Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    15 Dezember 2009
    #1

    Beziehung v. Fickbeziehung

    Weil hier so oft nach Fickbeziehungen gefragt wird - wie unterscheiden die sich eurer Meinung nach von einer richtigen Beziehung? Ist man in einer Fickbeziehung auch befreundet (das wäre ja dann eher "Friends with benefits"?)? Unterscheidet es sich nur da durch, dass es keinen "Absoulutheitsanspruch" gibt (das wär ja dann eine offene Beziehung)?

    - Auch in einer Fickbeziehung redet man doch mal, macht man ab und zu was außer Sex und so...

    Und auch in einer Fickbeziehung muss wohl ein gewisses Vertrauen da sein, oder nicht?

    Ist der einzige Unterschied, dass man nicht gemeinsam in Urlaub fährt?!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. fickbeziehung
    2. Fickbeziehung
    3. Fickbeziehung
    4. Fickbeziehungsfragen
    5. fickbeziehung?!
  • MsThreepwood
    2.424
    15 Dezember 2009
    #2
    Der Unterschied ist für mich, dass in einer Beziehung (auch in einer offenen) Gefühle vorhanden sind. Verliebtheit, später Liebe, tiefgehendes Vertrauen, eine enge seelische Verbundenheit.
    Das alles fällt bei einer Fickbeziehung weg.

    Ich habe derzeit parallel beides, eine Fickbeziehung und eine offene Beziehung. Erstere definiert sich hauptsächlich durch Sex. Klar, wir unternehmen auch so mal was zusammen und quatschen, ein gewisses Maß an Vertrauen ist auch da. Aber obwohl das Grundkonzept der Freiheit bzw der fehlenden "Besitzansprüche" gleich ist, ist meine Fickbeziehung nicht einmal ansatzweise mit meiner offenen Beziehung zu vergleichen. Zweitere ist gefühlstechnisch einfach sehr intensiv, wenn ich liebe dann eben mit Haut und Haar. Wir unternehmen deutlich mehr gemeinsam, wohnen zusammen, teilen den Alltag und all die kleinen schönen Dinge des Lebens.

    Kurzum, würde meine Fickbeziehung zu einem Ende kommen, wäre es schade um den grandiosen Sex. Ich wäre aber nicht traurig oder hätte Liebeskummer. Sie ist ersetzbar.
    Bei einer Trennung von meiner Freundin allerdings würde ich wohl richtig leiden, da ich sie als unersetzbare Person in meinem Leben ansehe.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    15 Dezember 2009
    #3
    Auf emotionaler Seite würde ich die fehlende Liebe als wichtigen Punkt ansehen. Auch würde ich bei einer FB nicht von einer monogamen Beziehung ausgehen, sondern jede Freiheit genießen, die man als Single hat.

    Ich glaube nicht, dass man das unbedingt an den Unternehmungen fest machen kann. Wenn ich mit meiner FB ins Kino gehen will und sie das auch möchte, dann würde dem nichts im Weg stehen.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    15 Dezember 2009
    #4
    So in etwa hätte ich das ausgedrückt ja
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    8.029
    598
    8.629
    nicht angegeben
    15 Dezember 2009
    #5
    Bei mir ist es grad so am Scheideweg. Das ganze hat als Fickbeziehung angefangen, aber es ist momentan definitiv mehr da, allerdings auch wieder nicht so viel, dass es als Beziehung durchgehen könnte und momentan zweifle ich dran, dass es irgendwann mal zu einer werden könnte.

    Entscheidend ist für mich eindeutig die Gefühlslage. Für eine Beziehung muss ich zwar nicht verliebt sein, aber ich muss soweit bereit und gewillt sein, Dinge zu tun und "Opfer" zu bringen, was ich in einer Fickbeziehung nicht machen würde. Da geht's in erster Linie um die eigene körperliche Befriedigung.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 Dezember 2009
    #6
    Ganz viele Menschen wollen ja, dass sich der Partner täglich meldet. In einer Fickbeziehung hat man sowas so gut wie nie.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    15 Dezember 2009
    #7
    ich schließ mich den beiden hier an
     
  • power69
    power69 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    5
    nicht angegeben
    16 Dezember 2009
    #8
    also ich glaub, manachmal funktioniert echte volle Beziehung bei 2 Menschen toll, manchmal der klassische ONS, sind die am einfachsten beiderseitig vereinbarbaren Dinge, klar und eindeutig. Glaub aber auch daran, dass dieses 2-Pahsen-Denken nicht wirklich ausreicht in sehr vielen Situationen. Und es oftmals gut ist sich von den alten Begriffen zu lösen.

    Was ist aber ne Fickbeziehung? ist es das selbe wie friends with extras ?

    spontan von den Wortbegriffen her würd ich mal sagen, ne Fickbeziehung sind 2 nicht wirklich befreundete Menschen, die sich gelegentlich (Eher öfter) einfach für Sex treffen, zwar viel reden, sonst aber weniger tun. Freunde mit Sexextras sind mehr Leute die echt befreundet sind, viel mitsammen unternehmen und gelegentlich (wenns passt) Sex mitsammen haben.

    Der Wortteil "Beziehung" in Fickbeziehung klingt für mich nach mehr ausschließlichkeit und exklusivität, oder aber es ist im Rahmen einer Affäre unter gebundenen, aber dann gibts auch nur nen 2. genau definierten Partner. der Wortteil Freundschaft beinhaltet für mich mehr, wir haben keine Exklusivität, aber wenns passt, sind wir einfach sexuell füreinander da.

    aber ich glaub dazwischen gibts auch noch ziemliche viele Varianten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste