Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung ohne Verliebtsein?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von clairesemee, 30 August 2009.

  1. clairesemee
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    Single
    Hallo,

    der Titel sagt es schon.
    Glaubt ihr es ist besser eine Beziehung auf einer anderen Basis als Verliebtsein aufzubauen? Damit meine ich, dass man sich toll versteht, ähnliche Ansichten und Ziele im Leben hat, lange Gespräche führen kann und sich beim anderen wohl fühlt.
    Das einzige was fehlt sind die Schmetterlinge im Bauch und die enorme Freude/Glücksgefühle den anderen zu sehen.
    Dieser Jemand :smile: möchte mir klar machen, dass es doch viel besser wäre eine Beziehung auf dieser Grundlage aufzubauen und dass die Liebe dann mit der Zeit kommt. Irgendwie bin ich mir nicht sicher, was ich von dieser Ansicht halten soll.
    Gibt es irgendwelche Meinungen dazu?
    Ich habe noch nie über diese Ansicht nachgedacht. Für mich sind alle Personen, mit denen ich spitze auskomme automatisch Freunde. Potenzielle Partner lösen bei mir eigentlich andere Gefühle aus, aber meine bisherigen Beziehungen sind auch alle daran gescheitert, dass irgendwann die Verliebtheit weg war und nicht mehr viel übrig blieb, für das es sich lohnen würde zu kämpfen.
    Wie haltet ihr das? Beziehung nur mit Schmetterlingen im Bauch oder auch mal ganz rational überlegt?

    Grüße
     
    #1
    clairesemee, 30 August 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Nun, Du kannst es natürlich probieren. Die Frage ist: Findest Du den "Jemand" sexuell atttraktiv? Und was empfindet der für Dich? Ist der ebenfalls nicht in Dich verliebt? Oder eben doch - und er hofft, dass es Dir auch noch so ergeht?

    Was empfindest Du für ihn? Könntest Du Dir Sex mit ihm vorstellen? Findest Du ihn körperlich attraktiv?

    Ich selbst verliebe mich zwar nicht schnell, aber wenn ich nicht verliebt bin, will ich auch keine Küsse oder sonstige zärtliche Nähe. Und das gehört für mich zu einer Beziehung dazu: Die körperliche Nähe, das Begehren.

    Toll verstehen, ähnliche Ansichten und Ziele im Leben, lange Gesprächen und sich zusammen wohlfühlen - das kann ich auch mit meinen Freunden alles haben.

    Und bei zwei Männern in meinem Leben war genau dieses Basis gegeben, wir waren befreundet - und irgendwann merkte ich, dass ich anscheinend außerdem verliebt bin... Aus Freundschaft KANN sich also meiner Erfahrung nach auch noch "mehr" ergeben, aber ich wär nie auf die Idee gekommen, dem befreundeten Mann vorzuschlagen, dass wir uns ja ganz gut verstehen und daher eine Beziehung anfangen könnten, vielleicht entsteht ja Liebe mit der Zeit...

    Entweder funkts zwischen zwei Menschen oder nicht. Wenns nicht funkt, dann nenne ich es auch nicht "Beziehung", sondern eben Freundschaft.
     
    #2
    User 20976, 30 August 2009
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ganz ehrlich? Meine längste Beziehung hat genau so begonnen wie von dir geschrieben. Und es war die glücklichste und längste Beziehung meines Lebens.

    Sie ist irgendwann zerbrochen, weil wir uns in verschiedene Richtungen entwickelt haben, weil die einstigen Gemeinsamkeiten nicht mehr da waren. Aber es waren dreieinhalb glückliche Jahre. So lange hat bisher keine andere Beziehung gehalten.

    Gut, nach dem Ende der Beziehung habe ich ne Menge andere aufregende Sachen erlebt. Aber ich wünsche mir immer mal wieder, wieder genauso glücklich zu werden.

    Frage: Findest du den Mann sexuell ansprechend?
     
