Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung so wackelig... Keinen Ausweg?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~Glöckchen~, 23 November 2007.

  1. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!

    Ich bin im Moment mal wieder völlig am Ende… :-(
    Zwischen mir und meinem Freund scheint es einfach nicht mehr zu klappen…
    Nur leider kann ich das nur mit dem Verstand nachvollziehen, nicht jedoch mit meinem Herz.

    Wir sind nun fast 2 Jahre zusammen und ich würde sagen, wir lieben uns immer noch sehr. Warum ich mir da so sicher bin, gleich.
    Und zwar ist das Problem unsere ständige Streiterei (manchmal nur ein bisschen, aber manchmal auch sehr, sehr heftig), die vor allem mich ständig fertig macht.
    Immer wieder weine ich mich in den Schlaf und bin am nächsten Tag doch diejenige, die wieder „ankommt“, weil sie es nicht mehr aushält.
    Leider ist er oft total uneinsichtig, was daran liegen mag, dass es am Anfang unserer Beziehung andersrum lief.
    Früher war ich die kleine Prinzessin (wenn ihr versteht was ich meine) und er hat sehr viel für mich getan. Nun hat er sich anscheinend mit meinen damaligen schlechten Eigenschaften angefreundet und ich bin jetzt in der „unteren Rolle“, nur komme ich mir noch „tiefer“ vor, als er es früher je gewesen ist.
    Ich wollte nie so prinzessinnenmäßig sein, es tut mir jetzt auch sehr Leid, aber ich kann es leider nicht rückgängig machen… Wahrscheinlich bin ich wegen dauerhauftem Druck so gewesen/geworden (Eltern trennen sich, Schule, 2 Freundinnen verloren, …), was das Ganze natürlich aber auch nicht rechtfertigt.

    Wir haben uns also vor ca. einem Monat oder ein bisschen länger wirklich mal getrennt (ernsthaft geredet und dann war Schluss)… ich habe ihn noch wahnsinnig geliebt, aber es schien einfach nicht zu gehen, da ich besonders in der Zeit ständig wegen ihm fertig war und er mehr als uneinsichtig…
    Ich war trotzdem irgendwie der Meinung, wenn er derjenige wäre, der sich auf einmal wieder meldet, weil er es doch nicht aushält, könnte es vielleicht noch/wieder klappen. Aus dem einfachen Grund, da er damit unser momentanes „Muster“ lösen würde, was es uns ja so schwer macht (oder vor allem mir).
    Er hat es tatsächlich getan, hat sogar geweint und gezittert es war unglaublich… ich habe auch sofort geweint und natürlich habe ich ihn „zurückgenommen“.

    Die schlimmen Streitereien hat es trotzdem weiterhin gegeben – wieder im alten Muster :-(
    Und genau da stehen wir jetzt:
    Mit einer eigentlich sehr schönen Beziehung, die aber aufgrund diesem Problems nicht zu funktionieren scheint, obwohl alles andere perfekt passt.
    Mittlerweile ist es schon fast peinlich, wenn meine Freund jedes Mal mitbekommen, dass wir schon wieder streiten o.ä. und haben von meinen geschichten langsam die Nase voll (versteh ich, ist schließlich immer dasselbe)…

    Wir haben jetzt endgültig gesagt, so wie es jetzt ist können und wollen wir nicht mehr. *
    Es raubt wahnsinnig Kraft und macht sicher irgendwann kaputt…
    Aber wir wissen auch nicht wie weiter, es scheint auch mit dem Schluss machen nicht zu klappen und eigentlich wollen wir das auch nicht wirklich….

    Wahrscheinlich ist für einen Außenstehenden schluss zu machen die beste Lösung, nur leider sind Theorie und Praxis 2 verschiedene Dinge… :-(

    * Er hat mir vorhin gerade erst geschrieben, dass er mich unendlich liebt, egal was passiert… :-(
     
    #1
    ~Glöckchen~, 23 November 2007
  2. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    um was für streitereien geht es, inwiefern macht er dich fertig?

    im moment kann ich mir nicht viel drunter vorstellen, außer dass ihr wohl beide euren teil zum streit beitragt...
     
    #2
    keenacat, 23 November 2007
  3. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    was ist immer wieder dasselbe? über was streitet ihr euch? immer wieder über das gleiche thema?
     
    #3
    User 77157, 23 November 2007
  4. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja die Streitthemen sind immer recht einfach, aber es bauscht sich eben wahnsinnig auf (von beiden Seiten)...

    Gleich ist es insofern immer vom Ablauf oder sagen wir ähnlich:
    Wir streiten, einer von uns geht nach Hause.* Egal wer, ICH melde mich wieder und "komme" wieder "an"... Und selbst dabei ist er noch total uneinsichtig...
    Klar, manchmal merkt er es dann selbst auch, wie scheiße bestimmte Sachen von ihm waren, aber leider erst immer viel später....

    Nein, fertig machen tut er mich nicht, aber sein Verhalten bzw. die Streitereien....

    *Oder beim Telefonieren eben, dass einer auflegt
     
    #4
    ~Glöckchen~, 23 November 2007
  5. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Und warum streitet ihr euch so oft? Seid ihr sonst auch so, dass ihr schnell zu streiten anfangt, also in Bezug auf andere Menschen?

    Wenn man sich streitet, muss es ja meistens einen (guten) Grund dafür geben. Kann es sein, dass bei euren kleinen Streitereien mehr dahinter steckt, z.B. ein anderes grundlegendes Problem, das ihr bis jetzt nicht angesprochen habt?

    In einer guten Beziehung streitet man sich schließlich nicht ohne guten Grund. Ich denke, du (oder am besten ihr beide) solltest mal darüber nachdenken, was wirklich der Grund dafür sein könnte. Dann kann man auch was daran ändern.
     
    #5
    Schätzchen84, 23 November 2007
  6. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ja, das könnte ich mir auch gut vorstellen. ihr solltet da beide nochmal drüber nachdenken und nach einem grundlegenden problem suchen. wenn ihr euch beide bemüht, sollten doch eigentlich so kleine streitereien zu umgehen sein:ratlos: .
     
    #6
    User 77157, 23 November 2007
  7. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, wir haben ja schon oft drüber gesprochen, aber es hat nicht funktioniert... Ist eben alles nur theoretisch.

    Es sind eben kleine Dinge, die sozusagen ausarten, man zickt sich wegen unnötigen Sachen an und macht dann einen riesigen Streit draus... :geknickt:

    Nein, ein größerer Grund steckt nicht dahinter... eher nur so wie ich es anfangs geschildert habe... :ratlos:
     
    #7
    ~Glöckchen~, 23 November 2007
  8. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    War es schon immer so zwischen euch?
    Vielleicht passt ihr einfach nicht zusammen, ich kann mir sonst nämlich wirklich nicht erklären, warum man sich ständig wegen Kleinigkeiten streitet.

    Wie oft seht ihr euch denn in der Woche?
     
    #8
    Schätzchen84, 23 November 2007
  9. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    hm, kann das echt nicht so wirklich verstehen, wieso immer wieder kleinigkeiten zu so großen streitereien führen- zumal ihr euch ja beide zu bemühen scheint:ratlos:

    kam das erst mit der zeit eurer beziehung, oder war das schon von anfang an der fall?

    habt ihr euch denn über einen längeren zeitraum mal nicht gesehen?
     
    #9
    User 77157, 23 November 2007
  10. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein das kam erst später...

    Wir sehen uns zur Zeit 5-6 Tage die Woche, aber nur Fr/Sa/So fast den ganzen Tag, wenn wir nicht anderweitig verabredet sind.

    Am Anfang unserer Beziehung haben wir uns so ca. 3mal länger nicht gesehen (z.B. Urlaub oder ähnliches haben wir da noch nicht zusammen gemacht).

    PS: Findet ihr das mit den Kleinigkeiten so ungewöhnlich? Ich kenn das auch von anderen Paaren (die finden es natürlich auch nicht schön), nur dass es bei ihnen nicht so "schlimm" wird...
     
    #10
    ~Glöckchen~, 24 November 2007
  11. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Also ich finde es schon etwas ungewöhnlich.
    Sicherlich kann man sich auch mal wegen Kleinigkeiten streiten, aber doch nicht so oft und nicht so extrem.

    Warum klappt es denn nicht, dass ihr einen Streit normal austragt und euch da so reinsteigert? Entstehen da bei euch Aggressionen gegen den anderen (nicht unbedingt körperliche) oder seid ihr beide einfach nur so stur, dass keiner nachgeben will?
     
    #11
    Schätzchen84, 24 November 2007
  12. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ja, das kann ich auch noch nicht so ganz nachvollziehen.

    also ich kenne das auch eher nicht, weder in meinen eigenen beziehungen noch in anderen. klar, gibt es immer mal auch kleinigkeiten, aber wenn dann drüber gesprochen wird, kann man die auch getrost wieder vergessen. weder meine bisherigen partner noch ich haben uns dann da so sehr reingesteigert, dass es so eskaliert ist.
     
    #12
    User 77157, 24 November 2007
  13. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Die Fliege an der Wand - das Haar in der Suppe - der Haussegen hängt schief....

