Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehunggeschädigt?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Aeldran, 23 Oktober 2006.

  1. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Hallo alle,

    ich bin heut mal mit "offenen Augen" durch die Uni gelaufen und hab geschaut, ob es eigentlich da irgendjemanden gibt, der mich auch nur ansatzweise interessieren könnte... Nichts, Niemand!

    Kann es sein, dass ich beziehungsgeschädigt bin?
    Bisher hab ich da nur Mist erlebt und irgendwie hab ich auch Angst vor was neuem.

    Mit 18 hatte ich meinen ersten Freund, wir waren 1,5 Jahre zusammen, aber es war eine geheime Beziehung, weil er Zeuge Jehovas ist. Sie wurde von dem Gemeindeältesten beendet weil es aufgeflogen ist und er sonst vertoßen worden wär.
    Ihm trauer ich jetzt noch hinterher und kann ihn bis heute nicht sehen, ohne wieder abzudrehen. Aber das ist absolut utopisch, ihn wieder zu bekommen. Er soll bald heiraten...

    Vor einem Jahr war ich dann mit einem zusammen, für 8 Monate. Es war eine Fernbeziehung, wir konnten uns nur jedes zweite Wochenende sehen. 6 Wochen nach unserer Trennung kam er mit einer meiner besten Freundinnen zusammen. Das ist jetzt 3 Monate her. Jetzt ist er näher hergezogen, die beiden sehen sich jede Woche und naja, ich seh halt, dass ich diese Zeit immer so plane, dass ich weit weg bin. Und meinen Freundeskreis hat er nun auch für sich eingenommen...

    Ist das normal, dass ich mich vor was neuem scheinbar sperre? Kann man da irgendwas machen?

    Vor meiner 2. Beziehung hab ich mich wenigstens noch für Männer interessiert, aber jetzt irgendwie kaum noch, nichtmal eine Spur von Schwärmen oder so...
    Wenn ich andere ansehe, die gehen von einer Partnerschaft in die Nächste oder können gar nicht verstehn, warum ich mich nicht sofort neu orientiere...
     
    #1
    Aeldran, 23 Oktober 2006
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Dass du wirklich geschädigt bist, glaub ich weniger, ich kann mir eher vorstellen, dass du mit der Zeit anspruchsvoller geworden bist.
    Wenn ich rausgehe, sehe ich selten mal einen,der mich optisch interessiert. das liegt aber auch an den persönlichen Anforderungen
     
    #2
    SexySellerie, 23 Oktober 2006
  3. Heather
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    hey!
    ich habe zur zeit dasselbe problem wie du. beziehungstechnisch habe ich ziemlich viel mist erlebt und ich hab wahrhaftig angst vor etwas neuem. genau wie du interessiert mich einfach niemand. ich finde kaum jemanden attraktiv und selbst wenn, dann reicht es nicht so weit, dass es zur schwärmerei führt.
    bei mir führe ich das auf meine vorigen beziegungen zurück und würde mich dann quasi wie du sagtest als "geschädigt" ansehen.
    ich kann gut nachempfinden, wie es dir geht :ratlos:
     
    #3
    Heather, 23 Oktober 2006
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich würd mir da nicht allzuviele Gedanken drum machen.
    Ich glaube es hat jeder mal eine Phase, wo man einfach nicht offen ist, und wo man einfach nicht an einer Beziehung interessiert ist. Meist gefällt einem dann auch niemand.

    Aber diese Phasen gehen Gott sei Dank auch vorbei. Und irgendwie haben sie auch was Gutes, man kann sich auf die Uni etc. vorbereiten und mal ein wenig zur Ruhe kommen.
     
    #4
    glashaus, 23 Oktober 2006
  5. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Wenn du so wie es jetzt ist glücklich bist, warum möchtest du dann was ändern. Würde mir da auch keine Gedanken machen. Wenn der Mr. Right kommt dann wird sich das schon wieder ändern.
     
    #5
    ToreadorDaniel, 23 Oktober 2006
  6. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Mit meiner ersten Freundin hatte ich ein ähnliches Problem. Sie war neuapostolisch und ihre Eltern haben damals unsere Beziehung beendet. Verstehen kann ich das selbst heute, nach über 15 Jahren immernoch nicht so richtig, werde ich wohl auch niemals tun. Ich werde aber immer ihren Abschiedsbrief behalten, der mir sehr viel bedeuted.

    Zu Deiner Situation kann ich noch sagen, dass ich Dich sehr gut verstehe. Mit der Zeit bin ich auch wählerischer geworden, bis zu einem gewissen Grade. Wenn dann aber erstmal eine interessante Person vor Dir steht, isses aber nicht mehr so wichtig. Also setzt Dich nicht zu sehr unter Druck und lass es auf Dich zukommen. :smile:
     
    #6
    derstrahlemann, 23 Oktober 2006
  7. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Sei doch froh wenn nicht alles von Schwärmereien bestimmt ist! :smile:
    Glaub auch dass du nur anspruchsvoller geworden bist und das ist ja auch gut so!
    Also gib dir selber ein wenig zeit, die Lust kommt schon von alleine wieder :smile:
     
    #7
    User 48246, 23 Oktober 2006
  8. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    4
    Verlobt
    Bin ich ja nich wirklich. Im Prinzip bin ich eifersüchtig auf jedes Pärchen...
    Ich hätte so gerne jemanden, der mcih auch in den Arm nimmt und so... Jemand, wo cih nicht immer die Starke sein muss und mich auch mal fallen lassen kann. Ohne Angst, ihn zu verlieren!
     
    #8
    Aeldran, 23 Oktober 2006
  9. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Du ich kann dich da sehr gut verstehen, hätte auch gerne wieder jemanden. Vielleicht schützt dich aber genau dieser Umstand, dass du nicht jeden Interessant findest, davor wieder entäuscht zu werden und das zu finden was du suchst. Nämlich was festes. Lass dir Zeit und der richtige wird kommen.
     
    #9
    ToreadorDaniel, 24 Oktober 2006
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich kann Dich verstehen. Ich hatte auch mal so ne Phase. Ich hatte jahrelang nur Enttäuschungen mit Frauen gehabt, und verschiedene Ereignisse hatten mich derart geprägt, dass ich mich nicht mehr voll verlieben bzw. fallen lassen konnt. Und der Zustand hält bis heute an, und ich bezweifel, ob ich die Erlebnisse überhaupt irgendwann vollends verarbeiten kann. Ich merk das immer wieder in Fällen, wenn ich Zoff mit meiner Partnerin habe und sofort auf "Angriff ist die beste Verteidigung" umschalte:geknickt:
    Mal angenommen, unsere Ehe geht irgendwann zu Bruch, glaub ich nicht, ob ich mich je noch auf was Ernsthaftes mit einer Frau einlassen kann.:ratlos:

    Ich glaub zwar nicht, dass bei Dir das der gleiche Fall ist. Du bist sicher einfach nur vorsichtig und anspruchsvoller geworden, was auch gut so ist. Nimm nicht den erstbesten, und wenn er Dir noch so den Kopf verdreht. Lerne die Männer erstmal eine längere Zeit kennen, und sicher stösst Du dann auch auf den passenden Partner.
     
    #10
    User 48403, 24 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test