Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • zuckermausi
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    in einer Beziehung
    4 Oktober 2006
    #1

    Beziehungsangst ?

    hallo erstmal!
    am besten fang ich mal von vorne an...ich bin jetzt endlich mit meinem freund zusammengekommen,hat ganz schön lange gedauert :zwinker:
    naja,alles ging schließlich von ihm aus,sowohl der erste kuss,als auch die endgültige frage ob ich mit ihm zusammen sein will :herz: :grin: :smile:
    das problem ist nur,dass wir zwar jeden tag im icq miteinander reden oder am telefon,ich ihn aber am letzten freitag vor einer woche das letzte mal gesehen habe :cry:
    manchmal kommt es mir so vor, als wenn er totale beziehungsangst hätte...er ist manchmal irgendwie total abweisend...ich weiß das er darunter leidet,dass sich seine eltern getrennt haben,kann es sein,dass er deshalb irgendwie angst vor einer beziehung mit mir hat ?
    wenn wir zum beispiel allein sind,dann ist er total zärtlich und ganz lieb...er hat mich auch schon seinen freund als neue freundin vorgestellt...und dann wiederum ist er abweisen,ist abends zu müde um noch was zu machen....

    was sagt ihr dazu?
    oder war jemand von euch schonmal in der selben situation?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Beziehungsangst?
    2. Beziehungsangst
    3. Beziehungsangst
    4. beziehungsangst
    5. Beziehungsangst?
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.426
    218
    345
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2006
    #2
    wieso seht ihr euch denn nicht so oft?
    Sieh es mal nich gleich als "abweisendes" Verhalten, vielleicht wäre er gern mit Dir zusammen, ohne gleich ausgehen zu müssen?

    :engel:
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    4 Oktober 2006
    #3
    Seltsames Verhalten...
    Und wenn du einfach zu ihm fährst? Und ihr dann den Abend gemeinsam verbringt? :zwinker:
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2006
    #4
    Ohne jetzt wild irgendetwas in deinen Freund hineinzuinterpretieren: Ja, könnte sein. Denke schon.

    Wenn die Trennung seiner Eltern noch recht frisch ist, ist es sicher nicht einfach für ihn. Na ja, was sag ich, kommt drauf an, was er für eine Bindung zu ihnen hat und wie sie sich getrennt haben ... dann kann's auch noch in ein paar Jahren schlimm für ihn sein. Aber das ist wohl ein anderes Thema ...

    Jedenfalls kann es natürlich sein, dass er Angst hat - wenn auch nur unterbewusst - dass er wieder von jemandem "verlassen" wird. Da wäre die Freundin natürlich die erste Adresse.

    Aber so wie du es beschreibst, kommt es mir auch eher "normal" vor. Wenn er müde ist, ist er halt müde. Er hat dich seinen Freunden als Freundin vorgestellt - sowas finde ich immer schon mal sehr, sehr gut.
     
  • User 65998
    Meistens hier zu finden
    327
    148
    293
    nicht angegeben
    4 Oktober 2006
    #5
    Hi zuckermausi,
    das kommt mir schon ein bisschen bekannt vor, ich glaube, ich war am Anfang meiner Beziehung auch so ähnlich drauf wie dein Freund (ist jetzt drei Jahre her).
    Zu Beginn weiß man ja noch gar nicht so genau, wie der andere sich die Beziehung vorstellt, überlegt ständig, ob man den anderen nervt, wenn man öfter anruft. Bei mir kam auch noch dazu, dass ich mich plötzlich massiv in meiner Eigenständigkeit eingeschränkt gefühlt hab, was bestimmt nicht daran gelegen hat, dass ich meinen Freund nicht interessant und toll gefunden hätte. Es war nur eine solche Umstellung, jemanden zu haben, der mir seine ganze Aufmerksamkeit schenken und alles mit mir zusammen erleben wollte. Hat eine Zeit gedauert, bis ich mich richtig fallen lassen konnte, im ersten Jahr wollte ich noch nicht mal seinen Geburtstag mit ihm feiern.
    Klingt im Nachhinein echt bescheuert, :kopfschue aber ich kann deinen Freund sehr gut verstehen!
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    5 Oktober 2006
    #6
    Nicht nur das. Möglicherweise hatte er auch bisher schlechte Beziehungserfahrungen gemacht.
     
  • sadsandy
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Oktober 2006
    #7
    Mein Freund leidet an Beziehungsangst und will sich, wenn es das nächste Mal wieder richtig schlimm wird, auch psychologische Hilfe holen. Auslöser bei ihm sind die schlimmen Erfahrungen mit der Scheidung seiner Eltern. Könnte bei deinem Freund also durchaus auch so sein. Früher hat alleine schon ein "Ich liebe dich" bei ihm heftigste Panik ausgelöst, mittlerweile hat sich das gebessert und ich hoffe, dass er weiterhin Fortschritte macht.

    Mein Freund ist wegen seiner Beziehungsangst manchmal auch abweisend zu mir, obwohl er es gar nicht will. Aber er kann nicht anders, zumindest noch nicht. Zum Beispiel kann er nicht öfter als 2x hintereinander bei mir übernachten (wenn es nicht unbedingt sein muss, wegen Urlaub etc.). 3x würde ihn schon extrem einengen und es würde wohl wieder Panik bei ihm aufkommen, die teilweise so weit geht, dass er nahe am Schlussmachen ist.
    Rede doch mal mit deinem Freund darüber, vielleicht sagt er dir dann auch, ob er vor irgendetwas Angst hat. Hat mir viel geholfen meinen Freund besser zu verstehen.
     
  • Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.886
    123
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2006
    #8
    hör auf mit ihm über icq zu reden!das geht an der realität vorbei und man kommt auf ein komisches level im umgang miteinander!probiert einfach öfter was im realen leben zu machen!
    und dann redet und redet und redet!
     
  • ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    0
    in einer Beziehung
    5 Oktober 2006
    #9
    Vielleicht braucht er auch einfach seine Freiheit und viel Zeit für sich?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste