Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungsanbahnung bei verängstigter Frau?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von cr145, 17 März 2007.

  1. cr145
    cr145 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Hi Leute,

    Erstmal hallo, mein Name ist Chris (22) und ich komme aus Karlsruhe, wohne aber zur Zeit in Rostock. Ich hab' ein wahnsinniges Problem, vielleicht kann mir einer von Euch helfen oder wenigstens nachvollziehen, wie's mir im Moment geht.
    Es dreht dabei um folgende Situation:

    Ich habe im Oktober letzten Jahres aud einer Hochzeit von Bekannten eine Frau kenen gelernt, wir wollen sie einfach mal im weiteren Verlauf D (25) nennen. Es handelte sich dabei um eine Gothic-Hochzeit, und da ich mit der Braut über das Studium halbwegs bekannt/befreundet war, bin ich aufgrund der Einladung anstandshalber da hin. Allerdings gehöre ich nicht zu dieser Szene, so daß ich mir anfangs ziemlich komisch vorkam beim Hochzeitsessen; schließlich war ich so ziemlich der einzige Mann im normalen Anzug. :zwinker:
    Mir gegenüber saß D, eine in meinen Augen wunderschöne Frau, ebenfalls kein Gothic, sondern die einzige Frau auf der Hochzeit in einem mokkafarbenen Hosenanzug. Da sie genauso gelangweilt/einsam in ihr Glas starrte wie ich, hab' ich einfach meinen Mut zusammengenommen und sie angequatscht. Wir verstanden uns auch auf Anhieb prima, und ich dachte mir damals, daß diesmal ausnahmsweise ja mal alles positiv verläuft, bis dann schließlich in einem Satz von ihr die Auskunft kam, daß ihr Freund, der M (36), zu Hause auf sie warte. Toll, dachte ich mir da, hast ja mal wieder daneben gegriffen. Trotzdem war sie mir so sympathisch, daß ich eine mögliche Beziehungskiste geistig zu dem Zeitpunkt abwürgte und an einem mehr oder weniger engem freundschaftlichen Kontakt interessiert war.
    Da sie in der Nähe von Lübeck wohnt, beschränkte sich unser Kontakt auf ICQ und tägliches mailen, was aber bereits nach 2 Wochen so intensiv und offen war, daß ich mich irgendwie in diese Frau verliebte.
    Am. 27. Januar kam sie dann schließlich mit ihrem Freund zu Besuch, und in einer ruhigen Minute (wir waren Essen, er ging aufs Klo) fragte sie mich, ob ich damals sehr enttäuscht gewesen wäre, als sie mir sagte, daß sie bereits einen Freund habe. Wir sprachen relativ offen über dieses Thema, auch wenn ich es vermied, ihr zu sagen, daß ich mich wirklich in sie verliebt hatte. Gemerkt hat sie's aber trotzdem, auch wenn sie beim Essen und danach nichts sagte.
    Nachdem beide wieder Richtung Lübeck fuhren beschloß ich, den Kontakt zu ihr langsam abzubrechen, da die ganze Sache schon anfing, mir ziemlich weh zu tun. Eine Woche darauf, also kurz bevor ich endgültig den Kontakt abbrechen wollte, schrieb sie mir, daß sie bei M morgens vor dem gemeinsamen Frühstück einen Zettel fand, auf dem stand, daß er sie nicht heiraten werde, weil sie nicht seine Traumfrau sei. Nach einer Diskussion mit ihm, bei der er ihr sagte, daß sie ihm zu dick, doof und kindisch sei, packte sie ihre Sachen und zog kurzweilig wieder zu ihren Eltern, also Trennung nach 1 1/2 Jahren. Abends rief sie mich an und wollte sich bei mir ausweinen; da ich aber nicht die Bester-Freund-Masche fahren wollte, da ich das nicht ausstehen kann, teilte ich ihr offen mit, daß ich in sie verliebt und daher eine schlechte Schulter zum ausweinen sei, schließlich wäre ich selbst viel zu subjektiv in dieser Angelegenheit. Nach einigem hin und her verabredeten wir uns so, daß sie am 18. Februar zu einem etwas längeren Urlaub bei mir vorbeischauen wollte. Am 16. rief ich sie also an, wann sie denn am Sonntag vorbeikommen wolle. Zuerst meinte sie, daß sie sich nicht so gut fühle, ich merkte aber sofort, daß sie mich belügt und nach einigem Bohren gestand sie mir, daß sie es wohl doch och einmal mit M probieren werde. Daraufhin brach ich, tiefst enttäuscht, den Kontakt zu ihr ab und schrieb ihr eine letzte Mail, in der ich ihr einige Sachen vorhielt.
    Am 22. erhielt ich von ihr einen handschriftlichen Brief, in dem stand, daß sie samstags mit M in Hamburg gewesen und alles ganz schön gewesen wäre, sie sogar bei ihm auf der Couch übernachtet hätte, er ihr aber am nächsten Tag mitteilte, daß er ein zweifelndes Gefühl habe wenn sie da sei und er doch nichts mehr von ihr wolle außer vielleicht einer Freundschaft. Daraufhin machte sie erneut mit ihm Schluß und schrieb mir den Brief, in dem sie schrieb, daß mir nicht das Gefühl geben wolle, ich wäre das Ersatzrad und ähnliches, ihr alles furchtbar Leid tue, sie wieder Kontakt mit mir wolle und erstmal eine Woche nach Spanien in den Urlaub führe.
    Kurz vor ihrem Urlaubsantritt telefonierten wir miteinander, ich sagte ihr, daß ich sie trotz allem noch liebte, was auch stimmte, und wir telefonierten nochmal, als sie aus dem Urlaub zurückkam. Das war am 8.3; vom 10.-11. war sie bei mir in Rostock zu Besuch. Wir hielten kurzzeitig Händchen und liefen in Warnemünde am Strand Arm in Arm, als sie aber fahren wollte und ich sie innig umarmte meinte sie, wie so oft vorher, zu mir, daß sie noch nicht wisse wo das hinführe und sie noch Zeit brauchte. Sonntags erzählte sie mir ebenfalls beim Spazierengehen, daß sie M über eine Internetplattform kennen gelernt habe und auf seinem Account gewesen sei, um sein Profil anzuschauen und dort immer noch stehen würde, daß er seine Traumfrau gefunden habe. Das hat mich natürlich ziemlich gekränkt.
    Montags hab' ich sie den ganzen Tag vermißt und ihr abends eine Email geschrieben, wie sehr ich sie doch liebe und vermisse. Kurz danach loggte ich mich ebenfalls auf dieser Plattform ein (sie wußte nicht, daß ich dort ebenfalls registriert war) und konnte anhand ihrer PLZ, Alter und Vorlieben schnell ihren Accountnamen rausfinden. Da das Schreiben bei diesem Dienst kostenpflichtig ist, weichen viele darauf aus, sich gegenseitig Nachrichten mit @Account: Nachricht im Motto zu schreiben. Bei ihr stand: @m.....: volltreffer... war nicht schwer zu erkennen, oder? wie geht es dir? ich hoffe doch gut?
    Also ging ich auf den Account von M, dort stand im Motto sinngemäß "D, bist du es?" Ich war irgendwie total fertig.
    Dienstags rief ich sie an, wir diskutierten ausführlich darüber und ich fragte sie, ob sie, unabhängig von ihrem momentanen angeblichen Gefühlschaos, sich vorstellen könne, mit mir zusammen zu sein, worauf ein spontanes Ja kam. Nach einem kurzen Hin und Her sagte ich ihr, daß mir dann nichts anderes übrig bleibe als ihr zu vertrauen und hielt mich auch daran. Jedenfalls bis Donnerstag.
    Donnerstags nämlich besuchte sie mein Profil, ich hatte ihr zwischenzeitlich mitgeteilt, daß ich dort auch angemeldet bin. Da wir telefonisch eine "Kontaktsperre" für eine Woche vereinbarten, tröstete ich mich damit, daß ich nochmal auf ihren Account ging. Dort stand dann bei "Suche" "Männer von 27 bis 38". Montags stand dort von 22 bis 38. Dementsprechend habe ich mich wieder gefühlt und mich nach vorheriger Ankündigung bei ihr abends telefonisch gemeldet und ihr so ziemlich alle Vorwürfe gemacht, die man machen kann, denn für mich sah die Situation so aus:
    1.) Wenn sie ihren Freund darüber kennen gelernt hat, warum muß er dann erst fragen, ob sie sich hinter dem Account versteckt, der seine Seite besucht hat? Handelt sich, für Insider sozusagen, übrigens um eine Plattform mit 24 am Ende, also mit selbstgewähltem Pseudonym. :zwinker: Ergo: sie hat sich ein komplett neues erstellt.
    2.) Sie hat das Alter geändert, also sucht sie aktiv, von wegen "ich brauch noch Zeit um über M hinwegzukommen", ihr Standardargument mir gegenüber seit der Trennung.
    Zuerst bestritt sie die Sache mit dem Alter, dann meinte sie, sie hätte es hochgesetzt, weil so viele Nachrichten von Jugendlichen in ihrem Postfach wären und sie die nicht wolle usw. Nach ziemlichen Angriffen meinerseits sagte ich ihr schließlich, daß sie sich bis Freitag den 23. entscheiden solle, ob sie wieder weiter M nachhängen wolle oder zu mir kommen. Weinend meinte sie, daß sie sich melden werde.
    Vorhin war sie wieder für ca. 30 Sekunden online.

    Ich weiß jetzt gar nichts mehr bezüglich dieser Frau; persönlich hab ich den Eindruck, daß sie sich einfach an M klammert und nicht loslassen kann, andere Freunde in meiner Umgeung meinen, daß das nur eine gewiefte Masche von ihr sei. Auf jeden Fall kann ich nicht mehr, die ganze Sache macht mich langsam irgendwie krank. Vielleicht kann mir einer von Euch weiterhelfen oder kennt ähnliche Fälle, wäre dankbar.

    Liebe Grüße aus HRO,


    Chris
     
    #1
    cr145, 17 März 2007
  2. mail-alex
    mail-alex (35)
    Benutzer gesperrt
    79
    0
    0
    Single
    Ich denke du solltest dich nicht weiter in die Sache reinsteigern, sie liebt dich nicht und damit ist es auch schon gegessen. Würde meine Zeit nicht mit einer vergeuden die nicht weiss was se will.
     
    #2
    mail-alex, 17 März 2007
  3. flubbi
    flubbi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Single
    hmpf, also so einfach abtun würde ich das nicht, vor allem, da du sagst, du liebst sie.
    wie siehts denn aus, wenn du mal den kontakt ganz abbrichst und ihr sagst, sie solle sich melden, wenn sie sich klar entschieden hat? :/
    oh, sehe grad nochmal, dass du ihr ein ultimatum gesetzt hast und sie sagte, sie würde sich melden... ich denke, du solltest da jedenfalls wirklich warten, bis sie das tut und sie dann als erstes ganz klar fragen, ob sie weiß, was sie will.
    Mehr weiß ich dir leider auch nicht zu raten :kopfschue
     
    #3
    flubbi, 17 März 2007
  4. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ungwissheit ist glaube ich der schlimmste Zustand, der einzige in dem man nicht eindeutig weis was man tun soll. Ich würde mir selbst ein Ultimatum setzen ab wann ich sie abschreibe. Für den Fall einer unentschlossenen halbscharigen Antwort.
     
    #4
    -Snoopy-, 17 März 2007
  5. schoenefrau
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Liebe ist nicht so rational, dass du einfach ein Ultimatum setzen kannst und sie dann vergessen. Es kann sein, du denkst, sie vergessen zu haben und eines Tages siehst du sie wieder oder denkst einfach nur an sie und dir zerreist es das Herz dabei.
    Du liebst sie. Sie dich den Beschreibungen nach auch. Sie ist in einer schwierigen Situation. Gib ihr noch ein bisschen Zeit.
     
    #5
    schoenefrau, 17 März 2007
  6. cr145
    cr145 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    Single
    Das "Problem" ist, daß ich diese Frau halt einfach wirklich liebe, und zwar, so bekloppt sich das irgendwie anhört, gerade wegen ihren angeblichen Nachteilen... ich mag etwas drallere Frauen, ihre "kindische" Art sowieso und das, was M als "doof" bezeichnete, ist nach mM nichts weiter als ihre natürliche und eigentlich ungekünstelte Art. Bei ihr ist es nicht so, daß man einfach sagt "sieht gut aus und ist ganz nett, die ist ein Versuch wert", sondern irgendwie mehr. Ich hab' zu ihr einen Draht und eine Verbindung, wie ich's noch nie zu einer Frau hatte. Und ich weiß auch irgendwie genau, daß, falls sie am Freitag wieder meint, sie brauche mehr Zeit, ich wohl auch wieder einknicke. Ich komme bloß mit dieser Ungewißheit nicht klar, und das frißt mich irgendwie auf. Jedes Mal, wenn ich ihr wieder vertraue, bringt sie wieder so einen Bock, indem sie mich zuerst anlügt oder halt was anderes macht, ich sie widerlege und sie dann wieder anfängt zu weinen. Sie hat mir mal gesagt, sie hätte wahnsinnige Angst vor Veränderungen und Einsamkeit, und beides kaufe ich ihr auch ab. Ich zweifel bloß in manchen Momenten daran, ob sie das ehrlich weiß.
    Wie Snoopy schon schrieb, die Ungewißheit ist das Schlimme. Ich könnte relativ gut damit leben, wenn sie mir einen Korb verpaßt, aber dieses Rumgeeier ist das nervige dabei.
    Mit ihrem Besuch war das genauso: zuerst meinte sie, sie müsse sich das noch überlegen, bis ich praktisch bestimmt habe, daß sie kommen soll ("ruf mich morgen an und sag mir wann du kommst" war mein letztes Wort statt "überleg dir ob du kommen willst"). Vielleicht braucht sie auch ab und zu so Ansagen, ich weiß es nicht. Ich weiß im Moment bezüglich ihr gar nichts, und das macht mich so verrückt. Ich würde ihr gerne alles geben, und sie weiß auch, daß ich die letzte Person bin, die ihr weh tun will, aber ich weiß halt nicht, was sie will. Und diese Wartezeit ist so extrem schlimm, weil man sich doch immer wieder Sorgen macht, gerade, da sie mit ihrem Ex anscheinend irgendwie noch in Kontakt steht, obwohl sie beteuert, daß sie mit ihm eigentlich gar nichts mehr zu tun hat.
     
    #6
    cr145, 17 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungsanbahnung verängstigter Frau
Leichner
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Februar 2015
20 Antworten
stormy_1987
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2012
21 Antworten
dupraine
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Juni 2007
6 Antworten