    Sogenannte Kleinigkeiten, die für Hochstimmung sorgen, sind meist die Zeichen nach außen, dass tief im Inneren etwas brödelt *meine Meinung*
    Vielleicht versucht ihr euch etwas weniger zu sehen und jeder nimmt sich mal wirklich Zeit für sich selbst und nutzt die auch für sich selbst allein.
    Schreibt euch jeder für sich alles auf, was ihr an einem Tag positiv empfindet und was negativ, also wie eine Waagschale ..... und das mal über ein paar Tage lang, dann sprecht in Ruhe darüber, wie eure Waagschalen ausfallen, welche Seite hat das stärkere Gewicht. Ihr müsst allerdings dabei vollkommen ehrlich sein, zu euch selbst und auch zum anderen :smile:
     
    #13
    User 25480, 24 November 2007
  14. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm... naja normal austragen... wenn du damit meinst, dass jeder seine Meinung normal kenntlich macht, dann hapert es ja schon daran, dass es keinen wirklichen Grund zum Streiten gibt.
    Ich würde sagen, es liegt sehr oft an unseren beiden Dickköpfen, nur dass ich dann doch öfter diejenige bin, die kommt*...

    Wir haben heut noch einmal die letzten Ereignisse besprochen und er wollte wissen, was mich am allermeisten an ihm stört (egal ob ich die Beziehung noch will oder nicht, es könnte ja auch für sein zukünftiges Leben wichtig sein).
    Ich habe ihm dann sein Verhalten in bezug zum Streiten geschildert und wir haben tatsächlich einen kleinen Ansatz gefunden:
    Und zwar hat er zugegeben, dass er einfach viel länger braucht, um erstmal nachzudenken/runterzukommen und dann erstmal evtl. zu merken, was er falsch gemacht hat.
    Dazu kommt eben, dass ich genau andersherum reagiere. Ich komme schneller runter, möchte mit ihm reden und evtl. seine Entschuldigung, die er mir dann natürlich verweigert, weil er noch gar nicht eingesehen hat, was falsch war...
    Leider ist das jetzt wieder nur theoretisches Wissen und auch nur ein kleiner Teil...
    Wie könnten wir denn zumindest dieses Wissen schon mal maximal versuchen in die Realität zu übertragen?!

    Habt ihr Ideen für weitere Schritte?

    Das mit dem weniger sehen haben wir uns auch schon gedacht, bekommen es nur nicht so hin. Wäre aber auf jeden Fall auch malk ein Schritt...
     
    #14
    ~Glöckchen~, 24 November 2007
  15. Theresa
    Theresa (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    in einer Beziehung
    Mein Freund und ich haben auch schon länger das gleiche problem. Wir streiten wegen Kleinigkeiten, steigern uns rein, weil niemand nachgibt und vor allem er uneinsichtig ist, und der Streit eskaliert dann schließlich.Ich geh dadran auch langsam kapputt, denk wiklich jeden Tag über Trennung nach.
    Das Problem ist, dass wir uns lieben und ich einfach nicht Schluss machen kann es aber gern würde.

    Was ich dir empfehlen kann: Versuche, deinen Freund nicht mehr als Mittelpunkt deines Lebens zu sehen. Lebe zuallerst dein Leben, dann zum Schluss kommt seins. Wenn du nicht so fixierst auf deinen Freund und so auf eure Probleme bist, lebt sich dein Leben gleich leichter und weißt, dass man selbständig ist und auch ohne jemand zurecht kommen würde. So steht man ein bisshen über dem Ganzen, den Problemen und den Ärger, den er dir macht. Außerdem kann man viel besser über Probleme nachdenken und eine Lösung finden wenn man nicht gerade neben dem Freund liegt.

    Also was ich sagen will, Abstand hilft wirklich sehr gut, probiers einfach mal aus und versuch auch mal an was anderes zu denken und zu machen.
    Die andere Lösung ist natürlich schluss zu machen, aber das ist leichter gesagt als getan.
     
    #15
    Theresa, 25 November 2007
  16. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist auch irgendwie gut zu wissen, dass es jemandem ähnliches geht... danke für die Erzählung :smile:

    Dein Tipp (natürlich auch von den anderen) ist wirklich gut, ich werde es versuchen :smile:
    Wir haben uns jetzt auch vorgenommen, uns auch am WE mal einen ganzen Tag nicht zu sehen, auch wenn wir uns schon unter der Woche wenig gesehen haben... Einfach um alles aufzufrischen usw :smile:
     
    #16
    ~Glöckchen~, 27 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung wackelig Keinen
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
Test