    #3
    Shiny Flame, 30 August 2009
  4. miraculixa
    miraculixa (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    72
    31
    0
    Single
    ich finde, man sollte schon ein gewisses bauchkribbeln haben, wenn man mit jemanden eine beziehung eingeht, aber man muss auch sagen, das liebe mit der zeit wächst. auch die sexuelle anziehngskraft muss da sein, sonst lebt man einfach nur als "bruder und schwester" nebeneinander her. die grundvorraussetzungen, wie die ähnlichen ansichten, was die zukunft und das leben betrifft oder die gleiche lebenseinstellung sind schonmal gegeben, aber es sollten noch ein paar gefühke mehr da sein, als freundschaft!
     
    #4
    miraculixa, 30 August 2009
  5. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.400
    398
    3.982
    vergeben und glücklich
    Ich denke, es gibt viele verschiedene Modelle, wie man sein Leben und seine Beziehungen leben kann.
    Wenn es für einen persönlich eine Möglichkeit ist und man damit glücklich ist, warum sollte es nicht funktionieren?
     
    #5
    User 34612, 30 August 2009
  6. prinzesschen.xy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    167
    43
    1
    vergeben und glücklich

    Ich sehe das ganz genauso.
    Ohne Gefühle die über eine Freundschaft hinausgehen käme für mich keine Beziehung in Frage.
     
    #6
    prinzesschen.xy, 30 August 2009
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Sehe ich auch so... Sexuelle Anziehung MUSS einfach da sein. Das ist nämlich auch nichts, bei dem man hoffen kann, dass es vielleicht mit der Zeit kommt. Warum genießt ihr das Ganze nicht einfach als gute Freundschaft (auch mit guten Freunden kann man ja mal kuscheln oder so, falls das Bedürfnis da ist) und vielleicht entwickelt sich dann mit der Zeit auch ein Verliebtheitsgefühl. Oder auch nicht. Aber dann bleibt die tolle Freundschaft bestehen. Wenn man eine Beziehung "versucht" und sie nicht klappt, ist vielleicht auch die Freundschaft verloren.
     
    #7
    User 92211, 30 August 2009
  8. clairesemee
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    Single
    Als er mich das erste mal sah, hatte er dieses Wow-Gefühl und er meinte auch, dass da ein Kribbeln sei...dass er aber andere Dinge über diese Gefühle setzt, wie z.B., dass wir uns super verstehen und sehr ähnlich denken.

    Er kann sehr überzeugend sein und hat mich mit seinen Anregungen schon sehr zum Nachdenken gebracht. Aber ich muss sagen, dass ich nicht das Verlangen habe ihn zu berühren oder zu küssen, das geht immer von ihm aus. Deshalb denke ich auch, dass ich ihm diese Zärtlichkeiten in einer Beziehung gar nicht ehrlich entgegen bringen könnte, sonder mich immer dazu "aufraffen" müsste.
    Er ist rein äußerlich eher nicht mein Typ. Vom Körper her vielleicht schon, aber eigentlich stehe ich auf einen anderen Typ Mann. Wir sind uns schon näher (intim) gekommen, aber ich glaube das war nicht aus "Verliebtheit" sondern eher weil ich diese Nähe vermisst habe. Ich glaube mittlerweile, dass er mich einfach zu einem Versuch überreden möchte. Er hätte es so gerne, dass wir eine Beziehung versuchen würden, aber ich glaube, das ist einfach keine so gute Idee. Leider ist er sehr hartnäckig und versucht mich ständig über meine Schwachstellen zu kriegen (ich bin wirklich sehr kuschelbedürftig und das artet schnell mal in was anderes aus). Ich weiß, dass ich das ab jetzt wohl vollkommen unterbinden muss, wenn ich ihm keine Hoffnung auf mehr machen möchte. Es ist nur so, dass er glaubt, dass das alles noch wird und die Hoffnung einfach nicht aufgeben will, weil er der Meinung ist, dass wir zu gut zusammen passen.
    Seine Werte sind wirklich toll, aber ich kann das alles nicht mit meinem Bauchgefühl vereinbaren. Er weiß das auch alles, aber "ignoriert/negiert" es noch.
     
    #8
    clairesemee, 30 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung ohne Verliebtsein
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
das-bin-ich
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Oktober 2009
12 Antworten