Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungen eine Selbstlüge ?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von carbo84, 19 Mai 2008.

?

Macht man sich mit Liebe etwas vor?

  1. ja

    16 Stimme(n)
    25,0%
  2. nein

    48 Stimme(n)
    75,0%
  1. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    .kjllk
     
    #1
    carbo84, 19 Mai 2008
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich kann diese Sichtweis egar nicht nachvollziehen. Ich finde Liebe udn Beziehungen toll. :smile:

    Dann hat man aber nen seltsamen Partner. :ratlos: Mir ist so etwas noch nicht passiert. Es ist nicht immer eitel Sonnenschein in der Beziehung, aber ich wurde noch nie fallengelassen.

    Wie stehst du denn zum Thema Freundschaft? Für mich ist das ganz ähnlich wie eine Beziehung. Kommt zwar noch Sex dazu, aber auch da öffnet man sich ja einem Menschen, vertraut ihm viel an und geht das Risiko ein, dass er einen ausnutzt oder fallen lässt. Trotzdem pflegt fast jeder Freundschaften, weil sie einem viel geben und Enttäuschungen nicht an der Tagesordnung sind.
     
    #2
    Ginny, 19 Mai 2008
  3. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe nicht, was du meinst.
    Liebe kann man nicht beeinflussen, die ist da oder eben nicht.
    Wie soll man sich also was vormachen?

    Klar, wenn man nur mit jemandem zusammen ist, um nicht allein zu sein, macht man sich was vor. Aber dann liebt man sich auch nicht.
    Und klar, manchmal wird Liebe nicht erwiedert oder ausgenutz, aber deswegen hat man sich doch nichts vorgemacht, sondern der andere.

    Ich jedenfalls kann mich in meiner Beziehung öffnen und bekommen genausoviel zurück, wie ich gebe. Und wenns schwierig wird, lässt keiner den anderen fallen. Das gehört halt dazu.
     
    #3
    User 52655, 19 Mai 2008
  4. X-Dream
    X-Dream (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    458
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein! -Definitiv nicht!
    Das einzige was das Individuum erfüllt sind doch die zwischenmenschlcihen Beziehung.
    Was sind wir ohne Familie, Freunde, den/die Partner/in?
    Das ist doch genau das, was einem Glück bereitet!
    Stell Dir mal vor, jeder würde für sich alleine als Einzelgänger druch das Leben schreiten - was wär denn das?
    Und die Liebe ist nun mal die innigste Form - die voll Hingabe an einen Menschen.
    Vielleicht hattest du bisher nur noch nicht die richtige Partnerin?!
    Vielleicht darf man das zeitlich auch nicht so engstirning sehen und an ewig wahrende Liebe glauben. - Vielleicht ist Liebe ja auch zeitlich begrenzt. Sie kommt - sie geht. Und irgendwann ist es mit einer anderen Person dann wieder so. Menschen verändern sich halt.
    Gabs keine Momente in denen Du dich uneingeschränkt geborgen, warm und geliebt gefühlt hast in einer Beziehung? War es für die Zeit etwa nicht schön?

    Im Endeffekt kann man dazu eh nur eines sagen:

    Liebe ist irrational!

    Man sollte einfach versuchen sie zu genießen, solange sie da ist. :zwinker:


    LG Christoph
     
    #4
    X-Dream, 19 Mai 2008
  5. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    .........
     
    #5
    carbo84, 19 Mai 2008
  6. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Doch, ist er. Vielleicht nicht in den Augen anderer, aber in meinen Augen ist mein Mann etwas besonderes.

    Er ist nicht austauschbar. Auf keinen Fall. Und er wird schon gar nicht ausgetauscht, weil er nicht so "funktioniert" wie ich das gerne hätte. Das tut er ganz schön oft nicht, da er ein Individuum ist, das eigene Vorstellungen und Wünsche hat, die mit meinen nicht immer übereinstimmen. Aber das ist doch kein Grund jemanden fallen zu lassen.


    Du bist ganz schön negativ.
    Ich suche auch gar nicht nach einem "passenden Ersatz". Warum auch? Ich bin mit meinem Mann rundum zufrieden. Auch mit seinen Fehlern. Ich möchte mit ihm alt werden und mit 80 Jahren vorm Kaminfeuer sitzen und mit keinem anderen Menschen.
     
    #6
    Schmusekatze05, 19 Mai 2008
  7. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Dann hat es aber nichts mehr mit Liebe zu tun.


    Nein, ist es nicht.
    Man kann sich vielleicht aussuchen, mit wem man zusammen ist, nicht aber wen man liebt.

    Du kennst mich nicht, du kennst meinen Freund nicht. Du weißt nicht, welche Probleme wir schon hatten, bei denen wir uns beigestanden haben, aber du nimmst automatisch an, es ging nur um Kleinigkeiten? Tut mir leid, aber das entspricht absolut nicht der Wahrheit.
    Und wenn du schon so fragst: Nein, Geld stellt für mich kein Problem und auch kein Streitthema dar. Da gibt es weitaus wichtigere Dinge.
     
    #7
    User 52655, 19 Mai 2008
  8. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    [x] TS hat eine sehr frustrierte Einstellung zur Liebe


    Also wenn ich wirklich so über Beziehungen und allgemein über das Leben denken würde, könnte ich mir auch gleich einen Strick nehmen. Liebe ist keine Zweckgemeinschaft.
     
    #8
    Schweinebacke, 19 Mai 2008
  9. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    ..........
     
    #9
    carbo84, 19 Mai 2008
  10. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Deine Frage war: Macht man sich mit Liebe etwas vor.
    Das beschriebene Szenario hat mit Liebe nichts zu tun. Du vergleichst hier gerade Äpfel mit Birnen.
     
    #10
    Schmusekatze05, 19 Mai 2008
  11. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, solche Leute gibt es.
    Aber das hat immernoch nichts mit Liebe zu tun.
    Und nur, weil es solche Leute gibt, gleich zu meinen, alle Beziehungen wären so, ist etwas albern, findest du nicht?
    Du sagst ja auch nicht nur, weil es Menschen gibt, die Morde begehen, dass alle Menschen Mörder sind und weggesperrt gehören, oder?


    Ich hab jetzt nciht genau verstanden, was du damit sagen willst.
    Natürlich entspricht der eigene Partner nie 100% den Vorstellungen vom "Traumpartner", wenn man denn sowas überhaupt hat. Aber das mindert doch nicht seinen Wert.
     
    #11
    User 52655, 19 Mai 2008
  12. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    .............
     
    #12
    carbo84, 19 Mai 2008
  13. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Das gibts natürlich, aber das ist doch keine Liebe und gewiss nicht der Normalzustand, weswegen die Leute Beziehungen führen. :ratlos: Ich weiß ncht, wie viele Männer ich in meinem Leben schon getroffen habe, aber da war bislang keiner darunter, der meinem Freund das Wasser reichen konnte. Von autauschbar kann also sicher nicht die Rede sein, wenn man unter sooo viele Menschen keinen anderen trifft, mit dem man sich was vorstellen kann. Und eine Zweckbeziehung ist mir auch fremd, denn gerade dann wäre mein Freund eher unpraktisch, weil er z.B. nicht in meiner Nähe wohnt, beruflich stark eingespannt ist usw. Natürlich gibt es tausende Männer in meiner Stadt, die näher bei mir leben und mehr Zeit hätten, was praktischer wäre, aber die will ich eben alle nicht. Rational klingt das nicht gerade. ;-)
     
    #13
    Ginny, 19 Mai 2008
  14. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Und?
    Solange du das nicht darunter verstehst, ist das doch nicht dein Problem, was andere machen.
     
    #14
    User 52655, 19 Mai 2008
  15. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Also ich bin jetzt auch nicht so der große Romantiker was Liebe fürs Leben und ähnlichen Driss angeht, ich denke schon, das man den Partner mit etwas Abstand "austauschen" kann, aber trotzdem geht die Mehrheit der Leute nicht aus Kosten/Nutzen Gründen eine Beziehung ein. Alleine schon die vielen wirklich unglücklichen Beziehungen, in denen die Leute trotzdem zusammenbleiben beweisenn das Gegenteil, ohne Partner oder in einer neuen Beziehung würde es sicher so einigen besser gehen.
    Der Punkt ist doch, das Thema ist komplex und jeder geht es anders an, klar gibt es die Berechnenden, aber genauso oft oder sogar häufiger gibt es Menschen, die sich für eine Beziehung total aufopfern und ohne den Partner kaum noch könnten. Und die Mehrheit liegt zum Glück in der gesunden Mitte dazwischen.
     
    #15
    Schweinebacke, 19 Mai 2008
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Nö.

    Nö.
    Das habe ich so nie erlebt. Tut mir leid für Dich, dass Du davon ausgehst, dass einen ein geliebter und liebenden Mensch einen sofort fallen lässt, wenn man mal schwach ist. :ratlos:

    Ich habe bislang erlebt, dass ich stark und schwach sein darf und mein Freund mich liebt - gleichgültig, ob ich stark oder schwach bin. Er liebt mich nicht, WEIL ich stark bin, sondern weil ich ich bin.
    Das tut mir leid für Dich.
    Das tut mir leid für Dich.

