Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungen und die Frage nach dem Ich

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Christian2k, 6 Januar 2009.

  1. Christian2k
    0
    Erstmal guten Abend :smile:

    Schön wäre es, wenn ich etwas erfreuliches zu schreiben hätte, dem ist leider nicht so :frown:
    Danke schonmal im voraus wer sich die Mühe macht mir zu helfen.

    Ich bin mit meiner Freundin seit gut 2 Jahren zusammen, nach 1 1/2 Jahren gab es ziemlich Stress, worauf eine Beziehungspause ihrerseits folgte. Nach einer Woche haben wir wieder zueinander gefunden, es lief wieder gut.

    Nun, ca. 2-3 Monate nachher, wo sich alles eingependelt hat, plagen mich andere Probleme. Nach der Beziehungspause habe ich versucht ihr alles perfekt zu machen, für sie da zu sein, halt alle ihre Wünsche zu erfüllen. Leider wie ich merke bleiben nun andere Dinge auf der Strecke, Sex haben wir lange(2 Monate) nicht mehr gehabt, habe sie auch bereits drauf angesprochen, Kommentar ihrerseits ("Wir hatten doch erst vor.."). Ich respektiere ihre Meinung, aber nach 2 Monaten zerfrisst es mich innerlich. Auch Zärtlichkeiten sind auf der Strecke geblieben, wir kuscheln zwar und verbringen jedes Wochenende miteinander, aber ich komme mir eher <nebenbei> vor als <dabei>. Seit ein bis zwei Wochen wache ich auch morgens auf, fange an mehr oder weniger "zusammenzubrechen" was mittlerweile zur Routine geworden ist.

    Sie ist 16, ich 19, wir sind gegenseitig die ersten Partner gewesen, sozusagen die "große" Liebe.

    Aus anderen Quellen habe ich gelesen das dies nach 2 Jahren wohl so ist, es "pendelt" sich ein und die Lust/Verlangen sinkt halt, aber ist mein Fall noch normal? Auch Pillenwirkung kann ich ausschliessen, sie nimmt die Pille seit sie 12 ist.

    Bin sehr dankbar für antworten,

    Liebe Grüße,
    Christian
     
    #1
    Christian2k, 6 Januar 2009
  2. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Wichtig in einer Beziehung ist, dass Geben & Nehmen im Gleichgewicht sind. Vernachlässige dich nicht selbst!

    Such das Gespräch mit ihr, sag ihr, wie du dich fühlst und dass du auf Dauer so nicht glücklich wirst - ich hoffe, sie kann dich verstehen! :smile:
     
    #2
    black_despair, 6 Januar 2009
  3. Morgentot
    Morgentot (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Christian,

    Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es mal ab und zu einen Durchänger gibt. Ich seh meine Freundin nur am Wochenende, und da kann es auch sein, dass wir mal nicht miteinander schlafen, aber 2 Monate ist schon lange (was nicht auf einen Durchhänger schliessen lässt).

    Das Beste was man in so einer Situation immer machen kann: Reden. Sag ihr, welche Gefühle du momentan hast, wovor du Angst hast. Wirf ihr nichts vor, aber mach ihr klar, was du mit dem Gespräch bezwecken willst.
     
    #3
    Morgentot, 6 Januar 2009
  4. Milchschnitte
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    4
    Single
    Hey! Ich kann mir vorstellen, dass deine Freundin mit der Zeit andere Interessen entwickelt hat. Schließlich war sie 14, als ihr zusammen gekommen seit. Sie ist erst 16 und müsste doch eig noch lust auf Sex haben, auch wenn ihr schon 2 Jahre zusammen seid.
    Wie war es denn früher so? War sie schon immer eher ruhiger, was sex angeht oder ist es erst nach der beziehungspause so gekommen? Ich

    Ich bin mit meinem Freund auch schon mehr als 2 Jahre zusammen, wir sehen uns auch nur am Wochenende, jedoch sind wir immer sehr zärtlich zueinander (wenn ich nciht gerade zickig bin).

    Du solltest deine Freundin auf jedenfall mal ansprechen,warum sie so "abweisend" zu dir ist
     
    #4
    Milchschnitte, 6 Januar 2009
  5. Christian2k
    0
    Danke für die bisherigen Kommentare :smile:

    Ich habe mich in den zwei Monaten sehr vernachlässigt, was ich auch stark gemerkt habe. Beziehungs<probleme> sehe ich ihrerseits auch nicht, da sie unseren Sommerurlaub plant und mir Karten für eine Vorstellung geschenkt hat.

    Wir sehen uns nur an Wochenenden, sie hat Schule, ich mache derzeitig meine Ausbildung. Früher lief alles super, auch nach der Beziehungspause für geschätzte 2 Wochen. Es lief eher so 50/50, mal ich mal sie. Mittlerweile habe ich auch schon versucht sie zärtlich dazu zu bringen mit mir etwas näher Zeit zu verbringen, ohne Erfolg.

    Abweisend ist sie nur indirekt zu mir, sie sagt mir das sie mich liebt, das alles ok ist, aber ich laufe ihr eher hinterher als das es ein klares Gleichgewicht gibt.

    Ich will es eigentlich vermeiden mit ihr zu reden, da ich befürchte nicht ernst genommen zu werden, mag sich vielleicht ihren Augen <blöd> anhören, scheint aber leider nicht vermeidbar zu sein.
     
    #5
    Christian2k, 6 Januar 2009
  6. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,
    ich denke auch das du mit ihr reden solltes, denn wenn du das nicht tust wird es mit sicherheit nicht besser werden. vielleicht merkt sie gar nicht das es dich so verletzt.
    hat sie eventuell zur zeit viel stress?
    als ich und mein freund vor einem jahr viel stress um die ohren hatten wegen klausuren usw lief es bei uns auch im bett etwas schlechter.
    wir haben dann jede woche 2tage oder und abende genommen die wir nur für uns nehmen ohne handy usw. und das hat funktioniert wir haben uns entspannt und dann lief es auhc wieder.

    viel glück!:zwinker:
     
    #6
    aquara, 6 Januar 2009
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Mhh... heikles Thema. Darf man fragen, wieso sie sich nach 1einhalb Jahren gestresst gefühlt hat - bzw. was zur Beziehungspause geführt hat? Darf man ferner fragen, wie häufig ihr anfangs miteinander geschlafen habt?
     
    #7
    Fuchs, 7 Januar 2009
  8. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Stärke Eure Aktivitäten als Paar. Habt Ihr ein gemeinsames Hobby, oder hattet Ihr evtl. früher eines? Jetzt wäre die Zeit, es wieder aufzunehmen. Lade sie ein, zum Essen, ins Kino, etc.

    Zärtlichkeiten und Sex, Du schreibst, sie sind auf der Strecke geblieben. Kann sie Zärtlichkeiten von Dir annehmen, so ganz normale Alltagszärtlichkeiten? Wenn ja, gib sie ihr. Redet über Eure Wünsche und Bedürfnisse. Z.B. auch darüber, nach Deinem Bedürfnis nach Zärtlichkeit und Sex.

    Wie konnten Sex und Zärtlichkeit auf der Strecke bleiben, ging das von einem aus oder hat man sich stillschweigend darauf geeinigt?Möglicherweise wird die sexuelle Annährung schwierig, aber zeige ihr, dass Du sie aufregend und begehrenswert findest.
    Überrasch sie gelegentlich! Du weisst am besten, womit Dir das gelingen könnte. Sei nicht immer der berechenbare, über die Jahre vielleicht etwas langweilig gewordene Partner, sondern zeig ihr auch mal Deine anderen Seiten Du hast doch welche? Oder? :zwinker: :tongue:
     
    #8
    *Luna*, 7 Januar 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    wie andere vor mir bereits erwähnten wäre es hilfreich, wenn du uns die Gründe eurer kleinen Beziehungspause nennen könntest und von wem sie eigentlich vorgeschlagen wurde. Die Begründung "wir hatten Stress miteinander" ist mir nämlich ein bisschen zu mau.

