Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung ohne Verliebtheit?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Spice1, 10 Mai 2009.

  1. Spice1
    Spice1 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Guten Tag,

    Also ich hab folgendes Problem.

    Vor etwas 5 Monaten lernte ich beim weggehn ein sehr süßes Mädchen kennen, welches ich ansprach, mit dem ich tanzte und im Endeffekt auch rumgschmust hab.

    Haben also unsere Nrn ausgetauscht und uns in den darauffolgenden Tagen mal getroffen um zu sehn, wie der andere so ist etc;. Beim 1. Treffen, fand ich sie sofort sehr sympathisch und nett und hab mir auch gleich innerlich gedacht das ich sie eigentlich besser kennenlernen wollte, und genau das gleiche ging auch von ihr aus.

    Nachdem wir also ne gute std geredet hatten, hat sie mir ,,gleich'' gesagt das sie findet das alles passt und man mit mir gut reden kann etc. und hat mich wieder geküsst. Ja und beim 2. Treffen hat sie dann eben gleich am Anfang gemeint, dass sie dabei ist, sich in mich zu verlieben/oder das ich ein Typ wäre in den man sich verlieben könnte, worauf ich eigentlich keine Antwort geben konnte, da ich sie für mich eigentlich so gut wie noch nicht gekannt habe.

    Das hat sie mir dann auch natürlich in diversen sms gezeigt wie gern sie mich hat. Und nach der Zeit, also öfteren treffen und rumschmusen kam immer öfter die Frage, was wir nun und ob wir zusammen wären?. Und ich muss sagen das ich mich darauf eigentlich am Anfang gar nicht so richtig einlassen wollte, da ich jetzt im Matura Jahr bin und die Schule mir seehr wichtig ist und ich mir schon irgendwie innerlich gedacht habe, jetzt wär ne Freundin nicht grad das idealste. Bin dieser zusammenseinFrage dann auch immer etwas entwichen da ich mehr Zeit für mich gebraucht hab und ja zu Silvester nach ungf. nen Monat hab ich dann halt eben ok gesagt, da sie mich wieder damit konfrontiert hatte,,was wir nun eigl. wären, u das wir eigl. eh schon ei ein Paar wären'' und ich ihr nicht immer verneinen wollte(auch wenns dumm klingt) oder ihr immer mit ,,mehr'' Zeit kommen.

    Nur ja, wie soll ich sagen, da irgendwie alles sehr schnell ging(also für mich) und sie es auch sehr schnell angegangen ist, wie mit dem Geständnis,,beim 2Date mit dem verliebtsein'', konnte ich halt irgendwie nicht behaupten verliebt zu sein etc. Ich mein, klar war Sympathie usw. da und ich hab sie auch sehr gern gehabt/hab, aber verliebt(das konnte ich nicht behaupten u wenn ,,ja'' hätte ich mich selbst belogen).

    Wie die Ironie so ist, hat sie mich auch gleich am nächsten Tag(also wo wir beschlossen haben ,,offiziell'' zusammen zu sein) gefragt ob ich in sie verliebt sei...und ich hab ihr ehrlich geantwortet und hab gemeint naja kann ich nicht so sagen und ihrn gesagt das ich vl. noch einige Zeit bräuchte, was sie dann auch traurig gemacht hatte weil sie eben anders gedacht hat.(Muss dazu auch sagen das sie mich öfter verliebt angesehn hatte u ich diesen Blicken immer sehr entwichen bin, da ich wusste, dass dann vl. diese Frage kommt u ja ich auch wusste, dass ich ihr sowas nicht beantworten konnte(also nach 4 Wochen), u ja das soll nicht klingen, dass ich so einer bin der ,,alles'' rausholen wollte, sondern ich hatte wohl einfach Angst sie dann ,,gleich'' wieder zu verlieren/oder sie traurig zu machen).

    Haben uns nach dem Vorfall dann auch ne gute Woche nicht gesehn, und ja ich muss dazu sagen, dass ich auch traurig war, weil ich sie eben enttäuscht u traurig gemacht hatte. Und ganz ehrlich vl. auch deswegen, weil ich sie auch gern ,,geliebt'' oder in sie ,,verliebt'' sein wollte, da ich sie echt super fand und sie es verdient hätte,,ich aber wusste, dass man keine Gefühle erzwingen kann'' u vl. einfach der Realität nicht ins Auge sehn wollte, wer weiss...es halt nicht wahrhaben wollte.

    Haben auch telefoniert u ja sie meinte eben wenn ich 0 für sie empfinde sollten wirs gleich lassen, wobei ich mir halt dann gedacht habe, naja ich kenne sie ja noch nicht wirklich gut und ja will nicht gleich alles hinschmeissen.

    Um nun zum Ende zu kommen, wir haben dann beschlossen es langsam zu probieren, woraufhin ich dann aber immer einen ziemlich Druck in mir hatte, da ich ja gewusst hab wies mit den Gefühlen von ihr und mir steht und ich auch wusste,,das mir was fehlt'' ich sag jetzt mal Bauchkribbeln/Emotionen/oder eben die Verliebtheit, wie ich sie schon öfter im Leben erleben durfte. und auch weil ich ihr das eben zurückgeben wollte, was mich halt nach der Zeit auch traurig gemacht hatte, da ich ja gewusst hab das ich keine Gefühle erzwingen kann.

    Hab ihr dann auch nach paar Tagen gesagt, dass ich irgendwie doch nicht ,,soweit'' bin für ne Beziehung da ich eben auch Stress in der Schule usw. habe(u ja natürlich auch wegen mangelnder Gefühle) was ich ihr aber nicht gesagt habe...woraufhin sie dann meinte,,sie könne dann aber nicht auf mich warten, da sie auch permanent neue Leute/Männer kennenlerne''.
    Und mich dann auch gefragt ob wirs nicht gaanz locker führen wollen, woraufhin ich dann meinte ,,dass das ja dann schon mehr ne Affäre als Beziehung wäre'' und ihre Antwort war halt ,,ja wenn dus so nennen willst''.
    Undam Ende des Abends hat sie mich dann wieder gefragt ob wir nun zusammen wären.Woraufhin ich ,,ja'' gesagt hatte, aber irgendwie gewusst habe, dass es nicht richtig ist(wobei ich dazu aber auch sagen muss, dass ich ihr öfter gesagt habe, dass mir was fehlt usw, also sie nie im ungewissenen gelassen habe).

    Das ging dann die letzten 3/4 Monate so weiter bis ich jetzt vor 4. Wochen, Schluss gemacht hab, da ich ihr das nicht weiter antun konnte, da sie sich immer mehr verliebt hatte in mich, ich jedoch keine Schmetterlinge oder Verliebtheitsgefühle besaß(was ich ihr aber auch öfter gesagt hatte, also sie nicht unwissend gelassen habe). Und ich habs auch gemacht da ich sie echt....wahnsinnig gern mag, also ihren Charakter und alles andere...aus Anstand eben und auch aus dem Grund da ich in die Beziehung ging(weils meine 1. richtige war, aus Spannung vor neuen usw.) und hab deswegen gar nicht soweit vorraus gedacht wie sie...damit mein ich ,,Mann fürs Leben'', ,,Kinder haben'' auch mal zusammenziehen hat sie angesprochen, wenn auch nur ganz kurz...u das warn dann eben allesamt Sachen die mir einfach über den Kopf gestiegen sind u ich eigl. in einer Lage war von der ich am Anfang gar nicht dachte, dass alles so schnell gehn wird hat mich in der Matura - Zeit einfach überfordert).

    Jedoch muss ich sagen, dass ich jetzt seit der Trennung echt traurig bin und immer an sie und die schöne Zeit denken muss. Das lässt mich seit den lezten Wochen in permanenten Hoch und Tiefs leben. u selbst wenn ichs mir versuche gut zu reden das es aus ist, ist es 1.Stunde später wieder am alten Gefühlsstand.

    Jetzt frag ich mich auch eben ob ich vl. einen Fehler gemacht hab? und mich einfach nur innerlich nicht so sehr stressen hätte sollen mit den Gefühlen war halt so, dass ich das verliebtseins Gefühl schon kenne, nur wars bei ihr nie da und genau danach hab ich immer gesucht in der Beziehung, oder besser gesagt gehofft, da sie mir permanent Zärtlichkeiten gegeben hat, u ich irgendwie keine ,,gutes Gewissen'' dabei hatte unds mir leid tat das ich nicht so empfunden habe); und ja das war irgendwie schwer da sie sich immer mehr in mich verliebt hatte, und mich das auch nach der Zeit irgendwie erdrückt hat...

    Und ja nochdazu kommt die Schule u alles, die mich ja schon allein ziemlich hernimmt...nochdazu jetzt das Matura Jahr...

    bin völlig ratlos was ich machen soll...


    Bitte um eure Meinungen...
     
    #1
    Spice1, 10 Mai 2009
  2. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.379
    nicht angegeben
    Mmmhhh... ich hab für mich selbst mal die Faustregel aufgestellt: Ob man verliebt ist, merkt man erst hinterher.

    Du sagst dass du sie wahnsinnig gerne hast, sie super symphatisch findest, dass sie "super süß" ist... Und jetzt macht es dich fertig, nicht mit ihr zusammen zu sein. Ich würde vermuten, dass du sie tatsächlich liebst.
    Man kann (meiner Meinung nach) auch ohne Bauchkribbeln etc. verliebt sein, das ist immer eher so die Sache beim frisch Verliebtsein. Vielleicht war es bei dir aus irgendwelchen Gründen nicht so, aber dennoch ist sie dir unglaublich ans Herz gewachsen.

    Ich glaube was dich einfach überfordert hat, ist dass sie es sehr "eilig" hat (Mann fürs Leben etc.) und du dir über so etwas noch nie Gedanken gemacht hast. Das macht dir Angst (Angst, sie zu verletzen, oder Angst dich zu binden), und darum hast du die "Notbremse" gezogen. An deiner Stelle würde ich noch einmal mit ihr sprechen und ihr sagen, dass du sie auch liebst, nur noch nicht so weit bist, Pläne fürs Leben etc. zu machen.
    Natürlich nur, wenn du dir mit dir selbst im Reinen bist, dass du sie tatsächlich liebst! Aber wie gesagt nach dem was du schreibst vermute ich genau das...

    wünsch dir alles Gute
     
    #2
    BrooklynBridge, 11 Mai 2009
  3. Spice1
    Spice1 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    @Brooklyn Bridge

    Vielen Dank für deine Antwort...

    Ja genau das trifft eigentlich sehr zu!
    Sie ist die ganze Sache halt wirklich etwas sehr schnell angegangen wie ich finde...und eben diese Sache wie ,,Mann fürs Leben'' usw. haben mich echt überfordert sodaß ich teilweise echt auch Angst hatte sie zu verletzten und mich eben zu binden...wie du richtig gesagt hast.

    Mein sie hat mich nach 2 Monaten auch mal gefragt ob ich mir mit ihr ein ,,Baby'' vorstellen könnte...u nachher gemeint das war nur Spaß...warn aber Sachen die mir im Moment gar nicht so spaßig vorgekommen sind, und mir halt über Kopf stiegen, da ich ja derzeit auch im Abitur Jahr bin u die Schule allein schon genug stresst.


    Muss auch sagen das ich mich mit ihr getroffen hatte um ihr zu erklären wies zu meinen Entschluß gekommen ist...u sie meinte eben ja sie könne ,,derzeit'' oder ,,allgemein'' irgendwie nichtmehr mit mir zusammen sein da sie das ,,Vertrauen'' verloren hat durch meine ,,Notbremsen''-Aktion...u ja haben halt mal beschlossen im Kontakt zu u freundschaftlich zu bleiben...

