Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • tim040674
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Single
    4 August 2007
    #1

    Beziehungsanfänger mit 33 - Frage nach den Gründen

    Ab und zu heißt es hier ich solle mir über die Gründe Gedanken machen. Ihr kennt mich zwar nicht. Aber mir kommen so schnell keine Gründe in den Sinn. Was meint Ihr woran es liegen könnte?
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    4 August 2007
    #2
    Einfach noch nicht die Richtige gefunden? :zwinker:
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    4 August 2007
    #3
    Zu so einer Frage fällt mir nur ein: Zu wenig selbstbewusstsein?

    Ansonsten:
    Verzweifelt eine Frau zu suchen, denn das spüren die und nehmen reiss aus,
    "zu" nett sein -> seine Bedürfnisse immer hinten anstellen, zu anhänglich sein usw.,
    in dem Denken leben "ganz oder gar nicht", also das man schwer eine Frau kennenlernt weil man zu fixiert auf diesen Gedanken ist,
    zu schüchtern sein und nie auf die Leute zu gehen bzw nie aus dem Haus gehen,
    nicht die Richtige gefunden :zwinker: usw usf.
    EDIT: vielleicht ungepflegtes auftreten, abschreckendes Verhalten/hobbys
     
  • Erwin82
    Erwin82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    4 August 2007
    #4
    ja, ich glaube ein großes problem ist frauen als potentielle geschlechtspartnerinnen zu betrachten. ich bin glücklcierweise mittlerweile soweit frauen als normale mitmenschen zu betrachten, früher war das anders. nicht dass ich jetzt mehr erfolg hätte in sachen beziehungen oder so, aber ich fühle mich dabei wohler.

    Bei mir ist das problem vielleicht fehlendes selbstbewusstsein, oder zumindest ist das ein vorgeschobener grund. Ich habe schlechte erfahrungen gemacht und will das nicht wiederholen, von daher blocke ich automatisch ab wenn irgendwas in richtung beziehungen abdriftet. und da ich frauen mittlerweile 'nur' noch als normale mitmenschen ansehe und nicht unbedingt als sexuell aktive wesen ist das eigentlich auch in der hinsicht sehr erfolgreich.

    hinzu kommt vielleicht dass ich eine naturwissenschaft studiere. andererseits glaube ich nicht dass das so viel auswirkungen darauf hat, schließlich gibts genügend mitstudneten mit freundin.

    solange der TS hier nicht irgendwie was über sich erzählt ist es natürlich nicht so einfach da gründe zu finden. jeder hat andere. und jeder kann mit dem thema besser oder shclechter umgehen. Ich dachte zeitweise mit dem thema komplett abgeschlossen zu haben, aber dann gibts tage wo das wieder hochkommt und man sich bewusst wird dass man doch letztendlich nichts geschafft hat sondern eher nur verdrängt. Ich bin zwar immer noch der festen überzeugung dass es für eine frau nicht von vorteil sein kann mit mir zusammenzusein, andererseits sehnt man sich doch nach zweisamkeit. Irgendwie dumm, aber gut. Irgendwie ist jeder dumm.

    Ich hoffe das Problem dann in den nächsten 8 jahren abgearbeitet zu haben. hoffen wir dass dabei keine geachtete mitemschen/frauen zu schaden kommen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste