Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung ohne "Liebe"?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Varda, 11 Dezember 2003.

  1. Varda
    Gast
    0
    Hi Leute!
    Ich bin seit dreieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich dachte wirklich mal, dass er der richtige für eine gemeinsame Zukunft ist. Vielleicht noch als Anmerkung: Als wir zusammengekommen sind, ging's mir irgendwie zu schnell (ihm auch). Ich war halt auf der Suche nach nem Freund und wusste selbst einen Tag bevor wir zusammengekommen sind noch nicht, ob ich es überhaupt will. Doch mit der Zeit haben wir uns besser kennen gelernt und auch lieben gelernt.
    Aber in letzter Zeit bin ich nicht mehr so sicher, ob er wirklich der richtige ist. Ich habe auch einen anderen Typen kennen gelernt und mit dem komme ich genial aus. Wir denken oft genau dasselbe. Wir lachen zusammen, und er sieht toll aus (obwohl das nicht unbedingt ein Grund ist, ihn gut zu finden). Aber er hat auch die gleichen Ansichten und Ideale wie ich, im Gegensatz zu meinem Freund, mit welchem ich gewisse Dinge einfach nicht tun kann (z.B. an ein Familienfest gehen).
    Ich bin nicht in den anderen Typen verliebt. Aber ich denk irgendwie ständig an ihn.
    Da ich das unfair fand meinem Freund gegenüber, hab ich ihn (meinen Freund) vor ein paar Tagen auf unsere Beziehung angesprochen. Dass da irgendwie die Luft raus sei. Er meinte: "Du bist mir wichtig, aber ich denke, ich kann das schlecht zeigen." Ich fragte ihn dann, ob er mich liebt. Er meinte, Liebe sei ein Wort, dass er nicht möge. Er könne nichts damit anfangen. Also wollte ich wissen, was denn unsere Beziehung ausmacht. Er meinte, er fühle sich bei mir zu hause. Er könne gut mit mir reden. Bei mir könne er sich selbst sein.
    Irgendwie finde ich das sehr unbefriedigend. Ich meine, all diese Eigenschaften findet man doch auch in einem guten Kumpel. Ich empfinde auch so für ihn, doch da sollte doch noch etwas *anderes* sein. So wie er das sieht, könnten wir wohl genausogut Kumpel sein und daneben noch jeder eine Liebesbeziehung haben. Er konnte mir nicht sagen, was für ihn der Unterschied ist zwischen unserer Beziehung und derjenigen, die er zu einem guten Freund von ihm hat.
    Ich frage mich jetzt, ob diese Beziehung für mich noch stimmt, wenn es doch einen anderen Typen da draussen gibt, in den ich mich verlieben könnte...

    Was meint ihr dazu?

    Varda
     
    #1
    Varda, 11 Dezember 2003
  2. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Ich würde nichts überstürzen. Nimm dir ne Auszeit um dir über deine Gefühle klar zu werden! Der Neue kann auch nur ein "Strohfeuer" sein, da du gerade sehr empfänglich auf sowas reagierst... Dachte auch schonmal, ich war nur aus Gewohnheit mit jmd zusammen und hab es nachträglich breut ihn verlassen zu haben...

    lg
    cel
     
    #2
    Celina83, 11 Dezember 2003
  3. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    ich denke da könnte jeder typ kommen, der die eigenschaften erfüllt, die dein freund nicht hat und du würdest eure Beziehung aufs spiel setzen.
    denk mal drüber nach, du findest den anderen nur interessant, weil er dir deiner meinung nach geben kann, was dein freund nicht tut.
    rede erstmal mit deinem freund, was dich stört und wenn er bereit ist, an sich zu arbeiten, hast du den anderen typ da schon längst vergessen..
     
    #3
    Mieze, 11 Dezember 2003
  4. Sandra_P
    Gast
    0
    Ich denke auch, daß Du Dir Zeit lassen solltest, um Dir über Deine Gefühle klar zu werden!
    Er sagt, er kann bei Dir er selbst sein! Da ist kein "Kumpel"-Attribut......finde ich zumindestens!
    Wie steht's mit Sex??
     
    #4
    Sandra_P, 11 Dezember 2003
  5. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    naja, das würde ich nicht so sagen, es wäre ja schlimm, wenn man bei seinen freundin nicht man selbst sein kann, oder?!
     
    #5
    Mieze, 11 Dezember 2003
  6. Jeanny
    Gast
    0
    ich weiß nicht ob das ein vorschlag ist mit dem du was anfangen kannst: vielleicht nehmt ihr euch mal eine auszeit, für vielleicht einen monat? in der zeit könntet ihr überlegen, was euch fehlt und warum oder ob es gar nicht so wild ist, dass der andere nicht da ist.
    aber ob du sowas wagen willst, musst du natürlich selber wissen.

    ansonsten solltest du dir mal überlegen, wieso du mit ihm zusammen bist. weil du ihn liebst ja offensichtlich nicht, oder? also nur aus prinzip? es ist eben bequem und praktisch, jemanden zu haben... aber du musst dich fragen, inwiefern die Beziehung überhaupt noch sinn macht und ob du dich damit wohlfühlst.
     
    #6
    Jeanny, 11 Dezember 2003
  7. Varda
    Gast
    0
    @sandra_p:
    Tja, das mit dem Sex ist auch so ne Sache. Hab vergessen, es zu erwähnen: Seit Monaten keiner mehr...

    Vielleicht will ich einfach mal was neues ausprobieren. Mein jetztiger Freund ist mein erster richtiger. Vielleicht bin ich einfach neugierig darauf, wie's mit nem andern wäre (auch in sexueller Hinsicht).
    Und vielleicht will ich mir selbst was beweisen. Dass ich's noch "drauf habe", einen Typen zu verführen. Dass ich ihn kriegen könnte. Ich würde mich grün und blau ärgern, wenn der andere plötzlich ne Freundin hätte. Wäre vielleicht ein Knacks in meinem Ego...

    Aber irgendwie hab ich dadurch, dass es den anderen gibt, angefangen über meine Beziehung nachzudenken. Und bin nicht wirklich zufrieden damit. Ich hab schon früher so Phasen gehabt, wo ich mir nicht sicher war, ob die Beziehung wirklich das richtige ist. Aber da hatte ich nie "Alternativen". Es war einfach am bequemsten, die Zweifel wegzuschieben und alles beim alten zu lassen.

    Varda
     
    #7
    Varda, 11 Dezember 2003
  8. Jeanny
    Gast
    0

    ja, das problem mit dem "was neues ausprobieren" haben viele bei ihrem ersten richtigen freund....

    klar ist es bequem alles zu lassen wie es ist. aber du sagst selber du bist nicht wirklich zufrieden mit der beziehung.

    wahrscheinlich weißt du selber was das richtige ist, stimmts? nämlich dass du schluss machst. denn so wie die beziehung aussieht hat es ja scheinbar nicht mehr viel sinn.
    aber einfach schluss zu machen ohne richtigen grund, nur weils nicht so das wahre ist, ist schwer... ob du das kannst ist die frage, oder ob du es einfach so lässt wie es ist und abwartest, was weiter passiert. das ist natürlich das bequemste :smile:
     
    #8
    Jeanny, 11 Dezember 2003
  9. Varda
    Gast
    0
    Manchmal denke ich, ich sollte wirklich Schluss machen. Immer dann, wenn ich meinen Freund eher als Klotz am Bein sehe denn als lieben Partner.
    Aber andererseits: Wenn ich wirklich Schluss mache, dann bin ich ganz allein. Ich müsste ausziehen (wir wohnen zusammen in ner 3er WG), keine Ahnung wohin. Ausserdem habe ich kaum Freunde ausser ihm. Ich hab keine Clique, die mich "auffangen" würde. Von dem her bin ich von ihm wie abhängig.
    Und ich hätte dann keinen Freund mehr. Denn ich weiss ja nicht, ob ich den andern kriege. Am liebsten würde ich den andern jetzt besser kennen lernen. Aber ich seh ihn sehr selten (ca. 1 Mal im Monat), bisher hab ich ihn 3x gesehen. Und ich kann ihn ja schlecht anrufen um ein Treffen mit ihm abzumachen, schliesslich hab ich ja nen Freund. Ich muss sozusagen warten, bis ich ihn wiedersehe. Und ich kann ihn ja auch nicht ständig per ICQ vollquatschen, was soll er sich denn dabei denken?
    Kurz: So lang ich nen Freund hab, kann ich den andern nicht besser kennen lernen. Doch so lang ich den andern nicht besser kenne, kann ich nicht mit meinem Freund Schluss machen.
    (Es sei denn, wir machen Schluss und bleiben gute Freunde, und wohnen ev. auch noch zusammen - was ich mir aber nicht vorstellen kann)
     
    #9
    Varda, 11 Dezember 2003
  10. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    einen grösseren liebesbeweis gibt es doch nicht, oder? auch wenn er mühe mit der definition des "ausgelutschten" begriffes liebe hat und sich dir in dieser sache nicht richtig mitteilen kann, aber diese worte sagen doch alles aus, was du ihm bedeutest...
     
    #10
    president, 11 Dezember 2003
  11. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    aaaaaaargh, über deine nüchternen wirtschaftlich fundierten überlegungen in beitrag #9 sag ich lieber nichts.... :angryfire :angryfire
     
    #11
    president, 11 Dezember 2003
  12. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Das hab ich auch gedacht... Man könnte ja was verpassen...

    Nimm dir wirklich ne Auszeit um dir über alles klar zu werden... Geh weg, lerne Leute kennen... Eine Wohnung oder nichtvorhandene Freunde sollte sich davon nicht abhalten... Es ist Zeit etwas zu ändern!

    lg
    cel
     
    #12
    Celina83, 11 Dezember 2003
  13. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    das finde ich eine gute idee. aber sie darf sich dann nicht wundern, wenn ihr freund dasselbe macht und sie unter umständen nicht mehr mit offenen armen empfängt, wenn sie eventuell zurück will.

    meine ex hat nach unserer "provisorischen" trennung rumgef... wie ein kleiner weltmeister und wollte mir aber gleichzeitig ein "reserviert" schild um den hals hängen, um sich damit den rückweg nicht zu verbauen.

    varda, ehrlichkeit und aufrichtigkeit ist das wichtigste! vor allem in krisenzeiten...
     
    #13
    president, 11 Dezember 2003
  14. Miezerl
    Gast
    0
    was is daran schlimm mit seinen partner gut reden zu können?mir fehlt das bei meinen partner oft..das er zu wenig ein Typ fürs philosophieren ist oder selten..
    Denke ein ideal parnter kann zugleich guter Kumpel und Geliebter sein das eine schließt das andere ja nicht aus....
    Wenn ihr euch beide so gut versteht genieß es doch...siehst du ihn allerdings mehr nur nen Kumpel wärs bedenklich..aber so..Glaub viele Paare wären froh würden sie sich gut mit ihren Partner verstehen können wir ihr 2
    Wiederum...weil du meintest ihr hattet lange keinen Sex mehr...das kann eine Phase gewesen sein kann aber auch mehr bedeuten..Hatte keiner von euch je lust dazu redete ihr nicht mehr darüber oder wie kams?Wenn ihr die hintergründe kennt werdet ihr selbst feststellen ob noch Liebe da ist oder Freundschaft.
     
    #14
    Miezerl, 11 Dezember 2003
  15. MiriXX
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    101
    0
    nicht angegeben

    Das ist ja wohl nicht Dein Ernst, oder? Du hast einen Freund, weil Du einen Freund als Aushängeschild brauchst um zu (über-)leben? Und Du bleibst bei ihm, damit Du dort wohnen bleiben kannst, weil Du keine anderen Freunde hast. Oh, Mann, was für Gründe! Hast Du keinen Stolz? Um Freunde zu finden kann man in Sportvereine, VHS oder sonst wohin gehen.
    Und noch was: Wenn Du glaubst, dass Deine nächste Beziehung besser wird, wenn Du so lange wartest, bis der nächste Mann Deinen jetzigen "Freund" ablöst und Dich damit "erlöst", dann ist das wahrscheinlich eine Illusion..... Du solltest lieber sehen, dass Du Dich erst einmal selbst findest, d.h. Du bist nicht selbständig, Du bist nicht in der Lage alleine zu leben, bis ein neuer Mann in Dein Leben tritt, der sich womöglich in eine selbstbewusste, und nicht abhängige Partnerin verlieben kann. Ich sag Dir eins mit ziemlicher Sicherheit: Dein Freund bleibt nur bei Dir, weil er auch eine Freundin als Aushängeschild braucht. Wie er selbst schon sagte, kann er nicht mal mit dem Wort "Liebe"etwas anfangen. Traurig, kann ich nur sagen, denn wenn man jemanden liebt, weiß man auch, wie sich das anfühlt und lenkt nicht mit Sätzen ab wie "bei Dir kann ich ich selbst sein".
    Ein wirklich selbstbewusster Mann, würde Dich nicht als gleichberechtigte Partnerin sehen.
    Ich kann Dir nur einen guten Rat geben, mach Dich frei, werde erst einmal selbständig also unabhängig, suche Dir Freunde und eine neue Wohnung für Dich allein. Du musst ja nicht sofort ausziehen, Du kannst doch bestimmt solange bis Du etwas anderes gefunden hast noch in der WG wohnen bleiben. Tut mir leid, aber entgegen dem Rat der ersten Beiträge, dass Du nichts überstürzen solltest, ist für mich mich die Sachlage klar. Es hat auch sehr viele Vorteile, mal ne Zeitlang alleine zu sein: Du kannst tun und lassen, was Du willst, musst niemandem Rechenschaft darüber geben, wohin Du gehst und wann Du wieder kommst.... Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass dieses mir tausendmal lieber ist, als in einer Beziehung ohne Liebe zu stecken. Versuch doch mal die positiven Seiten des Alleinseins zu entdecken, man kann da ne Menge erleben, wenn man will. Für die meisten ist es sicher nix für immer (für mich auch nicht), aber eine zeitlang kann es richtig Spaß machen, glaub mir. Hast Du denn keinen Job, das eine Wohnung Dir Probleme bereiten würde?
    Wenn Du diesen Schritt geschafft hast, kann der neue Mann in Dein Leben treten und mit DIR als Frau, die weiß was sie will und nicht will glücklich werden....alles andere dient nur dem Zweck und ich bezweifle, dass man damit wirklich glücklich wird.
    Klar, so ein Schritt kostet sehr viel Kraft, aber wenn Du es wirklich gepackt hast, bist Du wer und kannst stolz darauf sein. So doof es vielleicht klingt, aber es ist so.....
    :smile:
    Natürlich bleibt es Dir überlassen, wie Du Dich entscheidest und was Du als nächstes tust, ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Glück für das was Du tust. Was sagt denn Dein Bauchgefühl?
     
    #15
    MiriXX, 11 Dezember 2003
  16. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    mirixx, du hast mir die worte aus dem mund genommen.... so ähnlich hab ich auch gedacht, als ich den von dir zitierten post gelesen hab.

    mir ging's mal ähnlich, ich war auch mit einem typen zusammen und war fast süchtig nach ihm, aber er hat sich immer von vorne bis hinten bedienen lassen und nur die füße hochgelegt. schon am ende dieser beziehung hab ich gelitten wie ein hund. aber mir fiel ein ganzes gebirge vom herzen, als wir uns getrennt haben - weil ich mich irgendwie freier fühlte. auch wenn er mir noch ne ganze weile gefehlt hat....

    so ein schritt kostet wirklich kraft, aber wenn es keinen anderen ausweg gibt, ist es doch am besten, schluss zu machen. trotzdem - vorher nochmal drüber nachdenken und abwägen ist sicher nicht verkehrt
     
    #16
    diamond in love, 12 Dezember 2003
  17. El Katzo
    Gast
    0
    Das seh ich genauso, er hat einige Eigenschaften, die dein Freund nicht hat, die dir aber gefallen.

    Du kennst aber den anderen bestimmt nicht so gut, daß du sagen kannst, er hat zusätzlich zu seinen eigenen guten Eigenschaften auch noch die guten Eigenschaften von deinem Freund, die du an dem schätzt, die dir aber wegen der doch schon schönen Dauer eurer Beziehung gar nicht mehr auffallen, sondern die du als alltäglich hinnimmst und nicht mehr registriert.

    Deine Beziehung ist auf eine andere Ebene gegangen, mit der du umgehen lernen mußt.

    Wenn der andere tatsächlich alles Gute von deinem Jetzt-Freund und noch seine eigenen dazu hätte, dann wäre er wahrscheinlich die berühmte eierlegende Wollmilchsau.

    Ich würd bei dem jetzigen bleiben und mal die guten Eigenschaften wieder sehen lernen.
     
    #17
    El Katzo, 12 Dezember 2003
  18. Varda
    Gast
    0
    @Mirixx:

    Also das mit dem Aushängeschild stimmt sicher nicht. Falls wir aus einem andern Grund als Liebe und Freundschaft zusammen sind, dann ist es Sicherheit und nicht das Aushängeschild.

    Ich mein, ich hab ihn schon gern um mich rum. Ich freu mich, wenn er nach Hause kommt, denn dann kann ich mich mit ihm unterhalten. Aber andererseits: Wenn er bloss ein WG-Kollege wäre, bloss ein guter Freund, dann könnte ich das auch. Und ich sehne mich so sehr danach, den andern besser kennen zu lernen... Ich denke seit über einer Woche jeden Tag ziemlich ununterbrochen an den andern. Ich möchte ihn so gern wiedersehen. Und wenn ich bei einem solchen Wiedersehen merke, dass er doch nicht Mr. Right ist - umso besser...

    Das mit der Selbständigkeit: Da könnte was dran sein. Ich meine, ich bin nicht wirklich unselbständig, aber ich denke, ich hätte Probleme damit, allein zu leben. Da hab ich ja den ganzen Abend lang niemanden, mit dem ich quatschen kann.

    Und zum Thema wohnen: Ich bin gerade mit dem Studium fertig und beginne so langsam zu arbeiten. Aber ich verdien nicht genug, um mir ne eigene Wohnung zu finanzieren. Ausserdem ist es bei uns in der Gegend *verdammt* schwer, eine (erschwingliche) Wohnung zu finden. Kommt noch hinzu, dass ich wie gesagt noch nicht genau weiss, wo ich in Zukunft arbeiten werde. Es ist bei mir im Moment alles ein bisschen im Umbruch. Vielleicht trägt das zu meiner "ich will was an meiner Beziehung ändern"-Stimmung bei.

    @El Katzo:

    Wenn ich vernünftig darüber nachdenke, dann muss ich dir natürlich vollkommen recht geben. Doch irgendwo in mir steckt ein ziemlich hartnäckiges "ABER"...

    Varda
     
    #18
    Varda, 12 Dezember 2003
  19. Jeanny
    Gast
    0
    die beziehung an sich scheint dir wirklich nicht mehr viel zu bedeuten.
    wenn man deine beiträge liest, wird klar, dass du nur noch aus praktischen gründen mit ihm zusammen bist: ihr wohnt zusammen, wenn ihr schluss macht, müsstest du ausziehen. du hast keine freunde, wärst also ganz alleine. und vor allem hättest du keinen freund mehr, und einen zu haben ist natürlich besser, logisch.
    aber die beziehung selbst und dein freund scheinen dir wirklich nicht überdimensional viel zu bedeuten vor allem da du mehrfach erwähnst, wie gerne du den anderen kennenlernst.

    die bequemste möglichkeit wird sein, dass du öfters was allein unternimmst bzw mit anderen. den anderen typen triffst, versuchst neue freundschaften zu finden. und dann kannst du mit deinem freund schluss machen.

    richtiger wäre es natürlich, du würdest gleich mit ihm schluss machen, aber das willst du nicht, denn du willst nicht alleine dastehen.

    du wirst dir eben einfach überlegen müssen, ob du die ehrlichkeit oder die bequemlichkeit vorziehst.
     
    #19
    Jeanny, 12 Dezember 2003
  20. Varda
    Gast
    0
    Ich ziehe ganz klar die Ehrlichkeit vor. Aber ich weiss ja selbst nicht, wie's jetzt um meine Gefühle steht:

    Möglichkeit 1:
    Ich liebe meinen Freund nicht mehr. Deshalb war ich unbewusst schon eine Zeit lang am rumschauen, was es sonst noch gibt. Und hab jetzt einen gefunden, der mir passen würde. Deshalb merk ich jetzt, dass es mit meinem Freund nicht mehr passt.

    Möglichkeit 2:
    Die Beziehung zwischen mir und meinem Freund ist alltäglich geworden. Ich liebe ihn zwar immer noch, hab aber nicht mehr die Schmetterlinge im Bauch (hatte ich die mal...??). Und da kommt jetzt dieser andere und mein Hirn/Bauch/Herz/Hormonhaushalt gaukelt mir vor, dass dieser viel besser ist. Und da ich ja nicht in zwei Typen gleichzeitig "verliebt" sein will, klammere ich meinen Freund bewusst aus, damit sich meine Gefühle für den anderen entwickeln können.

    Ich befürchte, dass ich mir Mögl. 1 einbilde, obwohl es eigentlich Mögl. 2 ist. Und dann wär's Kacke, jetzt überstürzt Schluss zu machen. Nur damit ich nachher merke, dass es falsch war...
    Wenn ich mal Schluss gemacht habe, dann kann ich das nicht mehr ungeschehen machen. Wenn ich hingegen warte und herausfinde, ob Mögl.1 oder Mögl.2 zutrifft, dann stellt sich vielleicht heraus, dass ich nur etwas verwirrt (geistig umnachtet) war und alles wird gut... *hoff*

    Varda
     
    #20
    Varda, 12 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung ohne Liebe
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016
4 Antworten