Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung on funktionierendes Sexleben...?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von trident, 2 September 2004.

  1. trident
    Gast
    0
    Hallo zusammen!

    Ich möchte hier unser (ich schreibe absichtlich unser) Problem in unserer Beziehung ganz niederschreiben. Die einen können sich vielleicht noch an Theards erinnern in denen es einfach um einen bestimmten Teil ging... egal!

    Meine Freundin und ich sind jetzt 15 Monate zusammen. Sie (20) hatte vorher noch nie einen Freund, ich hatte schon mehrere Freundinen. Wir leben in einer "kleinen" Fernbeziehung, also über 200km, sehen uns die Woche 2 bis 3 mal.
    Im Februar diese Jahres waren wir in den Skiferien. Es war der 8 Monat unserer Beziehung. Unser Sex-Leben ist dort ab Höhepunkt angelangt: Wir hatten beide unser erstes Mal. Es war für beide nicht besonders schön, ihr hat's "weh" gemacht und für mich waren dann diese Umstände auch nicht grad der Hammer. Für uns beide war es aber wichtig, das es zu diesem Zeitpunkt war, es war der wichtige und ich bin froh haben wir uns 8 Monate Zeit gelassen.
    Unsere Beziehung hat sich durch dieses Ereignis verändert. Wir liebten uns mehr (wenn man das so sagen kann), wir haben uns näher gefühlt! Natürlich haben wir es in den restlichen Zeit bis heute immer wieder versucht. Ich schreibe versucht, weil wir es bis auf eine Ausnahme nicht geschafft haben, schönen Sex zu haben. Natürlich frustriert das, natürlich zieht das die Beziehung in Abgründe, aber trotzdem sind wir glücklich zusammen.
    Gestern Abend war ein wunderbarer Abend, wir sind zusammen am See spazieren gegangen, haben unsere zweiten Ferien geplant, haben über dies und das diskutiert! Nach dem wir Fotos angeschaut haben im Bett kuschelten wir eine Weile. Irgendwann mal haben wir über unser Sexleben geredet. Für sie ist es (denk ich und sagt sie) viel schlimmer, weil sie halt weiss das es mich entäuscht und weil sie ja auch möchte, nur die ganzen schmerzen sie daran hindert, ihre und meine lust zu befriedigen. (kl. Anm.: Wenn Mein Penis in sie eindringt, hat sie ein "ziehen" und das Schmerz nach gewisser Zeit unglaublich) Die ganzen Tipps mit Entspannen und allem haben nichts gebracht. Nun sind wir gestern Abend so verblieben, das wir jetzt eine Weile Pause machen, und nicht ich wenn ich Lust habe sie auffordere oder eben heiss mache, sondern das ich einfach warte bis sie meint, das sie genug stark ist es wiedermal zu versuchen. Natürlich ist die Angst vor einer weiteren Entäuschung riesig.

    Noch ein bisschen zu ihrer Person: Sie ist in einer Familie aufgewachsen, in der nicht die strenge Erziehung stattfand. Sie ist nicht religiös. Wir verhüten mit Pille und eigentlich auch mit Kondom, nur fanden wir heraus das es ohne Kondom meistens ein bisschen besser geht. Sie hatte bis sie mich kenen lernte, eine Art Abschreckung vor Sex. Sie sagt selber, das sie, bevor sie mich kannte, sich nicht hätte vorstellen können mit einem Mann Sex zu haben. Gedrängt haben wir uns gegenseitig ganz sicher nie! OV haben wir noch nie gemacht.

    Ich hoffe ich konnte hier das alles ein bisschen Aufzeigen. Nun meine Fragen die mich irgendwie beschäftigen...

    1. Warum halten wir das so lange aus?
    Ich meine es ist nicht die Frage das ich daran zweifle, ich stelle mir einfach vor, das andere Beziehungen streit bekommen, weil sie nach 3 monaten keinen Sex hatten, und darum er gegangen ist. Ich finde es schön das wir so offen darüber sprechen können.

    2. Wo ist ihre Barikade?
    Beim FA war sie, alles i.O., er meinte das müsste hinhauen.

    3. Was kann ich als Mann dazu beitragen, das der Sex vielleicht mal funktioniert?
    Verständnis zeig ich und hab ich, lieb und zärtlich bin ich auch, was kann ich noch tun?

    4. Was denkt ihr über das alles?


    --------------------------------------------------
    Es grüsst
    Trident
     
    #1
    trident, 2 September 2004
  2. Nosturi
    Gast
    0
    Allgemein kann ich nur sagen, dass ich es echt respektabler finde, dass ihr 15 monate fast ohen sex auskommt! sex ist zwar nicht das wichtigste, aber es gehört zu einer beziehung dazu! und du hast recht, dass man sich in einer "normalen" Beziehung oft über sexuelle sachen streitet. Aber ich finde das alles auch recht komisch! also ich persönlich könnte das nicht und verstehe auch nicht so ganz das problem bei deiner freundin!

    das frag ich mich auch :zwinker: ! ich glaub heraus gehört zu haben, dass deine freundin die tatsache nicht allzu sehr stört, dass SIE keinen Sex bekommt, sondern sich nur komisch fühlt, weil DU gerne sex möchtest! sie hat wohl angst vor ner enttäuschung. Aber das allein hört sich schon echt komisch an! wenn sogar der frauenarzt sagt, dass sie sex haben kann! wird sie beim vorspiel denn überhaupt feucht, rattig,geil auf dich? :link:
    Warum testet ihr denn kein Oralverkerkehr? sehnt ihr euch beide nicht euch richtig nahe zu sie nach 15 monaten??

    Hast du sie das nicht mal gefragt? denke, dass es wohl nur ihre angst ist und sie sich wirklich nicht richtig entspannt!

    Glaube du machst alles richtig!!! mehr kannst du nicht tun!

    Frag sie einfach mal, ob sie denn überhaupt in irgendeiner weise geil werden kann und richtig lust hat auf sex mit dir?!
     
    #2
    Nosturi, 2 September 2004
  3. trident
    Gast
    0
    Hallo Nosturi

    Natürlich will meine Freundin auch Sex! Hab das ja geschrieben das bei ihr eben die Entäuschung vielleicht noch grösser ist, weil sie eben ihre und meine Lust nicht befriedigen kann.
    Sie stört es definitiv das es nicht klappt.

    OV testen oder praktizieren wir nicht weil uns das nicht geil macht, so einfach! Soll's geben! :link:

    Was ihre Barikade ist, kann sie nicht sagen... wenn sie überhaupt eine hat?

    Natürlich ist sie manchmal rattig und geil auf mich... sonst wär ja dann irgend etwas nicht gut in unserer Beziehung...!
     
    #3
    trident, 2 September 2004
  4. Nosturi
    Gast
    0
    dann kann ich auch net helfen :zwinker:
    Vielleicht solltest du auf andere meienungen warten, die das gleiche erleben wie du....! ich kann nur sagen, dass du ihr den gedanken der wiederkommenden enttäuschung nehmen solltest und ihr es immer wieder austesten müßt! sonst wüßte ich auch nix..
     
    #4
    Nosturi, 2 September 2004
  5. mausewix
    Gast
    0
    du sagtest,dass sie vor dir eine "art abschreckung" vor sex gehabt hätte,und sich auch nicht hätte vorstellen können überhaupt mal sex zu haben

    kannst du denn sagen warum das so ist oder wo das herkommt?
    ich meine wieso kann man eine art abschreckung haben oder etwas ausschliessen,wenn man es vorher nie versucht hatte?
    habt ihr darüber mal geredet woher das kommt?

    ich will zwar nicht unken aber wurde das wort missbrauch mal benutzt in ihrer kindheit oder wurde ihr in irgendeiner form gewalt angetan?
    das muss nicht unbedingt auf eine vergewaltigung hinauslaufen aber auch "normale" gewalt zieht zb einen hass auf die sorte mensch hinter sich her,die es jemandem angetan hat (in ihrem fall vielleicht auf männer im allgemeinen?)
    ist natürlich nur so eine idee aber irgendwoher muss diese allgemeine abneigung gegen sex doch herrühren
     
    #5
    mausewix, 2 September 2004
  6. It-Girl
    It-Girl (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.100
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo Trident!

    1. Warum halten wir das so lange aus?
    Da muss ich echt sagen: RESPEKT. Ich sag dir ganz ehrlich, ich glaube mir würde es verdammt schwer fallen, das durchzuhalten ohne fremdzugehen. Ich glaube, dass ihr euch einfach so wahnsinnig liebt und eure Bezihung andere Prioritäten hat, Sex ist in eurer Beziehung für euch vielleicht nur eine kleine Nebensache. Vielleicht definiert ihr eure Beziehung einfach anders. Zudem seid ihr vielleicht sher geduldige Menschen. Und was das Wichtigste ist: ihr habt sehr große Gefühle füreinander!!!

    2. Wo ist ihre Barikade?
    a) sie wird nicht richtig feucht
    b) sie ist wahnsinnig eng gebaut
    c) sie hatte in ihrer Kindheit irgendein schlimmes Erlebnis
    d) sie will es einfach nicht und kann sich deswegen nicht entspannen. Sie ist zwar schon 20, aber vielleicht ist sie einfach noch nicht so weit

    3. Was kann ich als Mann dazu beitragen, das der Sex vielleicht mal funktioniert?
    Versuch nochmal mit ihr drüber zu reden. Geh mit ihr die Punkte durch, die ich dir in der 2. Frage aufgezählt habe.
    Und wenn ihr es wieder versucht, dann leck sie vorher und versuche, mit deinen Fingern ihren Eingang etwas zu erweitern. Und nimm Gleitgel, bevor du in sie eindringst!!!


    4. Was denkt ihr über das alles?
    Also ich denke darüber, dass ich wiegesagt großen Respekt vor eurer Beziehung hab und ich wünsche euch, dass es endlich klappt, damit eure Beziehung absolut perfekt wird!!!! :engel:

    Viel Glück,
    Tanja
     
    #6
    It-Girl, 2 September 2004
  7. trident
    Gast
    0
    sie sagt, dass wenn sie täglich in den zeitungen liest, das kinder vergewaltigt werden, das irgendwelche perverslinge frauen ausspionieren und so weiter, dass berührt sie sehr. von daher ging (geht) sie auf männer abschätzend zu!

    a) ausgeschlossen.... schon in einem anderen Theard behandelt (ich bin hier schon einigen bekannt! :link:
    b) Ich denke wenn der FA sagt das es klappen muss, wird sie nicht eng gebaut sein, und ich bin auch nicht extrem gross bestückt
    c) davon wüsste sogar sie nichts... also vielleicht unterbewusst oder so... schliesse ich aber aus!
    d) nicht wollen, schliess ich aus, manchmal lieg ich da und sie fällt über mich her, wie es bei anderen paaren auch ist, die sexlust ist gegenseitig!


    naja c) wäre Psychiater-Sache... denke ich wird die aller-allerletzte variante sein die wir wählen... falls wir nichts anderes finden!

    das mit dem respekt ist so ne sache... ich bin ein normaler kerl, der richtig gerne sex hätte... aber ja ich glaube ich trete das für diese frau ab... und ich bin noch nicht abgestürzt mit dieser lebensweise... wo ein wille ist, ist ein weg!

    danke für eure antworten!
    Wäre froh wenn sich noch ein paar andere melden würden...?!
     
    #7
    trident, 2 September 2004
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, du hast die Antwort schon geschrieben ...

    Es muss sich nicht immer um ein persönliches Problem handeln oder ein Ereignis, das einem selbst widerfahren ist. Es können auch irgendwelche "Dritterlebnisse" sein, die sich unterbewusst im Kopf festfressen.

    Ich glaube, da ist wirklich Hilfe vom Fachmann nötig.
    Einr Therapie ist nichts schlimmes, deswegen ist man ja nicht "krank im Kopf". Es ist Hilfe. Und Hilfe hat sie scheinbar nötig.

    P.S. Es sollte mehr Männer, wie dich geben, dann hätten wir nicht so einen schlechten Ruf ...
     
    #8
    waschbär2, 2 September 2004
  9. trident
    Gast
    0
    und wie stellst du dir das vor? also ich denke ich müste sie in ein gespräch verwickeln, wo das nacher rauskommt das es ihr kopf und diese dritterlebnisse sind, die unseren sex verhindern... wie sagt man das jemandem das man halt eben hilfe beim psychiater holen muss?

    wie meinste das?




    Hier im Forum kann man viel lesen, das es kopfsache ist, das es psychisch ist. ich persönlich bin gegner halt von doktoren, ich geh da wirklich erst hin wenn ich muss...
    könnte es nicht auch sein das der grund "es ist psychisch" auch einfach der einfachste weg ist, an etwas die schuld zu geben?
    Also klartext: liegt das nicht an was anderem? gibt es hier niemand der ähnliches erlebt hat?

    danke waschbär, für die antwort!
     
    #9
    trident, 2 September 2004
  10. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo trident.

    Erst mal: "c)" von MrsSweet_Angel kann man nicht kategorisch ausschließen. Erlebnisse in der Kindheit sind oft so tief verbuddelt, dass man selbst nicht im Entferntesten drauf kommt, dass da mal was gewesen sein konnte.

    Nein, es ist nicht der einfachste Weg, zu behaupten, dass es psychisch ist. Nur, wenn gesundheitlich - rein körperlich - ausgeschlossen wurde, dass dort der Hund begraben liegt, dann bleibt nur noch die psychische Blockade.
    Ich denke, dass deine Freundin einfach wirklich noch nicht bereit ist.
    Ich hatte mehrere Beziehungen in denen Sex immer ein fester Bestandteil war, und in meiner jetzigen Beziehung erst ist es Sex, für den ich auch wirklich innerlich bereit bin. Ich kann danach im Spiegel mein Gesicht betrachten, ohne mich angewidert abzuwenden und ich habe auch kein leeres oder schlechtes Gefühl.
    Sex ist nicht wie eine Sportart in der man mit Übung zwangsläufig warm bleibt. Irgendwann kann die Offenheit dafür auch abreißen - meist dann wenn der-/diejenige erkennt, dass ihr das (irgendwie) Probleme macht. Und wenn das passiert ist, braucht man viel viel und noch viel mehr Geduld.
    Du schreibst auch, dass sie über dich herfällt. Ja kenne ich. Habe ich auch oft gemacht und danach ging's mir scheiße, weil ich nur oberflächliche Geilheit hatte (durch unterbewusste Einredung, dass er jetzt mal wieder Sex bräuchte) und eigentlich war ich nicht bereit dazu.

    Viele Dinge sind nicht das, was sie scheinen.

    Gruß
    Tres
     
    #10
    User 10541, 2 September 2004
  11. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Nun, ich denke, dass sie unter einem enormen Druck steht.

    Erst konnte sie sich Sex nie vorstellen, dann hat sie Sex und es tut weh, sie hat Angst dich zu enttäuschen, Angst, dass es vielleicht wegen ihren Schmerzen nie wirklich klappt, dass du sie gar verlässt. Versuch dich da mal reinzuversetzten - ist ein ziemlich bescheidenes Gefühl.

    Allein dieser Druck kann ausreichen, dass sie sich unbewusst verkrampft, da muss nicht mal zwingend etwas Tieferes dahinter stecken - wobei ich das nach deinen Beschreibungen nicht ausschließen würde. Nicht vergessen: Was den einen gefühlsmäßig kalt lässt, stürzt einen anderen in ein Trauma. Ein einfaches Beispiel: Ein kleines Kind, dass die Eltern beim Sex sieht. Die Mutter stöhnt und das Kind kann dieses Geräusch bis dato nur mit Schmerzen in Verbindung bringen - der Papa tut der Mama weh. Eigentlich eine Kleinigkeit, kann aber einen ganz schönen Rattenschwanz hinter sich herziehen.

    Wenn ich das richtig sehe, steckt sie momentan in einem Teufelskreis: es hat das letzte Mal weh getan - Angst vor Schmerzen - sie verkrampft sich - Schmerzen.
    Da rauszukommen ist nicht ganz einfach und geht nur wenn auch ihr Unterbewusstsein merkt, dass Sex ungleich Schmerz ist. Sprich: Sie braucht positive Erlebnisse.

    Und da drehen wir uns im Kreis :zwinker:

    Probieren könnt ihr z.B. folgendes:
    -Gleitgel
    -längeres Vorspiel
    -eventuell "vordehnen" mit den Fingern

    Wichtig ist eben, dass sie weiß, dass du nicht sauer auf sie bist und dass es OK ist wenn sie abbricht weil sie Schmerzen hat.
     
    #11
    User 505, 2 September 2004
  12. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Mir geht es, leider genauso.
    Ich hatte zwar nie eine Abneigung gegen Sex, im Gegenteil, aber seit meinem 1. Mal habe ich immer ein ziehen und brennen, bei jedem Sex. Ich denke auch immer, vll. tuts irgendwann nicht mehr weh, aber vergeblich und natürlich nimmt einem das die Lust auf Sex enorm.
    Körperlich ist laut FA auch alles i.O.
    Ich habe keine Ahnung wieso das so ist und wa sich tun kann. mein Freund ist total zärtlich und versucht alles..

    Ich kann mich total in die Lage deiner Freundin reinversetzen.
    Ich denke, sie hat wie ich eigentlich ziemlich Lust mit dir zu schlafen aber wieß dass es weh tun wird, und deshalb will sie nicth mehr. Wer tut sich denn bewusst und gewollt Schmerzen an? NIEMAND, oder? Und deshalb hat sie auch ein ziemlich schlchtes Gewissen, weil sie weiß dass du gerne Sex willst.

    Ich kenne das es geht mir haargenauso.
     
    #12
    User 12616, 2 September 2004
  13. trident
    Gast
    0
    Vielen Dank für eure guten Antworten

    Tres ich glaub du hast da das geschrieben was ich mir noch nie überlegt habe. ich könnte mir vorstellen das es genau das ist, ihr quasi schuldgefühl gegenüber mir. könnte mir vorstellen das sie gar keine lust auf sex mehr bekommen kann, weil ihr das alles mit den schmerzen so nahe geht... ohne das sie das halt wahrhaben will dass sie keine lust mehr hat!
    das möchte ich herausfinden... Danke Tres!


    diese erkenntnis haben wir zusammen gehabt... das macht schon weh glaub ich, wenn sie das sich selber zugeben muss.

    schönes beispiel. über das haben wir (wie oben irgendwo geschrieben) bereits miteinander disskutiert. und da wäre ihre abneigung gegenüber sex anderst als es jetzt ist.


    das weiss sie, weil ich ihr das öfters sage. sie meint dann nur das ich der beste typ sei, den sie je gesehen hat... :herz:

    und was macht ihr dagegen?



    Ich habe eben das gefühl, das es wirklich etwas in die richtung wie tres es beschrieben hat. :hmm: hat jemand noch erfahrungen oder ideen für dieses Problem :confused:
     
    #13
    trident, 2 September 2004
  14. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    darf ich fragen, wie es bisher bei euch mit kuscheln und petting war. Wurde sie dabei feucht, bzw. hattest du den Eindruck, dass ihr dies gefiel ?
    Ich würde vorschlagen, dass ihr euch ( wieder ? ) einige Zeit auf Sex ohne "eindringen" beschränkt. Sie kann dich ja dabei mit der Hand zum Orgasmus bringen ( wenn ihr keinen Oralsex machen wollt ). So wird sie vielleicht auch weniger Schuldgefühle dir gegenüber haben. Aber natürlich ist trotzdem wichtig, dass du sie davon überzeugen kannst, dass dir dies nichts ausmacht.
    Du solltest dabei ihre Reaktionen genau beobachten. Kann sie sich dabei richtig fallen lassen ? Ich meine, kann sie deine Streicheleinheiten geniessen - richtig geniessen ? Und kann sie dich frei und ohne Hemmungen berühren ? Ihr solltet immer über eure Erfahrungen und Gefühle dabei sprechen. Wenn dies alles gut klappt kann man den nächsten Schritt machen und sich an "echten" Sex wieder heranwagen.

    Klarna
     
    #14
    klarna, 2 September 2004
  15. trident
    Gast
    0
    Hallo Klarna

    Deinen Vorschlag finde ich sehr gut. Wir haben beide auch schon darüber geredet das wir das vielleicht jetzt eine Weile lassen sollten, damit sich ihre Ängste wenig legen, damit wir einfach wieder neu Anfangen können.
    Natürlich beisst mich das, wenn ich denke das es vielleicht nochmal so lange geht bis wir zusammen Sex haben können. Aber ich glaube das warten lohnt sich, sie ist die Frau die ich möchte und mit der ich noch viel erleben möchte.

    Das Petting kann sie geniessen, sie hat als Beispiel schonmal dann plötzlich meine Hand genommen und mir ins Ohr geflüstert ich soll sie fingern. Das macht sie zeitweise. Sie hat das Bedürfnis von mir berührt zu werden... Es geht bei ihrem Problem einfach wirklich um den Geschlechtsverkehr.

    Fall jemand noch was sagen möchte... nur zu....!! Wäre wirklich froh über zahlreiche Antworten.

    Es grüsst euch
    Trident
     
    #15
    trident, 4 September 2004
  16. trident
    Gast
    0
    Hallo zusammen

    Nun das Weekend ist vorbei, unser Sexproblem nimmt seinen lauf...
    freundin war am wochenende bei mir und wir hatten es super gut zusammen, es stimmt einfach alles, ausser eben!
    Sonntag morgen kuschelten wir ewig, bis sie dann plötzlich auf mir war und es um uns geschehen war. neuer anlauf, und es war mässig. wir machten dann ab das wir nicht den wilden sex suchen, sondern das gefühl von nahe bei einander geniessen wollen. klappte dann auch ziemlich gut. wir redeten darüber, das wir das vielelicht öfters so machen sollten, das halt ihre vagina und ihr kopf merken was da reinpassen sollte, das es schön ist und das wir und vorallem ja sie unbedingt will. gleitgel war leider nicht zur hand... wir pendeln zusammen zwischen 3 wohnorten...!

    auf alle fälle wollte ich hier darüber berichten... ich habe ein gutes gefühl, sie wirkte nicht frustriert, eher schon begeistert was ich ihr vorgeschlagen habe und wie's war!

    mal einfach so frage in die runde... könntet ihr euch vorstellen das es so sinnvoll ist, oder habt ihr in diese theorie kein vertrauen?

    es grüsst
    trident
     
    #16
    trident, 6 September 2004
  17. trident
    Gast
    0
    Hallu zusammen

    Ich habe mit meinem engel wiedermal geredet. sie ist natürlich mit der ganzen sache fast noch mehr beschäftigt als ich, weil sie halt doch die schmerzen oder das "nicht können" gefühl mit sich rumträgt.
    wir redeten über unsere einzelnen einstellungen gegenüber unserem problem. sie sieht das so, das es halt jetzt nicht funktionieren will, das sie es jetzt mal drauf ankommen lassen will, halt eben die schmerzen hin und wieder erträgt... ich sagte ihr das ich das nicht gut finde, das es für jedes problem einen lösung gibt, man aber die suchen muss. und ich glaube ich muss keinem mann sagen das man vielleicht nach 1.5 jahren mal lust auf richtig geilen sex hat. ich probierte ihr das sanft zu sagen, weiss nicht ob sie das so verstanden hat.
    auf alle fälle disskutierten wir auch über das "sex haben müssen" weil das gegenüber halt will und man das merkt. sie meinte das sie teilweise schon uneter einem selbstauferlegten druck wäre, auch das nein sagen würde ihr schwer fallen. weil sie merkt das ich möchte, es aber ja immer verstehe (auch wirklich!).

    naja wir habens gestern mit gleitgel ausprobiert und es war gleich, fluschten tut es ganz wenig besser, aber ihr machte es immer noch weh am scheideneingang (links um genau zu sein :link: )

    ich hab wirklich keinen plan wie ich da weiter machen soll... ich liebe diese frau und ich will sie nicht verlassen, aber ich möchte auch mal gerne SEX!!! :geknickt:

    trident
     
    #17
    trident, 9 September 2004
  18. Luni789
    Luni789 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Verheiratet
    Hi trident!

    Also wenn ich ganz ehrlich bin, waren meine ersten Male damals mit ca. 19 auch nicht so doll.
    "Er" wollte einfach irgendwie nicht durchflutschen. Hatte immer Schmerzen nach dem Sex. Wir haben bestimmt ein gutes Jahr mit Gleitgel Sex gehabt, weil meine V. einfach zu wenig Flüssigkeit produziert hat. Das heißt, ich wr zu wenig feucht. Und es lag an ihm bestimmt nicht. Er hat es mir immer so schön wie möglich gemacht. Hat immer längeres Vorspiel gemacht usw.
    Irgendwann mal wurde ich vom Körper her lockerer.

    Also einfach ein bissel Geduld. Der Freundin nie zeigen, dass man jetzt unbedingt Sex haben möchte. Und das tust Du ja nicht.

    Euch noch viel Glück. :smile:
     
    #18
    Luni789, 9 September 2004
  19. trident
    Gast
    0
    flutschen tut's ganz gut, sie hat einfach links am scheideneingang schmerzen (brennen). Der FA sagt alles wäre in ordnung... und das geht bei mir irgendwie nicht auf!?

    bist du mit deinem damaligen freund jetzt verlobt?
     
    #19
    trident, 9 September 2004
  20. trident
    Gast
    0
    es ist so schwer... :frown:

    wenn sie mich fragt, ob ich lust auf GV habe bin ich wirklich immer ehrlich und sage dann in den richtigen situationen in denen ich mir das wünschen würde JA! und das ist glaube ich für sie schwierig... zu wissen das ich möchte, sie auch möchte, aber weil sie nacher wieder schmerzen hat ihr verstand über die Lust siegt.
    das ganze ist einen verdammten teufelskreis... ich seh da langsam net mehr durch!

    Niemand eine Idee? :ratlos:
     
    #20
    trident, 13 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung funktionierendes Sexleben
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
alex_1995
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2015
1 Antworten
VioletBlue
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 März 2014
16 Antworten