Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung nach Seitensprung möglich?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von mr.xyz, 3 Juli 2007.

  1. mr.xyz
    mr.xyz (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    Kurzfassung der Vorgeschichte:

    Hab mich in eine Freundin (Freizeitpartner) verliebt, halbes Jahr nach unserer Bekanntschaft wurden wir ein Paar. Es war die zweite Frau in mein Leben welche ich wirklich wollte, und ich bekam sie, ich hab Sie von Anfang an über alles geliebt. Es war auch das zweite mal das ich so empfand, Liebe ... nach nur 1 Monat wurde alles anders... Sie wurde komisch, ich sprach sie drauf an, sie waere aber immer so sagte sie. Sie liebte mich nicht, sie bemühte sich auch gar nicht, von ihr kam einfach gar nichts. Ich wurde immer und immer misstrauischer, konnte Ihr nicht vertrauen, wurde zunehmend eifersüchtiger. Fing an nachzuforschen, machte sogar schluss weil ich einfach keine Kraft mehr hatte, sie wollte eine Chance um mir zu beweisen das sie anders kann, tatsaechlich veraenderte Sie sich. Aber es reichte noch nicht ... ich bekam dann letzendlich raus das sie 3 monate lang , 3-4 mal fremdgegangen ist mit dem gleichen Typen, ein ehemaliger Liebhaber, Macho, Cooler Typ, ein Arschloch das sich bevorzugt die aussucht die ihn nicht wollen ... naja... ich war am Abend zerstört, ausgerechnet jetzt wo anfing was von ihr zu kommen, wo es so schien als haette sie sich entschieden, musste ich das erfahren ...

    Ich hätte Ihr verziehen gehabt wenn Sie nicht ein paar Tage nach dem ich eigentlich schluss machte den Fehler nochmal begangen haette, es war nie geplant sagte sie, der typ war auch sowas wie kumpel mit dem sie dann und wann mal was machte.

    Nunja, die Sache war raus, sie hat sich dreckig gefühlt, zu recht, sie hats allen erzaehlt wie scheiße sie zu mir war, sogar ihren Eltern , den Typen angeblich auf den Mond geschossen.


    Mich hat das sehr belastet, ich wurde noch nie so entaeuscht, die Fehler lagen definitiv nicht bei mir, sagte sie mir, und auch ihre freunde, ich haette tun können was ich wollte, aufgrund einer sehr negativen Beziehungserfahrung war sie psychisch wohl etwas gestört, im Grunde hat sie ohne zu merken mir das angetan was Ihr mal angetan wurde.

    Neja, ohne auszuholen, sie war einfach wirklich nur scheiße zu mir die ganze Zeit über, und nun schwört sie mir ewige liebe, würde alles für mich tun... Ich kann nicht loslassen. Fühle mich noch immer hin und her gerissen, auf der einen seite zieht sie mich an, auf der anderen Seite die Gedanken das sie es wieder tun könnte, ich könnte sie kein Augenblick mehr aus den AUgen lassen ohne was schlimmes zu denken.

    Nun leben wir auch ca 180 KM voneinander getrennt, es war also mehr eine WE Beziehung, was ansich okay war, nun aber ist es nicht mehr okay, auf die Distanz will ich kein Gedanke daran verschwenden es nochmal zu versuchen, sie will mir Zeit geben die ich brauche...

    Wir haben nun quasi die Rollen getauscht, was sie nun für mich empfindet, empfand ich mal für sie, nun bin ich derjenige der die kalte schulter zeigt, abweisend ist. Ich gab ihr auch mal Zeit, die Sie nicht nutzte um klar zu werden was Sie will, das wir ein paar wurden, beschloss sie damals just in the moment als wir uns wieder trafen, sie sagte mal sie habe kein gedanke dran verschwendet zu überlegen wie es werden könnte, auch wenn sie das eigentlich machen wollte.

    Nun weiß ich nicht was ich will, habe wegen der ganzen Sache schon einige Freunde verloren, man bekommt von allen Tipps und Ratschlaege, jeder sagt was anderes, letzendlich entscheidet man aber selber, Problem ist, ich habe nun auch schon so vielen davon erzaehlt das ich quasi die Trennung gar nicht mehr rückgaengig machen könnte. Ich würde meinen Stolz verlieren, wieder einmal würde ich ihr hinterher rennen, und dann wenn ich ihr wieder vertrauen würde, würde sie mich wieder verrarschen... auch meine Familie hat drunter gelitten, weil ich nur noch Sie im Kopf hatte, um Sie gekaempft habe, mich von der ganzen Welt zurückgezogen habe.

    Nun habe ich Sie da wo ich wollte, Sie liebt mich, ich glaube aber ich tue es nicht mehr, auch wenn Sie mir einfach nicht aus dem kopf will (die bombe platzte vor ca 1,5 monaten) , ich krieg sie nicht ausm kopf.

    Ich kann Ihr nicht verzeihen. Männer soll es auch schwieriger fallen so eine Tat zu verzeihen als Frauen.

    Wem von euch ist so etwas schon passiert? Die Freundin geht fremd, man will sie nicht mehr, aber irgendwo will man sie doch noch, und wir habt ihr das gelöst ? Wie seid ihr damit fertig geworden?

    Wie kann ich rausfinden ob meine Gefühle mit Liebe zu tun haben, oder ob ich was ganz anderes fühle ?
     
    #1
    mr.xyz, 3 Juli 2007
  2. andrew
    Gast
    0
    Blöde Situation...

    Im Prinzip hast du es ja schon fast geschafft, von ihr wegzukommen, aber dass es dich noch so sehr beschäftigt, zeigt ja auch, dass da doch noch Gefühle deinerseits im Spiel sind.

    Erstmal vorweg: Die Beziehung wieder zu beginnen, nur weil du klammerst, ist schonmal falsch. Du solltest dir vorher gut überlegen, wie es weitergehen sollte, ob du mit dem Schmerz und der Angst einer Wiederholung zurechtkommen würdest, und vor allem, ob du in der Lage wärst, ihr zu verzeihen und Vertrauen wieder zulassen könntest.

    Es kann nach einer Affäre weitergehen, es kann sein, dass sich soetwas nie wieder wiederholt, und es kann sogar sein, dass die Beziehung nach einem Seitensprung ganz neue Höhen erreicht (klingt nicht nachvollziehbar, ich weiss...). Doch das erfordert eine ganze Menge von beiden Partnern. Sie müsste dir zeigen, dass du ihr wieder vertrauen kannst, zeigen, dass ihre Gefühle echt sind, zeigen, was du ihr bedeutest, du hingegen musst diese Gesten auch zulassen, bereit sein, mit dem vergangenen abzuschliessen und es zu verzeihen, und auch du wirst die Beziehung pflegen müssen, damit es erfolg haben kann.

    Natürlich setzt man sich der Gefahr aus, dass es sich wiederholen könnte, und kennt man diesen Schmerz erstmal, will man das nicht noch einmal erleben, aber es kann nunmal anders kommen, es muss sich nicht wiederholen, es kann funktionieren. Doch ob man sich dieser "Gefahr" aussetzen will/kann, mit ihr zurecht kommt, und bereit ist neu anzufangen, das muss jeder Mensch für sich herausfinden.

    Auch ich wurde von meiner Verlobten betrogen, der Seitensprung wurde auch noch hinter einem riesigen Lügenberg versteckt, der sich über ein ganzes Jahr hinwegzog. Momentan beanspruche ich professionelle Hilfe eines Psychiaters, aber die Beziehung existiert immer noch, und das in 2 Monaten schon seit 5 Jahren.
    Wir haben uns, nachdem die komplette Wahrheit endlich raus war, viel unterhalten, haben Texte verfasst und ausgetauscht, uns mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, unseren Wünschen und dem was uns fehlte auseinandergesetzt und haben dabei Dinge erkannt, die man so nie beachtet hätte. Den Schmerz und die Erinnerung werde ich immer mit mir herumtragen, doch die Entscheidung, es noch einmal zu versuchen, bereue ich keineswegs.

    Nimm dir die Zeit, um dir klar zu werden, was du fühlst, was du willst. Denke gut daruber nach, was du dir von der Beziehung erhoffst, was du in dieser Frau siehst. und wenn du zu dem Entschluss kommst, dass da doch noch sehr viele Gefühle im Spiel sind, denke darüber nach, ob du ihr nicht doch noch diese Chance geben willst. Wie auch immer du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute auf deinem weiteren Weg
     
    #2
    andrew, 3 Juli 2007
  3. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Ich finde, die Antwort hast du dir schon selber gegeben.

    Du kannst ihr nicht verzeihen sagst du. Dann solltest du dich auch nicht selber dazu zwingen. Dein Vertrauen ist weg und es ist sehr schwer, ein solches nochmal aufzubauen. Abgesehen davon, dass sie dir schon verdammt früh fremdgegangen ist.

