Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung ohne Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Erin, 25 Mai 2005.

  1. Erin
    Gast
    0
    Hi,

    Im Mai 2003 habe ich mich von meinem Mann getrennt und lebte daraufhin ca. 8 Monate lang, zusammen mit meiner Tochter, in meiner eigenen Wohnung.
    Während meiner Ehe habe ich mich oft übers Internet mit einem Mann unterhalten, der sehr einfühlsam und verständnisvoll war.
    Da es damals schon krieselte in meiner Ehe, war dieser Mann für mich immer wieder eine virtuelle Schulter zum anlehnen.
    Und auch sonst haben wir uns super verstanden und ich fühlte mich immer mehr zu ihm hingezogen.
    Nunja, im Dezember 2004 wurde ich dann endlich geschieden und ich war wieder frei, frei für neue Gefühle, frei für ein neues Glück.
    Also entschloss ich mich dazu, diesen Mann einmal zu mir einzuladen, denn ich wollte ihn unbedingt kennenlernen.
    Gesagt, getan.....er kam mich dann irgendwann besuchen (wir wohnten da noch ca. 70km auseinander) und es hat sofort gefunkt.
    Er war total aufgeregt, ich natürlich auch, aber ihm war es wirklich anzusehen, denn er zitterte wie Espenlaub. Ich versuchte ihn dann erstmal zu beruhigen, fand das ja auch irgendwie süß, das er so nervös war. :zwinker:
    Von dem Tage an sind wir nun also zusammen.
    Ich muss dazu sagen, er ist der erste Mann, wo ich 1000%ig sicher bin, das er mich liebt. Der erste Mann, der total an mir hängt und immer Angst darum hat, mich zu verlieren. Sowas hat für mich zuvor noch niemand empfunden, geschweige denn, das ich jemals sowas bemerkt habe bei meinen vorigen Beziehungen.
    Jetzt sind wir also schon seit 1 Jahr und 5 Monaten zusammen und wir hatten noch nicht ein einziges Mal Sex.
    Er ist noch Jungfrau sozusagen. Er ist nicht hässlich und ein wirklich lieber Kerl, aber er hat früher sehr zurückgezogen gelebt. Ist so gut wie nie ausgegangen, saß nur Zuhause hat gelesen, ferngeschaut oder an seinem PC gesessen. Sein sogenanntes Einsiedlerleben war der Grund weshalb er vor mir keine Partnerin gefunden hat.
    Anfangs haben wir es versucht miteinander zu schlafen, aber es klappte bei ihm nicht. Keine Regung, nix. Auch hatte ich das Gefühl, das er eigentlich garkeine Lust hatte.
    Heute ist es so, das wir es nichtmal mehr versuchen. Jedesmal wenn ich versuche mit ihm darüber zu reden, kommen ihm die Tränen und er sagt, der Grund wäre der, das er sich zuviele Sorgen um mich und um seine Familie macht und auch Stress auf der Arbeit hat.
    Ist ja alles gut und schön, hab ich ja auch Verständnis für und ich denke, nun schon lange genug Geduld bewiesen zu haben.
    Aber er unternimmt nichts, er geht weder zu einem Urologen, noch zu einem Psychologen, noch reden wir darüber.
    Es wird von seiner Seite aus einfach totgeschwiegen.
    Mich macht das langsam fertig. Wenn jetzt ein Arzt zu uns sagen würde, das es nicht mehr funktionieren wird....ok dann kann ich mich damit abfinden.
    Aber so? Einfach im Sande verlaufen lassen und so tun als wär nichts? Sorry, das kann ich nicht mehr.
    Wir kuscheln sehr viel, aber das ist auch schon alles. Es gibt hier mal ein Küsschen und mal da, aber es kommt so gut wie nie zu einem Zungenkuss.
    Er geht auch nie einen Schritt weiter als nur kuscheln, ich spreche von einfachem Petting. Nix, nada, niente.
    Ich komme mir vor wie seine Schwester oder wie die beste Freundin, aber nicht wie seine Partnerin.
    Er sieht mich nicht wie ein Frau an, sondern eben nur so, als würde er sich mit einer guten Freundin unterhalten.
    Ich liebe ihn wirklich sehr und es geht mir nichtmal um den eigentlichen Akt, sondern mehr um die Leidenschaft, um die intimere Zärtlichkeit...ach ich denke ihr wisst was ich meine. :geknickt:
    Ich möchte auf jeden Fall mit ihm zusammen bleiben, denn er ist in allen anderen Bereichen ein Traummann.
    Nur eben das er so überhaupt keinen Gedanken an Sex verschwendet und ich ihn in der Hinsicht auch nicht als Frau interessiere.
    Was soll ich machen? Was kann ich ihm sagen, damit auch er endlich einsieht, das es so nicht weitergehen kann und er endlich zum Arzt/Psychologen gehen muss?
    Ich bin echt ratlos und schlafe, wenn er am Wochenende bei mir schläft, auf der Couch und er im Bett. Weil ich es einfach nicht mehr ertrage, dieses Verlangen nach ihm zu spüren und diesem Verlangen nicht nachgehen zu können.
    Was ist los mit ihm und wie soll ich weiterhin damit umgehen?

    :geknickt:
     
    #1
    Erin, 25 Mai 2005
  2. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    ich gehe mal davon aus, dass er wohl etwa in deinem Alter ist. Dann sollte rein körperlich da unten noch alles im besten Zustand sein. Ich kann mir nur vorstellen, dass es eben daran liegt, dass er in seinem "hohen" Alter noch nie eine Frau hatte. Er ist sehr schüchtern und traut sich demnach eben nicht. Er sieht vielleicht in dir etwas ganz besonderes und will genau deshalb sich nicht blamieren.
    Das das nicht der richtige Weg ist, müssen wir nicht drüber reden. Schliesslich kann man nur gewinnen, wenn man es versucht, versucht man es nicht, hat man schon verloren.

    Ich bin nun noch sehr jung, im vergleich zu euch (soll jetzt nicht böse klingen) daher ist es für mich schwer mich in die Situation zu versetzen. Aber ich könnte mir das nicht vorstellen, dass sich da gar nichts tut.

    Aber das einzige was euch helfen dürfte ist reden. Wenn bei ihm die Scham überwiegt, wird er nie die Initiative ergreifen, du musst ihm da schon ein wenig unter die Arme greifen :smile: Wenn es dann rollt, dann dürfte er nimmer zu stoppen sein :tongue:

    Was sagt er denn überhaupt dazu. Du schreibt dahingehen ja nichts.
     
    #2
    Chris84, 25 Mai 2005
  3. Erin
    Gast
    0
    Hi Chris,

    er ist 39 und ich 33, normal sollte da noch alles funktionieren.
    Ich würde liebend gerne mal die Initiative ergreifen, das habe ich auch schon getan, aber er macht dann nicht wirklich mit und geht dann sehr schnell wieder zum Kuscheln über. :rolleyes2
    Ich hatte früher keine Probleme in anderen Beziehungen einen Mann "anzumachen", aber bei ihm scheine ich auf Granit zu stoßen und das reizt mich noch mehr.
    Was er dazu sagt? Nicht wirklich viel.
    Er sagt nur "Das liegt nicht an Dir, ich habe nur zuviel Streß" oder er sagt "Ich mache mir Sorgen um Dich und auch um meine Eltern usw".
    Hallo? fast 1,5 Jahre lang nur Streß, nur Sorgen?
    Soviel Streß und Sorgen kann doch keiner haben, das wirklich niemals Intime Momente zustande kommen.
    Das klingt für mich alles schwer nach Ausrede.
     
    #3
    Erin, 25 Mai 2005
  4. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    jups würde auch sagen Ausrede.

    Ka. wie es finanziell aussieht, sonst lad ihn für ein WOchenende in ne andere Stadt ein, Musical oder sowas mit Hotel. Da kann er dann mal alles hinter sich lassen. Ich wage aber wie gesagt zu bezweifeln, dass es daran liegt. Zumal ich das Argument sorge nich verstehen kann. Klingt bei mir eher so nach nem totschlag Argument, damit du ihm nicht böse bist. Im Endeffekt kann aber nur er dir sagen, was los ist. Sag ihm, dass es dich bedrückt und du gerne mehr haben würdest.
    So wie mir das hier scheint, bringst du das ja auch nicht unbedingt offen zur Sprache.
     
    #4
    Chris84, 25 Mai 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hey Erin,
    ich würde auch sagen, das ist eine Ausrede. Klar, daß einem wenn man total gestreßt ist oder einen was beschäftigt vielleicht nicht immer so nach Sex ist, ist verständlich. Aber erstens mal - anderthalb Jahre lang?! Und zweitens finde ich es schon sehr seltsam, daß ihr euch nichtmal häufiger richtig küßt oder überhaupt mal "intimer" geworden seid in so einer langen Zeit.

    Ich hatte bei meinem Freund am Anfang so ein ähnliches Problem, war für ihn mit 28 die erste Freundin. Und da hat's auch gedauert, bis unsere Beziehung eine "richtige Beziehung" wurde. Zungenküsse gab's zwar (wenn auch erst nach einigen Wochen und auf etwas "Druck" meinerseits in :zwinker:, war etwas seltsam alles...), aber mit allem, was in Richtung Sex ging, war gar nichts. :rolleyes2

    Ich hab mir dieselben Gedanken gemacht wie du - findet er mich nicht attraktiv, nicht sexuell anziehend, sieht er mich vielleicht gar nicht so richtig als "Frau" bzw. ist er vielleicht nicht wirklich verliebt in mich und hat deshalb überhaupt kein Bedürfnis? Er hat halt immer abgeblockt.. :frown: Kuscheln war ok, aber alles, was eben in Richtung "Leidenschaft" ging, na ja... Hab damals auch einen Thread gestartet, kannst mal Unerfahrener Freund (28), schwierig... schauen... :schuechte

    Letztendlich war's eine völlig unnötige Angst, die ihn gehemmt hat, eine Art "Komplex" mit seinem "besten Stück". :schuechte Und als das dann geklärt war, daß das überhaupt kein Problem ist, da war dann plötzlich auch alles in Ordnung und ganz normal bei uns. :smile: Was ich aber bei euch schon SEHR seltsam finde - daß ihr nichtmal in einem Bett schlaft?! :ratlos: Ich meine, eure Beziehung klingt nach deiner Beschreibung wirklich eher wie eine Freundschaft...

    Hast du mit ihm denn mal darüber geredet? Also nicht (direkt) über den Sex, sondern auch so, daß du das Gefühl hast, du bist eher wie eine "gute Freundin" für ihn, daß dir auch diese "Zärtlichkeiten" fehlen, Küsse, bzw. generell das Gefühl, daß er dich auch als Frau begehrt und sich nicht nur gern mit dir unterhält oder mal kuschelt? Denn ganz ehrlich, anderthalb Jahre lang (!! :eek: ) hätte ich das bestimmt nicht "einfach so" mitgemacht, da hätte ich garantiert schon VIEL früher mal Klartext geredet, daß ich mir so keine Beziehung vorstelle... :schuechte

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 25 Mai 2005
  6. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das mit dem Wochenende wollte ich auch vorschlagen .... vielleicht hilft es ihm, wenn ihr einfach in einer neutralen Umgebung seid, wo ihr durch nichts gestoert werden koennte und jeder sich soviel Zeit fuer den anderen nehmen kann wie er braucht.
    Wie sieht es denn sonst sexuell mit ihm aus? Hat er waehrend seines Einsiedlerdaseins nicht selbst Hand angelegt bzw. ein sexuelles Interesse oder gewisse Vorlieben entwickelt? Vielleicht waere das ein Punkt, den Du als "Hebel" benutzen kannst.
    Mit 39 haben sich bestimmt viele Eigenheiten und Gedankenstrukturen zusammengeschweisst, die hart zu durchbrechen sind. Das Ganze ist ihm vielleicht einfach durch seine Unerfahrenheit zu peinlich.
    Auf jeden Fall muss er wissen, dass er sich 100% bei Dir fallen lassen kann.

    viel Glueck
     
    #6
    ruhepuls, 25 Mai 2005
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Also ich gehe mal davon aus, dass aus biologisch-medizinischer Sicht bei ihm alles in Ordnung ist und das Problem psychisch bedingt ist.
    Er hat Angst. Schlicht und ergreifend Angst.
    Das beste wäre natürlich professionelle Hilfe, aber da wirst du ihn schwer dazu bekommen.

    Ich würde mal einen Versuch starten ...

    **** alle unter 18 dürfen jetzt nicht weiterlesen ****

    Fülle ihn mal etwas ab, mach ihn etwas betrunken und dann mach ihn scharf.
    Und dann schau mal was passiert.

    Bevor ich jetzt mit Pflastersteinen beworfen werde, erkläre ich auch warum.
    Menschen mit so einem niedrigen Selbstwertgefühl kommen nur aus sich raus, wenn sie enthemmt werden. Und da andere Drogen illegal sind, bietet sich hier nur Alkohol an.
    Und wenn er das "erste mal" geschaft hat, dann kann man darauf aufbauen.

    Ich gebe keine Garantie, dass es klappt und es ist mir auch durchaus bewusst, dass es Risiken birgt.
    Aber der lateinische Spruch "in vino veritas" hat was für sich.
    Aber das sollte auch nur ein EINMALIGER Versuch sein !!!
     
    #7
    waschbär2, 25 Mai 2005
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    @waschbär: Also bei mir/uns hat's auch ohne Alkohol hingehauen - nur mit Vertrauen... :schuechte
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 25 Mai 2005
  9. Erin
    Gast
    0
    @ruhepuls

    Leider ist es zur Zeit finanziell nicht möglich weg zu fahren.
    Er redet auch nie über Sex mit mir, so das ich da irgendwelche Vorlieben erkennen könnte.
    Wenn ich ihn drauf anspreche, wirkt er sehr ausflüchtig. Ja eben irgendwie total verklemmt.
    Wir waren schon so oft allein, wenn meine Tochter z.B bei ihrer Freundin übernachtet hat. Aber wir sitzen nur da und schauen fern oder unterhalten uns.
    Wir kommen uns auf intimen Wege aber nicht näher. Habe in solchen Situationen schon öfters angefangen ihn sozusagen anzugraben.
    Aber ohne Erfolg, er lässt sich einfach nicht drauf ein.


    @waschbär2

    Er trinkt absolut keinen Alkohol, demnach dürfte das abfüllen sich etwas schwierig darstellen.
    Fänd ich ehrlich gesagt auch nicht so toll.


    @Chris84

    Ich hab ja oben schon mehrmals geschrieben, das ich schon öfters mit ihm darüber geredet habe. Aber eben nur ich hab geredet, verstehst Du?
    Ich kann mit ihm nicht über dieses Thema sprechen. Ihm kommen direkt die Tränen, so als hätte ich eine Lavine losgetreten.
    Warum er sich Sorgen macht? Naja, in meiner Vergangenheit musste ich viele Schicksalsschläge einstecken und knabbere heute noch daran, was sich bei mir auf die Gesundheit auswirkt.
     
    #9
    Erin, 26 Mai 2005
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das kommt mir sooo bekannt vor von meinem Freund damals... :rolleyes2 Thema Sex? - Themawechsel! Wir sind alleine bei ihm zu Hause, ich hätte Lust gehabt, mich auch mal mit ihm ins Bett zu legen und zu kuscheln, um ihm auch mal wirklich "näher" zu kommen als nur ein bißchen kuscheln und rumknutschen, aber tja, keine Chance. Ins Bett ging's immer frühestens, wenn wir beide total k.o. und übermüdet waren - lieber noch 2 Stunden irgendeinen Scheiß im Fernsehen anschauen und sich langweilen, als zusammen ins Bett legen und "interessantere Dinge" :tongue: :zwinker: ausprobieren. :rolleyes2 Und WENN wir dann mal im Bett lagen und ich irgendwie versucht hab, ihm "näher" zu kommen, hatte ich das Gefühl, er blockt total ab bei allem, was auch nur ansatzweise in Richtung Sex geht. Und macht umgekehrt bei mir auch ÜBERHAUPT NICHTS in der Richtung.

    Sowas nimmt einem da irgendwann natürlich auch den "Mut", weil man denkt, er würde einen nicht attraktiv/sexy finden, er hätte überhaupt keine Lust auf Zärtlichkeiten, die auch mal in Richtung "Leidenschaft" gehen. Das fand ich eben ziemlich seltsam, weil ich mir auch dachte: "Er hatte noch nie eine Freundin, er muß doch auch neugierig gewesen sein, wie das so ist mit Sex und Zärtlichkeiten - und jetzt KÖNNTE er es ja eigentlich endlich ausprobieren, will aber offensichtlich nicht". :rolleyes2

    Bei mir kam da im Kopf schnell der Zusatz "...will aber offensichtlich nicht MIT MIR...". Es war vorher schon schwierig gewesen, und da kam wieder dieses Gefühl hoch, er wäre vielleicht einfach nicht verliebt in mich und hätte deshalb auch kein Bedürfnis nach weitergehenden Zärtlichkeiten... :rolleyes2

    Aber eigentlich ist das doch nur ein Grund mehr, mit ihm zu sprechen. :schuechte Nicht, um ihn da irgendwie zu "quälen" oder so. Sondern um herauszufinden, was das ist, und ihm vielleicht auch irgendwie zu helfen. Denn so ist das doch kein Zustand. Du bist da wirklich sehr verständnisvoll und liebevoll, aber würdest du das aushalten, wenn das für den Rest deines Lebens so weitergeht? Und würdest du dir nicht auch FÜR IHN wünschen, daß er Sex und alles, was damit zusammenhängt, kennenlernt? (denn die nächste Frau - sollte es eine geben - wird garantiert nicht so verständnisvoll sein, und außerdem ist Sex doch auch was Wunderschöness, wenn man sich erstmal dazu überwunden hat...). :schuechte

    So auf Anhieb fallen mir zwei Gründe ein, warum er bei dem Thema vielleicht so abblockt.
    1) verdammt schlechte Erfahrungen... :frown: (entweder in der Richtung Mißbrauch, oder vielleicht mit einer anderen Frau, die sich über ihn lustig gemacht oder ihn irgendwie sehr stark verletzt hat, wo er Angst hat, daß das wieder passiert).
    2) irgendein/e Angst/Komplexe - Versagensangst, weil er noch keine Erfahrung hat, irgendwelche Komplexe, die mit seinem "besten Stück" zu tun haben :rolleyes2 (muß nichtmal begründet sein...), Angst, du könntest ihn verlassen, weil er irgendwas "falsch" macht, Angst, er könnte - aus irgendwelchen Gründen - keinen normalen, (dich) befriedigenden Sex haben...

    Natürlich ist das schlimm für dich, wenn er in Tränen ausbricht, und offensichtlich ist es auch sehr, sehr schlimm für ihn. Aber wenn du ihn da immer ausweichen "läßt", werdet ihr nie auch nur einen Schritt weiterkommen. Natürlich kannst du sagen: "Ok, das ist mir alles egal, ich brauche keinen Sex, ich will ihn auch nicht "ausfragen", wir lassen alles so" - aber dann hättest du hier auch nicht posten brauchen. Ihr seid seit fast anderthalb Jahren zusammen, kennt euch doch bestimmt wahnsinnig gut - da sollte es doch auch möglich sein, zumindest ansatzweise über dieses Thema zu reden. Frag ihn, warum ihn das immer so fertigmacht, warum er da anfängt zu weinen. Und mach ihm klar, daß DICH das alles auch sehr verletzt, daß du dich nur als "gute Freundin" usw. fühlst. Egal was, aber IRGENDWAS mußt du tun - denn von ihm aus wird es keinen Schritt weitergehen!

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 26 Mai 2005
  11. Hope20
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    2
    Single
    Hi,

    also ehrlich gesagt denke ich, ist das etwas psychisches.
    Du musst ihn etwas verstehen, er ist 33 und hatte davor nie eine Frau. Man kann also davon ausgehn das er sich seid min. 15 Jahren SB und das wirkt sich sehr wohl auf die psyche aus.

    Ich kenne das selber, wenn ich 1-2 Jahre nur SB ausübe und dann kommt eine Frau klappt es auch nicht von heute auf morgen optimal, er will nicht so recht.
    Ich VERMUTE er übt immer noch SB aus, denn irgendwo muss er sein verlangen auslassen.
    Versuch ihn einfach mal direkt drauf anszusprechen, aber denke dran stehts so sensibel wie möglich zu sein, ihm zu zeigen wie sehr du ihn verstehst. Er hatte ja noch NIEMALS sexuellen kontakt. Sag ihm das du weist das er sich Sexuell selbstbetätigt und frag ihn dann einfach ob dadrin auch die ursache liegt, denn das zeigt ihm schonmal das du ihm verständniss entgegen bringst.

    Ich selber hab das Problem dadurch gelöst das ich meine Pornosammlung gelöscht habe, nach 1 1/2 Monaten gings dann STEIL bergauf und ich denke in den nächsten Wochen läufts so wie es sollte.

    Natürlich darf man nicht vergessen, dass noch andere dinge dahinterhängen mit 33 denkt man natürl. auch stark über sich nach von wegen "Ich bin 33 und hatte noch nie Sex geschweige denn eine ?Beziehung?" du musst ihm da viel Zeit geben und ihm auch stetig zeigen das er der einzigste für dich ist, damit er diese angst loswird dich zu verliehren.
     
    #11
    Hope20, 26 Mai 2005
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    @Hope20: Er ist nicht 33, sondern 39... :schuechte Und ich weiß, daß es bei meinem Freund mit "grade mal" 28 schon richtig schlimm war, daß er sich da voll die Gedanken drum gemacht hat, weil er noch keine Erfahrung - weder sexuell noch beziehungstechnisch - hatte (das kam zu seinem eigentlichen "Problem" noch dazu...). Und er meinte mal, das würde von Jahr zu Jahr schlimmer werden... :rolleyes2
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 26 Mai 2005
  13. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Waschbär2´s Idee zielt darauf ab, das Tier in ihm zu wecken, die "inneren Sicherungen" quasi zu umgehen, an sein ursprüngliches, triebhaftes Wesen näher heran zu kommen. Daß der Gute keinen Alkohol trinkt, habe ich bei Deiner Beschreibung schon beim Durchlesen vermutet. Das dürfte tatsächlich schwer bis unmöglich sein ; aber der Vorschlag von Waschbär2 hat seinen guten Grund, find ich.

    Irgendwo bringt mich die ganze Geschichte ziemlich zum :madgo: - Frauen ..... !!!
    Du hast den perfekten Partner gefunden, und es gibt immer noch etwas dran Herum zu Meckern. Und wieder einmal reizt Dich genau das an dem Mann, was Du nicht kriegen kannst. Naja, liegt wohl generell in der Natur der Frau, weniger in Deinem Charakter, so zu ticken.

    Also bei einem Alter von fast vierzig Jahren würd ich sagen, daß da in sexueller Hinsicht nichts mehr zu erwarten wäre. Vielleicht wäre es besser, (in der Beziehung zu diesem Mann), damit aufzuhören Dich als Frau über Deine Sexualität zu definieren - oder Du wirst ihn verlassen müssen.
    Denn wenn er bis jetzt immer noch nichts sexuell-offensives von sich aus einbringt, dann will er nicht. Du hast es nicht mit einem kleinen Jungen zu tun, sondern mit einem ausgewachsenen Mann. Möglicherweise gab es früher mal irgendwann Sex, - aber für ihn sind sinnliche Genüsse wohl nicht so sein Ding, egal aus welchen Gründen das entstanden ist.
    Ich würd Dir aber raten, mal abends beim Kuscheln gaaaaaaaanz vorsichtig nachzufragen, ob er schon mal mit einer Frau geschlafen hat bzw. wie es mit früheren Partnerinnen zu zweit so gelaufen ist ; und natürlich auch, was Dir am Sex so besonders gefällt, und was Du sehr vermißt (nicht so in die Richtung : Das erwarte ich alles von Dir - sondern eher : Ich kenne mich und das ist etwas, das ich mag). Es kann nicht Sinn der Sache sein, sich gegenseitig unglücklich zu machen. Er ist gut zu Dir, deshalb solltest Du Deine Enttäuschung nicht zu einem Vorwurf ballen sondern einfach ganz neutral mal hinterfragen, warum in seinem Leben kein Platz für Sex vorhanden ist.
     
    #13
    Grinsekater1968, 26 Mai 2005
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Er HATTE doch gar keine früheren Partnerinnen... :rolleyes2
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 26 Mai 2005
  15. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Er muß gar nichts. Du wolltest Sicherheit und Zuneigung und hast dies auch bekommen. Leidenschaft ohne das Risiko, auch verletzt zu werden, ist nun mal nicht möglich - und er hat sich für ein Leben ohne Sex / Leidenschaft entschieden. Es liegt an Dir, ob Du die Beziehung zerstören willst, weil der Mann, der Dich liebt, immer noch nicht perfekt genug für Dich ist.

    naja, es gab ja vielleicht auch früher schon mal eine Art Freundin oder ähnliches, - vielleicht eine Kusine, eine Tante, oder eine Lehrerin für die er geschwärmt hat ..... irgend etwas in der Art, hab ich gedacht.
     
    #15
    Grinsekater1968, 26 Mai 2005
  16. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vielleicht will er ja aber eigentlich schon und traut sich nur nicht?! :schuechte Wenn ich bei meinem Freund damals gesagt hätte "ok, offensichtlich will er nicht, dann nehme ich das eben so hin und lasse es einfach so weiterlaufen", dann hätten wir wahrscheinlich heute noch keinen Sex. Oder wären vielleicht sogar getrennt. :rolleyes2 Dabei WOLLTE er ja schon, war aber einfach nur verdammt unsicher, weil er dachte, er kann vielleicht nie richtigen Sex haben (anatomisch bedingt) und Angst vor der Gewißheit hatte, er könnte richtig liegen, und deshalb immer abgeblockt hat. Und was war? Seine Ängste waren völlig unbegründet! Und seit das alles geklärt ist, haben wir die schönste Beziehung, die man sich nur vorstellen kann, und ich finde, auch guter Sex kann die Qualität einer Beziehung erheblich verbessern!

    Sternschnuppe
     
    #16
    Sternschnuppe_x, 26 Mai 2005
  17. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Dein Freund war 28 ? - Der Mann, um den es hier geht, ist über zehn Jahre älter. Außerdem ist das kritische Alter 25 - 35 Jahre vorbei, in dem sich ein Mann im Regelfall entscheidet, wie er leben will. Hoffnung schön und gut, - aber ER hier ist ja schon recht eindeutig mit seiner Haltung ...
     
    #17
    Grinsekater1968, 26 Mai 2005
  18. Casscavall
    Casscavall (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Einfach großartig...ohne Worte.

    Liebe Erin,
    ich sehe für diese Beziehung leider keine Zukunft (es sei denn Du kannst Dich damit abfinden keinen Sex zu haben). Dein Freund geht nicht auf Dich ein und all Deine Annäherungsversuche (körperlich und zwischenmenschlich), werden von ihm - bei diesem Thema - konsequent abgeblockt. Er ist zufrieden mit seinem Leben und hat nicht die Absicht etwas zu ändern. Dafür gibt es ja auch keinen Grund. Zwar kommst Du ab und zu an und nervst ihn mit Deinen Wünschen, aber sonst lässt es sich so gut leben. Der Mann ist 39 Jahre alt, hat bis jetzt so gelebt, wie er es für richtig hielt/hält und wird es Dir zuliebe auch nicht ändern. Da kannst Du soviel reden, bitten, meckern und verzweifeln, wie Du willst.

    Ich wünsche Dir alles Gute.
     
    #18
    Casscavall, 26 Mai 2005
  19. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Hallo,
    schon mal auf die Idee gekommen dass der Gute einfach mal mit Frauen nix anfangen kann? Er gehört altersmäßig noch in eine Generation in der das ja unter Umständen noch als krank und pervers gilt/galt als er in der Pubertät war. Vielleicht gesteht er es sich selbst nicht ein oder weiss es gar nicht oder möchte diesen Teil von sich verbannen.

    Oder er bevorzugt sexuell stärkere Anreize (Fetisch/SM etc.) und möchte dich nicht damit belästigen, also lässt er es lieber gleich. Oder er ist einer von der Sorte die Mütter als Heilige sieht die nichts mit Sex zu tun haben dürfen. Das gibt`s auch.

    Wie dem auch sei - zu einer guten Beziehung gehört nun mal auch Sexualität, körperliche Zärtlichkeit etc. und du bist nun wrklich noch zu jung um dich mit totaler Abstinenz seiner guten Eigenschaften wegen zufrieden zu geben.

    Ich würde mich ernsthaft noch nach einem neuen Partner umsehen, denn das hier wird früher oder später doch kaputt gehen, wenn nicht jetzt gleich dann vielleicht in erin paar Jahren. es liegt nicht daran dass er *pardon* keinen hoch kriegt sondern dass er dir jedwede Zärtlichkeit verweigert. Da stimmt doch etwas nicht.

    Keine Sorge, es gibt noch genügend andere Männer mit gutem Charakter und der Fähigkeit zu lieben obendrein.
     
    #19
    Piratin, 26 Mai 2005
  20. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Daß er Zärtlichkeiten verweigert stimmt ja so nicht. Er hat nur kein Interesse am Sex. Und dass das direkt "nicht normal" sein soll, find ich ziemlich diskriminierend. Natürlich ist das ungewöhnlich - aber wenn er gern so lebt, warum nicht. Wäre ganz sicher auch nicht mein Ding, diese Art - aber jeder halt nach seiner Facon, warum denn auch nicht. Ich geh doch auch nicht hin und schrei sofort "Du mußt zum Psychiater" bloß weil eine Frau im Bett nicht das macht, was ich gern hätte.

    Diese Fähigkeit hat er bereits. Was nicht vorhanden ist, ist lediglich die Lust auf leidenschaftlichen Sex. Aber ich weiß ja, wie´s gemeint ist. Sie muß sich wirklich fragen, was sie eigentlich will.
    Ich hätte selbst kaum Interesse haben an einer Frau, die anderthalb Jahre ohne Sex auskommt. Sie hat es so weit kommen lassen und es gern mitgetragen. Natürlich hatte sie ihre Gründe dafür, aber trotzdem - Ich meine ..... hallo, ich bin noch am Leben, ich verzichte doch nicht monatelang auf Sex bloß weil sich ein Exemplar des anderen Geschlechtes total daneben benommen hat - und wenn es, während ich mich mit einer Frau treffe, nicht so ca. innerhalb der ersten paar Wochen in die Kiste geht, kann ich auf den Rest der Geschichte eigentlich auch gut verzichten.
    Mag ein ganz klein wenig Sex-orientiert klingen :link: aber so ist es nun mal.
    :grin:
     
    #20
    Grinsekater1968, 26 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung ohne Sex
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
Jeylinn
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
24 Antworten
patti_oo1
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Juni 2016
6 Antworten