich entscheiden was er machen will.und nciht immer mich fragen.ist doch klar,dass ich es leiber hätte ,wenn er mitkommt.er MUSS es aber nciht.wenn ers nciht sowieso selber gern will und deshalb freiwillig macht hab ich im endeffekt doch garnichts davon.

    ich hasse es ,dass er meine anwesenheit als problem sieht und nicht seine unfähigkeit zu sagen was er will.denn das ist ja das eigentliche problem.er soll sein wie er ist und tun was er möchte und sich nicht zwingen etwas mit mir zu machen.wenn wir dann merken es geht nicht, dann können wir uns ja trennen.aber wenn es nicht klappt,weil er es nicht hinkriegt seine eigenen bedürfnisse klarzumachen,dann fänd ich es eben echt schade drum.mir ist es lieber,wenn wir nur die gemeinsamkeiten teilen und den rest jeder für sich machen, als wenn er alles mit mir teilt nur weil ich es mag und er selbst damit nicht glücklich wird.deshalb müssen wir uns aber nicht ganz trennen.dazu muss er nur wissen was er will.
     
    #11
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich finde dein Freund macht sich das alles ganz schön einfach. Du willst probleme mit ihm besprechen und das einzige was er dazu sagt ist "ich bin einzelgänger, so war ich schon immer", ja und? Was hat das damit zu tun, dass man nicht sagen kann wenn man auf etwas keinen Bock hat?

    Ich verstehe ja, dass er einfach keine Lust hat groß etwas zu unternehmen, umso weniger ist mir verständlich, wieso er das nicht sagen kann, mit dem Einzelgängerdasein hat das jedenfalls wenig zu tun. Er sollte da einfach offener sein.

    Mich würde mal interessieren wie groß die Wohnung ist, habt ihr nur eine Einzimmerwohnung? Wenn ja, dann ist das alles andere als optimal, gerade für einen Einzelgänger. Man sollte schon seine Rückzugsmöglichkeiten haben. Mindestens eine 2-Zimmerwohnung also, dass er auch mal ungestört sein kann!

    Dennoch finde ich es komisch, dass er aufgrunddessen sich Gedanken über eine Trennung macht, ok er ist eben ein Faulenzer und gammelt gerne, ich glaube aber nicht, dass er damit glücklich sein wird wenn ihr nicht mehr zusammen seid, er wird sich da dann sicher noch weiter hineinsteigern und dich vermissen.

    Du könntest evtl. mal einen Schritt auf ihn zugehen und anstatt ihn zu fragen "gehen wir auf die Geburtstagsparty von xy?" eben einfach zu sagen "ich geh zu xyns geburtstagsparty, falls du bock hast mitzugehen, kannst du mir ja noch Bescheid sagen".
     
    #12
    User 37284, 3 September 2007
  13. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    klar.mir tut jemand leid der sich nie entschieden kann, der nciht weiß was er will.was schlimmeres gibts doch nicht.er ist mein freund,er leidet darunter,natürlich tut mir das sehr leid....

    das einzige was ich tun kann,damit er nciht von sich aus anbietet mitzukommen ist es ihm garnicht zu sagen :zwinker:
    er will sich ändern,er will kein einzelgänger sein,er will mich glücklich machen,aber er versteht nicht,das das genau so eben nicht geht.

    die wohnung ist zwar groß,aber wir haben wenig räume.eine 60m² wohnküche, ein schlafzimmer und ein bad.wir wollen auf jeden fall eine andere wohnung mit mehr räumen,damit jeder platz hat sich auszubreiten ohne dem anderen auf die nerven zu gehen.aber das geht erst in einem jahr (wenn ich voll verdiene),solange muss er eben kompromissbereit sein.

    er meinte auch für den moment wäre er mit einer trennung wahrscheinlich zufrieden, aber auf dauer würde er mich natürlich vermissen,er liebt mich ja,....deshalb ist das ja keine lösung.er kann sich selbst schlecht vorstellen nie wieder eine freudnin zu haben.aber er weiß auch,dass wenn er nichts anders macht es niemals mit ner frau klappen wird.
    wenn er sich allerdings nicht mal langsam entscheidet was für ihn das kleinere übel ist: eine freundin,aber diese rede und entscheidungsprobleme in den griff kriegen müssen oder keine freundin und keine derartigen probleme mehr zu haben,dann mach ich das mal wieder für ihn.und das ist irgendwie suboptimal......
     
    #13
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  14. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Hmmm... mir fällt jetzt erst auf, dass ich manchmal ein ähnliches Problem anderer Art mit meiner Freundin habe. Die hat nämlich so ihre Schwierigkeiten, ihre Meinung zu sagen - womit sie mich manchmal zur Weißglut treibt. Frage ich sie nach ihrer Meinung oder was sie denkt, antwortet sie bloß "Hm." Nicht ja, nicht nein, nicht jein, nicht weiß-nicht, sondern hm. Und ich steh da wie Pik 7, wie bestellt und nicht abgeholt. Okay, es ist besser geworden, aber ganz kann sie es sich nicht abgewöhnen. Entweder wird sie dann gepiekt und gekitzelt - oder sie kriegt einen Klaps auf den Hintern (nicht schmerzhaft, nicht böse, nicht gewalttätig, aber ... schwer zu beschreiben). Die Alternative wäre, eine Frage in eine blöde Idee zu kleiden und zu gucken, wie sie darauf reagiert, aber ich hab keinen Bock, erst diesen Umweg zu gehen und bei einem Fehlschlag auf diese dumme Idee festgenagelt zu werden - dann steh ich nämlich als Depp da...
     
    #14
    User 76250, 3 September 2007
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    wärst du damit wirklich zufrieden wenn er sein eigenes Leben lebt - komplett wie er es mag? Das würde doch letztlich bedeuten das er wie du schreibst den ganzen Tag vorm PC sitzt, DVD schaut und seine Ruhe (vor dir?) haben möchte.:ratlos: Wärest du damit tatsächlich zufrieden?
    Ich denke dein Freund müsste etwas mehr in eure Beziehung investieren - es ist schwierig wenn man unterschiedliche Interessen hat aber unmöglich ist es nicht. Allerdings muss man(n) dann eben auch mal auf den Partner eingehen und darf keine "egositische" Lebensweise führen.

    Meine Frage war auch nicht böse gemeint. Ich möchte auch nicht das du ihn unter Druck setzt - aber immer ruhig sein nur weil man "Mitleid" hat ändert nunmal auch nichts.

    weißt du das er sich ändern will oder glaubst du es nur? Hat er es dir so gesagt oder ist das deine Hoffnung? - ich finde das ganz entscheidend!
     
    #15
    brainforce, 3 September 2007
  16. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    nein nein.wir haben ja auch einige gemeinsame interessen.comicmessen,spielemessen,freizeitparks,klar,....das amchen wir zusammen,genauso wie dvd schauen.aber soll aufhören so zu tun als würde er gerne mirzuliebe mit auf partys,in die disco oder sonstwohingehen,wenn es nicht so ist.ich geh ja auch nicht mit ihm auf ne lanparty.fänd ich öde.

    er will die ruhe vor mir ja meiner meinung nach nur,weil er eben jeden scheiß mitmacht,obwohl ers nicht mag.wenn er machen würde wozu er lust hat und nicht wozu ich lust habe, dann hätte er wohl nicht so nen hals auf mich.

    die frage ist nur: was ist für ihn so schwer daran?wieso kann er nicht einfach machen was er will?warum?wieso?weshalb?
     
    #16
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Suggerierst du ihm denn, dass du traurig bist wenn er nicht mitgeht auf ne party oder du eben was alleine mit freunden machen "musst"? Dann könnte ich nämlich verstehen, dass er lieber mitgehen will um dich glücklich zu machen!

    Ansonsten zeig ihm doch einfach mal, dass du keinen bock hast, dass er mitgeht (wenn es dir nichts ausmacht) und es dich eben glücklich macht, wenn er daheim bleibt und dich auch alleine losziehen lässt!
    Ich schätze nämlich, dass genau da das Problem liegt, er hat gewissensbisse wenn er nicht mitgeht weil er denkt, du bist dann traurig und hast keinen Spaß!

    Ansonsten..nun ja, das mit der Wohnung ist blöd, 60 m² sind zwar echt in ordnung aber eine Rückzugsmöglichkeit habt ihr dann wirklich nicht!! Das solltet ihr auf jeden fall schnellstmöglich ändern. Ich halte es eben für keine gute Lösung wenn du ausziehst, denn ihr liebt euch ja!! Und man sollte schon versuchen an dem Problem zu arbeiten, ich denke schon, dass er das auch will.

    Bist du denn auch ab und zu einfach nur mit Freundinnen weg?
     
    #17
    User 37284, 3 September 2007
  18. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    er sagt selbst so ein leben wie er kann man eigentlich nicht führen.er ist der meinung man MUSS auch mal rausgehen.er hält sich selbst für nicht normal.

    eigentlich nicht.manchmal wäre es praktischer,weil er eben ein auto hat,aber das würd ich nichmal erwähnen.er glaubt halt ich wäre sonst traurig,was aber nicht so ist.das kann ich ihm 10 mal sagen,er glaubt es nicht.das ist wahrscheinlich so wegen der ex....die war wirklich so.

    das hab ich ihm gestern mal überdeutlich gesagt.ich hab gesagt es kotzt mich an wenn er mitkommt und dann nur dasitzt.das verdirbt mir den spaß und dass er keinen hat ist ja eh klar.ich glaub er hat das begriffen.mal sehn für wielange.

    meine beste freundin schleppt immer ihren kerl mit.und meine andere beste freundin ist zur zeit in so ner tiefen krise,dass sie mit keinem mehr redet,auch nicht mit mir,komm nicht an sie ran.aber ich such mir auch gern neue freunde,wenn er mich lässt.mit ihm als miesepeter im schlepptau,aber nicht einfach :zwinker:
     
    #18
    Sonata Arctica, 3 September 2007
  19. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Der besseren Übersicht wegen lieber nochmal in neuem Posting:



    Versuch's doch mal mit einem kleinen Spielchen. Wenn eine Entscheidung ansteht (z.B. Geburtstag, um mal San-dees Beispiel zu folgen), dann frag ihn nicht, ob er mitkommen will oder nicht, sondern: "A oder B". Zwinge ihn zu einer Entscheidung, ob er A oder B nimmt. Sag nicht, was dahinter steckt, sondern einfach nur "A oder B?" Denk Dir vorher die Möglichkeiten aus, was A und B sein soll: A könnte z.B. Zuhausebleiben bedeuten und B Mitkommen. Wenn er dann A oder B genommen hat, folgst Du dem, was Du vorher definiert hast. Sagt er "B", dann kommt er mit. Punkt. Ohne Diskussion. Bei "A" sagst Du ihm dann kühl: "Gut, dann geh ich eben alleine." Dieses Spielchen funktioniert aber auch nur dann, wenn er nicht weiß, wie die Alternativen sind oder worum es geht. Der Gag daran ist: Er trifft die Entscheidung, ohne die Konsequenzen zu kennen, während es so aussieht, als wäre es Deine Entscheidung (er weiß ja nicht, ob A=B oder Du A und B heimlich vertauschst). Wenn Du das ein paar Male machst, wird er irgendwann genervt sein und wirklich wissen wollen, worum es geht und wie die Alternativen sind, weil ihm möglicherweise eine Alternative oder die ganze Auswahl gegen den Strich geht. Und dann hat er plötzlich die Entscheidung zu treffen...
     
    #19
    User 76250, 3 September 2007
  20. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.334
    248
    626
    vergeben und glücklich
    keine schlechte idee.^^das muss ich aber auch bie sachen machen die er eigentlich mag.sonst klappt es nicht,dass ihn interessiert was A ist und was B.
     
    #20
    Sonata Arctica, 3 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beziehung einzelgänger hoffnungslos
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
didi21
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Mai 2008
12 Antworten