    Klar sagt man, jeder hätte eine zweite Chance verdient. Aber nur unter den Umständen, dass auch du glaubst, dass es ein weiteres Mal funktionieren kann. Dazu musst du dir vorher im Klaren drüber sein.
    Du bist verwirrt, weil sie nun unbedingt DICH haben will. Deine ich sag mal "große Liebe" kämpft nun um dich. Aber das allein ist nicht Vorraussetzung mit ihr eine Beziehung führen zu können.

    Du bist so fertig (scheinbar), ich denke nicht, dass du ihr nochmal vertrauen wirst (so schnell) wie auch immer.

    Aber im Endeffekt ist es einzig und allein deine Entscheidung. Denn du musst dann auch mit der Beziehung leben. Ein Versuch könnte gut ausgehen aber genauso gut dir ein weiteres Mal das Herz brechen.


    Zu der Sache mit dem Kumpel: Hab ich richtig verstanden, dass sie es erst tat, nachdem du Schluss gemacht hast? Wenn ja: Natürlich enttäuscht dich das. Aber schuldig hat sie sich damit nicht richtig gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass man in solchen Momenten einfach Zuneigung sucht, weil man sich sehr alleine fühlt. Ich will jetzt nicht gutheißen, was sie gemacht hat. Aber du hast Schluss gemacht und damit konnte sie eigentlich machen, was sie will. Es war einfach eine unfeine Art.
     
    #3
    *Gelini*, 3 Juli 2007
  4. mr.xyz
    mr.xyz (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    Single
    Ich hatte Schluss gemacht, wir redeten 6 Stunden, in denen sie mir versucht hat klar zu machen warum ich ihr eine Chance geben muss, es war quasi für 6 Std schluss.

    Das schlimmste an der Sache ist noch nichtmal der Seitensprung ansich, nur die ARt und Weise... spontan verteilt auf 3 monate... nach dem ersten, fragte ich sie keine 12 std spaeter , ob da noch was mit dem laeuft, ich wusste ja das sie vor mir mit ihm den SOmmer üebr lang was hatte, die art und weise wie sie von ihm redete, ihr verhalten, usw... sehr verraeterisch alles, naja sie stritt es ab, meinte ich sei doch verrückt, meine scheiß eifersucht würde sie ankotzen, warum ich ihr nicht einfach vertrauen könne.

    Den Tag als ich schluss machte(machen wollte) sollte eigentlich Warnung genug gewesen sein um sich zu entscheiden, aber nein, paar Tage spaeter tat sie es wieder, ich weiß nicht um ob die sache abzuschliessen, aber nein das glaube ich nicht, und ich glaube auch wenn es nicht so geknallt haette das sie es vielleicht noch immer tun würde, naja, zuletzt kam ja mehr von ihr, und von mir weniger.

    Sie versucht wirklich mir zu zeigen das sie mich liebt, ich bin teilweise echt fies zu ihr, hatte es auch geschafft mich eine ganze woche nicht bei ihr zu melden, aber kam dann doch wieder irgendwie dazu, habe ihr mehrmals gesagt mit worten erreicht sie nichts, ... problem ist ja auch die Entfernung ... was soll man da groß machen? naja dennoch, weiß auch nicht, dann lasse ich mal wieder gefühle von ihr an mich ran, und dann wieder mach ich total dicht scheiß auf alles, dann vermisse ich sie wieder.... Nach der ganzen Sache hat Sie hier und da Notlügen angewendet, was ich rausbekam, neue Bekanntschaften die Sie mir vertuschen wollte, sie wollte sich ablenken weil sie sich nun scheiße fühlt, ok, verständnis dafür, dann soll sie aber auch so ehrlich sein und sagen mit wem, auch wenns nur um was trinken/reden/kino/sonstwas geht ... ich hab immer schon und merke es noch immer wenn sie lügt... nur sage ich es nun direkt raus, und behalte es nicht für mich ...

    Haben uns nach der Bombe nochmal getroffen ein WE, habe sexuellen annaeherung abgewiesen, es sollte nicht so aussehen als wenn ich mir sex bei ihr holen wolle, das WE hatte höhen/tiefpunkte, sie hats versucht, aber sie hat es so versucht als wenn ein Streit wieder gut zu machen waere den wir meinetwegen wegen ner lapalie. Ich wollte das sie mir was zeigt was ich vorher nicht kannte, im mittelpunkt stehen, komplette aufmerksamkeit, das sie für mich was tut was sie für niemanden tun würde, ein liebesbeweis, aber so richtig habe ich den nicht bekommen.