    Ich bin mir ganz sicher, dass es hinter ihrer Sexunlust triftige Gründe gibt, die sie dir jedoch (noch) nicht genannt hat...vielleicht kann es sein, dass ihr euren "Neuanfang" ohne tiefergehende Gespräche und das Aufarbeiten von Fehlern gestartet habt, was zur Folge hatte, dass zwar oberflächlich "Frieden" herrscht, aber es im Innern weiter brodelt.

    Natürlich geht man(n) davon aus, dass die Beziehung in Ordnung ist, wenn die Partnerin von Liebe spricht und Pläne für die weiteren Monate gemacht werden...aber: Das ist durchaus mit Vorsicht zu genießen, denn oftmals wird Liebe mit Gewohnheit verwechselt und nur die Vorstellung, dass man nach einer Trennung plötzlich alleine dasteht, lässt so manchen Menschen an einer Beziehung festhalten, in der schon länger die Luft "draußen" ist.
    Bei euch kommt ja noch hinzu, dass ihr euch unter der Woche wohl zu gut wie gar nicht seht...da hat man dann mindestens 5 Tage Zeit, Beziehungsprobleme zu verdrängen und hofft, dass das Wochenende einen wieder zueinander führt, weil man einfach nicht wahrhaben will, dass die Gefühle plötzlich nicht mehr ausreichen, nur noch Routine gepaart mit Langeweile vorherrscht...da wird zwar noch freundschaftlich gekuschelt, aber für "mehr" reicht es einfach nicht mehr aus.

    Ich möchte dir wirklich keine Angst machen und es muss nicht so sein, wie ich es geschrieben habe, allerdings solltest du ernsthafte Überlegungen starten, wie das Ganze weitergeht, denn wenn du schon am Morgen mit entsetzlich unglücklichen Gedanken aufwachst und sogar körperliche Beschwerden verspürst, dann schrillen bei mir die Alarmglocken.

    Du weißt, du kannst keinen Menschen ändern, aber an sich sollte man arbeiten und das schlage ich dir dringend vor.
    Wer seine Bedürfnisse nur noch nach dem Partner richtet, alles für ihn tun möchte und die Wünsche von den Augen abliest, der gibt seine Persönlichkeit auf.
    Bei dir klingt das bisschen so, als versuchst du mit besonderer Hingabe und Mühe ihre Liebe und Zuneigung erzwingen zu wollen...aber hast du vielleicht schon einmal bedacht, dass dieses genau das Gegenteil bezweckt...dass der andere sich auch nicht mehr bemüht, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist und sich gerne bisschen "auf die faule Haut legt", wenn man es ihm zu einfach macht.
    Vielleicht machst du es ihr zu einfach und läufst viel zu sehr hinterher, was dich nicht gerade interessant erscheinen lässt...deshalb wundert es mich auch nicht, dass du in einem deiner Beiträge geschrieben hast, sie nehme dich womöglich nicht Ernst.

    Kümmere dich um deine Hobbies, gehe mit Kumpels aus, hab' einfach auch alleine Spaß und vor allem: DURCHBRECHE einfach mal den gewohnten Wochenrhythmus mit dem vorhersehbaren Ablauf an eurem Wochenende! (das kann auch durchaus bedeuten, dass ihr euch dann mal nicht seht, weil du eben ohne sie auf eine Party gehst...dann wiederum kann man sich doch mal ganz spontan für 2, 3 stunden unter der Woche treffen. Meine Güte...andere Menschen sind doch auch beschäftigt, aber finden dennoch noch Zeit für ihren Partner. Das ist alles eine Frage des Wollens)
    Mensch, ihr seid doch noch keine Rentner, sondern junge Leute, die spontan und bisschen "verrückt" sein dürfen, ohne dass sie gleich "schief" angesehen werden. *g*