    Geht sicher auch anderen so, die mal sehr enttäuscht wurden. Aber der Normalfall ist so ein Kosten-Nutzen-Denken nicht, was LIEBE angeht. Liebe hat mit "Nutzen" wenig zu tun. Klar gibt es Zweckbeziehungen - aber Liebe definiert sich nicht über Profitdenken und die Relation von "Investition" und "Gewinn".

    Ich sehe die Fehler meiner Freunde. Ich sehe die Fehler meines Partners. Deswegen mag ich meine Freunde nicht weniger. Deswegen liebe ich meinen Partner nicht weniger. Ich liebe ihn nicht "trotz" oder "wegen" seiner Fehler, sondern MIT seinen Fehlern.

    Tut mir leid für Dich, dass Du das so siehst.
    Mein Freund ist für mich etwas Besonderes und eben nicht austauschbar. Das heißt nicht, dass ich nicht eines Tages auch jemand anders lieben könnte. Aber er ist ein toller Mensch, der mir so nahe steht wie kein anderer - und das, was ich mit ihm an Nähe erfahre, kann mir genaus so KEIN anderer bieten.

    Zu zweckorientiert gedacht. Es gibt Zweckbeziehungen und Vernunftehen. Darauf habe ich mich nie eingelassen. Liebe ist was anderes.

    Ja und? Hältst Du Beziehungen wirklich für hauptsächlich zweckorientiert? Dann warst Du nie wirklich verliebt und/oder wurdest noch nie wirklich geliebt.
    Was natürlich nicht schön ist.
    Diese Behauptung halte ich für großen Unsinn. Ich erlebe es anders.

    Das ist schlicht Deine Behauptung. Mehr nicht.
     
    #16
    User 20976, 19 Mai 2008
  17. ZOSARO
    ZOSARO (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    103
    3
    nicht angegeben

    Nein, das geht nicht nur dir so.... besser hätte ich es nicht ausdrücken können..... Seelenverwandschaft?!:zwinker:
     
    #17
    ZOSARO, 19 Mai 2008
  18. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Junge, was hast du denn für eine Einstellung?
    Klar, Beziehungen laufen nun mal nicht immer toll, aber ich kenn es nicht, das ein Mann sich bei einem kleinen Fehler meinerseits sofort verpisst.
    Wir machen beide Fehler und sind nicht perfekt-und lieben uns vielleicht gerade auch deshalb!
     
    #18
    User 75021, 19 Mai 2008
  19. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Naja wenn das wirklich so wäre, genau der der richtige Partner ist, dann wäre wohl von euch keiner vergeben, bzw nur einer von 1000 oder so :smile:
    Denn woher soll man wissen, dass jemand nicht austauschbar ist, wenn man noch nicht jeden Menschen kennen gelernt hat?
    Sicher ich war auch schon vergeben, und da dacht ich auch in den Moment, das ich sie arg liebe, war auch wirklich verliebt in sie, hab alles für sie getan.. aber jetzt mit etwa Abstand sehe ich: Es kam fast nie etwas zurück, und wenn ich zu viel, zu langweilig, oder sleber etwas Beistand brauchte wurde ich immer fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel... wie kann ich also sagen, ich hätte so jemanden geliebt, bzw das wäre die einige für mich?
     
    #19
    Prof_Tom, 19 Mai 2008
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Gut, es mag ja sein, dass es übertrieben ist, wenn man sagt, dass man nur mit dieser einen Person glücklich werden kann und auf der ganzen Welt kein anderer Mensch existiert, mit dem man ebenfalls eine glückliche Beziehung führen könnte ... sonst hätte man ja nur einen Partner im Leben und die meisten köännen ja am Ende ihres Lebens auf mehrere Beziehungen zurückblicken, die sie positiv bewerten. Aber so wie der TS das "austauschbar" beschrieben hat klingt es sehr beliebig, als könne man mühelos viele Männer/Frauen finden, mit denen man eine Beziehung führen kann und das ist ja nicht so, das sieht man ja an Leuten, die seit vielen Jahren vergeben sind und nie eine Person in all den Jahren trafen, die in Frage kam.
    Ich finde es überhaupt recht traurig, Menschen als "austauschbar" zu bezeichnen, meine Freunde sind das auch nicht, da hat jeder nen speziellen Platz bei mir. Wenn ein Treffen mit A. ausfält, dann ist es nicht das Gleiche, wenn ich mich stattdessen mit B. treffe, da werden ganz andere Sachen besprochen oder unternommen und jeder Mensch in meinem nahem Umfeld gibt mir was anderes und ich vermisse auch nach Jahren noch frühere Freunde, auch wenn neue hinzugekommen sind.
     
    #20
    Ginny, 19 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungen Selbstlüge
Aerombiose
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016 um 22:17
11 Antworten
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 November 2016 um 02:32
43 Antworten