    Denke würde alles einfacher sein wenn sie in meiner naehe wohnen würde, evtl. könnte ich ihr dann verzeihen, und auch nur dann wenn ich 100% sicher waere das dieser typ für sie wirklich nichts mehr bedeutet, und das sie das mit mehr mehr als 100% ernst meint, scheinbar bin ich nun ihre zweite große liebe, aber mit der ersten hat sie auch jetzt noch immer nicht abgeschlossen (lange geschichte, die erspar ich euch ;-) )

    Habe auch schon überlegt "ärztlichen" Rat aufzusuchen, weil mein ganzes Umfeld unter meinen Gefühlsschwankungen leidet, Arbeit, Familie,meine Freizeit, meine Hobbys, ... ICH ....
     
    #4
    mr.xyz, 3 Juli 2007
  5. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Ärztlicher "Rat" ist sicher gut, allerdings wird er dir kaum raten, wie du dich entscheiden sollst.

    Ich befürchte ganz ehrlich dass das keine gute Idee wäre, nochmal mit ihr was anzufangen...
     
    #5
    *Gelini*, 3 Juli 2007
  6. mr.xyz
    mr.xyz (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    Single
    Habe ein bischen Angst vor dem Doc, wenn ich daran denke was sie durchgemacht hat, und wie ihr der "Doc" geholfen hat , ich glaub der hat ihre psyche versaut , und nicht sie. Sie stand dazu aber auch noch, würde niemanden naeher an sich ran lassen, sie braeuchte zeit, sie habe angst wieder so entaeuscht zu werden, abhaengig zu werden ... naja... tolle voraussetzungen für den Anfang einer Beziehung, meilenweit steine im Weg, mit Ansage, und dennoch hab ich "die Nuss" geknackt , ich wollte diese Frau, warum auch immer, habe Sie dazu gebracht mich zu lieben, frage die sich mir oft noch auftut ist, ob sie es tatsaechlich tut oder mich nur braucht, genau wie ich mich frage liebe ich sie noch oder brauche ich sie noch.

    Wünschte mir ich lauf im Gedanken auf die Strasse und werde von ein nettes maedel angefahren, und der Unfall eine Amnesie auslöst die mich genau diese letzte Zeit vergessen lässt, ein Neuanfang.


    Achja... leben ist kein PonyHof... sagt(e) Sie immer ...

    *mal tief einatme und seufzz*
     
    #6
    mr.xyz, 3 Juli 2007
  7. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Da hast du dir selbst alles beantwortet. Wenn du es nicht kannst, hat auch eine Beziehung keinen Sinn.
    Ich würd mich an deiner Stelle von ihr lösen
     
    #7
    laura19at, 3 Juli 2007
  8. mr.xyz
    mr.xyz (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    Single

    Kann oder will ich nicht? :geknickt:

    hmm. laeuft aufs gleiche hinaus ... :ratlos:
     
    #8
    mr.xyz, 3 Juli 2007
  9. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ein seitensprung wäre zu verzeihen, es ist schwer - aber möglich.

    1. aber es war nicht nur einer, sondern gleich mehrere!

    2.sie hat es dir nicht freiwillig gebeichtet, du musstest es auf eigene
    faust herausbekommen

    auf biegen und brechen eine beziehung führen zu wollen in der es kein vertrauen gibt, ist reine zeit- und nervenverschwendung! durch das fremdgehen hat sie dein vertrauen mißbraucht, durch ihr leugnen und lügen - ja sogar so tun als wärst du übertrieben eifersüchtig - hat sie dein vertrauen mißbraucht und auch kein weiteres verdient, meine meinung!!! menschen können fehler machen, keine frage, diese kann man auch verzeihen, aber ihr habt mal so null basis mehr auf der man aufbauen könnte, da besteht alles auf lug und betrug!
    und ganz ehrlich, ich finde es rotzefrech und kackend dreist von ihr, sich jetzt allen ernstes hinzustellen und auch nur nach ner chance zu fragen, dir auch noch was von liebe zu erzählen! :angryfire
    das hätte alles schon nach dem ersten mal sein sollen, dann hätte man überlegen können ob ein WIR eventuell noch möglich ist, aber nicht unter den jetzigen gegebenen umständen!
     
    #9
    Cariat, 3 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung Seitensprung möglich
helenilo15
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 September 2015
3 Antworten
Kleine Süsse
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 März 2007
11 Antworten
Test