Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung unehrlich gestartet...komme nicht mit meinem Gewissen klar

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Blacky21, 15 Juni 2007.

  1. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Eigentlich ist das nicht mein Account hier, sondern der einer Freundin, den ich leider aus vielen Gründen nutzen muss.

    Hoffentlich stört euch das nicht.
    Es geht hier um meine Beziehung. Ich bin seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn wirklich aufrichtig und er liebt mich.

    Ich habe ihn damals in einem Chat kennengelernt und er war mir sofort sympathisch. Mit meinem damaligen Freund lief es echt nur noch schlecht, er rief mich nur an um mich unter Druck zu setzen und es war (jedenfalls bei mir und auch bei ihm) eigentlich keine Liebe mehr da.

    Jedenfalls lernte ich meinen Freund kennen und hatte im Profil Single stehen und andere Dinge die nicht ganz der Wahrheit entsprachen, weil ich eben dachte es sei nur ein Chat...bevor es zu lange wird: Ich habe mich mit ihm getroffen, haben uns verliebt und weil ich zu feige war mit meinem Freund schluss zu machen bin ich Doppelgleisig gefahren. Mit meinem damaligen Freund lief nichts mehr, also hab ich meinen jetzigen Freund nicht betrogen...aber meinen damaligen. Das lief zwar nicht lange so und wie ich erfahren habe gin mein damaliger Freund auch ohne das ich es wusste mit einer anderen weg :kopfschue

    Jedenfalls habe ich meinem jetzigen gegenüber Freund ein wirklich schlechtes Gewissen. Natürlich habe ich ihm damals Lügengeschichten auftischen müssen, damit ich die Doppelklamotte unter einem Hut kriege. Er hat daher ein ganz anderes Bild von meinm damaligen Liebesleben oder auch anderen Leben. Das macht mich fertig, weil er mich wirklich über allen anderen hoch hält.

    Ich habe ihm schon gesagt, dass ich nicht immer so lieb war, wie er es glaubt, dass ich furchtbare Fehler gemacht habe, die ich bereue. Und das ich aus diesen Fehlern gelernt habe (wirklich! Ich würde so etwas nie, nie wieder tun).

    Wie gesagt, es macht mich fertig, dass er nicht die ganze Wahrheit über mein Leben weiss. Das er Dinge von mir glaubt, die nicht stimmen. Während er mir bedingungslos sein Herz ausschüttet.

    Am liebsten würde ich ihn anrufen und ihm alles erzählen, aber es ist dafür zu spät. Es würde die Beziehung oder zumindest sein Vertrauen zu mir ( Zu Recht) zerstören.

    Ich kann es ihm nicht sagen, aber es tut mir so furchtbar weh. Ich tröste mich eigentlich nur damit, dass ich ihn seit über 2 Jahren nicht mehr anlüge und es auch nie tun werde. Ich liebe ihn wirklich aufrichtig...ich weiss auch nicht was damals in mich gefahren ist. Ich wollte meinen jetzigen Freund imponieren, ihn nicht verlieren und traute mich nicht mit dem damaligen Freund schluss zu machen. Zum Beispiel denkt mein Freund ich wäre mit meinem Ex schon seit zwei Jahren getrennt gewesen als er mit mir zusammenkam :flennen:

    Wenn ihr schon so die Karre in den Dreck gezogen habt, was würdet ihr tun? Ihm aus Wahrheitsliebe alles erzählen und damit die Beziehung zerstören oder einfach alles versuchen zu vergessen? Auf der anderen Seite kann doch unsere Liebe nicht auf einer Lüge basieren....:kopfschue

    Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich dafür hasse...ganz im ernst
     
    #1
    Blacky21, 15 Juni 2007
  2. Zucker1989
    Zucker1989 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    in einer Beziehung
    Vergessen kannst du es schonmal nicht aber versuch doch mal mit ihm drüber zu reden vielleicht versteht er das (was ich nicht glaube)
    kalr wird er enttaushct sein aber wenn er dich liebt dann wird er versuchen dir zu verzeihen und dir wieder vertrauen zu schenken

    dein gewissen kannst du nur bereinigen wenn du alles sagst
     
    #2
    Zucker1989, 15 Juni 2007
  3. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich habe es mal versucht anzudeuten. Also das ihm schon versuchte klar zu machen, dass ich bei meinem Ex sehr Charakterschwach war und einfach zu feige und das ich sehr, sehr viele Fehler am Anfang unsere Beziehung machte die ich sehr bedauere, dass ich meinem Ex gegenüber nicht ehrlich war.

    Er sagte nur, dass er mich kennt und er mich liebt so wie ich bin und so sehr anlügen könnte ich ihn ja gar nicht, dass er sich so in meinen wahren Charakter geirrt haben könnte, als ich ihn kennenlernte....ach mist...warum hab ich nicht einfach damals klar schiff gemacht...:cry:

    Ich hätte damals nie gedacht, dass sich das mit einer Chatbekanntsschaft so weit entwickelt...und heute kam er (wie schon öfter) mit dem Satz, dass er sich freut darauf, dass wir beide anders und besonders einfühlsamer ud ehrlicher mit unserer kleinen Familie, die wir ja irgendwann mal lt. ihm haben werden, umgehen werden, als es in seiner Familie der Fall ist.

    Was ist wenn er dass was ich wirklich bei ihm bin, ( und so bin ich wirklich, ich verstelle mich nicht mehr und täusche etwas vor) also jetzt meinen wahren Charakter für unecht hält. Es ist doch echt was ich ihm jetzt zeige....die Beziehung und ich sind seit zwei Jahren echt ohne Ausnahme ud wir sind glücklich...was ist wenn ich alles zerstöre?
     
    #3
    Blacky21, 15 Juni 2007
  4. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Dein Problem besteht also darin, dass du mit deinem Freund zusammen gekommen bist wo mit deinem Ex-Freund nix mehr lief...sagts, ihr wart nur noch zusammen.

    Eine Beziehung kann nur entstehen bzw. bestehen, wenn zwei Menschen sich lieben...ist dies nicht mehr der Fall endet automatisch damit die Beziehung, welche ja an diese Bedingung, in meinen Augen gekoppelt ist...Ergo:grin:u und dein Ex liebtet euch nicht mehr also war das was ihr hattet schon gar keine Beziehung mehr.

    Du hast deinem Freund nichts erzählt und befürchtets nun, er könne dich deshalb verdammen...Denkst du dein Freund ist ein Arschloch?
    Wieso sollte er eine 2jährige gute Beziehung beenden wollen, weil seine Freundinn die schwierige entscheidung, welche durch die Zeit noch schwieriger wurde, getroffen hat ihm alles zu beichten, um die Beziehung endgültig offen zu gestalten.

    Mal ehrlich, dein Freund muss schon nen ganz schöner Duptie sein, wenn du ihm sowas zutraust...sollte ers nicht sein, besteht keine Furcht, es ihm zu sagen, ausser dass du halt nen Fehler eingestehen musst.
     
    #4
    Nephilim, 15 Juni 2007
  5. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Platt gesagt: Halt's Maul und bete, dass er es nie spitz kriegt.

    Es ist Dein Problem, nicht seines - solange Du es für Dich behältst. Er glaubt Dir, er stellt es nicht in Frage - aber er wird Deine Ehrlichkeit in Frage stellen, wenn Du ihm erzählst, wie das damals wirklich gelaufen ist.

    Sieh es mal so:
    Es besteht eine 5%- bis 50%-Chance, dass er es nie rausfindet.
    In den anderen 50% bis 95% gibt es mindestens Redebedarf.
    Wenn Du es ihm erzählst, gibt es mit 100% Sicherheit mindestens Redebedarf.
    Du hast also bis zu 50% Chance, ihn einfach nur glücklich zu machen, indem Du es weiter für Dich behältst und es vielleicht mit der Zeit selbst vergisst.

    @Nephilim:
    Ihr Freund mag kein Arschloch sein, ein Mensch isser trotzdem. Und es gibt Menschen, denen es zu denken gibt und die Misstrauen entwickeln, wenn die Freundin mal in der Trennungsphase zweigleisig gefahren ist - aus welchem Grund auch immer. Zumal das "Entsetzen" über die fehlende Ehrlichkeit und das lange Schweigen dafür sorgen könnte, dass er wichtige Details gar nicht wahrnimmt bzw. wahrnehmen kann.
     
    #5
    User 76250, 15 Juni 2007
  6. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Sehr gute Idee, tu was der Digger da geschrieben hat!
    Wozu mit offenen Karten spielen? Wenn ers je rausfindet bist du dann halt die größte Schlampe für ihn, die es gibt...iss doch super.
    Iss ja nicht so, dass sie ein Gewissen hat....wird Nachts bestimmt 1A schlafen können wenn sie sich Gedanken macht ob ers wohl jemals rausfindet...Nein echt, iss nen super Einfall...werd so ein abgestumpfter Mensch, dem es nichts ausmacht andere anzulügen sofern die Prozentzahlen ne gute Prognose liefern...ist so ziemlich die beste Idee die ich seit langem gehört hab, sollten wir alle tun...ich mein sowas wie Vertrauen...wozu brauch man das denn?...iss doch schön ein Mensch zu sein bei dem die 50% Chance besteht, dass er dir bei nächster Gelegenheit vielleicht nicht dein Leben zur Hölle macht. Ich mein eigene Fehler eingestehen...pah! Wo kommen wir denn dahin wenn das jeder machen würde? Nachher sollen wir wohl auch noch daraus lernen oder wie? Nee,nee mach das mal wie der Digger und sag dir "Wozu dazu stehen und lernen...besteht ja die Möglichkeit, einfach so davon zu kommen".
     
    #6
    Nephilim, 15 Juni 2007
  7. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    :jaa:

    DU hast diesen fehler gemacht, DU musst ihn ausbaden! nur weil du mit deinem schlechten gewissen nicht leben kannst, willst du deinen freund dafür bezahlen lassen!?
    du willst dein gewissen reinwaschen und an die "liebe und die menschlichkeit" deines partners appellieren und damit die verantwortung vollkommen abschieben... das ist nicht fair...und macht keinen sinn.

    sieh es als abgehakt an. du hast dir diesen fehler eingestanden, hast ihn bereut (bzw. tust es noch) und daraus gelernt. akzeptiere das für dich und riskier deswegen nicht eure gute partnerschaft.

    um aus fehlern zu lernen, muss man sich nicht unbedingt in der "öffentlichkeit" dazu bekennen und damit andere menschen verletzen.
    das eigene gewissen ist sowieso der härteste richter...
     
    #7
    sweetgwendoline, 15 Juni 2007
  8. Dante22
    Dante22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    Single
    Ich kenn das Problem. Ich bin auch in einigen Bereichen unehrlich in meine jetzige (2Jahre) Beziehung gestartet, allerdings hatte dies nichts mit anderen Frauen zu tun.

    Für die Wahrheit ist es zu spät. Denk nicht dran und leb dein Leben. Ist das einfachste und wird mit der Zeit auch einfacher...
     
    #8
    Dante22, 15 Juni 2007
  9. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Keine leichte Situation und irgendwie kenne ich diese Geschichte. Als ich mit meiner Madame damals zusammen gekommen bin war sie exakt in der gleichen Situation wie Du. Ich habe sie damals im I - Net kennen gelernt, sie war angeblich auch Single. Eigentlich wollte sie nur „Spaß“ mit mir, aber ich bin kein Mensch den man nur für Spaß haben kann. Sie führte damals ein Doppelleben, und dieses hat sie ziemlich belastet. Ich persönlich habe ziemlich feine Antennen für die Psyche des anderen. Ich merkte, dass sie aufblühte, wenn wir alleine waren, aber ziemlich „verklemmt“ wenn wir mal in der Disse waren. Mir machen selbst fremde Leute auf Dauer nichts vor – ich rieche quasi die Lügen. So kam es wie es kommen musste, ich roch den Braten und stelle sie vor ein Ultimatum, entweder sägt sie ihren Ex ab – oder ich bin halt weg. Sie hat sich für mich entschieden – allerdings hatten wir die ersten zwei Jahre eine Fernbeziehung, konnten uns nur am WE sehen – und da hatte ihr Ex genug Möglichkeiten sie unter Druck zu setzen. Ihre Situation war damals nicht leicht – und dafür hatte ich damals wie heute vollstes Verständnis. Immerhin musste sie eine drei jährige Beziehung beenden – nicht einfach, auch wenn sie ihren Ex nicht mehr geliebt hat. Ich hatte ihr damals die Möglichkeit gegeben, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen – sie hatte mein vollkommenes Vertrauen. Ich weis, dass sie selbst heute noch darunter zu knabbern hat – und wir sind mittlerweile mehr als 7 Jahre zusammen. ...

    Ich kann Dir nur Rat, sprich mit deinem Freund. Sensibilisiere Ihn für deine Situation , plädiere an sein Verständnis – es gab auch damals Gründe warum Du so gehandelt hast, wie Du gehandelt hast. Zeige ihn auf, wo für dich die Probleme gelegen haben. Du musst es schaffen, ihn aus deinen Augen gucken zu lassen. So hast Du eine Möglichkeit ihn „fühlen zu lassen wie es Dir damals ging“. Sage ihm, was er für Dich damals wie heute bedeutet. Sage ihm, dass Du diesen Fehler, den Du damals gemacht hast zu tiefst bereust, es aber nicht ändern kannst. Sage ihn, dass Dich genau dieses Problem innerlich zerfrisst. Sage ihm, dass Du die „Lüge“, die damals entstand nicht mehr eure Beziehung belasten soll – sage ihm, dass es Dir leid tut und es mit Sicherheit nicht mehr vorkommen wird. Sage ihm, das Du ihn zwar belogen hast – ihn aber niemals betrogen! Sage ihn, dass Du ein ehrlicher Mensch bist, und innerlich an Lügen stirbst. Mache rein Tisch – und sage ihn auch, warum es so wichtig ist, dass er endlich weis, wie es damals wirklich war. Ich könnte mir vorstellen, dass er ein wenig angesäuert reagiert – darf er auch, aber er wird Dich verstehen (wenn er mal wertefrei darüber nachgedacht hat). In meinen Augen wäre es echt unmenschlich, wenn er Dich deshalb verlässt – also eine sonst funktionierende Beziehung einfach auf sich beruhen lässt – ehrlich gesagt kann ich da nur schwer dran glauben.

    Friss den Kummer nicht in Dich hinein, sondern trage deine Sorgen an das Herz heran, welches Dich liebt! Denn nur ein liebendes Herz wird deine Probleme verstehen und Dir in dieser Hinsicht auch verzeihen. Ich konnte es damals – auch wenn es für mich nicht leicht gewesen ist, aber die Liebe zu meiner Maus ist und bleibt das stärkste Band was uns verbindet – und dieses Band ist nur schwer zu durchtrennen!
     
    #9
    smithers, 15 Juni 2007
  10. Tischbein
    Tischbein (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    103
    1
    nicht angegeben
    Es macht Dich fertig,lässt Dir keine Ruhe usw.
    Um das zu ändern,kannst Du nur mit ihm reden und ihm alles erzählen.
    Er kennt Dich doch nun schon eine ganze Weile und weiß wie Du wirklich bist...meinst Du nicht,er könnte Dich irgendwo verstehen und Dir das alles nicht soooooooo sehr übel nehmen und Dir verzeihen?

    Ich denke je länger Du wartest,desto schlimmer wird es für Dich und auch für ihn.
    Was ist,wenn er es durch andere Leute erfährt,wie das damals ablief?
    Ich denke dann wäre er 10x enttäuschter als wenn Du es ihm sagen würdest.
     
    #10
    Tischbein, 15 Juni 2007
  11. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mir ist das schon öfters passiert, dass ich in den Ausläufern einer alten Beziehung schon eine neue hatte, vor allem als ich noch jünger war. Einmals kams auch raus, das war übel!!
    Da hat ein Ex von mir irgendwie spitz bekommen, wer mein neuer Freund ist, dass er zufällig
    in der selben Stadt wohnt wie er (während ich 80km weg wohnte), wo er so verkehrt und hat ihn dann auch ganz absichtlich kennen gelernt (warum der das gemacht hat, weiß ich nicht). Sie beiden haben sich angefreundet (ich wusste übrigens von nichts, weil ich ja nicht dort wohnte) und irgendwann im Gespräch stellten beide fest, dass sie nicht nur die selbe Freundin hatten/haben (gut, der Ex wusste das schon), sondern dass ich mit dem einen bis Anfang März zusammen war und mit dem anderen Mtte Februar zusammen kam... *hüstel* Nagut. Fand der Neue jetzt nicht so dolle. Er war sogar stocksauer und konnte mir nicht mehr vertrauen... naja.. alte Geschichte, da war ich grad mal 15...

    Aber ich muss gestehen, dass es mir in meiner aktuellen Beziehung auch passierte. Ich war lange mit meinem Ex zusammen und dachte immer, es wäre meine große Liebe!!! Wirklich. Obwohl es monatelang scheiße lief, konnte ich mich einfach nicht von dem Gedanken verabschieden mit ihm mein Leben zu verbringen. Freunde sagten schon immer, wir wären doch gar kein Paar mehr, wenn man es mal ehrlich sieht. Denn ich liebte ihn nicht mehr (geschweige denn, dass wir noch glücklich miteinander waren), aber den Gedanken an die wunderschöne Vergangenheit mit ihm. Dann lernte ich absolut überraschend einen neuen Mann kennen, verliebte mich Hals über Kopf, steckte aber offiziell noch in einer Beziehung. Naja... ich glaube so zwei Wochen hat es gedauert, bis ich wieder etwas Ordnung in meinen Gefühlen hatte und mit dem Alten Schluss gemacht habe. Aber in der Zeit lief nichts mehr zwischen uns, maximal ein Kuss, aber nichtmal mit Zunge, weil ich ihn einfach nicht mehr anfassen konnte...
    Ich weiß auch, dass das nicht richtig war, aber ich war einfach so überwältigt von meiner neuen Liebe, dass ich einfach nicht handlungsfähig war. Ich suchte ja keinen Neuen, es passierte einfach Knall auf Fall. Er weiß es auch nicht und ich hoffe, es wird nie ein Thema werden, aber ich glaube, es könnte es verzeihen, ich könnte es, denn ich weiß, wie die Gefühle dahinter aussehen. Ich habe ihn nicht wirklich betrogen, ich hatte eher einfach Schiss. Das muss ich zugeben. Aber das bewirkte nie, dass ich ihn weniger liebe. Ich finde einfach, solange das keine Ewigkeit noch ging, gibt es wirklich Schlimmeres! Versuch doch mit ihm zu reden und ihm genau zu erklären, warum es passiert ist. Man macht das ja nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil Liebe manchmal echt verwirrend sein kann und man das innerliche Chaos erstmal wieder ordnen muss.
     
    #11
    Chococat, 15 Juni 2007
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    1. Erzähl ihm alles und Du hast Dein Gewissen bereinigt - mit dem
    Risiko aber, dass er damit nicht klarkommt und mit Dir Schluss macht.

    oder:

    2. Du hältst den Mund, aber Du hast ewig Gewissensbisse, die Dich über kurz oder lang zermürben, und es besteht die Gefahr, dass er es irgendwann über Dritte erfährt.

    Du hast nur diese Wahl, also denk gut darüber nach. Andere Alternativen hast Du nicht.
     
    #12
    User 48403, 15 Juni 2007
  13. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke für die ganzen Antworten...ich weiss es echt nicht was das Beste ist. Ich weiss, dass es mein Problem ist und ich habe Angst davor ihn furchtbar zu verletzen. Wir sind beide so furchtbar sensibel. Er wurde schon so furchtbar von seiner Ex verletzt.

    Auf der einen Seite möchte ich ihm das gerne ezählen, weil mich die ganze Geschichte so fertig macht. Bei jedem "Ich liebe Dich" von ihm, wird mir ganz mulmig, weil ich davon ausgehe, dass er sich nie in mich verliebt hätte, wenn er erfahren hätte, wie feige bzw. Charakterschwach ich damals war.

    Was dazu kommt ist das er mich immer wie eine Heilige hochhält...ich sage ihm dann immer das ich Fehler gemacht habe, worauf ich nicht stolz bin und weshalb ich ein furchtbares Gewissen ihm gegenüber habe. Er fragt aber nie weiter, irgendwie so als möchte er es gar nicht wissen. Er würde mich kennen und so sehr könnte ich mich gar nicht verstellen. Und fertig ist das Thema. Ich soll mir keine Sorgen machen, auf der anderen Seite denke ich mir, dass kann er auch nur sagen weil er nur die halbe Wahrheit kennt. Ich wäre ja sooo lieb und dann sage ich immer er kennt nicht die ganzen Tatsachen und das ich nicht immer lieb war, sondern teilweise ein ganz schönes Arsch...tschuldigung

    Ich weiss von anderen kann er nichts erfahren, weil die Geschichte mit meinem Ex eine Fernbeziehung war und wir keine gemeinsamen Freunde hatten. Meine Kollegen auf der Arbeit die mein jetziger Freund kennt und die auch meinen Ex kennen, denken es war halt eine Trennungsphase und gut ist für sie.
    Meine Familie mischt sich in sowas nicht ein...
    Es ist irgendwie echt blöd gewesen und wie gesagt, ich finde es schade das er ganz andere Vorstellungen über einige Aspekte meines damaligen Leben hat als es wirklich der Fall war.

    Ich denke oft, es wäre nicht fair ihn zu verletzen, weil es mein Problem ist, aber eigentlich bin ich jemand der ein wirklich offenes Buch für seinen Partner sein will. Also das man wirklich alles über seinen Partner weiss, so macht das ja auch mein Freund bei mir. Ich kenne alle seine Leichen die er im Keller hat. Und mit jedem Aspekt meines Lebens mache ich das auch bei ihm, egal wie peinlich die Geschichte ist...bis auf einige Jahre meines Lebens und die damit zusammenhängenden Erfahrungen.

    Ich wüsste absolut nicht wie ich anfangen sollte wenn ich ihm das beichten würde. Es würde ihn echt zutiefst verletzen. ...
    Ich weiss nicht warum ich ihn damals belogen habe, wie gesagt ich dachte er wäre nur eine Chatbekanntschaft, wie ich sie schon so oft hatte und die ich nie mehr wieder traf....Das er der Mann wird den ich mal über alles lieben werde, hatte ich nie bedacht. Seitdem mache ich sowas auch nicht mehr und spiele nur noch mit offenen Karten....aber warum war ich damals so blöd....


    @Dante: was hast Du denn damals Deiner Freundin erzählt?
     
    #13
    Blacky21, 15 Juni 2007
  14. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Wie man mit so einer Geschichte anfängt ist wirklich nicht einfach. Aber auch dafür lässt sich ein Anfang finden. Viele Menschen meinen immer, Ehrlichkeit ist das wichtigste in einer Beziehung. Auf der einen Seite haben sie recht, auf der anderen Seite liegen sie vollkommen daneben. Jeder Mensch lügt mehrmals täglich – wir nehmen es bloß nicht mehr war, weil es für uns alltäglich ist. Das fängt mit kleinen Lügen an und hört bei richtig dicken Schoten auf. Auch wenn nun einige Leute sagen „ich lüge nie“ , so haben sie bereits wieder gelogen. Das ist wissenschaftlich bewiesen und es gibt dafür sogar Evolutionsgründe warum wir uns so verhalten. Also mache Dich bitte nicht so fertig wegen einer Lüge – jetzt mal unabhängig warum gelogen wurde.

    Deine Vorsichtigkeit zeigt klar, dass Du Dir mehr als nur einmal darüber Gedanken gemacht hast. Du mußt nun selbst entscheiden was Dir wichtiger ist. Entweder dein Gewissen erleichtern und riskieren das dein Freund angesäuert ist – oder halt die heile Welt deines Freundes schützen und ihm nichts sagen. Ich bin der Meinung, dass die Wahrheit Dich am weitesten bringt, weil die andere Alternativ eine Touch von „Egoismus“ hat.

    Und selbst wenn meine Freundin mir jetzt die gesamte Geschichte von damals erzählen würde – und selbst wenn da dann Dinge geschehen sind, die ich jetzt in einer Beziehung nicht mehr tolerieren würde – ich würde immer noch ihr Lebensgefährte bleiben. Du kannst Dinge nicht mehr ändern, sondern nur bereuen – und früher war ich auch der Meinung, dass man manche Vergehen einfach nicht verzeihen kann – aber der Wertemaßstab ist einfach nur falsch. Man muss immer nach dem „Warum“ des ganzen Fragen, um überhaupt mal die Möglichkeit zu haben eine faire Antwort auf die „Beichte“ geben zu können. Sage ihm doch bei der nächsten Gelegenheit, dass es schwarze Flecken in deiner Vergangenheit gibt, die Dir weh tun und die Dicht belasten. Warte die Situation ab – es wird sich eine bieten.
     
    #14
    smithers, 15 Juni 2007
  15. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich habe gerade mit meinem Freund telefoniert (weil er z. Zt. echt große Probleme hat, deshalb kam die Erinnerung an damals auch wieder bei mir hoch) und mein Freund ist total fertig wg. der Geschichte in seiner Familie.

    Na ja, ich hab ihm gesagt, dass ich auch mal Charakterschwach war und meinem Ex nicht fair gegenüber war und ihm auch nicht und das ich Fehler machte und meinen Ex schlecht behandelt habe. Ob er mich denn auch dennoch lieben könnte auch wenn mein Verhalten meinen Mitmenschen gegenüber echt unter aller Sau war und ich nicht immer ehrlich war.

    Er meinte nur, dass jeder mal Fehler macht und wenn ich es aufrichtig bereuen würde und das würde er ja merken, ich gerne seine "Absolution" haben könnte.
    Ich würde ihm ja gerne sagen, dass es da Überschneidungen zwischen meinem Ex und ihm gab und ich denke das wäre ja nicht mal das Problem für ihn. Er sagt ja immer, dass er ja froh ist das es mit meinem Ex und mir in die Brüche gin, sonst wären wir ja nicht zusammen...aber ich musste damit ich die Doppelbeziehung hinkriegen konnte Aspekte aus meiner Biographie ändern. Bspw. denkt mein Freund mein Ex und ich wären schon länger auseinander gewesen bis wir zusammenkamen. Und das kann ich ihn nicht antun. Die Tatsache, dass ich so verschlagen sein konnte ich so dreist anzulügen...

    @Chococat: So war es ja bei meinem Ex und mir auch. Ich wurde nur noch von ihm angemeckert und war einfach totunglücklich, bis ich meinen jetzigen Freund traf. Zwischen meinem Ex und mir lief absolut nichts mehr, weil ich ihn auch einfach nicht anfassen konnte. Dafür liebte ich meinen jetzigen Freund einfach zu sehr. Ich wollte ihn nicht hintergehen. Und ich hätte und könnte es auch nie. Aber ich hab meinen Ex übelst betrogen, okay, er mich auch.

    Na ja...ich muss echt mal gucken was ich mache. Ich möchte euch ja jetzt auch nicht mit dieser Geschichte ewig auf die Nerven gehen. Aber ich musste das jetzt einfach mal erzählen und mir andere Sichtweisen einzuholen...vielen Dank
     
    #15
    Blacky21, 15 Juni 2007
  16. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Da hast Du deine Vorlage – er hat sich zum ersten mal zu diesem Thema geäußert. Und er hat Dir auch Bedingungen genannt unter den er Dich verstehen kann. Ich würde diese Möäglichkeit nun am Schopfe packen und vielleicht am WE mit ihm darüber reden. Schneide einfach nochmals deine nicht richtige Aufrichtigkeit gegenüber anderen Personen an.

    Mal Butter bei die Fische – warum hast Du damals gelogen ? War es einfacher so die gesamte Situation zu kontrollieren? Fehlte Dir der Mut deinem Ex den Weg zu zeigen? Warum hast Du gelogen – und bitte eine aufrichtige Antwort. Was würdest Du deinem Freund sagen wenn er Dir genau diese Frage stellt (und er wird sie stellen...)?
     
    #16
    smithers, 15 Juni 2007
  17. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich habe gelogen weil ich wirklich schwach und in solchen Dingen auch wirklich feige bin. Echt. Ich habe kaum Selbstbewusstein und ich war einfach zu feige meinen Ex zu verletzen und ihm ins Gesicht zu sagen, dass ich ihn nicht mehr liebe. Ich hatte Angst davor, dass ich einfach keine Zeit mehr mit meinem jetzigen Freund verbringen könnte, weil ich dachte er wollte dann nichts mehr mit mir zu tun haben. So nach dem Motto, "sie ist ja noch vergeben, aber noch in einer Trennungsphase und dann wird sich die Geschichte ewig hinziehen und darauf hab ich keine Lust"
    Ich wollte meinen Freund kennenlernen und ich wollte das er mich kennenlernen wollte...ich kannte ihn ja damals noch nicht ganz. Die Zeit mit ihm war schön, interessant, alles.

    Und ich habe mit meinem Ex auch nicht sofort schluss gemacht, weil ich dachte es wäre nur etwas neues und das sieht ja immer interessanter aus als die Routine mit dem Ex.
    Ich bin in sowas sehr vorsichtig und versuche leider es allen immer recht machen zu wollen.

    Ich habe Angst vor solchen Problemen und versuche immer den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Also bis damals...ich habe mich seitdem echt am Riemen gerissen und versucht nicht mehr so zu sein und zu mir und meinen Gefühlen zu stehen. Bisher hat es funktioniert. Nur habe ich jetzt in diesem Punkt wahnsinnige Angst ihm alles zu sagen, weil es eine wirklich gute, intakte Beziehung ohne Probleme ist. Es gab halt nur die Startschwierigkeiten bei mir.

    Aber letztenendes habe ich ja nur die beiden Alternativen die RadlDjango nannte...
     
    #17
    Blacky21, 15 Juni 2007
  18. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich kann dir nur ans Herz legen: Werde selbst damit fertig. Wenn du das nicht tust, und ihm sagst, was damals passiert ist, könntest du damit einfach deine schöne Beziehung zerstören. Mach es um seinen Willen bitte mit dir alleine aus. Ansonsten wirst du es vielleicht sehr bereuen.

    Dein Freund scheint wirklich ein lieber Kerl zu sein, mach ihn einfach nicht traurig. Die Chance, dass er von der anderen Sache Wind bekommt ist doch wirklich gering oder nicht?
     
    #18
    envy., 15 Juni 2007
  19. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    du hast ihm schon mehrfach hinweise gegeben, die jeder idiot (!) zumindest ansatzweise so verstehen sollte, dass du unbedingt etwas (unangenehmes) loswerden willst. jedesmal hat er ganz schnell abgewiesen und ist nicht darauf eingegangen. er WILL die wahrheit nicht wissen!

    sags ihm nicht...
     
    #19
    sweetgwendoline, 15 Juni 2007
  20. Blacky21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    Zu spät...ich ich habs ihm gerade am Telefon gesagt. Die Angst das er mich aus anderen Gründen liebt die er damals in mir sah und die vielleicht gar nicht da waren sind einfach zu groß.

    Ich habs ihm am telefon gesagt, dass ich mich damals in ihn verliebt habe und das er der eigentliche Trennungsgrund von meinem Ex war. Das ich ihn was meine Biographie angeht angelogen habe.

    Er ist ein furchtbar lieber, verständnisvoller Mensch. Ich wollte ihn nicht anlügen. Er erzählte was davon, dass er es bedauert das man es in seine Familie mit der Ehrlichkeit nicht so genau nimmt und das er das bedauert und da konnte ich nicht mehr.
    Ich heulte, zitterte und konnte es nicht mehr für mich behalten.

    Seine Reaktion hat mich allerdings sehr sehr überrascht. Er würde es schön finden das ich mich nach all der Zeit durchringen konnte, ehrlich zu ihm zu sein. Und das mit der Lügerei am Anfang kann man doch nicht ernst nehmen. Da wären wir doch beide erwachsen genug um zu wissen, dass man es besonders zu Anfang einer Beziehung mit der Wahrheit nicht so genau nimmt um den anderen zu imponieren oder weil man eh denkt man kommt nicht zusammen.

    Für ihn war dann die Beziehung eh schon am Ende, weil man lt. ihm erst dann sich nach einem anderen Partner umschaut, wenn es vorbei ist. Er würde mich über alles lieben und er kennt mich doch mittlerweile genau und weiss wie ich ticke und das ich meist Probleme mit meinem Selbstbewusstsein habe und wie ich in Problemfällen reagiere. Sowas würde einen doch nur mehr zusammenschweissen....er hätte doch auch anfangs nicht gewusst ob es zwischen uns klappt. Ausserdem hätten wir uns im ersten jahr unserer Beziehung eh nur dreimal gesehen.

    ich habe ihn gefragt, ob er jetzt böse ist und an meinem Charakter zweifelt, was er verneinte. Er würde mich lieben.
    Ich soll mir über sowas doch keine Gedanken machen

    Hoffentlich überlegt er es sich nicht noch anders....Tut mir leid, ich konnte das nicht mehr. Er hat wirklich Ehrlichkeit verdient...wenn, dann soll er schon wissen mit was er sich eingelassen hat.
     
    #20
    Blacky21, 15 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung unehrlich gestartet
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 16:58
11 Antworten
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
kleiner_muffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 November 2016
95 Antworten
Test