    Und was den Sex betrifft: Ich kann mich erinnern, dass er mir im Alter von 16 - 20 Jahren überhaupt nicht wichtig erschien, da ich mich mit Freundinnen, Disco, Klamotten, Musik u.s.w. genug "ausgelastet" gefühlt habe...ganz zu Schweigen, dass sich bei mir besonders große Lust eingestellt hat.
    Ich hatte Sex, weil es eben zu einer Partnerschaft "dazugehört", es alle irgendwie tun und weil die Männer in diesem Alter megascharf darauf waren, aber wirklich vermisst hätte ich nichts, wenn es zu keiner Popperei gekommen wäre.
    Mir hat Händchenhalten, Schmusen, Kuscheln und alle paar Monate Sex völlig gereicht, weil ich meine Sexualität erst langsam entdecken musste, was schon eine ganze Weile dauerte.
    Vielleicht ist es bei deiner Freundin ja ähnlich.

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir irgendwie weiterhelfen konnte, denn eigentlich will man ja eine schnelle Lösung mit "Erfolgsgarantie".
    Leider kann ich deiner Freundin auch keine Lust einflößen, denn dafür bist du ja eigentlich "zuständig", aber ich kann zumindest nachvollziehen, wie du dich fühlen musst.
    Ungeliebt, nicht begehrt, nicht bestätigt und trotz Freundin wohl etwas (oder auch mehr) einsam.

    Alles Gute!
     
    #9
    munich-lion, 7 Januar 2009
  10. Christian2k
    0
    Danke für den tollen Beitrag, munich-lion :smile:

    Wir hatten anfangs wenn es extrem wurde jeden Tag, oder im vernachlässigsten Fall 1x die Woche Sex. Irgendwann ging der Sex leider schief, Kondom geplatzt, da sie aber die Pille seit sie 12 ist nimmt ging keine Gefahr aus. Sie ist ohne mich zu informieren zum Arzt gefahren und hat die Pille danach genommen. Habe es dann eine Woche später erfahren und bin sehr wütend geworden, hab auch alles direkt rausgelassen.. Danach 1-2 Monate Ruhe und dann hat sie zugegeben mit ihren Gefühlen durcheinander zu sein, nach dem Streit.

    Nach der Beziehungspause hatten wir auch wieder oft Sex, aber irgendwann plötzlich gar nicht mehr. Habe auch das Gefühl wie du beschreibst ein "Alltagspartner" geworden zu sein, nichts interessantes mehr.

    Habe nun angefangen ins Fitnesstudio zu gehen und am Wochenende ohne sie was zu Unternehmen, um dem Alltag zu entweichen. Ich kann auch leider nicht beurteilen ob sie mich noch richtig liebt, sie hat erst neulich angefangen zu weinen als ich ihr gesagt habe das ich am Wochenende keine Zeit (Was ich sonst immer habe) für sie habe.

    Du hast Recht mit der Persönlichkeit, die ist bei mir komplett auf der Strecke geblieben, habe für sie alle meine Freunde aufgegeben und für niemanden mehr Zeit gehabt, <sie> war halt nurnoch da.

    Zum Thema Sex, trotz Pille und Kondom ist sie sehr ängstlich, der Sex war auch teilweise sehr unschön, da ihrerseits alle 5 Minuten alles überprüft werden musste auf dichte etc, sie hat zuviel Angst vor einer Schwangerschaft.

    Ich hoffe die Lösung für mein Problem ist meinen Charakter wiederzufinden oder neu aufzubauen.. Und da muss sie außen vor bleiben..
     
    #10
    Christian2k, 8 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungen Frage
MidnightBreeze
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2015
8 Antworten
MJS
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2015
10 Antworten
Maxweiß_derbeherzte
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2014
4 Antworten
Test