    Naja mal sehn was die Zukunft noch so bringt...
     
    #3
    Spice1, 12 Mai 2009
  4. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.379
    nicht angegeben
    Willst du die Beziehung denn wieder aufnehmen?
    Ich glaube, solange sie nicht mit total "übertriebenen" (=langfristigen) Erwartungen daran geht, könnte das mit euch durchaus klappen!
     
    #4
    BrooklynBridge, 15 Mai 2009
  5. Ciko
    Ciko (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm ich denke dein Verhalten ist normal, ich mein eine Frau an deiner Seite zu haben ist immer schön, auch wenn man selber nicht verliebt ist, und wenn dazu noch die Beziehung schön war, wird man das später auch vermissen.

    Aber du musst auch realistisch bleiben, du sagst selber dass sich nach so langer Zeit immer noch nichts entwickelt hatte. Klar ich bin auch einer, der sich am Anfang auch nicht verlieben kann, man braucht sich besser kennen zu lernen, und dann kann man sagen ob es passt oder nicht.

    Vielleicht wolltest du dich auch nicht verlieben, hattest das eventuell in deinem Kopf blockiert, da du ja Schulstress hast usw.

    Aber vielleicht wäre Sie nicht die richtige für dich, wenn Sie sich so schnell verliebt, ich mein gleich am 2. Tag sowas zu schreiben, zeigt mir eher bisschen Unreife.

    Aber überleg es dir gut. Viel Glück
     
    #5
    Ciko, 15 Mai 2009
  6. Spice1
    Spice1 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für die Antworten....

    Naja nicht verlieben wollen, daran hab ich eigl. gar nicht gedacht, für mich wars einerseits mal n nettes Mädl mit dem ich mich getroffen hab um zu sehn wie sie ist...u da ist einfach soo verdammt schnell alles von ihr gekommen.

    dh. mich beim 1.Date aufs Single Leben angesprochen und gemeint das ,,alles passt'' und man mit mir gut reden kann...

    beim 2.Date gemeint,,in dich könnte man sich verlieben'' und das hat sie mir auch in einigen Sms gezeigt, was sie für mich empfunden hat...

    Und ja was soll ich sagen, war oder bin halt doch nicht der aller erfahrenste und sie war da halt ziemlich schnell sodaß ich eigl. kaum mitkam und ihr dann ne dementsprechende Antwort auf die...bist du eigl. verliebt in mich Frage gegeben habe''.

    Also ihr gesagt naja das bräuchte vl. noch mehr Zeit etc., da die Zeit des kennenlernens echt turbulent war(dh. hatte paar gesundheitliche Probleme etc.)

    War dann aber alles irgendwie sehr vorbelastet, da von ihr immer sehr viel kam, unter anderem auch ,,Mann fürs Leben'', ob ich mir mit ihr ,,ein baby'' vorstellen könnte etc., und das waren einfach echt Sachen, die mir irgendwie Angst oder besser zuviel waren, da ich grademal dabei bin mein Abitur zu machen u sowas mir eigl. gar nicht im Kramm passt...nochdazu noch 3 Monaten...


    Ich denke, jetzt derzeit ist die Beziehung nicht wirklich wiederherzustellen, da ihr das Vertrauen fehlt, u ich einfach irgendwie auch wenns dumm klingt ,,Angst'' davor habe mich wieder drauf einzulassen, da ich nicht weiss ob ich ihren Druck standhalten könnte...

    Sind jetzt aber mal ganz gut freundschaftlich unterwegs, dh. schreiben öfter u treffen uns vl. wieder mal, also mal sehn was die Zukunft noch so bringt :zwinker:

    Lg
     
    #6
    Spice1, 17 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung ohne Verliebtheit
musiccat
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Oktober 2016
17 Antworten
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
otakkring
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
25 Antworten