Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskiller Entfernung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sandra0902, 2 Dezember 2004.

  1. Sandra0902
    Gast
    0
    Da ich schon einpaarmal auf meinen nicht vorhandenen Beziehungsstatus angeschrieben worden bin, schreibe ich jetzt hier mal etwas dazu.

    Ich bin vor gut 1 Jahr aus beruflichen Gründen nach Norddeutschland gezogen.
    Wir wollten zu dem Zeitpunkt unser Haus so schnell wie möglich schuldenfrei haben. Mein Mann und meine Kinder, 14 und 11, sind in Bayern geblieben.
    Mein Mann ebenfalls aus beruflichen Gründen und meine Kinder sollten nicht aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen werden. Außerdem habe ich hier auch viel Schichtdienst.

    Es mag vieleicht sein das unsere Beziehung schon damals einen leichten Knacks bekommen hatte. Schließlich sind wir fast seit unserer Jugendzeit zusammen.
    Das erste Kind kam auch schneller als gewollt. Wobei ich aber gleich sagen will, das ich es nicht bereue.

    Aber durch die Zeit der Trennung, ich kann auch nicht jedes WE nach Hause fahren, hat sich doch einiges stark verändert. Und so kann ich momentan eigentlich keinen richtigen "Beziehungsstatus angeben.
     
    #1
    Sandra0902, 2 Dezember 2004
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hmm ihr scheint euch ja beide für diese distanz Beziehung entschieden zu haben...warum bist du weggegangen? warum wollte dein mann dir nicht folgen..?.
    es ist schwer in dieser situation eine rat zu geben...
    liebst du deinen mann denn noch?
    wenn nicht dann solltet ihr euch trennen...kinder sind kein grund für immer zusammen zusein...zumal dein mann das doch gut im griff hat...
    wie steht es um seine gefühle zu dir? sind die auch eher abgekühlt?
    wenn ihr eure ehe retten wollt solltet ihr euch öfter sehen bzw. wieder zusammen ziehen... :engel:
    lg schaky
     
    #2
    Schaky, 3 Dezember 2004
  3. Sandra0902
    Gast
    0
    Das sehe ich eigentlich auch so. Obwohl sie sollen möglichst nicht darunter leiden. Aber es bringt auch nichts wenn sie unter einer Beziehung leiden in der es nicht mehr stimmt.

    Ob ich meinen Mann noch liebe? Liebe ist ein Wort das man immer so schnell sagt. Ich mag ihn noch, ja. Aber die Beziehung ist halt abgekühlt.
    Mit Anfang zwanzig habe ich da auch noch anders drüber gedacht.
    Wenn man heiratet denkt ja schließlich niemand an Scheidung.
    Aber momentan denke ich eine endgültige Trennung waere wohl besser.
     
    #3
    Sandra0902, 3 Dezember 2004
  4. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Es sieht für mich so aus, als hättet ihr unabhängig von einander bereits eine eigen Präsenz aufgebaut.
    Du sagst selbst, die Beziehung ist abgekühlt und auf die Entfernung, läßt sich eine Erneuerung schlecht berwekstelligen.
    Um für alle die beste Lösung zu finden...wäre ein gemeinsames Gespräch (bei dem meiner Meinung nach auch die Kinder zu gehören) von nöten. Eine gemeinsame/ getrennte zukunft sollte schnellstmöglich geklärt werden, auch der Kinder zu liebe. So eine Famielie auf entfernung zusammenzuhalten erscheint mir auf Dauer nicht möglich.

    Bella
     
    #4
    User 20345, 3 Dezember 2004
  5. Dreamerin
    Gast
    0
    Doch ich kenn ein Paar, wo es wunderbar geklappt hat.

    Er war Soldat und wurde nur rumversetzt.
    Sie war selbstständig und ist zu Hause geblieben.

    Jetzt mit über 45 sind sie zusammen gezogen.

    Zwei Kinder um die 20 Jahre haben sie auch.

    Es GEHT!
    Nur wenn man denkt, man liebt nicht mehr, hat es keinen Sinn!
     
    #5
    Dreamerin, 3 Dezember 2004
  6. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Deine Entscheidung steht wohl schon ziemlich fest, oder?
    Ich würde dir von dem, was du so schreibst, total zuraten. Du hast auch nur ein einziges Leben und solltest nicht in einer kaum noch vorhandenen Beziehung deine wertvollen Jahre absitzen müssen.
    Wegen der Kinder würde ich sagen, dass die doch auch ganz genau spüren, dass euer Bezihungsstatus im Moment mehr als unklar ist. Da ist es auch ihnen gegenüber fairer die Situation vollständig zu bereinigen.
    Achso, und bei dem klärenden Gespräch würde ich, glaube ich, die Kinder nicht dazu bitten. Das klingt jetzt hart, aber IHR müsst entscheiden, ob ihr euch trennen wollt oder nicht. Das ist nicht die sache der Kinder! Bei Kindern ist fast immer der Reflex, dass sie möchten das mama und papa zusammenbleiben. egal, wie schlecht es steht.
    Ihr solltet sie erst dazu nehmen, wenn ihr die Modalitäten besprecht: bei wem bleiben die Kinder, wie und wie oft können sie den anderen besuchen, altersgemäß erklären, warumihr euch zur trennung entschlossen habt , usw.
     
    #6
    Cake, 3 Dezember 2004
  7. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Natürlich denke auch ich nicht, dass man wegen der Kinder eine unglückliche Ehe führen sollte, ausserdem bietet eine solche auch kein gutes Elternhaus.
    War euer erstes Kind auch der hauptsächliche Grund eurer Heirat? Wie verhält er sich dir gegenüber? Kannst du ihm noch vertrauen oder ist auch er gefühlskalt dir gegenüber ? Was hält er von der räumlichen Trennung? Und war vor deinem Weggang die Ehe wirklich in Ordnung?

    Ich kann nicht einschätzen wie eure Beziehung vor deinem Wegzug war, aber für mich klingt es nach kapitulieren vor einem absehbaren Problem. Eine Beziehung braucht Nähe, man braucht Dinge die man teilt. Aber war eure Ehe vor deinem Weggang wirklich intakt? Oder hast du vielleicht auch das Gefühl, etwas zu verpassen, weil ihr so früh zusammengekommen seid und hauptsächlich wegen dem Kind geheiratet habt?

    Vorübergehend (auch für längere Zeit, kenne einige Beispiele) ist eine Distanz sicher schon zu überwinden, allerdings braucht man auch die Aussicht, dass sich dies mal ändern wird...
    Es ist klar dass du jetzt so fühlst, bei ständiger räumlicher Trennung zerreißt einfach die emotionale Bindung.

    Hattest du geplant, für immer dort zu bleiben?
    Du bist doch aus wirtschaftlichen Gründen in den Norden gezogen. Ist eine Rückkehr denn wirklich unmöglich? Ich meine, wirtschaftliche Gründe dürften ja nicht mehr die Rolle spielen, da eine Scheidung so oder so ruinös ist. Oder bist du einfach nicht bereit deine neue Existenz für deine Familie aufzugeben? Ich nehme an ihr habt ein Haus in Bayern und deshalb möchte er nicht zu dir kommen, oder? Einer von euch beiden müsste schon einen Schritt machen...

    Eine Ehe bedeutet immer auch Verantwortung, die Verpflichtung nicht vorschnell das Handtuch zu werfen (natürlich nicht bis zur Selbstaufgabe, das eigene Leben muss trotzdem im Vordergrund stehen).
    Denn das passiert heutzutage einfach zu oft, der Brief vom Anwalt eines Partners als Scheidungsmitteilung, ohne dass vorher auch nur einmal über Trennung gesprochen wurde. Und das wahrscheinlich nach der Lektüre eines Cosmopolitan-Artikels wie "Lebe dein Leben - jetzt!". Ein Unlustgefühl darf nicht zu einer unüberlegten Trennung führen, auch wenn das das deutsche Scheidungsrecht solche Spontanentscheidungen fördert...Zumindest er wird kaum eine Chance auf einen Neuanfang haben.

    Ich weiß, das klingt jetzt hart und ungerecht, aber so kam es für mich beim ersten Lesen rüber.
    Aber sicher hast du schon ewig über der ganzen Sache gegrübelt, trotzdem du schreibst nichts über eine Aussprache, Paartherapie (na ja, bei der Entfernung wohl unmöglich) o.ä.

    Ich denke es gibt noch einige Mittel und Wege, eure Ehe zu retten, wenn euch wirklich etwas daran liegt. Auf Dauer kann es aber über eine solche Distanz nicht funktionieren, da stimme ich vollkommen zu. Die Frage ist eben wo jeder von euch seine Prioritäten setzt.

    Da ich eben all diese Details nicht kenne, werde ich mich davor hüten, von einer Trennung zu- oder abzuraten. Es ist dein Leben, niemand kann von dir verlangen, eine unglückliche Ehe weiterzuführen, dadurch deine Lebensträume zu zerstören o.ä., nur um eine Familie oberflächlich zu erhalten.
    Doch vielleicht ist nicht alles so so verbaut wie du denkst. Solange du aber weit weg von ihm allein über diese Sache grübelst, wirst du sowieso immer zum selben Schluss kommen.

    Du bist in einer schlimmen Situation, und keiner kann dir diese Entscheidung abnehmen. Ich hoffe das Beste für dich und wünsche dir Kraft, egal ob für einen totalen Neuanfang mit einem neuen Leben oder einen nochmaligen Versuch, das alte zu retten.
    Jedenfalls fühle ich mich darin bestätigt, nie zu heiraten...
     
    #7
    Lautreamont, 3 Dezember 2004
  8. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @lautrement...ich glaub da sind nicht mehr genug gefühle im spiel als das eine paartherapie noch helfen könnte

    ich denke ihr beiden habt euch einfach auseinander gelebt....ich finde deinen schritt gut...du kannst nicht für immer in dieser unklaren situation verharren...und ich denke das man am anfang der beziehung immer denkt das es ewig hält...
    rede mit deinen mann über die trennung und danach mit euren kindern...
    wär net wenn du uns auf dem laufenden hälst
    lg schaky
     
    #8
    Schaky, 3 Dezember 2004
  9. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, dein Status ist schon richtig.
    Wie solltest du ihn angeben, wenn du ihn nicht mal selbst weißt ...

    Vielleicht kann die räumliche Trennung auch eine Phase der Selbstfindung sein. In der du dir darüber bewusst wirst, was du wirklich willst.

    Es ist mir auch klar, dass dein Job dich sehr beansprucht und dir nicht viel Zeit zum nachdenken lässt (ich glaube, ich kenne deinen Job, denn als Krankenschwester bräuchte man wohl kaum von Bayern nach Norddeutschland zu ziehen, um einen guten Job zu bekommen ... :link: )

    Nutze die freien Momente, um zur Ruhe zu kommen und dir bewußt zu werden, was du wirklich willst.

    Du bist jung, hübsch und erfolgreich. Dir stehen alle Türen offen.
    Die richtige Tür zu finden ist halt schwer ...
     
    #9
    waschbär2, 3 Dezember 2004
  10. Sandra0902
    Gast
    0
    Erst einmal Danke für die rege Beteidigung.

    Auch wenn ich hier eigentlich nur meine Situation etwas erklären wollte.

    Zu den einzelnen Punkten:
    1.) Ja es gefällt mir hier jetzt sehr gut, sowohl bei der Arbeit als auch mit meinem neuen Bekanntenkreis. Und ich möchte auch hierbleiben.

    2.) Von Paartherapien halte ich selber eigentlich nicht sehr viel. Ich möchte es aber auch niemenden ausreden, wenn sie es versuchen möchten.

    3.) Wir haben nicht nur wegen unseres ersten Kindes geheiratet, aber es war mit ein Grund.

    4.) Die endgültige Ausprache wird es wohl geben. Und ich nehme an sogar recht bald. Wahrscheinlich zum Jahreswechsel hin. Und dann müssen wir es den Kindern gemeinsam erzählen. Durch eine Trennung soll ja keine Feindschaft entstehen. Und wir sollten so gut wie möglich beide weiterhin für die Kinder dasein.
     
    #10
    Sandra0902, 3 Dezember 2004
  11. User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    103
    4
    Single
    Meine meinung zu dem Thema ist dass auf diese Entfernung wohl ne gewisse Sehnsucht da sein sollte als grundlage für eine Beziehung.

    Was ich dabei allerdings ned beurteilen kann ist die sache ob es in einer so langen partnerschaft zu einer gewöhnung kommen kann ,und man dann zwar gern zusammen ist abner auch mal ne zeitlang alleine sein kann ohn den anderen gleich total zu vermissen,also mal nen gewissen abstand braucht.
     
    #11
    User 2404, 5 Dezember 2004
  12. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich wollte nochmal loswerden das ich es gut finde was du machst...in deiner situation ist es wirklich das beste..
    darf ich fragen ob vielleicht noch ein anderer mann mit im spiel ist...oder ob du diese entscheidung triffst weil du wirklich kaum noch gefühle für deinen mann hast?...
    ich hoffe du postest nochmal hier wenn íhr euch ausgesprochen habt

    lg schaky
     
    #12
    Schaky, 5 Dezember 2004
  13. Clooney
    Gast
    0
    Lässt sich das auf die Entfernung gut machen? :confused:
     
    #13
    Clooney, 7 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungskiller Entfernung
Smokey89
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2016
72 Antworten
anonymo
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 August 2016
38 Antworten
Mele
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Dezember 2014
14 Antworten